Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1
    Redakteur

    gulli:Redaktion

    Avatar von Julian
    Registriert seit
    Jul 2010
    Ort
    RLP
    Beiträge
    54
    Danksagungen
    12

    Standard Chinas Regierung räumt Existenz einer IT-Spezialeinheit ein

    Die chinesische Regierung hat erstmals die Existenz eines staatlichen Hacker-Teams bestätigt. Die sogenannte „Blaue Armee“ besteht laut Ministeriumssprecher Geng Yansheng aus 30 Elite-Spezialisten, die jedoch ausschließlich für die Abwehr von Cyber-Attacken zuständig sei. Für Experten ist das kleine Geständnis jedoch ein Warnschuss.

    zur News

  2. #2
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Chinas Regierung räumt Existenz einer IT-Spezialeinheit ein

    China gibt also die Existenz einer Abteilung zu, die jedes westliche Land sowie die Russen seit Jahren in vermutlich 10 bis 100 facher Personalstärke betreibt und für Experten ist das ein Warnschuss?
    Was kommt als nächstes?

  3. #3
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Chinas Regierung räumt Existenz einer IT-Spezialeinheit ein

    Das ist eine sog. "Nicht-Nachricht". Also eine "News", die nicht neu ist und sich darum selbst ad absurdum führt. Jedem, der über ein Mindestmaß an Hausverstand verfügt, ist klar, dass China selbstverständlich über eine staatliche Hacker-Einheit verfügt. Es wäre (seit langem) mehr als blauäugig, irgendetwas anderes zu behaupten. Das ist in etwa so, als ob man die Existenz der CIA bestreiten würde.

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2011
    Beiträge
    371
    Danksagungen
    3

    Standard Re: Chinas Regierung räumt Existenz einer IT-Spezialeinheit ein

    Japp, völlig korrekt.

    Da finde ich auch, dass der Artikel etwas biased ist.

    Man kann China sicherlich vieles vorwerfen, aber nicht, dass sie Hacker nutzen - selbst dann nicht, wenn's zum Angriff ist, denn das die USA und Israel das ebenfalls in sehr besorgniserregender Weise tun ist spätestens seit Stuxnet wohl mehr als nur eine Vermutung.

    Ein kluges Land rekrutiert seine Hacker, um ihre Know-How zu nutzen. Nur ein dummes Land verurteilt sie zu langen Haftstrafen...

  5. #5
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Chinas Regierung räumt Existenz einer IT-Spezialeinheit ein

    @DenKe: WAS ist korrekt?? Nachdem du direkt nach mir gepostet hast, scheint deine Aussage mein Posting zu bestätigen. Aber dann schreibst du "Man kann China sicherlich vieles vorwerfen, aber nicht, dass sie Hacker nutzen". WTF??? Natürlich wird Hacking von China auf staatlicher Ebene betrieben. Vielleicht denkst ein bißchen nach, bevor du postest? Cheers.

  6. #6
    Mitglied Avatar von Dankeschön
    Registriert seit
    Oct 2007
    Beiträge
    611
    Danksagungen
    17

    Standard Re: Chinas Regierung räumt Existenz einer IT-Spezialeinheit ein

    Welches Land tut das nicht ?!

  7. #7
    Mitglied Avatar von BlacK-ZeRo
    Registriert seit
    Jun 2006
    Beiträge
    1.637
    Danksagungen
    22

    Standard Re: Chinas Regierung räumt Existenz einer IT-Spezialeinheit ein

    Die Angabe, dass sie nur 30 Leute haben finde ich schon etwas lächerlich, wer nimmt denen denn das ab...

  8. #8
    Mitglied Avatar von TalkToFrank
    Registriert seit
    Feb 2009
    Beiträge
    1.393
    Danksagungen
    19

    Standard Re: Chinas Regierung räumt Existenz einer IT-Spezialeinheit ein

    Zitat Zitat von BlacK-ZeRo Beitrag anzeigen
    Die Angabe, dass sie nur 30 Leute haben finde ich schon etwas lächerlich, wer nimmt denen denn das ab...
    Ich hatte eher an einen Schreibfehler gedacht so 3000 wäre ne realistische Zahl, bei einem Land welches knapp 1.000.000.000 Menschen Zählt.

  9. #9
    Gesperrt Avatar von markus4321
    Registriert seit
    Aug 2007
    Beiträge
    653
    Danksagungen
    5

    Standard Re: Chinas Regierung räumt Existenz einer IT-Spezialeinheit ein

    3000 ist auch noch zu wenig.
    China hat gigantische unterirdische Komplexe mit über 20.000 Arbeitern.
    Diese dienen eigtl. zur Koordinierung von Militarpolizei und co., zeigt aber wie sehr dieses Land auf Strategie setzt.

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    Feb 2011
    Beiträge
    164
    Danksagungen
    8

    Standard Re: Chinas Regierung räumt Existenz einer IT-Spezialeinheit ein

    Zitat Zitat von BudFudlecker Beitrag anzeigen
    China gibt also die Existenz einer Abteilung zu, die jedes westliche Land sowie die Russen seit Jahren in vermutlich 10 bis 100 facher Personalstärke betreibt und für Experten ist das ein Warnschuss?
    Was kommt als nächstes?
    eben
    Aber du kannst dir ja selbst an 10 Fingern abzählen, wem die Masse wohl mehr Glauben schenkt. Die Propagandamaschinerie läuft, und läuft, läuft......
    Und da "BigBrother" ja nun endlich auch offziell richtig pleite ist, muss man eben auf ALLE Ressourcen zurück greifen, die man über die Jahrzehnte "erobert" hat.

    Aber mal ne ganz dumme Frage: welches Ziel wird dabei verfolgt?
    Realistisch betrachtet kann es ja nur darauf hinaus laufen, China mundtot zu machen, in die Knie zu zwingen, damit die nach Möglichkeit alles umsonst für uns produzieren.

    Denn andersrum würden die westliche Welt ziemlich dumm aus der Wäsche gucken, wenn man die eigene Spoinagehardware wieder innerlandes produzieren und richtig teuer bezahlen müsste. Von Konsumelektronik mal ganz ab gesehen.

    Aber man hätte noch ne andere Option: man plättet und ebnet erst mal die jetzigen Krisenherde richtig ein, bis dort gar nichts mehr geht, und lagert die Industrie dann dahin aus, natürlich alles nur geliehen, ist klar. Und fürn Appel&Ei und paar 100$ Monat arbeitet man dann auch gern, Hauptsache, was zu essen aufm Tisch

    Apro "Warnschuss": Vor Institutionen wie die STASI wurden wir auch alle gewarnt und geimpft, aber welche persönliche Daten können wir heute wirklich noch selbst schützen? Geschweige denn wie leichtfertig viele Leute damit umgehen? Und wo ist jetzt gleich das Problem mit der Spionage?

    Begriffe wie Wirtschafts-/Finanzspionage z.B: existieren doch auch nicht erst seit gestern? Nur, bevor der Schatten auf einen selbst fällt, und man in´s Fadenkreuz gerät, gibt man erst mal schnell den anderen die Schuld. Und DAS funktioniert immer & immer wieder, selbst im ganz normalen Alltagswahnsinn.
    Was war jetzt gleich das "Problem" ?

  11. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2011
    Beiträge
    371
    Danksagungen
    3

    Standard Re: Chinas Regierung räumt Existenz einer IT-Spezialeinheit ein

    Zitat Zitat von ghost-of-me Beitrag anzeigen
    @DenKe: WAS ist korrekt?? Nachdem du direkt nach mir gepostet hast, scheint deine Aussage mein Posting zu bestätigen. Aber dann schreibst du "Man kann China sicherlich vieles vorwerfen, aber nicht, dass sie Hacker nutzen". WTF??? Natürlich wird Hacking von China auf staatlicher Ebene betrieben. Vielleicht denkst ein bißchen nach, bevor du postest? Cheers.
    Ich glaube, wir haben ein schlichtes Missverständnis.

    Nochmal meine Aussagen in Kurzform:

    Ja, China nutzt Hacker - wie jeder andere Staat auch.
    Nein, das kann man China nicht vorwerfen, weil es nichts "schlimmes" ist.

    Und den Satz mit dem Nachdenken lasse ich mal unkommentiert - oder wollen wir uns wirklich auf dieses Niveau begeben?!?

  12.  
     
     

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •