Ergebnis 1 bis 17 von 17
  1. #1
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Lauda - König

    Habe ich mich da gerade verhört???

    König zu Lauda nach einem Einspieler (also Kontext war da)

    ´ich möchte jetzt nicht nach den Gemeinsamkeiten zwischen Vincent van Gogh und Niki Lauda fragen´

    Ist ja nun extrem derbe, wie ich finde.....

    Habe ich mich da verhört?

  2. #2
    Gesperrt
    Registriert seit
    Nov 2005
    Beiträge
    3.319
    Danksagungen
    8

    Standard Re: Lauda - König

    Als Rosberg sein Cockpit und unter anderem auch den Feuerlöscher vorgestellt hat, meinte Lauda doch schon scherzhaft:"Zu meiner Zeit gab es das nicht...wie man sieht."
    König hatte dazu noch irgendwas genuschelt, weiß aber auch nicht mehr genau was.

    Die Beiden werden einfach nur einen Clown heute Morgen gefrühstückt haben.

  3. #3
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    (Threadstarter)

    Standard Re: Lauda - König

    Man vermutet ja heute, dass van Gogh unter Tinnitus litt und sich deswegen voller Verzweiflung das Ohr abgeschnitten hat
    Aber das vorhin war schon sehr deftiger ´Humor´ und erinnert mich an Oliver Pocher, der einfach mal was sagt ohne es vorher vom Gehirn filtern zu lassen...

    Gruss
    Tim

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    Nov 2005
    Beiträge
    17
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Lauda - König

    Der Lauda hat eh keine Ahnung. Unverständlich, warum der als Experte durchgeht. Alles, was er vor den Rennen sagt, ist falsch. Schlimm fand ich seine Meinung zu Hamilton. Er mockierte darüber, dass Hamilton einen L.A.-Lebensstil leben möchte und wie David Beckham eine Marke sein möchte. Seiner Meinung nach wäre das der Grund für Ham's Übermotivation in den letzten 2 Rennen, während Vettel der nette deutsche Junge wäre .

    Nun muss man den L.A.-Pimp-Lebensstil nicht mögen, aber jeder Rennfahrer hat das Recht, sein Leben so zu gestalten wie er möchte. Als ob der Bartschnitt was mit der Leistung im Rennwagen zu tun hätte.

    Außerdem knallt Hamilton Nicole Scherziger. Sage mir mal einer, was daran schlecht sein soll. Wahrscheinlich ist Lauda nur neidisch.

  5. #5
    Avatar von wellen
    Registriert seit
    Aug 2006
    Beiträge
    1.655
    Danksagungen
    7

    Standard Re: Lauda - König

    Niki Lauda ist dreifacher Weltmeister und seit den Neunzigern stetig in irgendeiner Funktion in der Formel 1 beschäftigt. Er mag zwar in letzter Zeit schon etwas eingerostet sein, aber ihm hier jetzt Ahnungslosigkeit zu unterstellen ist dann doch etwas dreist.

  6. #6
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    (Threadstarter)

    Standard Re: Lauda - König

    Lauda Air hat die hübschesten Saftschubsen - das ist bekannt
    Ausserdem kann der knallen was er will mit der Kohle - sieht man doch an Hefner - um den anzufassen muss man doch wirklich sehr schmerzbefreit sein

  7. #7
    Gesperrt Avatar von musv
    Registriert seit
    Jul 2008
    Beiträge
    5.638
    Danksagungen
    30

    Standard Re: Lauda - König

    Zitat Zitat von leboef Beitrag anzeigen
    Außerdem knallt Hamilton Nicole Scherziger. Sage mir mal einer, was daran schlecht sein soll.
    Nix, wer würde das nicht. Um das jedoch realistischer beurteilen zu können, müsste man die Tante mal nackig und ungeschminkt irgendwo sehen (was ich durchaus gern mal würde). Mit hinreichend viel Malkasten, qualifizierten schwulen Friseuren und Photographen (selbe sexuelle Ausrichtung) kriegt man zur Not auch eine unterdurchschnittliche Ruine als Beautyqueen durch.

    So, das war jetzt mein klischeefreier Beitrag ohne jegliches Schubladendenken.

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    Nov 2005
    Beiträge
    17
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Lauda - König

    "Zuerst möchte ich betonen, dass Niki in einer Ära fuhr, als Tote üblich waren. Nach seinem Horrorunfall am Nürburgring 1976 hat er selbst bereits die letzte Ölung erhalten. Wenn also jemand in der Position ist, um solche Kommentare abzugeben, dann ist es Lauda. Was ich damit sagen möchte ist, dass sich die Welt weiterdreht", meint Coulthard und findet, dass sich die Fahrweisen zu damals entscheidend geändert habe. "Als Niki in den Siebzigern Rennen fuhr, haben sich die Fahrer eine ganze Fahrzeugbreite Platz gelassen, um die Wahrscheinlichkeit eines tödlichen Ereignisses zu minimieren. Heutzutage lassen sich die Fahrer nur eine Haarbreite an Platz. Unfälle werden passieren."

    David Coulthart, Quelle

    "If you no longer go for a gap that exists, you're no longer a racing driver"

    Senna zu Stewart, Quelle

    Lauda ist der nette Erzählonkel bei RTL, dafür ist er da, dafür ist er beliebt. Seine Expertise dagegen ist veraltet.

  9. #9
    Mitglied Avatar von linkinpark2020
    Registriert seit
    Jan 2005
    Beiträge
    6.169
    Danksagungen
    1300

    Standard Re: Lauda - König

    Zitat Zitat von leboef Beitrag anzeigen
    Der Lauda hat eh keine Ahnung.
    Zunächst: Ich bin definitiv kein Lauda-Fan und finde die RTL-Übertragungen in der Regel grausam. Nur: Lauda keine Ahnung zu unterstellen, ist ein wenig dreist. Er ist näher an der Formel 1 und versteht mehr von der Materie (auch, was hinter den Kulissen abläuft) als wir es allesamt tun. Vielleicht war Hamiltons Aktion gegen Button am Wochenende nicht lebensgefährlich, eins war sie aber mit Sicherheit: vollkommen überflüssig. Das betrifft sowohl die gegen Webber als auch die gegen Button als auch das Weiterfahren mit dem beschädigten Boliden.

    Zitat Zitat von leboef Beitrag anzeigen
    Alles, was er vor den Rennen sagt, ist falsch.
    Jop, er hat noch nie etwas korrekt gesagt und liegt nicht bei einem Großteil seiner Prognosen richtig - klar
    Wenn du kurz objektiv wirst und persönliche Abneigungen außen vor lässt, müsste dir klar sein, dass Lauda überraschend viel richtig vorhersagt.

    Zitat Zitat von leboef Beitrag anzeigen
    Schlimm fand ich seine Meinung zu Hamilton. Er mockierte darüber, dass Hamilton einen L.A.-Lebensstil leben möchte und wie David Beckham eine Marke sein möchte. Seiner Meinung nach wäre das der Grund für Ham's Übermotivation in den letzten 2 Rennen
    Hamilton ist ein guter Fahrer, ja. Nur bin ich davon überzeugt, dass es mindestens drei bessere Fahrer im aktuellen Feld gibt, die sich zu dem sportlicher, fairer und sympathischer Verhalten.

    Hamilton fehlt die taktische Ebene komplett, er hat kein Plan B! Sein Stil ist das (zu) aggressive und ungeduldige Fahren, mit dem er sich mehr und mehr Antisympathien bei den Mitfahrern einhandelt.
    Dadurch, dass momentan eh alle 10 Runden die Reifen gewechselt werden, fällt seine blöde Fahrweise noch nicht mal so stark auf; es werden auch wieder Rennen kommen, in denen diese aggressive Fahrweise einen Nachteil im Reifenverschleiß darstellt. Das war in der Vergangenheit so oft der Fall, gelernt hat er jedoch nichts (oder ist er einfach zu unflexibel?).

    Was mich aber am meisten stört: Jede Woche ist zu lesen, er will eine Marke werden, er sei der beste Fahrer im Feld, er will dieses Jahr Weltmeister werden, er wird benachteiligt weil er schwarz ist und und und und und! Dieses ständige (unseriöse) Gelaber geht mir derart auf den Sack - ich will Leistung auf der Strecke sehen. Ein großer Sportler wird man auf dem Platz, nicht mit dem Mund. In 10 Jahren wirst du an Titeln gemessen, nicht am Gerede. Bezeichnend war es auch, dass er ein miserables Rennen fährt und als erstes von Rihanna getröstet wird. Klar gehört Show zur Formel 1 und klar wünschen wir uns auch alle ein wenig die Playboys der Formel 1 - nur das, was Hamilton gerade macht, kann er sich als IT-Girl erlauben, nicht als Profisportler. Ich empfand Lewis in seinen ersten 1-2 Saisons als eigentlich sehr sympathisch, nur scheint er in der Zwischenzeit den Bezug zur Realität verloren zu haben. Selbstkritik, Rücksicht und Professionalität sind scheinbar Fremdwörter für die "Marke Hamilton"
    Solche Spielereien und Nebenskriegsschauplätze kannst du eröffnen, wenn die Leistung stimmt; nicht aber wenn du jede Woche erneut aneckst und 76 Punkte Rückstand hast.

    Wenn die Entwicklung weiter so geht, ist Hamilton für mich Celebrity, VIP oder IT-Man, aber kein Rennfahrer.
    Zitat Zitat von leboef Beitrag anzeigen
    während Vettel der nette deutsche Junge wäre .
    Ich wüsste nicht, anhand welcher Fakten du das Gegenteil beweisen kannst. Sebastian Vettel ist einer der Fahrer, die bislang keine Starallüren haben, in Interviews einen lockeren, sympathischen, klugen Eindruck vermitteln und wesentlich sportlicher ist als es Hamilton zu sein scheint, der Fehler in erster Linie bei den anderen sucht.

    Zitat Zitat von leboef Beitrag anzeigen
    Außerdem knallt Hamilton Nicole Scherziger. Sage mir mal einer, was daran schlecht sein soll. Wahrscheinlich ist Lauda nur neidisch.
    Sag mir mal, was das mit Lauda, seinen Aussagen, dem Sport und Inhalt zu tun hat?

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    Nov 2005
    Beiträge
    17
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Lauda - König

    Ich bleibe dabei - Lauda's Expertise ist veraltet. Klar, er kann vereinfacht erklären, warum Reifen auf Temperaturen gebracht werden müssen, aber das ist Rennsport-Basiswissen. Darüber hinaus erinnert mich die Qualität seiner Aussagen eher an die Aussagen all dieser C-Promis wie Verona Pooth, die nach RTL-Sportereignissen ihre Meinung in die Mikrofone pusten. In jedem 2. Rennen zieht er vor einem beliebigen deutschen Rennfahrer seine Kappe, für durchschnittliche Leistungen, und das sagt schon genug.

    Das hat übrigens nichts mit einer persönlichen Abneigung zu tun, auch wenn das vielleicht so rübergekommen ist. Der Lauda ist schon ok, aber er ist eben mehr der nette Erzählonkel als ein Experte. Der einzige, der bei RTL als Experte durchgeht, ist Danner.

    Zitat Zitat von linkinpark2020 Beitrag anzeigen
    Was mich aber am meisten stört: Jede Woche ist zu lesen, er will eine Marke werden, er sei der beste Fahrer im Feld, er will dieses Jahr Weltmeister werden, er wird benachteiligt weil er schwarz ist und und und und und! Dieses ständige (unseriöse) Gelaber geht mir derart auf den Sack - ich will Leistung auf der Strecke sehen. Ein großer Sportler wird man auf dem Platz, nicht mit dem Mund. In 10 Jahren wirst du an Titeln gemessen, nicht am Gerede.

    (...)

    Sebastian Vettel ist einer der Fahrer, die bislang keine Starallüren haben, in Interviews einen lockeren, sympathischen, klugen Eindruck vermitteln und wesentlich sportlicher ist als es Hamilton zu sein scheint, der Fehler in erster Linie bei den anderen sucht.
    Ich denke, dass dies von RTL doch ein gutes Stück gesteuert wird, wie diese Rennfahrer dargestellt werden. Das war schon zu Schumacher-Zeiten so, dass Schumi der symphatische Superrennfahrer war und alle anderen die lahmen Gurken.

    Ich z.B. fand den Vettel am Anfang seiner Karrierie richtig symphatisch. Im Laufe der Zeit fühlte ich bei ihm aber in dieser Hinsicht eine gewisse Unehrlichkeit. Nicht, dass er grundsätzlich ein Arsch geworden wäre. Aber diese ehrliche Unbeschwertheit der früheren Tage, die hat er nicht mehr. Red Bull gibt sich alle Mühe, Vettel als jungen, hippen, symphatischen Werbeträger für Ihren Softdrink zu präsentieren. Und das kaufe ich dem Vettel einfach nicht mehr ab. Es ist kalkuliert. Sein Verhalten in der letzten Saison, vor allem dem Webber gegenüber, war ziemlich asozial. Nur dass das bei RTL unter den Tisch gekehrt wird, während Hamilton's Fehlverhalten quotenträchtig immer wieder aufbereitet wird und werden wird.

    Und über dieses grenzdebile Grinsen in seinem Shampoo-Werbespot, also darüber will ich gar nicht erst anfangen...

  11. #11
    Mitglied Avatar von valvpiti
    Registriert seit
    Jan 2010
    Beiträge
    1.080
    Danksagungen
    21

    Standard Re: Lauda - König

    Zitat Zitat von leboef Beitrag anzeigen
    Ich bleibe dabei - Lauda's Expertise ist veraltet. Klar, er kann vereinfacht erklären, warum Reifen auf Temperaturen gebracht werden müssen, aber das ist Rennsport-Basiswissen. Darüber hinaus erinnert mich die Qualität seiner Aussagen eher an die Aussagen all dieser C-Promis wie Verona Pooth, die nach RTL-Sportereignissen ihre Meinung in die Mikrofone pusten.
    Jetzt übertreibst du aber a bissel. Klar, es mag Experten geben, die von der jetzigen Formel 1 mehr Ahnung haben als Lauda, trotzdem liegt er mit seinen Einschätzungen sehr oft richtig. Ich schau ja normalerweise die Rennen auf ORF an, weil da Alex Wurz Co-Kommentator ist und der sich top auskennt und auch noch recht witzig ist. An dem Wochenende war der aber bei LeMans und drum hab ich mir RTL gegeben. Und ich fand Laudas Aussagen jetzt nicht weit hergeholt oder so. Klar bei seiner Hamiltonaussage kann man anderer Meinung sein, aber im Grunde sagt er halt, dass die Leistungen von Lewis zurzeit schlecht sind.(woranimmer das auch liegen mag).
    Zitat Zitat von leboef Beitrag anzeigen
    Ich z.B. fand den Vettel am Anfang seiner Karrierie richtig symphatisch. Im Laufe der Zeit fühlte ich bei ihm aber in dieser Hinsicht eine gewisse Unehrlichkeit. Nicht, dass er grundsätzlich ein Arsch geworden wäre. Aber diese ehrliche Unbeschwertheit der früheren Tage, die hat er nicht mehr.
    Naja, er ist ja auch älter geworden, ist Erfahrener geworden usw. Da kann man sich schonmal etwas verändern. Aber er ist auf dem Boden geblieben, obwohl der Hype um ihn dieses Jahr extrem groß war und ich hab auch das Gefühl, dass ihm das letztes JAhr zu Anfang etwas irrietierte, merkte man an einigen AUssagen.
    Zitat Zitat von leboef Beitrag anzeigen
    Sein Verhalten in der letzten Saison, vor allem dem Webber gegenüber, war ziemlich asozial.
    Beispiel?
    Zitat Zitat von leboef Beitrag anzeigen
    Nur dass das bei RTL unter den Tisch gekehrt wird, während Hamilton's Fehlverhalten quotenträchtig immer wieder aufbereitet wird und werden wird.
    SOrry, aber viel blöder als Hamilton in den letzten 2 Rennen kann man sich nicht anstellen. Man kann nicht einfach alles und jeden aus dem Weg räumen, der nicht bei 3 auf dem BAum ist. Er muss die anderen Fahrer im Feld respektieren, aber das fällt einem, der sich selbst als der Allergrößte sieht natürlich schwer. ICh fand ihn in den ersten 2 jAhren sehr sympathisch, er gab lockere Interviews usw. Aber in diesem JAhr ist sein Verhalten einfach untragbar. Er muss einfach erkennen, dass er so nicht weitermachen kann. Und vorallem sollte er so depperte AUssagen lassen a la "Ich bin eh der Beste", Vielleicht ist es so, weil ich Schwarz bin". Felipe Massa hat's eig, nach dem MonacoGP auf den Punkt gebracht:"Es hat schon einen Grund, warum er die meiste Zeit von uns allen bei den Rennkommissaren verbringt."
    Zitat Zitat von leboef Beitrag anzeigen
    Und über dieses grenzdebile Grinsen in seinem Shampoo-Werbespot, also darüber will ich gar nicht erst anfangen...
    Das tut hier auch nichts zur Sache.

  12. #12
    Mitglied
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    13
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Lauda - König

    Lauda redet immer schön mit dem Wind und ich glaube mehr muss man zu diesem Menschen eigentlich nicht mehr sagen

  13. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2011
    Beiträge
    8
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Lauda - König

    Zitat Zitat von SVJassi Beitrag anzeigen
    Lauda redet immer schön mit dem Wind und ich glaube mehr muss man zu diesem Menschen eigentlich nicht mehr sagen
    Und unbeirrbarer Experte in allem ...

  14. #14
    Avatar von wellen
    Registriert seit
    Aug 2006
    Beiträge
    1.655
    Danksagungen
    7

    Standard Re: Lauda - König

    Sein Fachwissen möchte ich ihm als ehemaligen Fahrer und Teambesitzer gar nicht absprechen, in den letzten Jahren sind seine Prognosen aber sehr parteiisch geworden, was einem als Zuseher sehr nervt.

  15. #15
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Lauda - König

    Wieso parteiisch? Er hat die letzten 2-3 Jahre auf Vettel getippt, lag er da immer so falsch? Er ist nun mal der beste/talentierteste Fahrer im Feld und IMMER der Favorit.
    Er hat meine ich nach 2-3 Rennen auf Vettel als Weltmeister getippt und gesagt "Die Frage ist nicht, ob Vettel Weltmeister wird, sondern wann.", hatte er damit unrecht?
    Ich finde Lauda ziemlich gut.

  16. #16
    Avatar von wellen
    Registriert seit
    Aug 2006
    Beiträge
    1.655
    Danksagungen
    7

    Standard Re: Lauda - König

    Seine Prognosen mögen vielleicht großteils stimmen. Seine Sympathien bewegen sich aber von Jahr zu Jahr immer zum besten Fahrer im Feld. Die in den Jahren zuvor dominierenden Fahrer wie Hamilton, Alonso, usw., die damals seine Lieblinge waren, fahren heute plötzlich schlecht, zu hart oder dergleichen.

  17. #17
    Mitglied
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    3
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Lauda - König

    Ich hab mir grade das 84 Österreich Rennen mit dem ersten Heimsieg von Lauda angeschaut (fast so alt wie dieser thread) und ich finde ihn damals wie heute sympatisch.
    RTL braucht ihn unbedingt, denn von wem sollten sie sonst Informationen aus den Teams bekommen, die wichtig wären? Sonst fängt Kai noch mit den Hintergrundberichten an und das möchte ich mir gar nicht erst vorstellen.
    Geändert von yZo (01. 02. 2012 um 20:45 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •