Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 21
  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2007
    Beiträge
    2.033
    Danksagungen
    8

    Standard Tulane University: Autos können mit recycelten Zeitungen betrieben werden

    Forscher der Universität von Tulane im US-Bundesstaat Louisana haben einen neuen Bakterienstamm entdeckt der aus Papier Butanol produzieren kann. Gegenwärtig experimentiere man mit dem Bakterium. Doch schon jetzt ist man davon überzeugt, dass man mit dieser Methode Benzin irgendwann ersetzen könnte.

    zur News

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2011
    Beiträge
    232
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Tulane University: Autos können mit recycelten Zeitungen betrieben werden

    Wirds bestimmt eh nicht geben, dafür sind die Ölkonzerne zu Profitgeil. Das wird bestimmt vom Markt ferngehalten.

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2007
    Ort
    127.0.0.1
    Beiträge
    252
    NewsPresso
    2 (Talent)
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Tulane University: Autos können mit recycelten Zeitungen betrieben werden

    Das wird die Umwelt retten!
    Nie wieder abhängig vom Rohölvorrat, holzt jeden Busch ab!

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2007
    Beiträge
    59
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Tulane University: Autos können mit recycelten Zeitungen betrieben werden

    Zitat Zitat von bonzei123 Beitrag anzeigen
    Das wird die Umwelt retten!
    Nie wieder abhängig vom Rohölvorrat, holzt jeden Busch ab!
    Es gibt was, das nennt sich Altpapier. Liest sich nach ner Lösung für die ganze Werbung, die man jeden Tag mit der Post erhält.

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    Oct 2007
    Beiträge
    2
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Tulane University: Autos können mit recycelten Zeitungen betrieben werden

    Im übrigen könnte man mit diesem Bakterienstamm sicherlich auch Butanol aus Cannabis gewinnen. Dann bräuchte man keine Bäume fällen. Darüber hinaus kann der Rohstoff Cannabis auch für viele weitere Zwecke benutzt werden!

  6. #6
    Mitglied Avatar von weTTexFry
    Registriert seit
    Jan 2010
    Beiträge
    244
    Danksagungen
    7

    Standard Re: Tulane University: Autos können mit recycelten Zeitungen betrieben werden

    Zitat Zitat von Noobtuber1337 Beitrag anzeigen
    Wirds bestimmt eh nicht geben, dafür sind die Ölkonzerne zu Profitgeil. Das wird bestimmt vom Markt ferngehalten.
    Denk ich auch. Es werden einfach die benötigten Patente gekauft (oder sie patentieren es gleich selbst) und schon darf damit keiner was nützliches damit anfangen

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2006
    Beiträge
    185
    Danksagungen
    6

    Standard Re: Tulane University: Autos können mit recycelten Zeitungen betrieben werden

    Zitat Zitat von HardDisk Beitrag anzeigen
    Es gibt was, das nennt sich Altpapier. Liest sich nach ner Lösung für die ganze Werbung, die man jeden Tag mit der Post erhält.
    Das wird auch irgendwann aufgebraucht sein wenn erstmal jeder Chinese und Inder ein Auto fährt. Dann geht es wieder an die Regenwälder.

  8. #8
    Mitglied Avatar von KaPiTN
    Registriert seit
    Sep 2010
    Beiträge
    3.714
    NewsPresso
    12 (Fachgröße)
    Danksagungen
    40

    Standard Re: Tulane University: Autos können mit recycelten Zeitungen betrieben werden

    Es kann durch bestehende Pipelines transportiert werden, führt zu weniger Korrosion und beinhaltet mehr Energie als Ethanol. Durch die Entdeckung der Forscher könnte die Produktion von Bio-Butanol erheblich günstiger werden. Ein weiterer Vorteil des Kraftstoffs: Der CO2-Ausstoß ist erheblich geringer.
    Habe ich jetzt einen Denkfehler oder ist das ein Widerspruch?

    Die Energie wird frei, wenn der Sauerstoff mit dem Kohlenstoff reagiert.

    Also bedeutet mehr Energie mehr Kohlenstoffgehalt.

    Mehr Kohlenstoff, mehr CO2.


  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    232
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Tulane University: Autos können mit recycelten Zeitungen betrieben werden

    super sache! es gibt nur ein denkfehler, unser ganzes altpapier wird fleissig recycled damit wir nicht die ganzen wälder für unsre Zeitungen und Briefe abholzen müssen, wenn das altpapier jetzt anderweitig verbraucht wird und alles auf den Treibstoff umstellt haben wir in 20 Jahren kein einzigen Baum mehr auf dem Planeten

  10. #10
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Tulane University: Autos können mit recycelten Zeitungen betrieben werden

    Bäume wachsen nach, bzw. gibt es da auch immer noch die Möglichkeit Holzsorten an zu bauen die schneller wachsen wie z.B. Bambus wodurch in China und andere zum Bambusanbau geeignete Gebiete in Zukunft zu großen Treibstofflieferanten werden könnten. Ich finde es allerdings eine Sauerei, dass sich auf einen natürlichen Bakterienstamm ein Patent anmelden lässt, insbesondere da der Prozess an sich absolut trivial ist.

  11. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    Jun 2011
    Beiträge
    661
    Danksagungen
    2

    Standard Re: Tulane University: Autos können mit recycelten Zeitungen betrieben werden

    Zitat Zitat von KaPiTN Beitrag anzeigen
    Habe ich jetzt einen Denkfehler oder ist das ein Widerspruch?
    Das ist bestimmt nur ein Übersetzungsfehler. Gemeint war wohl eher, dass der spezifische Energiegehalt größer ist, als beim Ethanol und somit für die gleiche Reichweite weniger von dem Zeug im Tank umherkutschiert werden muss. Natürlich wird bei der Verbrennung der enthaltene Kohlenstoff in Form von CO2 freigesetzt.

    Der Haken an dieser Entdeckung ist vermutlich das Patent. So lange das läuft, ist die nutzung wirtschaftlich vermutlich nicht interessant...

  12. #12
    Gesperrt
    Registriert seit
    Jun 2008
    Beiträge
    4.493
    Danksagungen
    22

    Standard Re: Tulane University: Autos können mit recycelten Zeitungen betrieben werden

    Das gäbe der Bild einen Sinn.

  13. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2007
    Ort
    127.0.0.1
    Beiträge
    252
    NewsPresso
    2 (Talent)
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Tulane University: Autos können mit recycelten Zeitungen betrieben werden

    Zitat Zitat von HardDisk Beitrag anzeigen
    Es gibt was, das nennt sich Altpapier. Liest sich nach ner Lösung für die ganze Werbung, die man jeden Tag mit der Post erhält.
    Ja da hast du recht
    Und irgendwann wird das nicht genug sein.
    Nicht, dass ich jetzt ein Baumknutscher wäre, aber würde/wird so oder so eskalieren.

  14. #14
    Mitglied Avatar von Version1
    Registriert seit
    Jul 2011
    Ort
    18A Siedlung Nord
    Beiträge
    421
    Danksagungen
    3

    Standard Re: Tulane University: Autos können mit recycelten Zeitungen betrieben werden

    die werden jetzt bestimmt von beauftragten der ölkonzerne gev&

  15. #15
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2009
    Beiträge
    32
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Tulane University: Autos können mit recycelten Zeitungen betrieben werden

    Zitat Zitat von BIBA92 Beitrag anzeigen
    Das gäbe der Bild einen Sinn.
    Genau das habe ich mir auch gedacht.

  16. #16
    Mitglied
    Registriert seit
    Jan 2007
    Beiträge
    600
    Danksagungen
    3

    Standard Re: Tulane University: Autos können mit recycelten Zeitungen betrieben werden

    Zitat Zitat von bmking Beitrag anzeigen
    Im übrigen könnte man mit diesem Bakterienstamm sicherlich auch Butanol aus Cannabis gewinnen. Dann bräuchte man keine Bäume fällen.
    wollte ich gerade schreiben. passend dazu ein Link

  17. #17
    Gesperrt Avatar von Metal_Warrior
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    3.037
    NewsPresso
    1 (Talent)
    Danksagungen
    57

    Standard Re: Tulane University: Autos können mit recycelten Zeitungen betrieben werden

    Sehr nette Sache! Der Ethanol-Biosprit war ja auch eine Totgeburt mit politischer Hebamme, allein schon von den chemischen Eigenschaften des Ethanols her...

    Zitat Zitat von bonzei123 Beitrag anzeigen
    Das wird die Umwelt retten!
    Nie wieder abhängig vom Rohölvorrat, holzt jeden Busch ab!
    Jupp, genau das befürchte ich auch. So viel Zeug wächst gar nicht nach, als dass man damit so mirnichts dirnichts mal die ganze Benzinproduktion umstellen könnte.
    Zitat Zitat von HardDisk Beitrag anzeigen
    Es gibt was, das nennt sich Altpapier. Liest sich nach ner Lösung für die ganze Werbung, die man jeden Tag mit der Post erhält.
    Recycling ist an dir wohl auch spurlos vorübergegangen?
    Zitat Zitat von KaPiTN Beitrag anzeigen
    Habe ich jetzt einen Denkfehler oder ist das ein Widerspruch?
    Nee, das ist ein Widerspruch, bzw. undeutlich ausgedrückt. Der CO2-Ausstoß ist pro Mol höher (4 Mol im Vergleich zu 2 Mol bei Ethanol), die Energieausbeute aber auch (meineserachtens ein wenig mehr als doppelt so hoch, wegen der OH-Gruppe, die ja 1:1 vorliegt und die Ausbeute senkt).
    Zitat Zitat von Exterminans Beitrag anzeigen
    Bäume wachsen nach...
    Also abgesehen davon, dass ich deine Skepsis gegenüber der Patentierung teile, sind dir glaube ich die Folgen nicht ganz bekannt. Klar ist das Grasgewächs Bambus (das ist KEIN Baum) eine extrem schnell wachsende Pflanze (ich glaube bis zu einem Meter pro Tag), allerdings wird auch das wohl nicht ausreichen, um den Sprithunger der Welt zu befriedigen, mal ganz davon abgesehen, dass die Ausbeute daraus noch gar nicht feststeht.

    Es wird also so weit kommen, dass statt Mais Bambus angebaut wird (vielleicht), die landwirtschaftlichen Nutzflächen für die Nahrungsproduktion zurückgehen und damit mehr Leute verhungern. Ob das nun vorteilhaft ist - wage ich zu bezweifeln. Zumal es mittlerweile Theorien gibt, die eine Entstehung fossiler Brennstoffe aus Erdkernreaktionen nahelegen, und nicht, wie bislang angenommen, aus Trias-Wäldern und Meeresplankton.

  18. #18
    Mitglied Avatar von KaPiTN
    Registriert seit
    Sep 2010
    Beiträge
    3.714
    NewsPresso
    12 (Fachgröße)
    Danksagungen
    40

    Standard Re: Tulane University: Autos können mit recycelten Zeitungen betrieben werden

    Zitat Zitat von Gugel Beitrag anzeigen
    Das ist bestimmt nur ein Übersetzungsfehler. Gemeint war wohl eher, dass der spezifische Energiegehalt größer ist, als beim Ethanol und somit für die gleiche Reichweite weniger von dem Zeug im Tank umherkutschiert werden muss. Natürlich wird bei der Verbrennung der enthaltene Kohlenstoff in Form von CO2 freigesetzt.
    Aber das ist doch der Punkt:

    spezifische Energiegehalt:
    Benzin 43 MJ/Kg und 2370 Gramm CO2
    Diesel 45,4 MJ/Kg und 2650 Gramm CO2

    Der Kohlenstoffanteil im Kraftstoff bestimmt wie viel CO2 bei der Verbrennung des Kraftstoffes entsteht.

  19. #19
    Mitglied
    Registriert seit
    Jan 2011
    Beiträge
    19
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Tulane University: Autos können mit recycelten Zeitungen betrieben werden

    Zitat Zitat von Metal_Warrior Beitrag anzeigen
    Es wird also so weit kommen, dass statt Mais Bambus angebaut wird (vielleicht), die landwirtschaftlichen Nutzflächen für die Nahrungsproduktion zurückgehen und damit mehr Leute verhungern. Ob das nun vorteilhaft ist - wage ich zu bezweifeln.
    Die jetzt schon vorhandenen Nutzflächen für Landwirtschaft und Nahrungsmittelproduktion reichen aus um fast das doppelte der Weltbevölkerung zu ernähren.

    das Hungerproblem ist ein Verteilungsproblem..das ist jetzt aber auch keine neue Erkenntnis..schon um die Jahrtausendwende hat die FAO dies vorgerechnet.Nur bringt das keinen mit politischer Entscheidungsgewalt zum nachdenken und abgesehen von denen die darunter leiden hat absolut niemand Interesse an einer gerechten Verteilung.
    Der Bimbo könnte dann mit vollem Magen darüber nachdenken wie sehr er ausgebeutet wird und wäre vielleicht sogar so frech sich zu wehren.Wer will das schon?Er soll weiter die kostbaren Bodenschätze welche unsere Welt zum drehen bringt aus dem Dreck buddeln und sich als Gegenleistung über einen Sack Maismehl freuen.
    Geändert von derExorzist72 (31. 08. 2011 um 17:49 Uhr)

  20. #20
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2009
    Beiträge
    717
    Danksagungen
    14

    Standard Re: Tulane University: Autos können mit recycelten Zeitungen betrieben werden

    Es werden natürlich vorrangig solches altpapier verwendet, dass schon so oft recycled wurde, dass das langsam nichmehr geht
    wird btw auch im artikel erwähnt. man kann papier nich unendlich oft wiederverwerten. und es zielt eben vorallem auf diese abfälle.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •