Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Mitglied Avatar von Annika_Kremer
    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    4.840
    NewsPresso
    166 (Virtuose)
    Danksagungen
    36

    Standard Cablegate: Assange verteidigt Vorgehen von WikiLeaks

    Erstmals seit Beginn der Diskussion über die unredigierte Veröffentlichung sämtlicher Cablegate-Depeschen trat WikiLeaks-Gründer Julian Assange öffentlich auf. Per Videostream meldete er sich auf der Medienwoche der Funkausstellung IFA in Berlin zu Wort. Assange verteidigte seine Entscheidung, die Depeschen nach einem Sicherheitsleck auch ganz offiziell im Klartext zu veröffentlichen.

    zur News

  2. #2
    Mitleid Avatar von onfiretlif
    Registriert seit
    Apr 2011
    Beiträge
    313
    Danksagungen
    46

    Standard Re: Cablegate: Assange verteidigt Vorgehen von WikiLeaks

    ich wundere mich!
    es hat ja schon auffällig lange gedauert, bis das verhalten julian:leaks eingang in die news gefunden hat, und nun findet niemand einen kommentar?
    möchte hier niemand ausbreiten, warum das eine tolle aktion war?


  3. #3
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von Annika_Kremer
    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    4.840
    NewsPresso
    166 (Virtuose)
    Danksagungen
    36

    Standard Re: Cablegate: Assange verteidigt Vorgehen von WikiLeaks

    Zitat Zitat von onfiretlif Beitrag anzeigen
    es hat ja schon auffällig lange gedauert, bis das verhalten julian:leaks eingang in die news gefunden hat
    Yep. Ich hatte nämlich mal ein freies Wochenende und die Kollegen sind halt nicht so im Thema drin und haben es übersehen bzw. sich nicht ran getraut. Ist also nicht so mysteriös, wie es dir vielleicht erscheint.

  4. #4
    Mitglied Avatar von VacuumCleaner
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    1.609
    NewsPresso
    3 (Könner)
    Danksagungen
    7

    Standard Re: Cablegate: Assange verteidigt Vorgehen von WikiLeaks

    Zitat Zitat von Annika_Kremer Beitrag anzeigen
    die Kollegen sind halt nicht so im Thema drin und haben es übersehen bzw. sich nicht ran getraut
    Vielleicht liegt es auch einfach daran, dass sich bei den "Kollegen" das Spektrum der Themenbreite noch nicht dahingehend komprimiert hat, dass 40% der erstellten Threads (gemessen an den letzten 40; 16/40) direkt mit WikiLeaks zusammenhängen und der wesentliche Teil des Rests mit irgendwelchen "Hacktivisten".

    Aber jetzt, wo WikiLeaks schon die eigenen Informanten verpfeift und damit sicher teilweise in sehr sehr ernsthafte Schwierigkeiten bringt, wird es vielleicht mal bisschen ruhiger um dieses Theater.
    Die Aussage von Assange, man hätte nichts anderes machen können, ist dabei übrigens völlig richtig. Wer in so einer Situation sein Gesicht wahren will, muss eben von dem Unvorgesehenen ablenken. Es könnte ja der Eindruck entstehen, man hätte die Hebel nicht mehr selbst in der Hand.

  5. #5
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von Annika_Kremer
    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    4.840
    NewsPresso
    166 (Virtuose)
    Danksagungen
    36

    Standard Re: Cablegate: Assange verteidigt Vorgehen von WikiLeaks

    Ach weißt du, ich finde eine gewisse thematische Spezialisierung durchaus wünschenswert. Das erhöht die Tiefe, in die man auf seinem Spezialgebiet gehen kann. Andere sehen das anders und bleiben lieber Allrounder. Wie bei vielem im Leben gibt es da keine endgültige Antwort.

    Übrigens habe ich in diesem Monat bislang exakt eine News zum Thema Hacktivismus verfasst.

  6. #6
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von Annika_Kremer
    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    4.840
    NewsPresso
    166 (Virtuose)
    Danksagungen
    36

    Standard Re: Cablegate: Assange verteidigt Vorgehen von WikiLeaks

    Ach weißt du, ich finde eine gewisse thematische Spezialisierung durchaus wünschenswert. Das erhöht die Tiefe, in die man auf seinem Spezialgebiet gehen kann. Andere sehen das anders und bleiben lieber Allrounder. Wie bei vielem im Leben gibt es da keine endgültige Antwort.

    Übrigens habe ich in diesem Monat bislang exakt eine News zum Thema Hacktivismus verfasst. Das aber nicht zur Rechtfertigung - die halte ich für nicht angebracht - sondern lediglich, weil du offenbar soviel Spaß an statistischen Spielereien hast.

    Wie sieht der Rest das eigentlich? Zuviel WikiLeaks? Das Falsche zu WikiLeaks? Oder eher richtig so? Sollen wir eine Umfrage dazu machen?

  7. #7
    Mitglied Avatar von VacuumCleaner
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    1.609
    NewsPresso
    3 (Könner)
    Danksagungen
    7

    Standard Re: Cablegate: Assange verteidigt Vorgehen von WikiLeaks

    Zitat Zitat von Annika_Kremer Beitrag anzeigen
    Übrigens habe ich in diesem Monat bislang exakt eine News zum Thema Hacktivismus verfasst. Das aber nicht zur Rechtfertigung - die halte ich für nicht angebracht - sondern lediglich, weil du offenbar soviel Spaß an statistischen Spielereien hast.
    Der Monat ist 7 Tage alt, in dieser Zeit warst du an 4 Tagen aktiv und hast 8 Themen erstellt. Da sich davon bereits 4 mit WikiLeaks befassen (und warum das nötig ist, ist mir in der Tat ein Rätsel, Umfrage hin oder her), ist für "Hacktivisten" natürlich nicht viel Raum.
    Insofern ist dein Einwand korrekt.

    Immerhin scheinen wir und ja einig zu sein, dass die Tatsache, dass sich dieses Thema im Wesentlichen auf dich (als Themenstarterin) beschränkt, eventuell auch einfach mit verschiedenen Auffassungen über dessen Wichtigkeit bergründet werden kann.
    Denn das hier:
    haben es übersehen bzw. sich nicht ran getraut
    Klang irgendwie anders

  8. #8
    Gesperrt Avatar von denkt-gerne
    Registriert seit
    Oct 2009
    Beiträge
    1.076
    NewsPresso
    2 (Talent)
    Danksagungen
    51

    Standard Re: Cablegate: Assange verteidigt Vorgehen von WikiLeaks

    Zitat Zitat von Annika_Kremer Beitrag anzeigen
    Wie sieht der Rest das eigentlich? Zuviel WikiLeaks? Das Falsche zu WikiLeaks? Oder eher richtig so? Sollen wir eine Umfrage dazu machen?
    Ich finde ich könntet mal wieder ein paar spannende Depechen unter die Lupe nehmen, anstatt nur über Assange zu schreiben. (was nicht heißen soll das ich es schlecht finde)

    Eine sehr interessante Depeche ist z.B. die, in der steht warum Isreal nicht will, dass Palestina ein Staat wird.
    Staatenlos können sie nämlich abgeschlachtet werden ohne dass der Schlächter Ärger kriegt (einfach ausgedrückt).
    Kriegsverbrechen funktionieren nämlich nur gegen Staaten
    lack of statehood keeps Palestinian territories outside the jurisdiction of the International Criminal Court (ICC), which prosecutes war crimes.
    Oder die Zusammenarbeit von CIA, MI6 mit Gadaffi

    oder das polnische CIA Folterlager,

    oder, oder oder

    sowas fände ich mal interessant

    mfg
    dg

  9. #9
    Mitleid Avatar von onfiretlif
    Registriert seit
    Apr 2011
    Beiträge
    313
    Danksagungen
    46

    Standard Re: Cablegate: Assange verteidigt Vorgehen von WikiLeaks

    Zitat Zitat von Annika_Kremer Beitrag anzeigen
    Yep. Ich hatte nämlich mal ein freies Wochenende und die Kollegen sind halt nicht so im Thema drin und haben es übersehen bzw. sich nicht ran getraut. Ist also nicht so mysteriös, wie es dir vielleicht erscheint.
    nein, misteriös finde ich da gar nichts dran. die freien tage gönn ich dir von ganzem herzen, und die abwesenheit der kommentatoren ... erklärt sich bestimmt irgendwie. fällt das überhaupt jemandem außer mir auf?


  10.  
     
     

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •