Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 31
  1. #1
    Mitglied Avatar von CaptainObvious
    Registriert seit
    Jan 2011
    Beiträge
    85
    NewsPresso
    9 (Könner)
    Danksagungen
    2

    Standard Diablo III: Blizzard äußert sich zum Schwierigkeitsgrad der Beta

    Bereits in der Familie & Friends Beta wurden Stimmen laut, die den niedrigen Schwierigkeitsgrad der Beta anprangerten. Mit dem gestrigen Start der Closed Beta wird die Kritik immer lauter. Im Battle.net-Forum äußerte sich nun einer der Blizzard Community Manager zum Schwirigkeitsgrad von Diablo III.

    zur News
    Geändert von CaptainObvious (22. 09. 2011 um 20:41 Uhr)

  2. #2
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Diablo III: Blizzard äußert zum Schwierigkeitsgrad der Beta

    Diablo III sei so designt worden, dass Einsteiger nicht gleich überfordert werden.
    caaaaasuaaaaal!

    Ist euch schon aufgefallen, dass in fast allen neuen Spielen der leichteste Schwierigkeitsgrad nicht mehr leicht heißt, sondern casual?

    Aber was will man schon von Blizzard erwarten...die mit WoW und so, wo man innerhalb 10 Minuten lvl 20 wird, weil man nackich durch die Mobs mitm Messer rennen kann.
    "oooch der Boss macht so Kreise, das macht aua!" "ok, machen wir gleich mal raus"


    mich kotzt es so dermaßen an, ich will wieder mein internet von früher ohne diese ganzen verwöhnten Bengels....

    (nein ich glaube nicht, dass Inferno sooo schwer sein wird, dass es Anspruch gibt, wie sollen das sons die caaasuaaal schaffen??)

  3. #3
    Mitglied Avatar von CommodoX
    Registriert seit
    Feb 2008
    Beiträge
    3.093
    Danksagungen
    20

    Standard Re: Diablo III: Blizzard äußert sich zum Schwierigkeitsgrad der Beta

    Die News ist nicht mehr alt, die liegt schon unter ner Pyradmide .

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    36
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Diablo III: Blizzard äußert zum Schwierigkeitsgrad der Beta

    Eine mittelschwere Unverschämtheit, das Spiel einsteigerfreundlich zu gestalten! Es könnten ja sonst viele daran Gefallen finden :-)

    Ist doch wirklich kein Problem, solange es schwierigere Schwierigkeitsgrade gibt. Außerdem finde ich es unsinnig anzunehmen, dass der Grad "Inferno" leicht sein wird, um Gelgenheitsspieler anzusprechen. "Niedrige" bis "mittlere" Schwierigkeitsgrade sind in der Regel dafür da, Gelegenheitsspieler zu bedienen, wenn man lange und intensiv an einem Spiel dran sitzen möchte, auch noch "schwer". Alles was darüber hinaus geht, richtet sich an Kenner und leidenschaftliche Spieler. Ich denke nicht, dass es hier anders sein wird, weil ansonsten das ganze System der Schwierigkeitsgrade ad absurdum geführt würde, was ich Blizzard nicht zutraue.

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2007
    Beiträge
    597
    Danksagungen
    10

    Standard Re: Diablo III: Blizzard äußert sich zum Schwierigkeitsgrad der Beta

    Was mich irgendwie abschreckt ist hier die Tatsache, dass ich das ganze Spiel 3mal durchspielen muss um bis zum schwierigsten Schwierigkeitsgrad zu kommen. Ist das nicht dermaßen langweilig?
    Ist halt billiger so zu programmieren, genau die gleichen Mobs nur einen Multiplikator erhöht...

  6. #6
    Gesperrt Avatar von Gueri1la
    Registriert seit
    Nov 2007
    Ort
    Hell
    Beiträge
    2.419
    NewsPresso
    3 (Könner)
    Danksagungen
    33

    Standard Re: Diablo III: Blizzard äußert sich zum Schwierigkeitsgrad der Beta

    Echt kein Interesse an der Beta, wenn ich erstens das hier lese und zweitens, dass man sie in 3 Stunden durchgespielt hat. 1/3 des ersten Aktes.
    Gähn.

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2007
    Beiträge
    527
    Danksagungen
    18

    Standard Re: Diablo III: Blizzard äußert sich zum Schwierigkeitsgrad der Beta

    Ok... ich bin jetzt kein Diablo Zocker, aber ich finde es immer total ätzend wenn man um einen höheren Schwierigkeitsgrad freizuschalten erst das ganze Game durchspielen muss. Da geht doch für die besseren Gamer total der Anreitz verloren, es macht doch keinen Spass wenn man erst als der Überkrieger einfach alles niedermetzelt und durch die Levels rennt nur um das Ganze dann eine Stuffe schwieriger nochmal zu tun.

    Wenn die verschiedenen Schwierigkeitsgrade von Anfang an verfügbar sind/ wären wäre das in meine Augen die deutlich bessere und kundenfreundlichere Lösung.

    Und zum Schwierigkeitsgrad allgemein... ich hab bei Assassins Creed (egal welcher Teil, aber vorallem bei Brotherhood) bisher vergeblich was gesucht um die Schwierigkeit zu erhöhen... es ist einfach zu leicht und ich bin nun wirklich kein extrem Zocker... aber auch kein reiner Casual Gamer... irgendwas dazwischen halt
    Irgendwie kommt es mir so vor, als würden die Games immer mehr auf den Mainstream/ die Casual Gamer ausgelegt... ist zwar aus wirtschaftlichen Gründen verständlich, für die besseren Gamer aber ärgerlich.

  8. #8
    Mitglied Avatar von CommodoX
    Registriert seit
    Feb 2008
    Beiträge
    3.093
    Danksagungen
    20

    Standard Re: Diablo III: Blizzard äußert sich zum Schwierigkeitsgrad der Beta

    Zitat Zitat von fexbest Beitrag anzeigen
    Was mich irgendwie abschreckt ist hier die Tatsache, dass ich das ganze Spiel 3mal durchspielen muss um bis zum schwierigsten Schwierigkeitsgrad zu kommen. Ist das nicht dermaßen langweilig?
    Ist halt billiger so zu programmieren, genau die gleichen Mobs nur einen Multiplikator erhöht...
    Die Mobs sind nicht einfach nur stärker, die haben auch bessere Fähigkeiten.
    Und ist halt Diablo-Stil, dass man erst Normal, dann Alptraum, dann Hölle (und jetzt noch Inferno) spielt.

    Zitat Zitat von Gueri1la Beitrag anzeigen
    Echt kein Interesse an der Beta, dass man sie in 3 Stunden durchgespielt hat. 1/3 des ersten Aktes.Gähn.
    Die Beta ist ein Serverstreßtest, keine Such-den-Bug-und-Spiel-das-Game-schonmal-gratis Beta .
    Und gab schon Betaruns, wo in unter 30m der Boss gelegt wurde .
    Wobei die langsam mal die Keys rausrücken könnten, will gucken obs sich lohnt von D2 umzusteigen.

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2007
    Beiträge
    62
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Diablo III: Blizzard äußert sich zum Schwierigkeitsgrad der Beta

    Ich wäre mir nicht so sicher das Inferno wirklich schwer wird.

    Siehe die momentane Entwicklung in WoW, der sogenannte Hardmode der Raids, der bisher anspruchstvolle Content wurde so sehr abgeschwächt das es einfach nur noch lächerlich ist. Soll ja jeder alles sehn können.

    Nur die ganzen "besseren" Raider langweilen sich nun zu Tode ...

  10. #10
    Mitglied Avatar von WoW_DamageFRo
    Registriert seit
    Jul 2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    185
    Danksagungen
    3

    Standard Re: Diablo III: Blizzard äußert sich zum Schwierigkeitsgrad der Beta

    Zitat Zitat von Herbie89 Beitrag anzeigen
    Ich wäre mir nicht so sicher das Inferno wirklich wird.
    Wow Leute, warum cryt ihr schon jetzt rum? Ihr habt das Spiel noch nichtmal ansatzweise im Schwierigkeitsgrad gesehn. Und Diablo mit WoW zu vergleichen ist auch unsinnig....

    Ich denke nicht, dass Blizzard sich die Blöße gibt und D3 zu leicht im Content macht!

  11. #11
    Mitglied Avatar von Inuki
    Registriert seit
    Feb 2009
    Ort
    nähe München
    Beiträge
    1.003
    Danksagungen
    7

    Standard Re: Diablo III: Blizzard äußert zum Schwierigkeitsgrad der Beta

    Oh nein! oh nein! Spiele sind ja alle so einfach geworden. Wie soll ich da als Hardcore-gamer noch Herausforderungen finden?

    Wenn ich überlege.. früher in Diablo 2! Stundenlang ist man da in der Höhle des Bösen gestorben auf normal

    Wie lange mein Paladin auf eine Stachelratte einprügeln musste bis sie gestorben ist. Diablo 2, das erste drittel des ersten Aktes war ja so hardcore und oldsqul!

    Oder nur der "Butcher" aus dem ersten Teil... ich hab mich vor dem PC jedes mal eingenässt als ich "Fresh Meat!" gehört habe. Man bin ich Hardcore. Die Kinder von heute wären damit so überfordert! Das war damals so schwer alles und heute so einfach!

  12. #12
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Diablo III: Blizzard äußert sich zum Schwierigkeitsgrad der Beta

    Habt ihr überhaupt schonmal Diablo gespielt?
    Da ist das mit den aufsteigenden Schwierigkeitsgraden Gang und Gäbe...
    Mit lvl 1 schon Inferno spielen? Macht bestimmt viel Sinn ^^
    Der eigene Char wird besser, ebenso der Schwierigkeitsgrad und die gefundenen Items, Diablo like eben...

    Und 3 Stunden für das erste Drittel des ersten Aktes? Ist doch super, in d2 auf normal war man im ersten Akt höchstens ne Stunde beschäftigt.....

    Reden wir nochmal drüber, wenn das Spiel dann mal released ist und jeder spielen kann. Die Skekulationen bringen doch 0, besonders von Leuten, die anscheinend noch nie im Leben diablo gespielt haben und dieses dann mit Wow vergleichen tztztz

  13. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2007
    Beiträge
    49
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Diablo III: Blizzard äußert zum Schwierigkeitsgrad der Beta

    Zitat Zitat von Atraxia Beitrag anzeigen
    mich kotzt es so dermaßen an, ich will wieder mein internet von früher ohne diese ganzen verwöhnten Bengels....
    *Waybackmashine*: Oh ja, Diablo 2 auf Normal durchzuzocken war ja damals auch sooooooo schwer -.-

  14. #14
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Diablo III: Blizzard äußert sich zum Schwierigkeitsgrad der Beta

    wenn man lange und intensiv an einem Spiel dran sitzen möchte, auch noch "schwer"
    Wenn ich dafür auch dementsprechend entlohnt werden, um mich von anderen Spielern azugrenzen und zu individualisieren, dann ist es gut.
    Aber in World of Warcraft ist es inzwischen so, dass der Kommunismus eingezogen hat, alles gleich, alle gleich gut, alle sollen gleich ausgestattet sein, usw.

    Oh nein! oh nein! Spiele sind ja alle so einfach geworden.
    Sind sie ja auch, siehe selbst Final Fantasy, ein persönliches Beispiel, da ich schon seit mehr als 10 Jahren zocke.
    Immer mehr Spiele werden halt für geistige Unterschicht´ler und Bewegungslegastheniker entwickelt.


    Es geht hier nicht nur um den Schwierigkeitsgrad, sondern auch um die Verteilung der Gerechtigkeit, einen hohen Schwierigkeitsgrad durchzuspielen, nicht mehr gegeben ist. Seinen Charakter weiterzuentwickeln und anders aussehen zu lassen(individualisieren) sollte das eigentliche Ziel sein und das wird von Blizzard ausgemerzt.


    Abgesehen davon, bedeutet Casual nicht gleich schlecht. Ein Casual kann im Gegenteil ein sehr guter Spieler sein, hat aber nur eine begrenzte Zeit, zu spielen und da kann man ruhig ansetzen.
    Da Diablo ja schon recht casual sind, sprich einloggen, loslegen, kurze Strecken, viele Dinge in kurzer Zeit erledigen; was hat das bitte mit dem Schwierigkeitsgrad zu tun?

    Also gibt Blizzard doch zu, dass sie Spiele für die geistig Unterbelichteten entwickeln.

  15. #15
    Mitglied
    Registriert seit
    Jan 2007
    Beiträge
    182
    Danksagungen
    138

    Standard Re: Diablo III: Blizzard äußert sich zum Schwierigkeitsgrad der Beta

    Dieses gewine geht mir sowas von auf den Sack. Meine Fresse, wenn euch da Spiel zu leicht ist, dann kauft es euch nicht. Und wenn ihr es unbedingt haben wollt, dann hört euch zu beschweren. Ich kann es langsam echt nicht mehr hören.

  16. #16
    Mitglied Avatar von Inuki
    Registriert seit
    Feb 2009
    Ort
    nähe München
    Beiträge
    1.003
    Danksagungen
    7

    Standard Re: Diablo III: Blizzard äußert sich zum Schwierigkeitsgrad der Beta

    Habt ihr schon mal überlegt, dass die Spiele nicht einfacher werden sondern ihr werdet besser? Wenn man viel spielt und älter wird ist klar dass alle spiele einfacher werden.

    Mir kam Warcraft 2 damals übelst schwer vor beim durchspielen. Als Warcraft 3 kam dachte ich mir nur "puh.. war ja easy.. "
    Als ich dann nach langer Zeit Warcraft 2 nochmal gespielt habe, kams mir dann aber genau so einfach vor.

    Das spiele immer einfacher werden ist humbug. Ich liebe es ja wenn die Leute WoW als Beispiel ran ziehen und erzählen wollen dass der Lichking so viel einfacher ist als Ragnaros
    oder Nefarian.. oder Cthun die ja ach so schwer waren

    Das einzige was WoW wirklich 'einfacher' macht ist, dass man jetzt nur noch 10 Leute braucht und nicht mehr 40. Die Koordination ist einfacher geworden, nicht die Spielmechanik.

  17. #17
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Diablo III: Blizzard äußert sich zum Schwierigkeitsgrad der Beta

    Diablo 2 hatte wenigstens den Hardcore-Modus im Battle.net.

    Einmal tot, war der Charakter WEG. Für immer.
    Da reichte für meinen Bruder dann ein massiver Lag im Kuhlevel auf Hölle, um seine Lvl 80 Sorc zu verlieren.
    Das ist Spaß pur.

  18. #18
    Mitglied Avatar von Shodan_v2-3
    Registriert seit
    Mar 2008
    Beiträge
    1.358
    NewsPresso
    4 (Könner)
    Danksagungen
    6
    Goldmedaille
    1

    Standard Re: Diablo III: Blizzard äußert sich zum Schwierigkeitsgrad der Beta

    casual? inferno?

    Das einzige was an der Diablo Serie schwer ist, ist die Spiele durch zu spielen ohne vom Klicken eine Sehnenscheidenentzündung zu bekommen

    naja und Hardcore xD der wird seinem Namen wirklich gerecht.

    Edith: Troll war schneller xD

    @Inuki: Kauf dir auf dem Flohmarkt ne SNES.

  19. #19
    Mitglied Avatar von Lil Ill
    Registriert seit
    Dec 2006
    Beiträge
    1.766
    Danksagungen
    15

    Standard Re: Diablo III: Blizzard äußert sich zum Schwierigkeitsgrad der Beta

    Für mich ist es auch unerklärlich, warum man nicht von Anfang an die schwierigeren Modi wählen kann. Das Spiel erst einmal durchzuspielen zu müssen um dann erst auf den schwierigeren Schwierigkeitsgraden spielen zu können ist doch Grütze. Dadurch dass man die Spielwelt und die Geschichte schon vom ersten Mal durchspielen kennt, geht viel am Spielreitz verloren.

  20. #20
    Mitglied Avatar von Lil Ill
    Registriert seit
    Dec 2006
    Beiträge
    1.766
    Danksagungen
    15

    Standard Re: Diablo III: Blizzard äußert sich zum Schwierigkeitsgrad der Beta

    Zitat Zitat von Inuki Beitrag anzeigen
    Habt ihr schon mal überlegt, dass die Spiele nicht einfacher werden sondern ihr werdet besser? Wenn man viel spielt und älter wird ist klar dass alle spiele einfacher werden.

    Mir kam Warcraft 2 damals übelst schwer vor beim durchspielen. Als Warcraft 3 kam dachte ich mir nur "puh.. war ja easy.. "
    Als ich dann nach langer Zeit Warcraft 2 nochmal gespielt habe, kams mir dann aber genau so einfach vor.

    Das spiele immer einfacher werden ist humbug. Ich liebe es ja wenn die Leute WoW als Beispiel ran ziehen und erzählen wollen dass der Lichking so viel einfacher ist als Ragnaros
    oder Nefarian.. oder Cthun die ja ach so schwer waren

    Das einzige was WoW wirklich 'einfacher' macht ist, dass man jetzt nur noch 10 Leute braucht und nicht mehr 40. Die Koordination ist einfacher geworden, nicht die Spielmechanik.
    Ich glaube nicht, dass es daran liegt. Vergleicht man z.B. Rollenspiele werden zur Zeit viele Dinge vereinfacht. Z.B. wird der Charakterentwicklungsbaum gestutzt. Damals erforderte es noch eine reichliche Überlegung, wo man seine Experiencepoints sinnvoller Weise reinsteckte. Heutzutage leveln die Charaktere schon beinah automatisch und man kann nur zwischen 4 Fertigkeiten wählen, wobei es aber auch egal ist wofür man sich entscheidet, weil man mit Experiencepoints und Trophäen dermaßen überhäuft wird, dass man den Charakterentwicklungsbaum sowieso in jeder Richtung voll freischalten kann. Auch in Strategiespielen wurde viel gekürzt, so wurde z.B. bei Civilzation V der Entwicklungsbaum entschlackt und beispielsweise Einflüsse wie die Religion rausgekürzt. Es gibt viele Beispiele wo spielerische Inhalte auf Grund der "Übersichtlichkeit" bzw. für die Vereinfachung und somit für Casualgamer geändert oder rausgekürzt wurden. Mir gehen auch die erfolgsverwöhnten Kiddies auf die Nüsse, die rumheulen wenn sie ein Level zum 10. Mal wiederholen müssen und dann zu Cheaten beginnen. Wieso kommen beispielsweise viele Spiele, die es in Japan und China gibt nicht in Deutschland oder der EU raus? Weil die erfolgsverwöhnten Kiddies hier zu schnell gefrustet sind wenn ein Spiel mal etwas schwieriger ist und die Publisher Angst haben, dass sich das Spiel deswegen hier nicht gut verkauft. Siehe beispielsweise das Spiel "Demon's Souls" welches es auch schon lange vorher in Japan und China gab aber erst viel später in Deutschland erschienen ist, weil die Publisher sich unsicher waren ob sie es auf Grund des grudsätzlich hohen Schwierigkeitsgrades hier veröffentlichen sollen. Ich hatte es mir extra aus China importieren lassen, weil ich mal wieder ein forderndes Spiel haben wollte.
    Geändert von Lil Ill (23. 09. 2011 um 16:07 Uhr)

  21.  
     
     
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •