Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 23
  1. #1
    Redakteur Avatar von CaptainObvious
    Registriert seit
    Jan 2011
    Beiträge
    85
    NewsPresso
    9 (Könner)
    Danksagungen
    0

    Standard AMD: 8-Core-CPUs mit Flüssigkeitskühlung ab Werk

    Neue Bilder aus China zeigen die bekannte AMD-FX-Verpackung, diesmal jedoch auch in einer lesbaren Auflösung und von allen Seiten. Falls die Bilder, wie es zur Zeit den Anschein hat, echt sind, packt AMD dem kommenden Flackschiff AMD FX 8150 eine kleine geschlossene Flüssigkeitskühlung mit in die Schachtel.

    zur News

  2. #2
    Gesperrt
    Registriert seit
    Dec 2007
    Ort
    /var/www
    Beiträge
    14.867
    Danksagungen
    9

    Standard Re: AMD: 8-Core-CPUs mit Flüssigkeitskühlung ab Werk

    Vorteile der Lösung sind natürlich eine wesentlich bessere Kühlleistung bei gleichzeitig reduzierter Gereuchentwicklung.

  3. #3
    Gesperrt
    Registriert seit
    Jun 2008
    Beiträge
    4.493
    Danksagungen
    15

    Standard Re: AMD: 8-Core-CPUs mit Flüssigkeitskühlung ab Werk

    Von der Preis Leistung her ist AMD sowieso Top ! War bisher immer ein AMD System nutzer und war super zufrieden (Freischaltbare 2 Kerner, recht gute OC Ergebnisse für Anfänger usw)
    Nun bin ich mit intel aber auch recht zufrieden.

    Die eingebaute Flüssigkühlung ist allerdings echt genial. (Auch wenn es als halblebige Wakü verschrien ist)

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2011
    Beiträge
    540
    Danksagungen
    3

    Standard Re: AMD: 8-Core-CPUs mit Flüssigkeitskühlung ab Werk

    Zitat Zitat von alter_Bekannter Beitrag anzeigen
    Vorteile der Lösung sind natürlich eine wesentlich bessere Kühlleistung bei gleichzeitig reduzierter Gereuschentwicklung.
    Wenn schon Rechtschreib-Flames, dann richtig.

    Von der Preis Leistung her ist AMD sowieso Top !
    Intel oder AMD... für Otto-Normalverbraucher eh nur ein Glaubenskrieg.
    Preislich ist AMD besser als AMD, weil halbwegs vergleichbare Leistung billiger gekauft werden kann. Mir reicht meine Kiste mit AMD (zwar nicht mehr) aber ständig topaktuelle High-End-Hardware kann man sich eh nicht kaufen.

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2006
    Beiträge
    879
    Danksagungen
    3

    Standard Re: AMD: 8-Core-CPUs mit Flüssigkeitskühlung ab Werk

    Zitat Zitat von Sancho-Pancho Beitrag anzeigen
    Preislich ist AMD besser als AMD, weil halbwegs vergleichbare Leistung billiger gekauft werden kann.
    jo












  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    Jun 2003
    Beiträge
    122
    Danksagungen
    72

    Unhappy Re: AMD: 8-Core-CPUs mit Flüssigkeitskühlung ab Werk

    Lern Deutsch... "Flackschiff"

  7. #7
    Gesperrt
    Registriert seit
    Dec 2007
    Ort
    /var/www
    Beiträge
    14.867
    Danksagungen
    9

    Standard Re: AMD: 8-Core-CPUs mit Flüssigkeitskühlung ab Werk

    Zitat Zitat von Sancho-Pancho Beitrag anzeigen
    Intel oder AMD... für Otto-Normalverbraucher eh nur ein Glaubenskrieg.
    Hängt davon ab was du als Otto Normalverbraucher zählst:
    OC'ler
    Emulation
    Videoencoding

    Bei den letzten beiden Sachen sind die Unterschiede so gravierend das die AMD CPU's nur mit den Notebookvarianten der Intel mithalten können. Was allerdings wieder dermaßen hart auf den Preis schlägt das man es sich trotzdem 2 mal überlegen sollte. Denn für das was ein i5 kostet bekommt man einen 6 Kerner mit hohem Takt bei AMD. Wobei hier auch wieder zu sagen wäre:
    Die meisten bräuchten mittlerweile schon nicht mal mehr mittelklasse Hardware.

  8. #8
    Mitglied Avatar von DanteConstantin
    Registriert seit
    Mar 2008
    Ort
    255.255.255.0
    Beiträge
    1.231
    Danksagungen
    37

    Standard Re: AMD: 8-Core-CPUs mit Flüssigkeitskühlung ab Werk

    Danke Hauptmann Offensichtlich!

    Jedoch lässt ihre Rechtschreibung jeden Rechtschreibnazi rangieren.
    Vielleicht sollten sie ihr Flackschiff wegflacken (wegwerfen) und durch ein hochmodernes, preußisches Flaggschiff ersetzen.

  9. #9
    Mitglied Avatar von GBK666
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    653
    NewsPresso
    3 (Könner)
    Danksagungen
    0

    Standard Re: AMD: 8-Core-CPUs mit Flüssigkeitskühlung ab Werk

    So ein Flakschiff wäre aber auch genial mit lauter Flaks und dann pengpengppppeng rattatatata immer drauf auf die Nazis!

  10. #10
    Mitglied Avatar von der_andi
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    166
    Danksagungen
    0

    Standard Re: AMD: 8-Core-CPUs mit Flüssigkeitskühlung ab Werk

    Die sollten lieber Prozessoren bauen, die weniger Wärme pro FLOP produzieren anstatt meinem überteuerten Radiator mit Netzwerkanschluss noch mehr Verlustwärme einzuimpfen.

  11. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    Nov 2007
    Beiträge
    352
    Danksagungen
    1

    Standard Re: AMD: 8-Core-CPUs mit Flüssigkeitskühlung ab Werk

    ich frag mich eher: warum mehr und mehr Kerne? Schon jetzt ist es für die breite Masse einfach sinnlos einen AMD 6-Kerner zu verbauen, bietet doch ein i5 2500k auf nur 4 Kerne mehr Leistung. Was soll ein AMD 8-Kern Bulldozer bringen, wenn ohnehin so gut wie keine Software im Privatanwenderbereich mehr als 4 Kerne unterstützt? (Die größte Kaufkarft für solche CPUs dürfte bei den Gamern liegen, und wie selten Games mehr als 4 Kerne unterstützen wissen wir ja...) Nehmen wir einfach mal an so ein 8 Kern Bulldozer hätte die doppelte Leistung eines i5 2500k (wovon ich nicht mal ausgehe...), dann kommt man bei der Verwendung von nur 4 Kernen doch wieder grob auf das i5 2500k Niveau. Das würde bedeuten, dass der x8 für den Privatanwender eigentlich nur Sinn machen würde, wenn er maximal ein paar € teurer wäre als der i5 2500k. Da aber schon der x4 Bulldozer um die 150 € kosten soll wage ich das direkt mal stark anzuzweifeln... Bzw. selbst wenn der x4 Bulldozer in etwa auf die Leistung des i5 2500k kommen würde, würde AMD sich hier selbst eine Konkurrenz für die 8-Kerner bilden...

    Ich halt ja echt viel von AMD, aber das mit den Kernen erinnert mich schon stark an den Gigahertz-Wettlauf vor vielen Jahren. Mehr, mehr, mehr, ohne, dass es letztlich tatsächlich für die breite Masse was bringt... Dass man mehr Kerne verbaut weil man das kann ist ja schön und gut, aber ich würde mir doch zumindest entsprechende Features wünschen um nicht nutzbare Kerne benutzbar und zu machen. Gerade AMD hätte es hier doch sehr schön als paralleler GPU- und CPU-Hersteller. Stream und Cuda machens vor, warum nicht mal andersrum, und die CPU GPU-Berechnungen durchführen lassen? Eben zu Zeiten, in denen ohnehin in einem High-End-System die GPU der bremsende Faktor beim Gaming ist wäre das ein imho ein gravierender Grund um letztlich doch zu einem 8-Kerner zu greifen...

    Lange Rede kurzer Sinn, für mich würde letztlich maximal der x4 Bulldozer in Frage kommen - dem ich bei dem Preis dann dennoch den i5 vorziehen würde, da ich vom SSD-Caching einfach überzeugt bin...

  12. #12
    Mitglied
    Registriert seit
    Jun 2011
    Beiträge
    661
    Danksagungen
    0

    Standard Re: AMD: 8-Core-CPUs mit Flüssigkeitskühlung ab Werk

    Zitat Zitat von der_andi Beitrag anzeigen
    Die sollten lieber Prozessoren bauen, die weniger Wärme pro FLOP produzieren anstatt meinem überteuerten Radiator mit Netzwerkanschluss noch mehr Verlustwärme einzuimpfen.
    Die machen halt beides. Die Prozessoren werden schneller und die Abwärme bleibt bei den Server- Office- und Notebookmodellen gleich oder sinkt sogar.

    Zitat Zitat von Prince_Van Beitrag anzeigen
    ich frag mich eher: warum mehr und mehr Kerne?
    Weil man beim Gigahertz-Rennen schon echt nah am technisch möglichen ist. Mehr Kerne aufn Die zu packen ist momentan einfacher, als die einzelnen Kerne schneller zu machen.

    Zitat Zitat von Prince_Van Beitrag anzeigen
    Schon jetzt ist es für die breite Masse einfach sinnlos einen AMD 6-Kerner zu verbauen, bietet doch ein i5 2500k auf nur 4 Kerne mehr Leistung.
    Der Normalanwender braucht den natürlich nicht - außer, er will komplexe Echtzeitspiele mit viel AI spielen.
    Gedacht sind diese Prozessoren für Leute, die mehrere rechenintensive Programme gleichzeitig laufen lassen, einzelne (multicorefähige) Programme mit sehr viel Rechenbedarf (Videoencoding, Compiler, Spiele, Simulationen...) verwenden - oder einfach immer das neuste, beste und geilste zum angeben haben wollen (das ist ne ernstzunehmende Zielgruppe).

    Zitat Zitat von Prince_Van Beitrag anzeigen
    Was soll ein AMD 8-Kern Bulldozer bringen, wenn ohnehin so gut wie keine Software im Privatanwenderbereich mehr als 4 Kerne unterstützt?
    Vor ein par Jahren gab es kein Spiel, dass Dualcore unterstützte. Ich habe mir einen Quad gekauft und mit der Zeit kamen immer mehr Spiele, die den unterstützten. So habe ich ein par Prozessorgenerationen übersprungen und nutz den auch heute noch zum Spielen.

    Erst kommt die neue Technik, dann unterstützt immer mehr Software diese - nicht andersrum. Schneller werden die CPUs nicht mehr wirklich. Aber die Spiele brauchen trotzdem immer mehr Rechenleistung. Der Trend geht also zur Parallelisierung. Manche glauben, dass die Grafikkarte die CPU schlucken wird. Aber das ist Zukunftsmusik, falls es wirklich so kommt. Erst mal wird man den immer größeren RAM der Endanwenderkisten nutzen wollen und dabei zwangsweise immer mehr Daten sinnvoll verarbeiten müssen - das kostet CPU-Zeit und dafür brauchts dann mehr Kerne.
    Also wenn du in Zukunft riesige dynamische Welten (riesig und statisch gibts schon) im Singleplayer und intelligentere Gegner willst, ist Multicore die Technik, die das erst möglich macht. Es geht auch gestreamt vom Server wenn du ne Internetverbindung mit echt niedriger Latenz hast - aber die Latenz steigt momentan eher, als dass sie abnimmt...

    Zitat Zitat von Prince_Van Beitrag anzeigen
    Ich halt ja echt viel von AMD, aber das mit den Kernen erinnert mich schon stark an den Gigahertz-Wettlauf vor vielen Jahren.
    Haste denn heute noch ne CPU von vor dem ach-so-überflüssigen Rennen?
    Oder hast du dir so eine überflüssige CPU gekauft, die mehr als 2 GHz und mehr als einen Core hat?

    Momentan bremsen die völlig veralteten "aktuellen" Konsolen die Spielehersteller extrem aus. Aber ich prophezeihe schonmal, dass prozedurale Texturen, extrem komplexe KI und mehr Veränderbarkeit der virtuellen Welten auf dem PC alles nutzen werden, was sie an Cores und RAM vorfinden (auch wenn das dann mehr als acht Cores und 16 GB RAM sind).
    minecraft zeigt, wohin der Trend geht (nein, nicht C64er-Grafik und tumbe Bot-Gegner, sondern riesige dynamische Welten, in denen die Taten der Spieler dauerhaft Spuren hinterlassen).

    Stell dir ein Minecraft vor, in dem die Klötzchen so klein sind, dass sie nicht mehr einzeln wahrnehmbar sind. Dafür brauchts sehr viel RAM und sehr viel CPU, um die Klötzchenwolke in Echtzeit in etwas umzuwandeln, mit dem die Grafikkarte was anfangen kann. Da geht noch was:
    - Echtzeitraytracing
    - Prozedurale Texturen, die den Gamestate berücksichtigen
    - Echte Voxellandschaften
    - Wirklcih mal echt wirkende Physik
    - Gegner, die sich über Stunden jede wahrgenommene Aktion merken und bei zukünftigen eigenen Aktionen berücksichtigen
    - Endlich mal funktionierendes Pathfinding bei tausenden Einheiten gleichzeitig aufm Screen
    - Endlich generierte Quests, die viel komplexer als "bring N items I, erworben durch Tat T in Gebiet G zu Questgeber Q" sind
    - Generell mehr und vor allem rechenintensivere KI (nicht nur mitlernende neuronale Netze, sondern auch mal n Brute-Force-Algorithmus wo dessen Entscheidungen denen anderer Methoden überlegen sind)

    Zitat Zitat von Prince_Van Beitrag anzeigen
    Mehr, mehr, mehr, ohne, dass es letztlich tatsächlich für die breite Masse was bringt...
    Es gibt ja Leute, die mit dem C64er zufrieden waren und sich heute darüber freuen, dass die Technik nicht damals stehengeblieben ist...

    Zitat Zitat von Prince_Van Beitrag anzeigen
    Dass man mehr Kerne verbaut weil man das kann ist ja schön und gut, aber ich würde mir doch zumindest entsprechende Features wünschen um nicht nutzbare Kerne benutzbar und zu machen.
    Bekommst du doch. Die Softwarehersteller werden die schon nicht unbenutzt lassen.

    Zitat Zitat von Prince_Van Beitrag anzeigen
    Gerade AMD hätte es hier doch sehr schön als paralleler GPU- und CPU-Hersteller. Stream und Cuda machens vor, warum nicht mal andersrum, und die CPU GPU-Berechnungen durchführen lassen? Eben zu Zeiten, in denen ohnehin in einem High-End-System die GPU der bremsende Faktor beim Gaming ist wäre das ein imho ein gravierender Grund um letztlich doch zu einem 8-Kerner zu greifen...
    Kommt doch zwangsweise so wie so: wenn die Spiele mehr Spielerinteraktion mit der Umgebung ermöglichen wollen, brauchen die Engines dafür den performanten Zugriff auf die Gigabyteweise Gamestate, müssen darauf komplexe KI und Physik anwenden. Das geht über geile Shader hinaus, weil es letztlich um Geometriedaten geht, die nicht nur sichtbar sind, sondern auch so Sachen wie die Kollisionserkennung betreffen. Das kann man heute nicht mit der Grafikkarte machen (vieleicht kommt da noch was, aber momentan machts auffer GPU keinen Sinn).
    Generell kann man den GPU-Herstellern schlecht vorwerfen, dass sie zuerst erkannt haben, dass man eigendlich echt viele Recheneinheiten will. Da haben die CPU-Hersteller schlicht gepennt! Wir könnten heute massiv parallele CPUs haben, die 2 Kerne mit dem üblichen komplexen Befehlssatz und hunderte Coprozessoren mit reduziertem Befehlssatz haben.
    Ist ja nicht so, dass man in der GPU rechnen lässt, weil das so schön ist - man macht das, weil die CPU heute schlicht zu lahm ist, weil man da momentan eben nur 4 Kerne hat, statt hunderte wie in der GPU!

    Eigendlich bräuchte man heute keine Grafikkarte mehr, wenn die CPU-Hersteller nicht im Winterschlaf gewesen wären. ihnen jetzt aber vorwerfen zu wollen, dass sie die verpennte Entwicklung nachholen wollen, ist falsch. Im Gegenteil: man sollte ihnen vorwerfen, dass die Kernzahlen immer noch lediglich einstellig sind! Längst hätten AMD und Intel einen gemeinsamen reduzierten Befehlssatz für handliche RISC-Kerne ausarbeiten und hunderte davon ihren herkömmlichen CISC-Kernen an die Seite stellen müssen. 'Langfristig müsste man dann den Schwenk komplett weg von der CISC-Architektur schaffen - denn damit werden die einzelcores einfach zu fett, um hunderte davon auf einen Chip zu quetschen...

    Zitat Zitat von Prince_Van Beitrag anzeigen
    Lange Rede kurzer Sinn, für mich würde letztlich maximal der x4 Bulldozer in Frage kommen - dem ich bei dem Preis dann dennoch den i5 vorziehen würde, da ich vom SSD-Caching einfach überzeugt bin...
    Ich warte noch auf 8+ Kerne, bevor ich überhaupt überlege, ob ich mir eine neue CPU kaufe. Seit ich vor vier Jahren meinen Quadcore kaufte hat sich nicht wirklich viel geändert. Ich hatte mehr erwartet und plante damals, den nach zwei Jahren durch einen mit doppelter Kernzahl zu ersetzen. Daraus wurde bekannterweise nichts.

    Rein rechnerisch würde ich jetzt ja eigendlich gerne eine CPU mit 16 Kernen kaufen...

  13. #13
    Gesperrt
    Registriert seit
    Oct 2011
    Beiträge
    32
    Danksagungen
    0

    Standard Re: AMD: 8-Core-CPUs mit Flüssigkeitskühlung ab Werk

    @Gugel

    Erstklassiger Post, kann ich nur zu 100% zustimmen.

  14. #14
    Gesperrt Avatar von TheKingAlpha
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    Köln
    Beiträge
    3.538
    Danksagungen
    0

    Standard Re: AMD: 8-Core-CPUs mit Flüssigkeitskühlung ab Werk

    Je mehr Kerne, desto dümmer. Die Programme müssen auch erstmal hinterherkommen mit ihrer Multicore-Kompatibilität.

  15. #15
    Mitglied
    Registriert seit
    Jun 2011
    Beiträge
    661
    Danksagungen
    0

    Standard Re: AMD: 8-Core-CPUs mit Flüssigkeitskühlung ab Werk

    Zitat Zitat von TheKingAlpha Beitrag anzeigen
    Je mehr Kerne, desto dümmer. Die Programme müssen auch erstmal hinterherkommen mit ihrer Multicore-Kompatibilität.
    In der Homeuserecke ham wa die rechenintensiven Games - die nutzen mittlerweile recht gut die vorhandenen Cores. Videoplayer brauchen natürlich kein Multicoresupport (haben den aber trotzdem oft, weil sich Media-Dekodierung so schön leicht parallelisieren lässt). Selbst Browser kommen inzwischen schon mit echtem Multithreading bis in die JavaScript-Engine (fürs browserbased Gaming natürlich).

    In der Profiecke wirds langsam auch echt dünn mit Singlecoreanwendungen. Klassische Serveranwendung mit ihrem Ein-Thread/Process-pro-Anfrage-Modell skalieren quasi von selbst. Virtualisierung, Bildbearbeitung oder Videorendering sind auch irgendwie Nobrainer, was die Parallelisierung angeht. Compiler haben eigendlich immer schon mehrere Prozessoren unterstützt.

    Also wo fehlt dir heute noch der Multicoresupport? Und schlechte Konsolenports zählen nicht :P

  16. #16
    Gesperrt Avatar von TheKingAlpha
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    Köln
    Beiträge
    3.538
    Danksagungen
    0

    Standard Re: AMD: 8-Core-CPUs mit Flüssigkeitskühlung ab Werk

    Naja, PC Games. Die Liste der 6-Core Games is schon ned allzu gross. Wenn man immer mehr Kerne nimmt müssen die Spiele ja auch dafür optimiert werden. An Anwendungen mangelts ned (Echt schon Java? ).

    MfG

  17. #17
    Mitglied
    Registriert seit
    Jun 2011
    Beiträge
    661
    Danksagungen
    0

    Standard Re: AMD: 8-Core-CPUs mit Flüssigkeitskühlung ab Werk

    Zitat Zitat von TheKingAlpha Beitrag anzeigen
    Naja, PC Games. Die Liste der 6-Core Games is schon ned allzu gross. Wenn man immer mehr Kerne nimmt müssen die Spiele ja auch dafür optimiert werden. An Anwendungen mangelts ned (Echt schon Java? ).

    MfG
    Klar müssen die Coder ihre Soft so bauen, dass die mehr, als nur vier Threads/processe hat, wenn mehr als vier Cores genutzt werden können sollen. Aber dass da eher die Software der Hardware folgt, ist für mich weder überraschend noch schlimm. Es war bisher immer so, dass es erst mehr Leistung/Möglichkeiten gab und dann die Software nachzog und die Leistung/Möglichkeiten auch nutzte. Ich hab noch nicht gesehen, dass Software für Systeme geschrieben wurde, dies nicht gibt.
    Schön sieht man das an Spielen und Gerafikkarten-Generationen: erst kommt die neue geile Karte, die jetzt auch neues Feature-X bietet - dann kommt ein neues Direct-X udn derst dann kommt das neue spiel, dass das alles nutzt.
    Und so läuft das auch mit Rechenpower - erst hatten wir Strategiespiele, wo man einzelne einheiten steuern konnte, dann gabs kleinere ein- bis zweistellige Gruppen von Einheiten. Und dann kamen irgendwann die hunderte Einheiten aufm Screen. Man hatte aber nicht erst die hunderte Einheiten und dann die Transition vom 486er zum Pentium, sondern umgekehrt: erst gabs mehr RAM und Rechenpower und dann erst mehr Einheiten.

    Ein echt guter Grund dafür ist übrigends, dass die installierte Hardwarebasis beim Anwender immer ein par Jahre hinterherhinkt und man natürlich will, dass es beim Anwender läuft ohne zu ruckeln. andererseits kostet entwicklung Geld und entwicklung für die Zukunft kostet erst mal Geld, dass man eigendlich erst in ein par Jahren ausgeben muss. Bis dahin kann man das Geld besser in die Optimierung auf das stecken, was eben wirklich grad beim Anwender rumsteht.
    Spiele sind natürlich dann noch etwas spezieller, weil es da grade noch die bremsenden Konsolen gibt, die mit viel zu wenig RAM, GPU- und CPU-Power generell extrem die kommerzielle Spieleentwicklung hemmen. Aber das geht vorbei. Entweder ziehen die Konsolenbauer nach oder es gibt in ein par Jahren keinen ernstzunehmenden Konsolenmarkt mehr...

  18. #18
    Mitglied
    Registriert seit
    Feb 2010
    Beiträge
    225
    Danksagungen
    0

    Standard Re: AMD: 8-Core-CPUs mit Flüssigkeitskühlung ab Werk

    Gibt es eine AMD wakü wirklich ab werk?

    Also mein jetziger Quad von AMD 955 @ 3,8Ghz hatte diesen totalen Mülllüfter dabei ... wenn die Wakü in der ähnlichen Güte geliefert wird, dann kann man die doch direkt in die Tonne kloppen ...

    8Cpus .... wow ... also ich bekomme nichteinmal 3 CPUS wirklich total ausgelastet ... nicht beim Rendern, muxen ... Packen, Entpacken ... alles das, wo sich mein dualcore sich vorher echt abgemüht hatte...
    Nagut IcQ lastet die CPu's für 20 sek beim starten aus (Warum weiß ich bis heute nicht)
    Meine Festplatten sind zu langsam um die CPU mit daten zu füttern bzw. die verarbeiteten Daten zu speichern (hab einen Raid 0)

    Was soll dass dann werden ? 8x 3,6Ghz? JUNGS Ich hab noch einen Amd 3000+ und der läuft prima als Web-PC .... mein Dualcore (2x2,2Ghz) hätte prima zum zocken gelangt ... und mein Quad langweilt sich schon seit 2 jahren fast.

    Der Trend mit den Konsolen (naja eher MediaPc's) geht ganz klar in Richtung TOT ... ich habe die PS-serie von Kind auf und von der Psone gehabt ... und ich muss sagen die Ps3 ist die erste Konsole, die ich nicht benutze .... klar GTA4 habe ich darauf für eine Woche gespielt, nachdem es endlich released wurde (2mal nach hinten geschoben) ... aber sonst finde ich die eher als FLop. Wenn ich nicht Blurays und Videos und Musik darauf schauen könnte wäre sie schon lange inne tonne gelandet ...
    Selbst GTA4 laggt bei mir (habe die aller erste Ps3 - 1 Woche nach release) ... sobald 2 Autos explodieren ists vorbei ... teilwese kommen da nurnoch gefühlte 2-3FPS durch ... also an der Grenze ist die Ps3 mit GTA4 schon lange
    so far....


    MfG

  19. #19
    Gesperrt Avatar von TheKingAlpha
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    Köln
    Beiträge
    3.538
    Danksagungen
    0

    Standard Re: AMD: 8-Core-CPUs mit Flüssigkeitskühlung ab Werk

    Ähm, eine CPU ist eine Central Processing Unit, also der ganze Chip. Das was du mit "CPU" bezeichnest heißt "Kern".

    Aber ansonsten geb ich dir Recht, der Kühler von AMD is echt Scheisse und allzu große Qualität von ner Boxed-Fertig-Wasserkühlung erwarte ich auch nicht. Und mit Konsolen gehts sowieso bergab. Wie sollen die aktuelle Games packen? Soweit ich weiss unterstützen Konsolen nichtmal DirectX 11.

    MfG

  20. #20
    Gesperrt
    Registriert seit
    Dec 2007
    Ort
    /var/www
    Beiträge
    14.867
    Danksagungen
    9

    Standard Re: AMD: 8-Core-CPUs mit Flüssigkeitskühlung ab Werk

    Mein Dualcore hat sich auch gelangweilt, für volle 2 Wochen, dann wusste ich was damit anzufangen, denn ich hab zwischenzeitlich überwiegend Ubuntu genutzt. Mit der Linuxnutzung verschwinden irgendwann Windows Urängste mit der nicht vorhandenen Prozessverwaltung und man lässt mehr gleichzeitig auf um es nicht dauernd neu starten zu müssen.

    Mittlerweile weiss ich genau wie ich 4 Kerne verteile, denn 2 brauchen die Spiele, einen braucht die Virtuellebox und einen braucht der ganze Rest der früher auf einem Singlecore Web PC lief.

  21.  
     
     
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •