Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 23
  1. #1
    Gesperrt Avatar von Ghandy
    Registriert seit
    Jun 2006
    Ort
    Wo es mir gefällt!
    Beiträge
    7.160
    NewsPresso
    318 (Phänomen)
    Danksagungen
    60

    Standard Elektronische Gesundheitskarte:600 Millionen Euro Kosten, nur marginale Vorteile

    Diverse Krankenkassen fordern derzeit in ganz Deutschland ihre Versicherten auf, ihre Passbilder zur Erstellung der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) einzureichen. Momentan wird die neue Chipkarte an die ersten Patienten ausgeliefert. Bislang kostete das Unterfangen 600 Millionen Euro. Der Erfolg ist dabei eher fraglich.

    zur News

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    560
    Danksagungen
    5

    Standard Re: Elektronische Gesundheitskarte:600 Millionen Euro Kosten, nur marginale Vorteile

    Wie wäre es mal mit offenen Standards? OpenID + DICOM wäre für so eine Karte ideal und würde den Benutzergruppen (Arzt, Patient) definierte Kontrolle über die Daten ermöglichen und der Patient kann mit herkömmlichen Werkzeugen den Zugriff auf die Daten steuern. Das wäre Fortschrittlich und durch jahrelang erprobte Sicherheitsmechanismen nicht sofort zu kompromittieren.
    Dann wäre das Projekt vielleicht einfach ein wenig weniger bekloppt. Wenn meine KK mich anschreibt, bekommen die ein Bild von meinem Arsch. Den kann auch niemand fälschen

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    May 2010
    Beiträge
    302
    Danksagungen
    4

    Standard Re: Elektronische Gesundheitskarte:600 Millionen Euro Kosten, nur marginale Vorteile

    Eine weitere Sache, die ich nicht brauche. Wenn die 'n Bild von mir wollen kriegen sie gerne Kermit solange es noch keine Richtlinen gibt

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2011
    Beiträge
    232
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Elektronische Gesundheitskarte:600 Millionen Euro Kosten, nur marginale Vorteile

    Das Ding ist so ein Rotz, ich hab ein Bild hingeschickt schon vor Monaten, jetzt hab ich sone Karte bekommen und da ist mein Bild nicht drauf. An der Stelle ist ein weißer Fleck.

  5. #5
    Mitglied Avatar von SemperFidel
    Registriert seit
    Oct 2010
    Ort
    Flensbuarch
    Beiträge
    154
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Elektronische Gesundheitskarte:600 Millionen Euro Kosten, nur marginale Vorteile

    @Uldi

    Die Sprechstundenhilfe wird auch nichts von einer Richtlinie wissen, und noch weniger, ob es die gibt, oder nicht:

    "Ich glaube ihnen ja, daß Ihnen schlecht ist. Sie sind ja ganz grün im Gesicht. Aber solange Sie noch kein Frosch sind, können wir sie nicht behandeln."

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    May 2010
    Beiträge
    302
    Danksagungen
    4

    Standard Re: Elektronische Gesundheitskarte:600 Millionen Euro Kosten, nur marginale Vorteile


  7. #7
    Gesperrt

    (Threadstarter)

    Avatar von Ghandy
    Registriert seit
    Jun 2006
    Ort
    Wo es mir gefällt!
    Beiträge
    7.160
    NewsPresso
    318 (Phänomen)
    Danksagungen
    60

    Standard Re: Elektronische Gesundheitskarte:600 Millionen Euro Kosten, nur marginale Vorteile

    @Noobtuber1337: Besser konnte es für dich doch überhaupt nicht kommen.

    Von mir wollen sie auch ein Foto haben, nix da! Kermit oder der verrückte Koch von der Muppet Show (der immer die Hühner in die Luft wirft und ruft: Smörebröt, römpömpömpöm) wären was. ;-)

  8. #8
    Gesperrt Avatar von bullyh
    Registriert seit
    Dec 2006
    Beiträge
    12.152
    NewsPresso
    5 (Könner)
    Danksagungen
    215
    Silbermedaille
    1
    Bronzemedaille
    1

    Standard Re: Elektronische Gesundheitskarte:600 Millionen Euro Kosten, nur marginale Vorteile

    Ich habe erst ne neue (alte) Karte bekommen. Bisher keine Rede von Passbild hinschicken. Wann soll der Müll kommen?

  9. #9
    Mitglied Avatar von kaulquappchen
    Registriert seit
    Dec 2007
    Beiträge
    254
    Danksagungen
    76

    Standard Re: Elektronische Gesundheitskarte:600 Millionen Euro Kosten, nur marginale Vorteile

    Die AOK teilt durch die Blume mit, dass sie ein biometrisches Foto will (Sinngemäß: "Es gelten die gleichen Regeln wie beim Paßfoto"). Damit kann man sich die Prüfung per Hand bei einem Upload ersparen. Eine Zeichnung eines Kunstwesens das die biometrischen Merkmale erfüllt, könnte also bei dieser Prüfung durchgehen ohne das die AOK das bemerkt.

  10. #10
    Mitglied Avatar von EvilDragon25
    Registriert seit
    Jan 2007
    Ort
    Omicron Persei 7
    Beiträge
    258
    Danksagungen
    43

    Standard Re: Elektronische Gesundheitskarte:600 Millionen Euro Kosten, nur marginale Vorteile

    Ein Bild auf der Karte soll erschweren das Dritte über die Karte behandlet wird. Soso. Warum führen sie nicht einfach ein, dass zu jedem Arztbesuch der Perso mit vorgelet werden soll? Da ist doch eh schon ein Bild drauf und man vergleicht die Daten vom Perso mit den Daten der Karte. Schon hat man das Problem behoben.

  11. #11
    Mitglied Avatar von Mr_Freeman69
    Registriert seit
    Jun 2011
    Beiträge
    51
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Elektronische Gesundheitskarte:600 Millionen Euro Kosten, nur marginale Vorteile

    @ EvilDragon25

    Nanana! Wir sind hier in D, so einfach geht das doch nicht

  12. #12
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2007
    Beiträge
    3.438
    Danksagungen
    55

    Standard Re: Elektronische Gesundheitskarte:600 Millionen Euro Kosten, nur marginale Vorteile

    Also, das ist ja komisch ... eine Karte auf dem das Passbild ist, auf der auf Wunsch Krankheiten und die Bereitschaft zur Organspende vermerkt werden kann ... das für lächerliche 600 Mio!

    Ich komme aus der DDR, dort hatten wir den "Soll Vorkommen"-Ausweis, Kurz SV-Ausweis genannt ... dort waren die Krankheiten, wann, wie, wo, welcher Arzt enthalten ... ich glaube, sowas hätte die Gesundheitskarte auch leisten sollen!
    Die Röntgenbilder wurden dann vom Arzt, der sie gemacht hatte, angefordert ...
    Wisst ihr was Pervers ist?
    Ein passend verpackter USB-Stick (die Kontakte so wie bei der aktuellen Karte, gleiche Dicke) mit einer entsprechenden Verschlüsselung, hätte voll auf genügt, die Verschlüsselung kann per Hard- oder Software passieren -> was besser ist, gewinnt!

    Da sollte man mal den CCC konsultieren, aber laut Hr. Hermann sind diese Leute ja inkompetent, weil sie den Bayerntrojaner Zurückentwickelt haben (Reversengineering), eine Rückentwicklung also, ein Rückschritt!

    Upgrades wären bei einem solchen "Stick" auch möglich ... Karten bis 64 GB ... da passen jede Menge Röntgenbilder drauf!
    ... hätte keine 600 Mille gekostet, da der USB-Standard irgendwie schon länger auf'm Markt ist ...

    @Noobtuber1337 ... ob du mit einem Weißen Fleck durch die Gesundheitskontrollen kommst?

    @Ghandy ... kann man den Chip nicht so manipulieren, das der Praxisrechner genau diese Melodai in dem Moment abspielt, wenn die Sprechstundenhilfe des Ding reinschiebt?

    @EvilDragon25 ... damit Schäubles Folterärzte, so er wieder mal Innenminister würde, die Foltermethoden aufgrund der Gesundheitskarte eruieren können!
    Wäre ja gesundheitsschädlich, wenn die Folternden nicht wissen welche Vorschädigungen du hast!
    ... keine Stromschläge oder Waterboarding bei einer Herzvorschädigung ...
    Stell dir mal vor, du könntest belegen, das dir durch die Folter ein gesundheitlicher Schaden zugefügt würde!
    Das wäre ein Geschrei im Parlament, insbesondere von den Grünen ...

    Genau Mr_Freeman69 ... in jeder anderen Bananenrepublik wäre das möglich, nur in Deutschland nicht!
    Geändert von Sempralon (25. 10. 2011 um 16:45 Uhr)

  13. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2011
    Beiträge
    10
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Elektronische Gesundheitskarte:600 Millionen Euro Kosten, nur marginale Vorteile

    ich wurde auch schon häufig von meiner Krankenkasse angeschreiben ich soll ihnen bitte ein Bild schicken aber da es kein Zwang gibt und ich nix von dem ding halte mach ich das nicht. Ist doch eh nur ein weiterer Schritt zur Totalüberwachung

  14. #14
    Mitglied Avatar von kaulquappchen
    Registriert seit
    Dec 2007
    Beiträge
    254
    Danksagungen
    76

    Standard Re: Elektronische Gesundheitskarte:600 Millionen Euro Kosten, nur marginale Vorteile

    Zitat Zitat von Sempralon Beitrag anzeigen
    ... dort waren die Krankheiten, wann, wie, wo, welcher Arzt enthalten ... ich glaube, sowas hätte die Gesundheitskarte auch leisten sollen!
    Diese Daten werden mit Sicherheit Stück für Stück auf Basis irgendwelcher neuen Gesetze nachgereicht, dass ergibt weniger Querulanten.

    Wisst ihr was Pervers ist?
    Ein passend verpackter USB-Stick (die Kontakte so wie bei der aktuellen Karte, gleiche Dicke) mit einer entsprechenden Verschlüsselung, hätte voll auf genügt, die Verschlüsselung kann per Hard- oder Software passieren -> was besser ist, gewinnt!
    Die Partei "DIE LINKE" hatte genau danach gefragt. Laut http://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/17/058/1705838.pdf ist dies als zusätzliche Einbeziehung angedacht. Man gibt lieber mehr Geld aus, als wirtschaftlich zu handeln.

    Da sollte man mal den CCC konsultieren
    Das machen die sogar ab und zu; fehlerhafte Entscheidungen werden mit der Ausrede "Fraktionszwang" begründet, obwohl sie es besser wussten. In den Parteien herrscht Mitläufertum par excellence.

  15. #15
    Mitglied Avatar von Shadow27374
    Registriert seit
    Jun 2005
    Beiträge
    2.869
    NewsPresso
    1 (Talent)
    Danksagungen
    28

    Standard Re: Elektronische Gesundheitskarte:600 Millionen Euro Kosten, nur marginale Vorteile

    Ich wurde von meiner Krankrenkasse gefragt ob ich eine elektronische Gesundheitskarte haben möchte. Es wurde aber ausdrücklich erwähnt das dies freiwillig sei.

  16. #16
    Mitglied Avatar von reosoul
    Registriert seit
    Apr 2008
    Beiträge
    138
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Elektronische Gesundheitskarte:600 Millionen Euro Kosten, nur marginale Vorteile

    hab denen immernoch nicht mein passbild geschickt, hab ich garkeine zeit zu haha.

  17. #17
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Elektronische Gesundheitskarte:600 Millionen Euro Kosten, nur marginale Vorteile

    Zitat Zitat von EvilDragon25 Beitrag anzeigen
    Ein Bild auf der Karte soll erschweren das Dritte über die Karte behandlet wird. Soso. Warum führen sie nicht einfach ein, dass zu jedem Arztbesuch der Perso mit vorgelet werden soll? Da ist doch eh schon ein Bild drauf und man vergleicht die Daten vom Perso mit den Daten der Karte. Schon hat man das Problem behoben.
    Ich hab auch gedacht, dass Perso kein Problem ist bis ich heute ins Bürgeramt musste und die Frau hinter dem Schreibtisch meinte, dass sie mich auf dem Passfoto auf dem alten Perso nicht erkennt. Tja, andere Haarfarbe und Frisur. Mehr nicht.

  18. #18
    Gesperrt

    (Threadstarter)

    Avatar von Ghandy
    Registriert seit
    Jun 2006
    Ort
    Wo es mir gefällt!
    Beiträge
    7.160
    NewsPresso
    318 (Phänomen)
    Danksagungen
    60

    Standard Re: Elektronische Gesundheitskarte:600 Millionen Euro Kosten, nur marginale Vorteile

    Zitat Zitat von Sempralon Beitrag anzeigen
    @Ghandy ... kann man den Chip nicht so manipulieren, das der Praxisrechner genau diese Melodai in dem Moment abspielt, wenn die Sprechstundenhilfe des Ding reinschiebt?
    Welche Melodie? Die von "Spiel mir das Lied vom Tod" ? ;-)

  19. #19
    Mitglied Avatar von KaPiTN
    Registriert seit
    Sep 2010
    Beiträge
    3.714
    NewsPresso
    12 (Fachgröße)
    Danksagungen
    40

    Standard Klugscheiß

    [Klugscheiß]Das Lied vom Tod.

    Das Lied vom Tod.!= Spiel mir das Lied vom Tod[/Klugscheiß]

  20. #20
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Elektronische Gesundheitskarte:600 Millionen Euro Kosten, nur marginale Vorteile

    ich frage mich, was die machen wollen wenn man kein foto schickt. kündigen geht ja im grunde eigentlich nicht, da es eine krankenversicherungspflicht gibt. also immer schön tüchtig leere briefumschläge per einschreiben schicken vielleicht...

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •