Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 61 bis 61 von 61
  1. #1
    Mitglied Avatar von Annika_Kremer
    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    4.840
    NewsPresso
    166 (Virtuose)
    Danksagungen
    2

    Standard Operation AntiSec: "Hacker, schließt euch uns an"

    Die Hacktivisten der "Operation AntiSec" melden sich in einer neuen Videobotschaft zu Wort. Darin fordern sie alle Sicherheitsexperten - ob White-, Grey- oder Black-Hats - auf, sich ihren Aktivitäten anzuschließen und an Defacments und anderen Angriffen zu beteiligen. Insbesondere an Leaks interner Dokumente von Regierungen und namhaften Unternehmen scheint AntiSec interessiert zu sein.

    zur News

  2. #61
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2011
    Beiträge
    715
    NewsPresso
    35 (Spezialist)
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Operation AntiSec: "Hacker, schließt euch uns an"

    Warum wäre ich ein guter Politiker^^

    Topic: AntiSec sammelt versucht jetzt praktisch alle verfügbaren Hacker zu sammeln um u.a Defacements zu veranstalten. Doch ich befürchte das interressiert die betroffenen Firmen oder andere, wie einen Betonpfeiler.

    Das mit den Leaks...Einerseits ist es ja toll wenn Daten veröffentlicht werden die uns normalerweiße verborgen blieben ( wie das mit den Diplomatenakten der USA )

    Andererseits...die Daten wie über den Einsatz im Irak...das war einfach unbedacht...Geheime Kriegsdaten zu veröffentlichen, das hätte auch schief gehen können.

    Spoiler: 


    @AtzeHarald
    - http://de.wikipedia.org/wiki/Fleisch ("Rotes Fleisch -> Schwein!")
    - "Im Regenwald werden wiederrum Wälder gerodet, damit dort Mais oder Raps angebaut wird (Für die Energieherstellung)"

    Ja aber dieser Mais geht eben nicht nur in die Energieproduktion...sondern auch als Futtermittel... PS: Für Energieerzeugung werden Palmen angebaut aus denen Palmöl gewonnen wird....das wiederum für Biosprit eingesetzt wird.

    - "Scheiss Genmais" -> Naja ich denke aber leider das das in Zukunft nötig sein wird.


    @Metal-Warrior
    "Das ist beileibe nicht das Problem der Wüste, sondern mehr ein Problem des Bewuchses. Sobald sich organisches Material an der Oberfläche ansammelt, reicht die Niederschlagsmenge (die sich dann bei Wäldern einstellt) aus, um den Wasserbedarf dicke zu decken. Das Problem ist der Bewuchs, nicht das Wasser selbst (auch wenn das zwei sich gegenseitig aufschaukelnde Prozesse sind). In Java ist auch nicht alles Lehm (den findet man da so gut wie nicht, alles Sand und Humus), trotzdem wächst da Urwald ohne Ende."

    Ja nun da der Boden die Nährstoffe nicht halten kann -> wächst wenig...
    Da du Bionik und Humus ansprichst... Bionik ist aber leider alles was Wissenschaftler aus der Natur gelernt haben ( Klettverschlüsse usw. )...

    "Bionik hat damit nichts zu tun (eine Telefonschnur, das ist Bionik), was du meinst ist (Bio-)Ökologie. Und daran arbeiten eine Menge Leute. Bäumchen muss man nur eben richtig pflanzen, und nicht den kärglichen Bewuchs für Feuerholz abroden, wie das in Afrika gerne und häufig geschieht. "

    Das ist nicht alles -> Von der Technologie die ich gesprochen habe...lese dir das mal bitte durch: http://de.wikipedia.org/wiki/Terra_preta



Seite 4 von 4 ErsteErste 1234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •