Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2009
    Beiträge
    14
    Danksagungen
    0

    Standard Arbeitszeugnis bewerten

    Hey,

    ich kenne mich mit Arbeitszeugnissen nicht so aus, also was haltet ihr davon. Der Arbeitgeber war eine Zeitarbeitsfirma.

    Herr xx zeigte stets Eigeninitiative, Fleiß und Eifer.
    Er fand sich in neuen Situationen stets gut zurecht.
    Herr xx verfügt über eine große Berufserfahrung. Er beherrschte seinen Arbeitsbereich umfassend und überdurchschnittlich.
    Seine Aufgaben erledigte er selbständig mit großer Sorgfalt und Genauigkeit.
    Herr xx lieferte stets eine überdurchschnittliche Arbeitsqualität.
    Die vereinbarten Ziele hat er, auch unter schwierigen Umständen, stets erreicht, ja oft übertroffen.
    Seine Aufgaben hat er stets zu unserer vollen Zufriedenheit erfüllt. Er war für uns ein wertvoller Mitarbeiter.
    Sein Verhalten zu Vorgesetzten und Mitarbeitern war einwandfrei. Er trug zu einer guten und effizienten Teamarbeit bei.
    Auch sein Verhalten gegenüber unseren Kunden/Auftraggebern war einwandfrei.
    Er fügte sich in die wechselnden Projektteams ein und ist mit den Mitarbeitern aller Hierarchieebenen stets gut zurechtgekommen.
    Er verlässt uns auf eigenen Wunsch, da er zum xx.xx.xx vom Kunden übernommen wird.
    Wir danken Herrn xx für die stets gute und erfolgreiche Zusammenarbeit und bedauern sein Ausscheiden sehr.
    Wir wünschen diesem engagierten und tüchtigen Mitarbeiter auf seinem weiteren Berufs- und Lebensweg alles Gute.
    Geändert von CrashOverRide99 (10. 12. 2011 um 00:54 Uhr)

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2005
    Beiträge
    121
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Arbeitszeugnis bewerten

    Sollte sich zwischen "Gut" und "Befriedigend" befinden. Tendenz wohl zu "Gut".

    quelle:
    http://www.zeugnisdeutsch.de/arbeits...eheimcodes.php

    mfg eXjOker

  3. #3
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Arbeitszeugnis bewerten

    Er befand sich in neuen Situationen stets gut zurecht.
    Wen willst Du hier verarschen?

  4. #4
    Mitglied Avatar von klausimator
    Registriert seit
    Mar 2003
    Beiträge
    4.173
    Danksagungen
    84

    Standard Re: Arbeitszeugnis bewerten

    Sehe ich genauso, starke Tendenz zur Zwei, wenn man alles im Schnitt betrachtet.

  5. #5
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Dec 2009
    Beiträge
    14
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Arbeitszeugnis bewerten

    Zitat Zitat von TBuktu Beitrag anzeigen
    Wen willst Du hier verarschen?
    Was meinst du damit?

    Ich empfinde es auch eher mit Tendenz zu gut aber war mir nicht sicher.

  6. #6
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Arbeitszeugnis bewerten

    Die von Dir erfundene Formulierung existiert im Deutschen nicht

  7. #7
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Dec 2009
    Beiträge
    14
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Arbeitszeugnis bewerten

    Achso jetzt hab ich es auch gemerkt. Soll natürlich “Er fand sich in neuen Situationen......“

  8. #8
    Mitglied Avatar von kaulquappchen
    Registriert seit
    Dec 2007
    Beiträge
    254
    Danksagungen
    74

    Standard Re: Arbeitszeugnis bewerten

    Zitat Zitat von CrashOverRide99 Beitrag anzeigen
    Seine Aufgaben hat er stets zu unserer vollen Zufriedenheit erfüllt.
    = gut

    Er war für uns ein wertvoller Mitarbeiter.
    = Gut

    Sein Verhalten zu Vorgesetzten und Mitarbeitern war einwandfrei.
    = Gut

    Auch sein Verhalten gegenüber unseren Kunden/Auftraggebern war einwandfrei.
    = Befriedigend.

    Er fügte sich in die wechselnden Projektteams ein und ist mit den Mitarbeitern aller Hierarchieebenen stets gut zurechtgekommen.
    = Gut.

    Er verlässt uns auf eigenen Wunsch, da er zum xx.xx.xx vom Kunden übernommen wird.
    Du hinterlässt keine große Lücke ("Er war nicht wichtig"). Anderseits, wer will schon bei einer Zeitarbeitsfirma wichtig werden, wenn er beim Kunden eine besser gestellte Anstellung findet?

    Meine Einschätzung: zwischen 2 und 3 (eher zwei)

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2006
    Beiträge
    2.083
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Arbeitszeugnis bewerten

    2

    Was mich stolpern lies war:
    Die vereinbarten Ziele hat er, auch unter schwierigen Umständen, stets erreicht, ja oft übertroffen.
    Hat dazu jemand Info?

  10. #10
    Gesperrt Avatar von Schulterfraktur
    Registriert seit
    Nov 2007
    Beiträge
    2.389
    Danksagungen
    50

    Standard Re: Arbeitszeugnis bewerten

    Ich habe noch nie ein Zeugnis einer Zeitarbeitsfirma gesehen, daher die Frage:
    Ist das wirklich der echte zusammenhängende Text? Womöglich gar noch vollständig?

    Für mich liest es sich, als wenn jemand einzelne Sätze aus diversen Internetforen aneinandergereiht hat.

    Das Zeugnis hat keine klare Struktur und auch die Gliederung ist nicht vorhanden.

    Die einzelnen Sätze für sich sind in Ordnung, aber ich würde die Echtheit dieses Zeugnis in Zweifel ziehen, da Kontext und Gliederung nicht richtig sind.

  11. #11
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Dec 2009
    Beiträge
    14
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Arbeitszeugnis bewerten

    Also das ist natürlich nicht das komplette arbeitszeugnis. Es ist nur der bewertende Teil aber komplett. Oben drüber steht natürlich noch etwas über das Unternehmen, was mein Aufgabenbereich war und welche Kenntnisse ich dort gesammelt habe etc.
    Aber ansonsten ist der teil genauso wie ich ihm bekommen habe. Finde auch das es sich nicht wirklich nach großer Mühe anhört. Naja so wie ich den kenne der das verfasst hat kann ich mir gut vorstellen, dass einfach einzelne Sätze aus dem Internet kopiert wurden.
    Weiß jetzt nicht wie es normalerweise bei Zeitarbeitsfirmen üblich ist, hatte zum ersten mal das Vergnügen.

  12.  
     
     

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •