Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Mitglied Avatar von SouthWest
    Registriert seit
    May 2008
    Ort
    Los Angeles
    Beiträge
    64
    Danksagungen
    14

    Standard Berufswechsel! Probleme bei der Bewerbung (Media Markt)

    Ich bin ein halbes Jahr frisch aus der Ausbildung (Restaurantfachmann) und möchte mich jetzt Beruflich neu orientieren. Da die Bewerbungen an die Metro Group geht, sprich Saturn, Media Markt und Konsorten, möchten diese mit Sicherheit auch Wissen, warum ich aus meinem Beruflichen Umfeld in ein neues wachsen möchte. Die Gliedierung und Formulierung der Bewerbung macht mir langsam Kopfschmerzen.
    Also würde ich mich freuen, wenn ihr mir die Arbeit nicht abnimmt, aber mir eventuell Helfen könntet Smilie?!

    Viele halten einen guten Einleitungssatz für wichtig. Also habe ich versucht, den bald lesenden "Personalleiter" mal mit Abwechslung zu beschenken haha.

    Aber meiner Meinung einfach zu viel geschreiben, ich weiß nur nicht, wo das kürzen in der Bewerbung sinn macht und wo nicht :-/

    Bewerbung um eine Anstellung als Fachberater für Neue Medien

    #######################

    Sehr geehrt..*****

    mit meinen während der Restaurantfachmann-Ausbildung erworbenen Kenntnissen im Bereich, Beratung und Verkauf von Gästen und Kunden (ist glaube ich nicht richtig forumuliert oder?) , bin ich dafür qualifiziert, bei der Abwicklung von Kundenfragen und die Beratung zu Ihren Produkten, eine überdurchschnittliche Kundenzufriedenheit zu gewährleisten.

    in meiner jetzigen Tätigkeit als Restaurantfachmann, konnte ich bereits ein hohes Maß an Teamfähigkeit, Belastbarkeit und Flexibilität unter Beweis stellen, welches mir durch die Zufriedenheit meiner Gäste und Ausbilder/-innen bestätigt wurde.

    Meine Arbeit dort bereitet mir viel Freude. Dennoch möchte ich mich zukünftig beruflich neu positionieren. Dabei strebe ich langfristig eine Tätigkeit als Fachberater in Ihrem Unternehmen an.

    Da ich in meiner jetzigen Anstellung schon umfangreiche Erfahrungen im Umgang mit Menschen sammeln konnte und ein Berufsfeld mit Menschen nicht missen möchte, wäre ich an einer Tätigkeit in Ihrem Unternehmen interessiert.

    Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mir die Gelegenheit zu einem persönlichen Gespräch geben könnten.

    ###################



    Viele Danke für eure Kritik und Verbesserungsvorschlägen!

  2. #2
    Gesperrt Avatar von musv
    Registriert seit
    Jul 2008
    Beiträge
    5.638
    Danksagungen
    16

    Standard Re: Berufswechsel! Probleme bei der Bewerbung (Media Markt)

    Zitat Zitat von SouthWest Beitrag anzeigen
    Bewerbung um eine Anstellung als Fachberater für Neue Medien
    Restaurantfachmann -> Neue Medien?

    Zitat Zitat von SouthWest Beitrag anzeigen
    mit meinen während (mit meinem während?) der Restaurantfachmann-Ausbildung erworbenen Kenntnissen im Bereich, Beratung und Verkauf von Gästen und Kunden (ist glaube ich nicht richtig forumuliert oder?), bin ich dafür qualifiziert, bei der Abwicklung von Kundenfragen (Abwicklung klingt so negativ) und die Beratung zu Ihren Produkten, eine überdurchschnittliche Kundenzufriedenheit zu gewährleisten.

    In meiner jetzigen Tätigkeit als Restaurantfachmann, konnte ich bereits ein hohes Maß an Teamfähigkeit, Belastbarkeit und Flexibilität unter Beweis stellen, welches ("welches" ist niederes Sprachniveau) mir durch die Zufriedenheit meiner Gäste und Ausbilder/-innen bestätigt wurde (Bestätigung der Zufriedenheit?).

    Meine Arbeit dort bereitet mir viel Freude. Dennoch möchte ich mich zukünftig beruflich neu positionieren (Warum willst du wechseln, wenn alle inklusive Dir so zufrieden sind?). Dabei strebe ich langfristig eine Tätigkeit als Fachberater in Ihrem Unternehmen an (langfristig eine Tätigkeit anstreben? Wie viele Jahre soll denn der Einstellungsprozess dauern?).

    Da ich in meiner jetzigen Anstellung schon umfangreiche Erfahrungen im Umgang mit Menschen (klingt als wären die "Menschen" 'ne fremde, außerirdische Rasse) sammeln konnte und ein Berufsfeld mit Menschen (2x Menschen) nicht missen möchte, wäre ich an einer Tätigkeit in Ihrem Unternehmen interessiert (wärst du oder bist du? Außerdem würdest du ja sonst kaum 'ne Bewerbung schreiben, oder?).

    Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mir die Gelegenheit zu einem persönlichen Gespräch geben könnten.(So viel Konjunktiv wie da drinsteckt, da musst du schon arg verzweifelt auf Jobsuche sein.)
    Der gesamte Text strahlt eine extreme Selbstunsicherheit aus, klingt langweilig und ist vollkommen inhaltslos. Notwendige Änderungen:
    • Satzeinleitungswörter rausschmeißen: Dennoch, Dabei, Da
    • Weniger Nebensätze, mehr Hauptsätze - wirkt selbstbewusster und zielstrebiger
    • Konjuktiv vollständig rausschmeißen
    • Der erste Abschnitt ist vollkommen unpersönlich - gegenüber den Kunden, gegenüber Dir und Deinem potentiellen Arbeitgeber. Ok, die anderne Abschnitte bieten auch nicht mehr als die Standardphrasen.
    • Die Bewerbung könntest du an jeden beliebigen Laden so schicken. Was sind die Besonderheiten vom Blödmarkt/Ringmarkt? Warum willst du ausgerechnet dort anfangen? Was weißt du über die Läden? Warum sollen sie ausgerechnet Dich nehmen, d.h. was bringst du mit, was andere nicht bieten können?
    • Welche Beratungsqualitäten kannst du beim Produktportfolio des MM/Saturn bieten?


    Ich glaub, da musst du nochmal ran. Schmeiß den obigen Text komplett weg und überleg Dir was mit Inhalt. Bring Deine Lern- und Verkaufsmotivation zum Ausdruck.

    Zitat Zitat von SouthWest Beitrag anzeigen
    Viele Danke für eure Kritik und Verbesserungsvorschlägen!
    Bitte sehr.

  3. #3
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Berufswechsel! Probleme bei der Bewerbung (Media Markt)

    Zitat Zitat von musv Beitrag anzeigen
    Ich glaub, da musst du nochmal ran. Schmeiß den obigen Text komplett weg und überleg Dir was mit Inhalt. Bring Deine Lern- und Verkaufsmotivation zum Ausdruck.
    Ich stimme allem was musv geschrieben hat komplett zu, diesem Satz aber besonders.
    Diese Bewerbung musst du komplett neu schreiben. Wenn du dich selbst unsicher im Schreiben von Bewerbungstexten fühlst, dann nimm dir eine Stunde irgendeinen Bekannten zur Hand, der ein bisschen mehr Sprachgefühl hat und formulier das Grundgerüst mit ihm zusammen.

    Von dem was du mitteilen willst, finde ich die Bewerbung o.k. - durch die unsicheren und teilweise auch falschen Formulierungen liest sie sich allerdings gruselig.

    3 Beispiele:
    "während der Restaurantfachmann-Ausbildung" <- Das ist so ein richtig zäher Fladen, liest sich wie ein Löffel Sand im Mund
    "Beratung und Verkauf von Gästen und Kunden" <- Das impliziert, dass du Gäste und Kunden verkauf hast
    "Da ich in meiner jetzigen Anstellung schon umfangreiche Erfahrungen" <- "Ich habe schon" ist Umgangssprache und bewerbungsuntauglich

    Wie gesagt, du wirkst unsicher darin die richtigen Worte zu wählen für das was du mitteilen möchtest. Dadurch wirkst du nicht nur als Bewerber hilflos, sondern disqualifizierst dich praktisch automatisch für eine beratungsintensive Verkaufsstelle, bei der das Finden der richtigen Worte im Prinzip das "a und o" ist.

    Interpunktion und Rechtschreibung ist eine weitere Baustelle.

  4. #4
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Berufswechsel! Probleme bei der Bewerbung (Media Markt)

    Zitat Zitat von SouthWest Beitrag anzeigen
    Da ich in meiner jetzigen Anstellung schon umfangreiche Erfahrungen im Umgang mit Menschen sammeln konnte und ein Berufsfeld mit Menschen nicht missen möchte, wäre ich an einer Tätigkeit in Ihrem Unternehmen interessiert.
    Allein dieser Satz schon und darin das Wort "missen", so drückt man sich in einem Bewerbungsanschreiben nicht aus! In einem Anschreiben geht es darum deine Stärken und Schwächen klar herauszukristalisieren und deinem potentiellen Arbeitgeber klarzumachen, dass du der Richtige für diesen Job bist!
    Und das wird mit diesem Anschreiben nicht leicht. Von daher schließ ich mich meinen Vorrednern an, in die Tonne kloppen und neuschreiben und keine umgangssprachlichen Floskeln verwenden! Absolutes No Go in Bewerbungen!

  5. #5
    Gesperrt Avatar von Schulterfraktur
    Registriert seit
    Nov 2007
    Beiträge
    2.389
    Danksagungen
    50

    Standard Re: Berufswechsel! Probleme bei der Bewerbung (Media Markt)

    1. Gebe den Vorrednern uneingeschränkt recht. Du mußt nochmal ran, das ganze Schreiben ist salopp gesagt: für die Mülltonne.

    2. Das gesamte Anschreiben darf bei vernünftiger Schriftgröße (12pt) (und bitte in normaler Schrift und nicht Kiddy oder Handwriting oder sonstwas Exotisches) maximal eine Seite lang sein!!!!
    Edit: weil es gerade mal wieder vorkommt: gibst du eine E-Mail als Kontakt an, bitte kein "sexilolli" "huibuh" oder sonstwas. Nimm die langweilige Standardadresse "Name@provider.de". Personalleiter finden das nicht lustig.

    3.Vernünftig gliedern:
    1. warum bewirbst du dich dort? Ein paar Sätze zum Unternehmen....
    2. Danach deine Fähigkeiten, natürlich bezogen auf die neue Stelle
    3. jetzt kannst du den Übergang herstellen zur Ausbildung in der Gastronomie, bzw. deinem Werdegang,den Qualifikationen und warum du komplett das Berufsfeld wechselst.

    Und dieser Punkt dürfte wohl der schwierigste sein. Fasse dich kurz, kein Mensch sucht einen Koch als Verkäufer: Du mußt also deine bisherigen Kenntnisse für den neuen Beruf positiv darstellen können: Beispiel: als Koch kennst du dich mit Küchenutensilien perfekt aus, kannst den Kunden Tipps geben.... du bist der geborene Verkäufer, das kam im bisherigen Beruf zu kurz...

    Solltest du dich allerdings als Fachverkäufer für Computer bewerben, wird es dir wohl sehr schwer fallen, hier einen Bezug herzustellen. Ich würde dir vor allen Dingen fehlende Kenntnisse unterstellen.

    Der Punkt ist: mach dich für den neuen Arbeitgeber interessant. Es werden sich auch ausgelernte Verkäufer und Einzelhandelskaufleute dort bewerben. Diese haben 2-3 Jahre gelernt und höchstwahrscheinlich profunde Kenntnisse in ihrem Warenbereich. Warum sollte der AG also dich nehmen? Werde dabei nicht unglaubwürdig und erzähle keinen Mist wie "Meine Arbeit dort bereitet mir viel Freude..." Warum willst du denn dann dort weg?

    4. Biete dem AG ein "Zuckerl":
    kostenloses Probearbeiten oder Praktikum als Einarbeitung etc. Laß dir was einfallen.

    1.Fakt: Es wird schwer.
    2.Fakt: Taucht in deiner Bewerbung das Wort: ausgelernter Gastronom/Resaurantfachverkäufer in den ersten Sätzen auf, wird der Rest schon gar nicht mehr gelesen.

  6. #6
    Mitglied Avatar von sagittarius84
    Registriert seit
    Apr 2009
    Ort
    München
    Beiträge
    359
    Danksagungen
    5

    Standard Re: Berufswechsel! Probleme bei der Bewerbung (Media Markt)

    Zitat Zitat von Schulterfraktur Beitrag anzeigen
    Werde dabei nicht unglaubwürdig und erzähle keinen Mist wie "Meine Arbeit dort bereitet mir viel Freude..." Warum willst du denn dann dort weg?
    Das würde mich jetzt auch interessieren was man da sonst schreibt. Wenn man ehrlich ist kann das doch nicht hilfreich sein z. B.

    1. Scheiß Arbeitszeiten
    2. Wenig Geld
    3. Wochenendarbeit

    Also muss man in diesem Punkt generell lügen?

    Der Weg vom Restaurant in den Verkauf ist gar nicht so weit meiner Meinung nach. Aber ihr habt schon recht, in der Personalabteilungen sitzen hochstudierte Menschen die jeden Satz psychologisch analysieren ohne zu wissen das viele Tätigkeitsfelder u. a. der Verkauf (Ich selbst ausgebildete Einzelhandelskauffrau vor längerer Zeit) auch von Schimpansen mit Sprachsoftware ausgeführt werden könnten.

    @Topic

    Wird schon werden *daumendrück*

  7. #7
    Gesperrt Avatar von Schulterfraktur
    Registriert seit
    Nov 2007
    Beiträge
    2.389
    Danksagungen
    50

    Standard Re: Berufswechsel! Probleme bei der Bewerbung (Media Markt)

    Wenn man mich anlügt, erwarte ich wenigstens, daß es auf intelligente Art geschieht.

    1. Arbeitszeiten sind im Verkauf ja wohl kaum besser. München liegt im trauten Bayern und wird quasi noch katholisch regiert. Geh mal nach Berlin, dort sind Arbeitszeiten bis 22.00 Uhr schon fast die Regel.
    Ein Restaurantfachverkäufer könnte auch in Kantinen arbeiten (Behörde/Krankenhaus/Unternehmen). Dort sind die Arbeitszeiten deutlich besser als in Abendrestaurants.
    Allerdings gilt auch hier: Was für den einen eine schlechte Arbeitszeit ist, war für den anderen der Grund, sich dort zu bewerben. Viele Berufe beinhalten noch ganz andere Schichten.

    2. Das gleiche gilt für die Bezahlung.
    Btw. Wenn man eine Ausbildung macht, bzw. sich bewirbt, weiß man ja wohl vorher, welche Bezahlung es gibt. Spätestens der Blick in den Arbeitsvertrag klärt das. Das kann eigentlich kein vernünftiger Grund sein, den erlerntenBeruf zu wechseln. Man müßte sich schon als Volltrottel outen. Das gleiche gilt für Arbeitszeiten.

    3. Wochendenarbeit:
    siehe. Punkt 1

    Gründe für Wechsel:
    Gesundheit (Allergie...)
    Erkenntnis, daß Berufswunsch nicht mit Berufsbild übereinstimmt. ->Aber Durchhaltewillen gezeigt wurde bis zum Ende der Lehre....
    geringe Chancen im erlernten Beruf zu arbeiten / Aufstiegschancen

    Mein Gott, der TS wird ja hoffentlich wissen, warum er sich ausgerechnet als Verkäufer bewirbt. Ich wollte nur darauf hinweisen, daß Gründe auch schlüssig vorgetragen werden sollten. Zumindest, wenn man den Job haben möchte. Schließlich muß jedem klar sein, daß für gewöhnlich ungelernte MA (der TS ist in diesem Fall ungelernt, da er ein völlig abweichendes Berufsbild erlernt hat) nicht gerade bevorzugt werden.

    Edit: Zu Schimpansen: Personaler wissen über diesen Umstand sehr genau Bescheid, deshalb gibt es ja so viele Versuche, die Kunden dazu zu bringen, sich gegenseitig zu beraten und selbst abzukassieren. Übrigens mit Erfolg und Begeisterung! Die Schimpansen wollten einfach nicht mitspielen, solange sie im Zoo Wohnung und Verpflegung umsonst kriegen können.

  8.  
     
     

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •