Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1
    Mitglied Avatar von Annika_Kremer
    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    4.840
    NewsPresso
    166 (Virtuose)
    Danksagungen
    2

    Standard Israel: Zahlreiche Kreditkarten-Datensätze veröffentlicht

    Unbekannte veröffentlichten die Daten von zahlreichen aktiven israelischen Kreditkarten im Internet. Die Daten wurden offenbar bei Einbrüchen in verschiedene Websites abgegriffen. Das teilte Dov Kotler, CEO von Israels größtem Kreditkarten-Unternehmen Isracard, am heutigen Dienstag mit. Die Hintergründe des Vorfalls sind bislang noch völlig unklar.

    zur News

  2. #2
    Gesperrt Avatar von AldiOn
    Registriert seit
    Mar 2011
    Ort
    Passau
    Beiträge
    1.571
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Israel: Zahlreiche Kreditkarten-Datensätze veröffentlicht

    Normalerweise werden solche Daten doch verkauft.
    Was soll das jetzt wieder?

  3. #3
    Mitglied Avatar von bigtuerke1
    Registriert seit
    Jun 2007
    Beiträge
    504
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Israel: Zahlreiche Kreditkarten-Datensätze veröffentlicht

    Vll. eine anti israelische Aktion?

  4. #4
    Gesperrt
    Registriert seit
    Dec 2011
    Beiträge
    1.122
    NewsPresso
    1 (Talent)
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Israel: Zahlreiche Kreditkarten-Datensätze veröffentlicht

    Zitat Zitat von bigtuerke1 Beitrag anzeigen
    Vll. eine anti israelische Aktion?
    Droht nun holocaust 2.0 ???!!!

  5. #5
    Mitglied Avatar von Denzel-X
    Registriert seit
    Dec 2007
    Ort
    Bünde
    Beiträge
    209
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Israel: Zahlreiche Kreditkarten-Datensätze veröffentlicht

    Zitat Zitat von Lovntola Beitrag anzeigen
    Droht nun holocaust 2.0 ???!!!
    Unlustig 2.0

  6. #6
    Gesperrt Avatar von Todde
    Registriert seit
    Mar 2003
    Beiträge
    1.122
    Danksagungen
    48

    Standard Re: Israel: Zahlreiche Kreditkarten-Datensätze veröffentlicht

    ausgleichende gerechtigkeit nenne ich das!
    wer inkauf nimmt, das ein ganzes volk unter übelsten bedinungen sein dasein fristen muss, hat es wahrhaftig nicht anders verdient als bestohlen zu werden.
    wenn das israelische volk nicht möchte, das in der welt so gedacht wird, sollten sie schleunigst etwas gegen die permanenten menschenrechtsverletzungen in palestina tun.

    kein mitleid mit israel...das sind nur andere nazis...

  7. #7
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Israel: Zahlreiche Kreditkarten-Datensätze veröffentlicht

    Zitat Zitat von Todde Beitrag anzeigen
    ausgleichende gerechtigkeit nenne ich das!
    wer inkauf nimmt, das ein ganzes volk unter übelsten bedinungen sein dasein fristen muss, hat es wahrhaftig nicht anders verdient als bestohlen zu werden.
    wenn das israelische volk nicht möchte, das in der welt so gedacht wird, sollten sie schleunigst etwas gegen die permanenten menschenrechtsverletzungen in palestina tun.

    kein mitleid mit israel...das sind nur andere nazis...
    Sehr einseitige Betrachtung.

    Beide Seiten haben Provokateure, Kriegstreiber und Aggressoren unter sich. Nur einer Seite die volle Schuld zu geben zeugt von voelliger Ignoranz.

    Und inwiefern hilft es jetzt nun den Lebensbedingungen der Palaestinenser, dass ein paar 1000 israelische Kreditkarten-Daten veroeffentlicht wurden?

    Diese Antwort bist du schuldig.

    PS: sehr interessant uebrigens auch, wie weit heutzutage schon die Nazi-Keule ihre Anwendung findet. Wer bzw. was wird eigentlich nicht mehr mit dem Begriff "Nazi" abgestempelt?

    Gibts du der Hamas im Gaza-Streifen, der Hisbollah in Libanon, den aeusserst faschistischen Regimes von Syrien, Sudan, Saudi-Arabien und Iran, nun auch den Begriff "Nazi"? Tust du es nun naemlich ploetzlich nicht, gibts du dich deiner Laecherlichkeit und Unglaubwuerdigkeit preis.
    Geändert von Visionary02 (06. 01. 2012 um 17:36 Uhr)

  8. #8
    Gesperrt Avatar von Todde
    Registriert seit
    Mar 2003
    Beiträge
    1.122
    Danksagungen
    48

    Standard Re: Israel: Zahlreiche Kreditkarten-Datensätze veröffentlicht

    beschäftige dich mal mit der geschichte und vor allem unter welchen umständen die "heutigen" israeliten an IHR gebiet gelangt sind...

    die nazikeule ist doch wohl angesichts jüdischer vergangenheit ein durchaus treffender vergleich...leider man könnte fast meinen, die dortigen juden hätten aus ihrer vergangenheit nichts gelernt.
    man schießt man panzern auf kinder, wärend diese sich mit steinen und selbstgebastelten 0815 raketen zur wehr setzen....der menschenverachtende zustand gehört dort zum alltag und ist vom israelischen volk gewollt und akzeptiert. und eben weil das so ist, finde ich das entwenden der daten durchaus "wünschenswert"!

    achja, holocaust 2.0 und unlustig:
    Geändert von Todde (06. 01. 2012 um 18:13 Uhr)

  9. #9
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Israel: Zahlreiche Kreditkarten-Datensätze veröffentlicht

    Welches Thema sprichts du nun an?

    Die Siedlungspolitik in der Westbank oder überhaupt die ursächliche Gründung des Staates Israels 1948?

    Wenn 1. :

    die Siedlungspolitik von Israel ist falsch. Dem stimme ich zu. Orthodoxe und rechtsnationale Kräfte in einem völlig zersplitterten Parteien- bzw. Koaltionssystem können trotz ihrer geringen Größe viel Macht auf die Regierungsparteien (in diesem Fall beispielsweise "Likud") und auch in dieser sind so einige Stimmen für diese Siedlungspolitik.

    Israel müsste seine Siedlungspolitik in der Westbank grundlegend überdenken. Ob das tatsächlich passieren wird, ist eine andere Frage.

    Wenn 2. :

    lies die mal diesen Wiki-Artikel durch:

    http://de.wikipedia.org/wiki/UN-Teil...Pal%C3%A4stina

    Inwiefern ist die heutige Bevölkerung in Israel schuld daran, dass massive geschichtliche Fehler durch beispielswiese eben genannte unrealistische Durchführung dieser UN-Resolution passierten?

    Hätten der Völkerbund und die allierten Kräfte da nicht schon etwas früher nachdenken sollen, was sie da eigentlich machen?

    der menschenverachtende zustand gehört dort zum alltag und ist vom israelischen volk gewollt und akzeptiert
    Eine sehr verallgemeinernde Unterstellung.

    Ein Staat, der bis auf Jordanien (Ägypten wohl auch nicht mehr lange), nur von Nachbarn umgeben ist, die am liebsten ganz Israel mit allen Juden ausrotten wollen, hat einen deutlich kürzeren dipomatischen Spielraum als beispielsweise friedliche, europäische Staaten.

    Beispielsweise der Gazastreifen: ist an und für sich nichts anderes als ein Freiluft-Gefängnis, kontrolliert von der extremistischen Hamas, die ebenfalls Israel ausrotten wollen, völlig abgeriegelt. Nichteinmal mit der 2. Palästinenserorganisation, Fatah, wollen die etwas zu tun haben.

    Die Zivilisten sind die Opfer in diesem Spiel. Wäre Gaza in dieser Form aber nicht existent, würden die Anschläge im ganzen Land massiv ansteigen (siehe in den 90ern bzw. Anfang der 2000er). Israel steht in dieser Frage mit dem Messer zur Wand. Sehr kompliziert.

    Auch auf der palästinenschen Seite klebt ein Haufen Blut. Ein manchmal beinahe täglicher (versuchter) Raketenbeschuss von Südisrael (Aschod, Aschkelon, Beer Sheva,etc.), 5-jährige Geiselnahmen (Gilad Shalit, wenn dir das was sagt) und eine lange Liste von Terroranschlägen, machen einen Frieden sicher nicht einfacher.

    Dieses Thema ist deutlich zu komplex, als es in derart oberflächlichen Verurteilungen abzuhaken.
    Geändert von Visionary02 (06. 01. 2012 um 18:58 Uhr)

  10. #10
    ex-Moderator Avatar von Gandalph
    Registriert seit
    Aug 2000
    Ort
    Hamburg...wo sonst?
    Beiträge
    8.408
    NewsPresso
    1 (Talent)
    Danksagungen
    87

    Standard Re: Israel: Zahlreiche Kreditkarten-Datensätze veröffentlicht

    Oh, ein flamewar? Habe ich hier etwa "unbegründet" den Eindruck, es soll aus einem eigentlich recht ordentlichen thread ein typischer pro/anti Israel/Juden thread geformt werden? Ja?!

    Falsch, meine lieben. Ich habe dies bereits im P&G erfolgreich unterbunden und werde dies auch hier gnadenlos unterbinden. Dies g:b ist schichtweg kein Terrain für solche Debatten. Die könnt ihr gerne woanders führen.

    Wer das nicht akzeptieren kann/will, den/die bringe ich gerne eigenhändig und dauerhaft vor die virtuelle Tür.

  11. #11
    Mitglied Avatar von PcDaemon
    Registriert seit
    Nov 2005
    Beiträge
    730
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Israel: Zahlreiche Kreditkarten-Datensätze veröffentlicht

    Zitat Zitat von Gandalph
    Ich habe dies bereits im P&G erfolgreich unterbunden und werde dies auch hier gnadenlos unterbinden.
    Warum werden dann eindeutig antisemitische Äußerungen wie die des Users Todde nicht gelöscht?
    • Drawing comparisons of contemporary Israeli policy to that of the Nazis.
    • Holding Jews collectively responsible for actions of the state of Israel.

    EU Definition Antisemitismus
    Todde versucht seinen/ihren Antisemitismus ja nicht gerade zu verbergen.

  12. #12
    ex-Moderator Avatar von Gandalph
    Registriert seit
    Aug 2000
    Ort
    Hamburg...wo sonst?
    Beiträge
    8.408
    NewsPresso
    1 (Talent)
    Danksagungen
    87

    Standard Re: Israel: Zahlreiche Kreditkarten-Datensätze veröffentlicht

    Zum einen ist das hier kein Thread, um über die Beiträge eines Users zu diskutieren oder über themenfremde Inhalte. Zum zweiten gibt es die "Beitrag melden" Funktion. Wenn Dir oder sonstwem irgendetwas als eindeutig antisemitische Äußerung aufstösst, so empfehle ich Dir davon Gebrauch zu machen. Es wäre somit auch nachvollziehbar, was an Textinhalten genau missfällt, des weiteren könnte sich dann ein Team an Moderatoren einer Sache annehmen anstatt "nur" einer.

    Moderatoren können angesichts einer Größe wie dieses board es hat nicht permanent und ständig omnipräsent sein. Dies ist aus logistischer und aus personeller Sicht schlichtweg nicht handlebar.



    Weiteres OT in diesem Thread führt zu Sanktionierungen. Jeder der dies nicht versteht, möge sich erneut den Threadtitel vor Augen führen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •