Ergebnis 1 bis 17 von 17
  1. #1
    Gesperrt Avatar von Ghandy
    Registriert seit
    Jun 2006
    Ort
    Wo es mir gefällt!
    Beiträge
    7.160
    NewsPresso
    318 (Phänomen)
    Danksagungen
    60

    Standard Protest gegen SOPA: Amerikanische Wikipedia will sich beteiligen

    Auch die US-amerikanische Wikipedia will sich am Protest gegen den geplanten Stop Online Piracy Act (SOPA) beteiligen. Damit würde man sich in eine Reihe populärer Webseiten wie „I Can Has Cheeseburger“ oder „Reddit“ einreihen, die ihren Besuchern am 18. Januar für 12 Stunden keinerlei Inhalte anbieten wollen. Bislang hatten Google, Amazon, Yahoo und Facebook ihre Unterstützung angekündigt.

    zur News

  2. #2
    Mitglied Avatar von Folterknecht
    Registriert seit
    Jan 2012
    Ort
    Sarglager
    Beiträge
    17
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Protest gegen SOPA: Amerikanische Wikipedia will sich beteiligen

    Wäre schön, wenn sich alle beteiligen würden. Meiner Meinung nach nimmt die Willkür der "Verbrecherjäger" überhand. Ist echt Zeit dafür mal zu Zeigen was Sache ist.

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    Jan 2008
    Beiträge
    194
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Protest gegen SOPA: Amerikanische Wikipedia will sich beteiligen

    Ich bin mir bloß nicht so sicher, ob das den "Gesetzgeber" interessieren wird.

  4. #4
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Protest gegen SOPA: Amerikanische Wikipedia will sich beteiligen

    Zitat Zitat von ScytheOfTime Beitrag anzeigen
    Ich bin mir bloß nicht so sicher, ob das den "Gesetzgeber" interessieren wird.
    Darum geht es doch gar nicht. Die Bevölkerung soll auf das Gesetzt hingewiesen werden, und das geht nunmal am besten, indem man die Bürger "davon betroffen macht". Indem z.B: Amazon seine Dienste für einen Tag einstellt wird jeder, der die Seite benutzen möchte DIREKT von SOPA betroffen.

    @Topic: Ich träume davon, dass Google wirklich einen Tag lang offline geht und die gesamte Suchfunktion offline nimmt. Ich glaub das zwar nicht, da einfach zuviel daran hängt und Google eben ein ganz normalen Unternehmen ist. Aber das würde wirklich ein zeichen setzten, wenn Google, Facebook, Amazon, Wikipedia wirklich komplett für einen Tag offline gehen würden. Am besten Weltweit, die Auswirkungen von SOPA werden ohnehin das gesamte Internet betreffen und entweder zu dem Unterganz des Internets oder zu Aufständen führen.

  5. #5
    Nicht mehr hier

    ex-Moderator

    Avatar von Lokalrunde
    Registriert seit
    Sep 2008
    Ort
    nicht mehr hier
    Beiträge
    10.954
    Danksagungen
    2334

    Standard Re: Protest gegen SOPA: Amerikanische Wikipedia will sich beteiligen

    Die Liste der Seiten, die sich an diesem "Streik" beteiligen, ist groß (siehe http://sopastrike.com/ bzw. http://sopastrike.com/on-strike/). Ich denke schon, dass solch eine Aktion durchaus etwas bewegen kann. Ist halt nur wichtig, dass sich möglichst viele große Seiten daran beteiligen, bei kleinen 0815-Seiten spielt es keine Rolle ob sie mal für einen Tag offline sind oder nicht. Mal abwarten...

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2007
    Beiträge
    3.381
    Danksagungen
    40

    Standard Re: Protest gegen SOPA: Amerikanische Wikipedia will sich beteiligen

    Zitat Zitat von GulliNews
    Bereits am 24. Januar tritt der US-Senat zusammen, um den Stop Online Piracy Act abzunicken und als Gesetz zu verabschieden.
    Was soll man da noch schreiben?

    ... uuuuuuund Tschüss!

    Tja, auch die Amerikaner werden bald ihre Freiheit vermissen, so diese erst weg ist!
    Deswegen finde ich die Aktion gut, so werden sie sich gewahr, wie ihre Internetrealität aussehen könnte!

    @ScytheOfTime ... auch hierzulande sind die Gesetzesgeber auch nicht unsere Politiker, sondern die Lobbyisten, diese übergeben den Politikern ihre Gesetze und die Politiker setzen sie um!
    Das nennt man Demokratie!
    ... öhm und ich stimme dir zu, die Meinung von den Bürgern interessiert sie keine Bohne, sie sind eher an der Sicherheit interessiert!
    Damit sie sicher sind, das der Bürger auch keine Verbrechen unbewusst begehen kann!
    Das ist der Rundumschutz den sich jeder Bürger sowohl in den US&A als auch hierzulande wünscht!

    @FireWizzy richtig erkannt, denn aktuell weiß keiner, was alles deaktiviert wird, so das Gesetz in Kraft tritt!
    Das kann ein Wikipediaartikel oder eine unangenehme Meinung eines Gefährders kurz vor den Wahlen sein ...

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2007
    Beiträge
    156
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Protest gegen SOPA: Amerikanische Wikipedia will sich beteiligen

    Meines Wissens gibt es keine reine US-Amerikanische Wikipedia. Damit würden alle englisch-sprachigen Nutzer in die Röhre schauen....

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2007
    Beiträge
    3.381
    Danksagungen
    40

    Standard Re: Protest gegen SOPA: Amerikanische Wikipedia will sich beteiligen

    Zitat Zitat von Xandy Beitrag anzeigen
    Meines Wissens gibt es keine reine US-Amerikanische Wikipedia. Damit würden alle englisch-sprachigen Nutzer in die Röhre schauen....
    Damit bekämen wir Europäer auch einen Vorgeschmack auf die Pläne unserer Herrlichen!
    Hey, das "Gesetz" bzw. die Begehrlichkeiten werden nicht "da drüben" bleiben, denk ich ... ok, ich schätze die Situation so ein!
    Unsere Regierigen überlegen noch, wie sie uns dieses "Ding" unterjubeln können ...

  9. #9
    Gesperrt Avatar von P7BB
    Registriert seit
    May 2009
    Beiträge
    2.543
    NewsPresso
    5 (Könner)
    Danksagungen
    65

    Standard Re: Protest gegen SOPA: Amerikanische Wikipedia will sich beteiligen

    Wir haben aber immerhin die Piraten-Partei, die aktiv dagegen sind und den CCC, der der Regierung beratend zur Seite steht. Außerdem würde diese Zensur gerade hier in Deutschland viele Menschen empören, wo doch jetzt schon deutsche Medien kritisch von dem SOPA berichten.. - Hoffe ich zumindest.

  10. #10
    Mitglied Avatar von Yulassetar
    Registriert seit
    Sep 2010
    Ort
    Western World
    Beiträge
    378
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Protest gegen SOPA: Amerikanische Wikipedia will sich beteiligen

    Zitat Zitat von P7BB Beitrag anzeigen
    [...]und den CCC, der der Regierung beratend zur Seite steht.
    Davon ist aber leider nichts zu merken, denn dann gäbe es diese wirkungslosen Netzsperren sowie den VDS-Scheiss erst gar nicht.

  11. #11
    Gesperrt Avatar von Metal_Warrior
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    3.037
    NewsPresso
    1 (Talent)
    Danksagungen
    57

    Standard Re: Protest gegen SOPA: Amerikanische Wikipedia will sich beteiligen

    Was soll das bedeuten, man braucht mehr Zeit für die Abschaltung? HÄ? Apache downkicken und gut ists...

    Aber im Ernst: Ich verzichte meinetwegen auch ne Woche auf die komplette Wikipedia, Google, Twitter, Amazon und PayPal, wenn dieser Protest SOPA aufhält. Mir gefällt es gar nicht, das "mein Land" zum Kriegsschauplatz gemacht wird...

  12. #12
    Gesperrt Avatar von musv
    Registriert seit
    Jul 2008
    Beiträge
    5.638
    Danksagungen
    30

    Standard Re: Protest gegen SOPA: Amerikanische Wikipedia will sich beteiligen

    Zitat Zitat von Ghandy Beitrag anzeigen
    Damit würde man sich in eine Reihe populärer Webseiten wie „I Can Has Cheeseburger“ oder „Reddit“ einreihen
    Ja klar, diese populären Seiten benutz ich jeden Tag mehrmals.

    Zitat Zitat von FireWizzy Beitrag anzeigen
    Die Bevölkerung soll auf das Gesetzt hingewiesen werden, und das geht nunmal am besten, indem man die Bürger "davon betroffen macht".
    Was ist denn aus Occupy Wallstreet geworden? Ok, die "Großen" haben's mitbekommen, geändert hat sich nichts. Zur Not wandert halt ein Geldkoffer mehr.

    Zitat Zitat von FireWizzy Beitrag anzeigen
    Am besten Weltweit, die Auswirkungen von SOPA werden ohnehin das gesamte Internet betreffen und entweder zu dem Unterganz des Internets oder zu Aufständen führen.
    Dagegen
    Was interessiert mich ein Gesetz in Amiland? Ich würde es eher als Chance betrachten, dass vielleicht nicht jeder Server in Amiland stationiert werden sollte und CIA/FBI/NSA nicht alle meine Daten haben muss.

  13. #13
    Gesperrt Avatar von Metal_Warrior
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    3.037
    NewsPresso
    1 (Talent)
    Danksagungen
    57

    Standard Re: Protest gegen SOPA: Amerikanische Wikipedia will sich beteiligen

    Zitat Zitat von musv Beitrag anzeigen
    Was interessiert mich ein Gesetz in Amiland?
    Seit wann bleibt ein amerikanisches Gesetz dort, wo es ist, wenn man damit Kontrolle erweitern kann?

    Denk mal zwei Wochen weiter...

  14. #14
    Mitglied
    Registriert seit
    Oct 2007
    Beiträge
    13
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Protest gegen SOPA: Amerikanische Wikipedia will sich beteiligen

    Zitat Zitat von musv Beitrag anzeigen
    Ja klar, diese populären Seiten benutz ich jeden Tag mehrmals.
    Speak for yourself. Diese Seiten sind zum Teil auch in Deutschland sehr populär und gerade Reddit steht an Stelle 115 des Alexa-Ratings und ist damit eine der meist besuchtesten Internetadressen.


    Zitat Zitat von musv Beitrag anzeigen
    Was ist denn aus Occupy Wallstreet geworden? Ok, die "Großen" haben's mitbekommen, geändert hat sich nichts. Zur Not wandert halt ein Geldkoffer mehr.
    Ich denke nicht, dass man das eine wirklich mit dem anderen vergleichen kann. Die Occupy Bewegung hat einen grundlegenden Wandel des Systems gefordert, der zu einem großen Teil auch berechtigt ist, wenn man bedenkt, dass von den eigentlichen Schuldigen der Finanzkrise 2008 nur die allerwenigsten rechtlich belangt wurden. Natürlich war nicht mit einem schnellen Wandel des Wirtschaftssystems bzw. der radikal kapitalistischen Denkweise, die in der amerikanischen Wirtschaft und Politik vorherrscht zu rechnen. Die Demonstranten haben allerdings auf die Missstände aufmerksam gemacht und das ist nunmal zunächst der wichtigste Schritt.

    Der Protest gegen SOPA auf der anderen Seite richtet sich gegen ein Gesetz, welches von Menschen entworfen wurden, die das Internet in seiner eigentlichen Funktionsweise
    nicht verstehen. Lamar Smith (R), der Initiator dieser Gesetzesinitiative hat bereits in mehreren Interviews durchblicken lassen, dass er sich der Tragweite die das Gesetz auf die Freiheit des Internets auf der einen Seite, und auf eine gesamte Wirtschaftsbranche auf der anderen Seite haben wird, nicht bewusst ist. Die Befürworter des Gesetzes, zu denen zu allererst die Film und Musikindustrie Amerikas gehört (MPAA, RIAA etc.), aber auch Firmen wie Electronic Arts und Nintendo versuchen durch gezieltes Lobbying bei ahnungslosen Politikern wie z.B. Lamar Smith ihre Interessen, also dem Vorgehen gegen Piraterie, ohne Rücksicht auf Verluste durchzusetzen.



    Zitat Zitat von musv Beitrag anzeigen
    Was interessiert mich ein Gesetz in Amiland? Ich würde es eher als Chance betrachten, dass vielleicht nicht jeder Server in Amiland stationiert werden sollte und CIA/FBI/NSA nicht alle meine Daten haben muss.
    Deine Ignoranz finde ich schon sehr beeindruckend. Ist es dir noch nie in den Sinn gekommen, dass es vielleicht auch zu deinem Interesse sein könnte, dass Zensur schlecht ist?
    SOPA bietet den Rechteinhabern die Möglichkeit bei dem Verdacht, dass eine Website (A) auf eine andere Website (B) verlinkt, die urheberrechtlich geschütztes Material anbietet, den Zahlungsverkehr für diese Seite einzustellen und außerdem durchzusetzen, dass die Seite (A) nicht mehr unter ihrer DNS-Adresse zu erreichen ist. Auch über Suchmaschinen wäre es fortan nicht mehr möglich die Seite (A) zu finden.

    Was das im Endeffekt bedeutet ist, dass eine Seite wie Wikipedia, die keine finanziellen Interessen hat (von den jährlichen Spendenaufrufen abgesehen) ständig ALLE Links überprüfen muss, die in JEDEM ARTIKEL auf der Seite zu finden sind. Denn wenn auch nur EINE der verlinkten Seiten Zugriff auf urheberrechtlich geschütztes Material bietet, kann das für Wikipedia fatale Folgen habe.

    Nun stell dir mal vor du hast ein kleines Internet-Startup mit einer Website auf der es die Möglichkeit gibt, dass User zu gewissen Sachen ihren Senf dazu geben - ein Forum beispielsweise. Es reicht nun schon dass ein Forenuser auf eine Website verlinkt, die geschütztes Material anbietet. --> Es wird vom Rechteinhaber gemeldet --> Zahlungsverkehr wird eingestellt; Das Zahlungsunternehmen muss den Betreiber der Seite informieren, welcher wiederum wenige Tage Zeit hat Stellung zu nehmen --> Stellungnahme nicht rechtzeitig erfolgt --> Zahlungen werden komplett eingestellt, Seite über Google nicht mehr zu erreichen, DNS-Adresse ebenfalls gelöscht --> Internet-Startup kann Angestellte nicht mehr bezahlen, ist komplett vom Geschäft abgeschnitten.

    Da auch du ja wahrscheinlich nicht nur deutsche Seiten frequentierst wirst du vielleicht nun auch die Problematik von SOPA verstehen und warum es notwendig ist soviel wie möglich zu tun, damit dieses Gesetz nie in Kraft treten wird.


    EDIT:
    Wie es aussieht ist SOPA erst mal auf Eis gelegt worden vom Kongress. Die Senatsversion PIPA ist allerdings noch nicht abgelehnt worden.

    Link: http://www.washingtonmonthly.com/pol...helf034765.php
    Geändert von fabz. (16. 01. 2012 um 12:37 Uhr)

  15. #15
    Mitglied Avatar von Shodan_v2-3
    Registriert seit
    Mar 2008
    Beiträge
    1.358
    NewsPresso
    4 (Könner)
    Danksagungen
    6
    Goldmedaille
    1

    Standard Re: Protest gegen SOPA: Amerikanische Wikipedia will sich beteiligen

    Die Ideen kamen ursprünglich von ACTA, das ist aber, da ein internationales Abkommen, in der Diskussion so weit aufgeweicht worden, dass die Internetbezogenen Dinge im Grunde alle raus gefallen sind. Mit COICA wollte die USA das dann zumindest national umsetzen, ist aber gescheitert. SOPA ist ein fast identischer Entwurf und zum Glück nun auch weg, bleibt noch Protect IP, die nahezu identische Senatsversion des Gesetzes. Scheitert die auch, werden sie das Ding ist hoffentlich erst einmal Ruhe. Ich fürchte halt, sie werden es einfach noch mal umformulieren und wieder einbringen. Abstimmen, bis es angenommen wird - . -

  16. #16
    Mitglied Avatar von GBK666
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    653
    NewsPresso
    3 (Könner)
    Danksagungen
    4

    Standard Re: Protest gegen SOPA: Amerikanische Wikipedia will sich beteiligen

    Hab mich dem protest auch mal angeschlossen... http://www.game-art-hq.com/ Da ich vor allem traffic aus den USA hab machts schon Sinn.

  17. #17
    Mitglied Avatar von MalzM
    Registriert seit
    Dec 2010
    Ort
    63° 2' N, 29° 55'
    Beiträge
    162
    Danksagungen
    4

    Standard Re: Protest gegen SOPA: Amerikanische Wikipedia will sich beteiligen

    Eine schöne Idee von Wikipedia, aber das schon ein einfacher Scriptblocker, wie sie ja viele heutzutage nutzen ausreicht, um die "Maske" zu umgehn ist schade. So hätte ich, wenn mir dieser Artikel nicht ins Auge gefallen wäre garnichts vom Protest bemerkt.

  18.  
     
     

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •