Ergebnis 1 bis 17 von 17
  1. #1
    Mitglied Avatar von Trubarde
    Registriert seit
    Jun 2010
    Beiträge
    805
    NewsPresso
    1 (Talent)
    Danksagungen
    5

    Standard amazon-Konto gesperrt

    Hallo, unser Amazonaccount wurde gesperrt (aus unerfindlichen Gründen). Der Account gehört der Familie, also Mama, Papa, Söhnchen usw...
    Wir haben etwas bestellt vor Weihnachten auf Rechnung, aber durch die Feiertage hat sich die Zahlung etwas verschoben. Haben auch die vorgefertigte Überweisung nicht mehr gefunden und "manuell" überwiesen (ist ja nicht das erste mal). Normalerweise stehe ich aber durch mein Konto per Bankeinzug ein.

    Anschließend nochwas bestellt (mein Söhnchen), diesmal über Bankeinzug. Lieferdauer:3 Wochen.
    Nun, nach 3 Wochen mal im E-mail Kasten nachgeschaut und 2 Mails gefunden:
    Amazon Mahnung und Amazon-Kontosperrung.

    Guten Tag, Montag, 2. Januar 2012 20:03:18

    Leider liegt uns kein Zahlungseingang fuer die Rechnung mit der Bestellnummer xxxxxxxxxxxxxxxxx vor.

    Wir fordern Sie hiermit hoeflich auf, den ausstehenden Betrag in Hoehe von EUR xx bis spaetestens 12.01.2012 (Zahlungseingangsdatum) unter Angabe der Verwendungszweck-Nr. xxxxxxxxx auf folgendes Konto zu ueberweisen:

    Empfaenger
    Kreditinstitut
    Kontonummer
    Bankleitzahl

    Der Betrag setzt sich wie folgt zusammen:
    ___________________________________________________________________________ ___________
    11.12.2011 xxxxxxxx xxxxxxxxx EUR Rechnung






    ___________________________________________________________________________ __________
    Gesamtbetrag xxxx EUR

    Geben Sie bitte ausschliesslich xxxxxxx als Verwendungszweck an. Nur so koennen wir Ihre Zahlung eindeutig zuordnen.

    Sollten Sie den Betrag inzwischen ueberwiesen haben, betrachten Sie bitte dieses Schreiben als gegenstandslos. Dies gilt natuerlich auch, wenn Sie Artikel an uns zurueckgesandt haben.

    Hinweis:
    Dieses Schreiben bezieht sich auf Ihre Bestellung xxxxxxxxx. Sie koennen diese Bestellung jederzeit ueber "Mein Konto" auf der Website (http://www.amazon.de/) einsehen. Geben Sie hierzu einfach die Bestellnummer in dem Feld "Bestellungen suchen" ein und klicken Sie auf "Los".

    Vielen Dank und freundliche Gruesse
    Amazon.de


    Telefon 0180 5235713 (14 ct/min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 42 ct/min)
    Fax 0800 2629661 (14 ct/min aus dem Festnetz)
    Email rechnungsservice@amazon.de
    Servicezeiten Montag - Freitag 08:00 bis 19:30
    Samstag - Sonntag 10:00 bis 16:00

    -------------------------------------------------------------
    Amazon EU SARL
    5, Rue Plaetis
    L-2338 Luxembourg
    Amazon EU SARL: LU20260743
    Management: Allan Lyall, Eric Broussard, Michael Miller, Greg Greeley, Eva Gehlin
    Das Geld wurde aber zu diesem Zeitpunkt überwiesen.
    anschließend:

    Wir weisen darauf hin, dass auf Ihrem Kundenkonto noch Zahlungsrueckstaende fuer
    fruehere Bestellungen bestehen. Daher haben wir Ihr Konto auf unserer Seite
    voruebergehend deaktiviert.

    Sobald alle Aussenstaende beglichen sind, werden wir Ihr Konto umgehend wieder
    freischalten und Sie darueber per E-Mail informieren. Bis dahin ist ein Zugriff
    auf Ihr Kundenkonto leider nicht moeglich.

    Ueber die Aussenstaende wurden Sie per E-Mail informiert.

    Bei Fragen zu den Zahlungsrueckstaenden wenden Sie sich bitte an unseren
    Kundenservice.
    Natürlich beim Support nachgefragt, dort das mit der Überweisung angegeben usw...Vielleicht hat meine Frau den falschen Verwendungszweck angegeben. Aber auch da hatten wir bis jetzt nie Probleme-amazon konnte alles zuordnen.

    Und nun, nach der Kontaktaufnahme, sagte die Frau, dass es noch ein Weilchen dauern würde und sie in die Rechnungsabteilung verbindet (obwohl ich den Support der rechnungsabteilung ausgewählt habe)
    Mein Sohn muss jetzt zu den 3 Wochen noch 2 Jahre warten (laut dem Fernsehbericht).
    Der andere Thread ist nicht mehr aktuell (mein Kampf um amazon).

    Was tunß Ähnliche Situationen?

  2. #2
    Gesperrt Avatar von RedlightX
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    Point Hope
    Beiträge
    4.659
    NewsPresso
    3 (Könner)
    Danksagungen
    62

    Standard Re: amazon-Konto gesperrt

    Garnichts.
    Auf so ein generve hätte ich als Händler auch keine lust.

  3. #3
    Mitglied Avatar von philofdeath
    Registriert seit
    Feb 2009
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    1.288
    Danksagungen
    19

    Standard Re: amazon-Konto gesperrt

    Joa, das passiert, wenn ein falscher VwZ angegeben wurde. Einfach abwarten und Tee trinken, hatte ich früher öfter auch, da meine Freundin beim Rechnung überweisen einfach mal sinnlos den Namen des Produkt im VwZ angegeben hatte.

    Und Amazon kann man da keinen Vorwurf machen. So hätte ich auch gehandelt, wenn ich tagtäglich mehrere k Bestellungen hätte und Zahlungen nicht mehr durch Produktnamen identifiziert werden können.

    Geben Sie bitte ausschliesslich xxxxxxx als Verwendungszweck an. Nur so koennen wir Ihre Zahlung eindeutig zuordnen.

    Das sollte eigentlich klar sein.

  4. #4
    Mitglied Avatar von klausimator
    Registriert seit
    Mar 2003
    Beiträge
    4.173
    Danksagungen
    97

    Standard Re: amazon-Konto gesperrt

    Wieso schreibst du denn, dass euer Account "aus unerfindlichen Gründe" gesperrt wurde, wenn du danach genau beschreibst wieso der Account gesperrt wurde, steht doch alles in den Emails von Amazon.

    Ihr habt was bestellt, dann hat sich die Zahlung "verzögert" und wie du selber schreibst hat deine Frau augenscheinlich einen nicht korrekten Betreff bei der Überweisung angegeben und Amazon kann dadurch die Zahlung nicht zuordnen. Dein Sohn wollte nochmal was bestellen, Amazon hat natürlich nicht geliefert, weil da seit geraumer Zeit eine noch offene Zahlung im Raum steht und nach einer gewissen Frist wurde der Account gesperrt, weil die Zahlung nicht eingegangen oder zwar eingegangen, aber nicht zugeordnet werden konnte.

    Du hast also bei Amazon angerufen und dann? Hast du denen den Betreff eurer Überweisung genannt, damit Amazon nach der Überweisung suchen kann oder was meinst du mit "in die Rechnungsabteilung verbinden"? Wenn die deine Info weitergegeben haben wird Amazon die Zahlung jetzt über ihre Rechnungsabteilung suchen lassen und wenn sie die Zahlung finden werden sie die Zahlung zuweisen und dein Konto wieder entsperren.

    Was meinst du denn damit, dass dein Sohn jetzt zusätzlich zu den 3 Wochen zusätzlich noch 2 Jahre warten muss? Worauf denn? Und was für ein Fernsehbericht?

    So ein Vorgang kommt tagtäglich tausendfach in Versandhäusern vor, weil Kunden nicht in der Lage sind den Verwendungszweck einer Zahlung korrekt anzugeben.

    mfg JP

  5. #5
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von Trubarde
    Registriert seit
    Jun 2010
    Beiträge
    805
    NewsPresso
    1 (Talent)
    Danksagungen
    5

    Standard Re: amazon-Konto gesperrt

    der hats aber vor der mail bestellt.
    und aus der mail war das nicht ersichtlich. war nur eine schlussfolgerung.

  6. #6
    Gesperrt
    Registriert seit
    Jan 2005
    Beiträge
    9.827
    Danksagungen
    397

    Standard Re: amazon-Konto gesperrt

    @Trubarde:



    Ja, und weil er nochmal bestellt hat wurde das Kundenkonto gesperrt.

    BTW: Warum beantwortest du Klausimators andere Fragen nicht. Ich werd aus deinen letzten Sätzen im Startpost auch nicht schlau

  7. #7
    ex-Moderator Avatar von Wire
    Registriert seit
    Jun 2000
    Beiträge
    18.902
    Danksagungen
    47

    Standard Re: amazon-Konto gesperrt

    Hä?

    Es steht alles da, sogar erklärt. Aber wenn Du so am Telefon bist wie hier, dann wundert es mich nicht das die Dich nicht verstehen. Also bitte mal genau antworten geben zu den Fragen von klausi...!


    Wire

  8. #8
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von Trubarde
    Registriert seit
    Jun 2010
    Beiträge
    805
    NewsPresso
    1 (Talent)
    Danksagungen
    5

    Standard Re: amazon-Konto gesperrt

    Also:
    Video

    @klaus:
    unerfindlicher Grund deshalb, da der Grund in der Mail nicht angegeben wurde wie man sieht. Erst durch Schlussfolgerung beim Blick auf den Überweisungsbeweis konnte meine Frau feststellen, dass sie die falsche Nummer angegeben hate.
    Verzögert auch nicht, da die Überweisung noch am 29 laut Stempel rausging. Und das ist nichtmal eine Woche nach Weihnachten.
    Zuordnung wäre auch kein Problem gewesen, da die Rechnungsnummer angegeben wurde und der Name.
    Mein Sohn hat einen Tag später bestellt, am 30.

    Angerufen habe ich nicht, ich habe bisher nur per E-Mail Kontakt gehabt. Die Frau sagte wie im Zitat beschrieben, sie werde verbinden, dass kann ein paar Tage dauern. Werde den Ableger der Überweisung morgen per Mail senden und denen dampf machen, dass sie sich mal wieder melden sollen, falls das morgen nicht geschieht.

    Und es kann ja einmal passieren, dass man den Betreff einer Überweisung falsch ausfüllt...aber bisher hatte noch kein Onlineshop damit Probleme, und wir haben schon viel auf Rechnung bestellt.

  9. #9
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: amazon-Konto gesperrt

    und nochmal:
    Mein Sohn muss jetzt zu den 3 Wochen noch 2 Jahre warten (laut dem Fernsehbericht).
    ?

  10. #10
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von Trubarde
    Registriert seit
    Jun 2010
    Beiträge
    805
    NewsPresso
    1 (Talent)
    Danksagungen
    5

    Standard Re: amazon-Konto gesperrt

    ich verweise auf das Video und diesen Thread
    laut dem Bericht musste der mann (der wirklich überhaupt nix dafür konnte) jahrelang auf eine Entsperrung pochen bzw wurde direkt wieder gesperrt. Erst bei Nachfrage von zdf bekam der Arme seinen Account wieder.

  11. #11
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: amazon-Konto gesperrt

    über #8 kann ich kein video aufrufen, 404 fehler.

    habs jetzt in dem anderen thread gefunden. aber im prinzip weißt doch jetzt alles. entweder alles raussuchen und bei heise um hilfe betteln oder anderen händler suchen.

    das du irgendwelche rechtlichen ansprüche auf freischaltung deines kundenkontos hast, glaube ich eher weniger. und das du mit normalem vorgehen nicht weiterkommst hast du ja live erlebt.

  12. #12
    Mitglied Avatar von klausimator
    Registriert seit
    Mar 2003
    Beiträge
    4.173
    Danksagungen
    97

    Standard Re: amazon-Konto gesperrt

    Zitat Zitat von Trubarde Beitrag anzeigen
    @klaus:
    unerfindlicher Grund deshalb, da der Grund in der Mail nicht angegeben wurde wie man sieht.
    Wie soll Amazon euch auch einen Grund nennen können? Die können lediglich feststellen, dass sie noch keine Kohle von euch haben, die Zahlung wurde aufgrund des falschen Betress ja nicht gefunden.

    Zitat Zitat von Trubarde Beitrag anzeigen
    Und es kann ja einmal passieren, dass man den Betreff einer Überweisung falsch ausfüllt...aber bisher hatte noch kein Onlineshop damit Probleme, und wir haben schon viel auf Rechnung bestellt.
    Wie oft füllt ihr denn bitte den Betreff eurer Überweisungen falsch aus, dass du hier behaupten kannst es hätte noch nie ein Onlineshop Probleme mit der Zuordnung von Zahlungen mit einem falschen Betreff gehabt?

    Die Angabe von einem falschen Betreff bei der Überweisung macht jedem Unternehmen einen Haufen Arbeit. In unserem Onlineshop haben wir ca 10000 Artikel im Monat verkauft und unsere Buchhalterin war jeden Tag sehr lange damit beschäftigt Zahlungen manuell zuzuweisen, sofern dies überhaupt möglich war.

    Die absolute Frechheit von dir ist jetzt auch noch zu sagen, dass du morgen bei Amazon "Dampf" machen willst. Du, bzw. deine Frauen haben den Fehler gemacht, nicht Amazon, also haltet ihr mal schön die Füße still, wenn ihr die Sache verbockt und Amazon jetzt hinter euch herräumen muss.

    Erst zu doof sein um eine Überweisung auszufüllen und dann noch den wilden Max spielen; solche Leute machen Unternehmen immer den meißten Spaß...

    mfg JP

  13. #13
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von Trubarde
    Registriert seit
    Jun 2010
    Beiträge
    805
    NewsPresso
    1 (Talent)
    Danksagungen
    5

    Standard Re: amazon-Konto gesperrt

    omg...Ist ja auch schwer, eine rechnungsnummer zuzuordnen...irren ist menschlich. Rechtlich möchte ich überhaupt nicht vorgehen. Aber es kann doch nicht sein, dass der Amazon support nur zum vertrösten und nein-sagen (ne...nix sagen) da ist.Entweder ich habe einen support der sich auch drumm kümmert (die kohle ist ja schließlich angekommen)
    oder man verklagt gleich per inkasso. Und dann "unser ziel: das kundenfreundlichste unternehmen". Kunden machen mal fehler,sonst wären wir roboter...und ein schaden ist ja auch nicht entstanden.
    aber dann sollen sie sich mal drumm kümmern statt wie im thread "mein kampf um amazon" einen einfach aussperren. das ist ja mein eigentliches problem.wir wollten und wollen niemandem was böses. aber wenigstens ne schätzung hätte man noch schreiben können, damit man wenigstens weiß wann man vergessen wurde bzw ganz ignoriert.

    ist halt keiner son bürokrat wie du klausi, der otto-normalo verschreibt sich halt mal, und wenn dann die augen im alter auch nicht besser werden wie bei uns...und wenn ich allein daran denke in welcher zeit andere unternehmen sowas lösen können auch von andneren fällen im netz...

    wir warten jetzt erstmal ab. aber da frage ich mich wirklich, wie andere jahrelang unbemerkt zeug bestellen und es nicht bezahlen wenn man selbst schon bei soner kleinigkeit ausgesperrt wird.

  14. #14
    ex-Moderator Avatar von Larius
    Registriert seit
    Aug 2004
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    5.639
    Danksagungen
    39

    Standard Re: amazon-Konto gesperrt

    "Es ist kein Schaden entstanden" - Oh doch, nämlich der Aufwand, den der Support betreiben darf, weil ihr euch verschrieben habt. Das wird normalerweise maschinell erfasst, deshalb gibts auch diese lustige "Bitte schreiben sie folgenden Verwendungszweck hin" Zeile.

    Der TE aus "Mein Kampf um mein Amazonkonto" dürfte sowieso in dubiose Geschäfte geraten sein, wenn das Konto seines Nachbarn irgendwie mit seinem in Verbindung gebracht wird. Genauso wie der Gutscheincode-Typ.

    Ruf am Montag den Support von Amazon an, geb deinen deine Daten durch und mit welchem Verwendungszweck ihr das gezahlt habt. Dann sollte es eigentlich wieder funktionieren.

  15. #15
    Gesperrt
    Registriert seit
    Mar 2011
    Beiträge
    2.183
    Danksagungen
    5

    Standard Re: amazon-Konto gesperrt

    Zitat Zitat von Trubarde Beitrag anzeigen
    oder man verklagt gleich per inkasso. Und dann "unser ziel: das kundenfreundlichste unternehmen". Kunden machen mal fehler,sonst wären wir roboter...und ein schaden ist ja auch nicht entstanden.
    Tja - Mitarbeiter in Unternehmen sind auch nur Menschen und machen manchmal Fehler. Sonst wären es Roboter.
    Den Fehler habt aber ihr als Kunden gemacht und nicht Amazon bzw. einer der Mitarbeiter.
    Und wenn es so fürchterlich wichtig ist, könnte man ja mal bei Amazon anrufen. Geht sogar relativ simpel und kostenlos, bei Amazon wird man nämlich angerufen, wenn man das möchte.

    Wenn ich mir deine Beiträge hier im Thread durchlese, bedauere ich meinen Tipp aber schon wieder. Der arme Callcenter-Mitarbeiter...

  16. #16
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: amazon-Konto gesperrt

    Am besten verweist er diesen Callcenter-Mitarbeiter bei einer nicht verstandenen Randbemerkung auf irgendein Video im Internet.

    Wo ist Tim, wenn man ihn braucht?

  17. #17
    ex-Moderator Avatar von Wire
    Registriert seit
    Jun 2000
    Beiträge
    18.902
    Danksagungen
    47

    Standard Re: amazon-Konto gesperrt

    Im Reich der Träume, deshalb mache ich hier auch Feierabend!

    So ein Schwachsinn kann man sich nicht anhören, ich will gar nicht wissen wie der Rest der Familie ist...

    Ansonsten unterschreibe ich den letzten Kommentar von klausi voll und ganz!
    Arbeite mal an Deiner Selbstwahrnehmung!


    Wire

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •