Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 56
  1. #1
    Gesperrt Avatar von Ghandy
    Registriert seit
    Jun 2006
    Ort
    Wo es mir gefällt!
    Beiträge
    7.160
    NewsPresso
    318 (Phänomen)
    Danksagungen
    60

    Standard movie2k.to, kinox.to: Konsum von Streams für Nutzer ungefährlich!

    Die GVU und einige Internet-Portale versuchen seit ein paar Wochen das Gerücht zu streuen, dass die Nutzung von Streaming-Portalen strafbar und somit gefährlich sei. Man bezieht sich dabei auf eine einzelne Aussage des Richters, der in Leipzig über die Betreiber von kino.to geurteilt hat. Wir haben dieses Gerücht vom Hamburger Fachanwalt für Urheberrecht, Dr. Alexander Wachs prüfen lassen.

    zur News

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2006
    Beiträge
    844
    Danksagungen
    5

    Standard Re: movie2k.to, kinox.to: Konsum von Streams für Nutzer ungefährlich!

    Zwei schöne Kommentare, der erste beruhigt die Verunsicherten und dämmt damit Fragen hiernach ein, der zweite geht anfangs in die selbe Richtung aber appelliert am Ende an das Rechtsbewusstsein der Downloader. Gefällt mir.

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    Jan 2011
    Beiträge
    45
    Danksagungen
    0

    Standard Mike Mozart, anyone?

    Kennt jemand von euch Mike Mozart? Ich auch nicht. Aber dieses frische Video geistert momentan herum, hatte gestern noch unter 90k views, ist heute auf über 300k angekommen. Dieser lustige Freak sieht das etwas anders. Ich finde das Video v.a. durch seinen Hinweis auf "Prisons for Profits" sehenswert:

    http://www.youtube.com/watch?v=-tD1yaE0GfQ

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2009
    Beiträge
    37
    Danksagungen
    0

    Standard Re: movie2k.to, kinox.to: Konsum von Streams für Nutzer ungefährlich!

    Muss man tatsächlich alles Mögliche im Internet tun, nur weil es nicht bestraft wird?
    Sehr schöner Schlusssatz, Herr Sobiraj.

    Aber dennoch muss sich die Filmindustrie die Frage stellen, warum viele Menschen online schauen und das oft noch in schlechter Qualität.
    Die Preise die mittlerweile für einen Kinobesuch verlangt werden sind teilweise identisch mit dem Preis der DVD, die man 2 Monate später bei einem großen Elektrofachhandel kaufen kann

    Ich hatte aufgrund eines Gutscheins die Möglichkeit das legal Streamingportal Maxdome zu nutzen. Wie kann es aber sein, dass ich längere Lade- und Wartezeiten habe und das bei einer Dienstleistung für die ich bezahle (geschweige denn von Unübersichtlichkeit und instabilen Verbindungen zum Server), als bei illegalen Angeboten?
    Da funktionierte Kino.to deutlich besser.

    Die Filmindustire hat den Zug nicht verpasst. Nein! Sie kann nur den Hals nicht voll bekommen.

    Grüße,
    vin

  5. #5
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: movie2k.to, kinox.to: Konsum von Streams für Nutzer ungefährlich!

    Jeder Power-User von kinox.to oder Power-Downloader bei RapidShare sollte sich dennoch einmal in Ruhe überlegen, von welchen Einnahmen die mitunter horrenden Kosten für die Produktion neuer Filme beglichen werden sollen, wenn niemand mehr ins Kino geht. Da nützt es recht wenig zu argumentieren, die Unternehmen seien es selbst schuld, weil sie aus finanziellen Erwägungen heraus ihre Verwertungskette nicht aufbrechen wollen.
    Am Ende stellt sich also die Frage: Muss man tatsächlich alles Mögliche im Internet tun, nur weil es nicht bestraft wird?
    Warum sollten die "Raubkopierer" denn überhaupt ein Interesse daran haben, eine Industrie zu unterstützen, die sie als Verbrecher beschimpft und ihr Geld, das sie angeblich gar nicht mehr verdient, in Lobbyismus für Gesetzesentwürfe wie z.B. SOPA steckt?

    Früher habe ich noch immer mal wieder ein paar DVDs im Angebot gekauft, um mein Gewissen zu beruhigen, indem ich die Filmwirtschaft meinen finanziellen Mitteln entsprechend weiterhin ein wenig unterstützt habe. Heutzutage stelle ich interessante Angebote letztendlich doch wieder ins Regal zurück, weil ich es nicht mit meinem Gewissen vereinbaren kann, die Machenschaften der "Contentmafia" zu unterstützen...

    Ich denke nicht, dass es eine reine Ausrede ist, wenn man sagt, dass die Contentindustrien selbst daran schuld sind, dass sie ihre Kunden vertreiben, indem sie sie versuchen zu kriminalisieren, anstatt auf sie zuzugehen und zu versuchen, durch guten Service und zeitgemäße Angebote ihre Marktposition zurückzugewinnen.

    Es ist nunmal so, dass wir heutzutage einen Käufermarkt haben. Die Contentindustrien ignorieren allerdings diese Tatsache und handeln weiterhin so, als würden sie auf einem Verkäufermarkt operieren. Das Scheitern ist so natürlich vorprogrammiert.
    Die naheliegendste Lösung dieses Problems wäre natürlich, dass diese Firmen sich der Realität stellen und ihr Vorgehen an diese anpassen, aber stattdessen wird darüber gejammert, wie böse und gemein die Welt ist und versucht, mit Gewalt den Markt dazu zu zwingen, sich an ihre Wünsche anzupassen.

    Diese Vorgehensweise entspricht der eines quängelnden Kinds und hat mit einem ernstzunehmenden Marketingkonzept nicht das Geringste zu tun. Würde nicht weltweit Vater Staat immer wieder nachgeben, hätten diese Firmen schon längst gelernt, dass das Leben kein Wunschkonzert ist, aber stattdessen wird noch immer ihr schlechtes Benehmen belohnt und sie bleiben verwöhnte, verzogene Kinder.

    So gesehen kann man wirklich nicht den Contentindustrien die Schuld an ihrem Fehlverhalten geben, sondern vielmehr der Gesellschaft, die ihnen viel zu viel durchgehen lässt.

    Aber dieses Problem werden wir nicht lösen, indem wir der "armen" Contentmafia noch mehr Verständnis entgegenbringen, denn zu einer guten Erziehung gehört nun einmal mehr, als dem Kind jeden Wunsch von den Augen abzulesen...


    Just my 2 Cents.

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2010
    Beiträge
    1.607
    Danksagungen
    79

    Standard Re: movie2k.to, kinox.to: Konsum von Streams für Nutzer ungefährlich!

    Jedenfalls ist es aber so, dass selbst wenn das Streamen strafbar wäre, die Ermittlungsbehörden keine Möglichkeit hätten, dies einer bestimmten Person zuzuordnen. Der Staatsanwalt müsste nämlich beweisen, wer genau aus dem Haushalt zum fraglichen Zeitpunkt vor dem Rechner saß.
    Ehm ... wäre das nicht wurst, da der Anschlussinhaber wiederum haftet?

  7. #7
    Mitglied Avatar von Xenon311
    Registriert seit
    Jan 2012
    Beiträge
    33
    Danksagungen
    0

    Standard Re: movie2k.to, kinox.to: Konsum von Streams für Nutzer ungefährlich!

    Wer sich Filme auf Kino(x).to & Co. anschaut ist selbst schuld.
    Da würde ich lieber bezahlen, als TS-Filme anzuschauen, wo man schon in dunklen Szenen rein gar nichts mehr erkennen kann.

  8. #8
    Mitglied Avatar von Metalheim
    Registriert seit
    Jul 2008
    Beiträge
    139
    Danksagungen
    1

    Standard Re: movie2k.to, kinox.to: Konsum von Streams für Nutzer ungefährlich!

    Bei der jetzigen Lage würde ich lieber auf 99% meines Filmkonsums verzichten, als dafür zu bezahlen

    Für einen Kino Abend muss ich mindestens 20€ hinblättern (Anfahrt, Karte, Getränke, Essen), außerdem kostet mich die Anfahrt ca. 1Std und ich darf keinen Alkohol dort trinken.

    Das kann (und will) ich mir nicht leisten. Wenn es Kinofilme ein paar Tage nach Release in BD-Quali legal im Internet gäbe, würde ich dafür auch 2-3€ hinblättern.
    Mehr als den Ausleihpreis einer Bluray für einen Film zu bezahlen sehe ich aber nicht ein.
    Geändert von Metalheim (22. 01. 2012 um 14:21 Uhr)

  9. #9
    Mitglied Avatar von hippihop
    Registriert seit
    Dec 2011
    Beiträge
    48
    Danksagungen
    3

    Standard Re: movie2k.to, kinox.to: Konsum von Streams für Nutzer ungefährlich!

    Ehm ... wäre das nicht wurst, da der Anschlussinhaber wiederum haftet?
    Störerhaftung hat nichts mit Strafrecht zu tun. Zivilrechtlich reicht die IP des Anschlussinhabers (noch) aus.
    Muss man tatsächlich alles Mögliche im Internet tun, nur weil es nicht bestraft wird?
    Weiter gedacht, muss man wirklich jeden Film gesehen haben? Reicht ein guter Kinofilm nicht mal aus? Für mich ja, auch wenn mir manch ein Contentvertreter widersprechen mag.

    Aber die Moral der Geschicht, Leecher erwischt man nicht

  10. #10
    Mitglied Avatar von derPingu
    Registriert seit
    Sep 2006
    Beiträge
    269
    Danksagungen
    1

    Standard Re: movie2k.to, kinox.to: Konsum von Streams für Nutzer ungefährlich!

    Es ist nicht nur die Qualität der heutigen Filme denn es gibt schon ein paar gute, sondern eher die Qualität der Kinos.
    Kleine Kinosäle, enge Sitze, Festbeleuchtung während der Vorstellung, ein Werbeblock von 30 min (wo ich das letzte Mal da war),
    die Lautstärke ordentlich aufgedreht, wo ein Auto im Film fährt hört man nen Jet.

    Wer noch die alten Kinos kennt wird das verstehn. Da gab es große Sessel, Tische und ne Bedienung, die Atmosphäre war wunderbar. Da bin ich mehrmals im Monat ins Kino gegangen. Heute überleg ich mir das selbst bei richtig guten Filmen auf die ich mich freue.

  11. #11
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: movie2k.to, kinox.to: Konsum von Streams für Nutzer ungefährlich!

    Muss man tatsächlich alles Mögliche im Internet tun, nur weil es nicht bestraft wird?
    keiner macht alles was möglich ist, erstmal das. zweitens hätten "power-downloader" garnicht das geld sich all die daten zu kaufen, also entsteht auch kein verlust.

    die einzigen die mir einfallen die alles tun wollen was möglich ist, genügend geld und manpower dafür haben sind regierungsorgane. aber die können für ihre zwecke definieren was legal ist - also auch hier "no harm done", oder?

  12. #12
    Mitglied Avatar von GBK666
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    653
    NewsPresso
    3 (Könner)
    Danksagungen
    4

    Standard Re: movie2k.to, kinox.to: Konsum von Streams für Nutzer ungefährlich!

    Muss man tatsächlich alles Mögliche im Internet tun, nur weil es nicht bestraft wird?
    Einige Beispiele warum man es tun muss wenn man als Fan von der Medienindustrie enttäuscht wurde.

    Muss man wirklich 6-24 Monate warten nur weil die TV /Filmindustrie es immer noch nicht peilt das es heutzutage Sinn macht eine Serie/Film sofort in etliche Sprachen zu übersetzen und sie weltweit gleichzeitig heruaszubringen anstatt mit erheblichen Verzögerungen in großen Märkten wie Deutschland zB?


    Wenn man 40-60 Euro für eine 4 DVD Sammlung von 10-20 Jahre alten TV Serien bezahlen soll.

    Wenn Filme so schlecht sind das man sie sich zwar noch umsonst anschaut aber dafür keinen euro mehr bezahlen würde.



    Und so weiter. Ich habe eine recht große Sammlung an Musikcds, DVDs, Spielen..aber suche mir eben genau aus für was ich Geld ausgebe.

    Bin ich mir nicht sicher, teste ich erstmal durch die Möglichkeiten des Internets. Wird eine Serie oder ein Spiel gar nicht erst in Deutschland angeboten, und man kann sie auch nicht legal digital / als download beziehen so muss ich als fan eben auch wieder auf die Möglichkeiten des Internets zurückgreifen da der Hersteller dies anscheinend nicht vermag.


    Deswegen ja Lars, ich widerspreche dir voll und ganz.

    Gruss, Ray
    Geändert von GBK666 (22. 01. 2012 um 15:08 Uhr)

  13. #13
    Mitglied Avatar von Caarcrinolas
    Registriert seit
    Mar 2008
    Ort
    /dev/random
    Beiträge
    468
    Danksagungen
    5

    Standard Re: movie2k.to, kinox.to: Konsum von Streams für Nutzer ungefährlich!

    Tjoa die Streams....

    miese Quali und ewiges puffern bei einem Freeaccount....
    Läuft der Stream in akzeptabler Geschwindigkeit und hat eine annehmbare Quali dann ist der Inhalt des Films absoluter Rotz....

    Wie oft ich im Kino enttäuscht wurde ist doch echt der Wahnsinn. Was die Medienindustrie macht ist ja schon lange der Witz des Jahrhunderts.....

    Egal was man macht man bereut es im Endeffekt sowieso.....

  14. #14
    Mitglied Avatar von the_PenetratOr
    Registriert seit
    Mar 2008
    Ort
    Erde
    Beiträge
    100
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Mike Mozart, anyone?

    Zitat Zitat von hmhmhmhm Beitrag anzeigen
    Kennt jemand von euch Mike Mozart? Ich auch nicht. Aber dieses frische Video geistert momentan herum,[/url]

    Habe dieses Video auch schon gesehen und halte nicht wirklich viel davon,schön die Angst schüren um Klicks zu generieren

  15. #15
    Mitglied Avatar von Xenon311
    Registriert seit
    Jan 2012
    Beiträge
    33
    Danksagungen
    0

    Standard Re: movie2k.to, kinox.to: Konsum von Streams für Nutzer ungefährlich!

    Momentan schaue ich die paar Filme die ich hin und wieder mal schaue über den SkyGo Account meiner Familie...
    Ich persönlich würde mir Sky nie abonnieren, dafür lohnt sich das Angebot nicht.
    Man waren das noch Zeiten zu Premiere...

    Jedenfalls sind die Angebote von den Streaming Seiten sowieso jetzt arg eingeschränkt, da viele als Primärhoster MegaVideo verwendet haben.

  16. #16
    Mitglied
    Registriert seit
    May 2008
    Beiträge
    26
    Danksagungen
    0

    Standard Re: movie2k.to, kinox.to: Konsum von Streams für Nutzer ungefährlich!

    Das "Problem" wäre doch ganz einfach zu beheben, wenn die Industrie mal ein Portal anbieten würde, wo man für nen vernünftigen Fix-Preis unbegrenzt streamen kann.
    Film, Serie, scheiss egal. Alles Flatrate.

    Können sich ja alle zusammenrotten und das prozentual aufteilen.
    Je nachdem wieviele Klicks jeder Film/Serie hat.

    So wie kino.to mit 10€-Monats-Tickets. Natürlich dann in passender Qualität.
    Die habn die Filme ja alle. Müssen se nur noch passend um-rendern in/für verschiedene Framerates. (Und maximal ne 10sec Werbung VOR dem Film. KEINE Unterbrechung!)

    Nen Stream in 480-720p reicht 80% der User aus, und lädt auch nicht so ewig, wie das bei BlueRay wäre.


    So würden die immer noch mehr verdienen, als sie jetzt "verlieren" mit allen Stream-Seiten.
    Kompromisse heisst das Zauberwort.


    Mehr als 10€ würde wohl kaum einer dafür zahlen monatlich. Also nicht übertreiben

  17. #17
    Gesperrt
    Registriert seit
    Aug 2011
    Beiträge
    165
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Mike Mozart, anyone?

    Zitat Zitat von hmhmhmhm Beitrag anzeigen
    Kennt jemand von euch Mike Mozart? Ich auch nicht. Aber dieses frische Video geistert momentan herum, hatte gestern noch unter 90k views, ist heute auf über 300k angekommen. Dieser lustige Freak sieht das etwas anders. Ich finde das Video v.a. durch seinen Hinweis auf "Prisons for Profits" sehenswert:

    http://www.youtube.com/watch?v=-tD1yaE0GfQ
    Tja, YouTube gibt eben auch Nerds eine Plattform.

  18. #18
    Gesperrt
    Registriert seit
    Aug 2011
    Beiträge
    165
    Danksagungen
    1

    Standard Re: movie2k.to, kinox.to: Konsum von Streams für Nutzer ungefährlich!

    Zitat Zitat von vinnje Beitrag anzeigen
    Sehr schöner Schlusssatz, Herr Sobiraj.

    Aber dennoch muss sich die Filmindustrie die Frage stellen, warum viele Menschen online schauen und das oft noch in schlechter Qualität.
    Die Preise die mittlerweile für einen Kinobesuch verlangt werden sind teilweise identisch mit dem Preis der DVD, die man 2 Monate später bei einem großen Elektrofachhandel kaufen kann

    [...]

    Die Filmindustire hat den Zug nicht verpasst. Nein! Sie kann nur den Hals nicht voll bekommen.

    Grüße,
    vin
    Laber keinen Müll.

    Selbst wenn die Filme nur 2 EUR kosten würden oder das Kino 3 EUR - die Leute würden immer noch saugen. Das ist eine dumme Ausrede der ganzen Sauger (ich gehöre ja selber dazu, bin aber zumindest ehrlich). Schau dir doch alleine an, wie viele Apps die nur 0,79 EUR kosten bei Installous und Co. verfügbar sind.

    Bitte keine Pseudo-Ausreden. Sauge meinetwegen, aber dann sei wenigstens zu dir selbst ehrlich.

    Ein Großteil der Leute wird das kostenlose Saugen IMMER gegenüber dem Bezahl-Saugen präfieren, selbst wenn Letzteres nur 10 Cent kosten würde. Es kommt halt neben dem Preisfaktor auch die Bequemlichkeit (keine Registrierung, keine Angabe von Zahlungsdaten etc.) dazu.

    Ich finde es ziemlich frech, die Schuld für ein Fehlverhalten (wie gesagt, ich sauge ja selbst ab und an!) den anderen in die Schuhe zu schieben. Scheint so eine Art "Reinwaschen" von der eigenen Schuld/vom eigenen Gewissen zu sein.

  19. #19
    Mitglied Avatar von machineH3aD
    Registriert seit
    Oct 2006
    Beiträge
    1.163
    Danksagungen
    170

    Standard Re: movie2k.to, kinox.to: Konsum von Streams für Nutzer ungefährlich!

    Zitat Zitat von Kerelfutzi Beitrag anzeigen
    a) Das "Problem" wäre doch ganz einfach zu beheben, wenn die Industrie mal ein Portal anbieten würde, wo man für nen vernünftigen Fix-Preis unbegrenzt streamen kann.
    Film, Serie, scheiss egal. Alles Flatrate.

    b) Nen Stream in 480-720p reicht 80% der User aus, und lädt auch nicht so ewig, wie das bei BlueRay wäre.

    c) So würden die immer noch mehr verdienen, als sie jetzt "verlieren" mit allen Stream-Seiten.
    Kompromisse heisst das Zauberwort.

    d) Mehr als 10€ würde wohl kaum einer dafür zahlen monatlich. Also nicht übertreiben
    zu a) Nunja, für Streamen würd ich nicht bezahlen, weil meine Leitung dafür einfach zu bescheiden ist.

    zu b) 1080p wäre mir da wesentlich lieber

    zu c) Das ist auf jeden Fall so. Die würden wesentlich mehr verdienen.

    zu d) Aufgrund meiner Leitung wäre ich bereit bis zu 30€/Monat zu zahlen wenns alle BD Filme in mind. 1080p und alle DVD Filme/Serien untouched gäbe, MP3 in VBR 320 und evtl. noch Games und das alles als Flatrate. Man könnte ja auch "Datenpakete" machen. Kleinere Auflösung, kleinerer Preis. Dann kanns jeder so machen wie er mag.

    Aber ob wir darüber reden oder nicht, die CI wird dies nicht einsehen.

    Zitat Zitat von SpriteDose Beitrag anzeigen
    Schau dir doch alleine an, wie viele Apps die nur 0,79 EUR kosten bei Installous und Co. verfügbar sind.

    Bitte keine Pseudo-Ausreden. Sauge meinetwegen, aber dann sei wenigstens zu dir selbst ehrlich.
    0,79€ für ne App? Würd ich niemals zahlen. Ich wäre für 4-5€ öfter ins Kino zu gehen, WENN ich nicht soviel Geld nebenher ausgeben müsste für die Busfahrt z.b und dann zurück meist noch ein Taxi, da kein Bus mehr fährt nach der 20Uhr vorstellung und nicht soviel in 3D Only gezeigt werden würde in "meinem" Kino. Und wenn ich für 4-5€ ins Kino gehen würde oder für nen Film generell hinlege, dann sind 79cent für ne App, in meinen Augen und in Relation gesetzt, einfach zu teuer. Aber ich hab eh kein Handy das sowas braucht.

    Bei mir ist es jedenfalls keine Ausrede mit dem Preis. Wenn der Preis stimmen würde, würde ich auch mehr kaufen. Aber ich kauf mir auch keine DVD/BD wenn sie 1-2 Jahre nach erscheinen noch 8€ kostet, ich sie aber schon seit 1-2 Jahren auf HDD habe. Das seh ich dann auch nicht mehr ein. Da müsste der Preis dann noch tiefer runter gehen das ich das mache.

    z.B. hab ich letztes Jahr, ca. 2 Monate nach Erscheinen des letzten Amon Amarth Albums (mit Bonus DVD) - hatte beides schon als DL - diese im Saturn auf dem Angebotstisch für 5,99€ gesehen (in der Abteilung stand genau die gleiche ausführung für 22,99€) und hab sie mir direkt gekauft. Ebenso das letzte Helloween Album. Gleicher Preis. Bei 5.99€/CD brauch ich nicht zu überlegen, da kauf ich. Bei 18-22€/CD (normaler Preis im Saturn & Co.) brauch ich nicht überlegen, da kauf ich nicht. Das kann ich mir einfach nicht leisten.

    edit. @CI:

    Erst wenn der letzte Downloader verurteilt, die letzte Plattform geschlossen und das Internet abgeschaltet ist, erst dann werdet ihr merken das die Verkaufszahlen trotzdem nicht steigen und eure Theorie fürn Arsch ist.
    Geändert von machineH3aD (22. 01. 2012 um 17:59 Uhr)

  20. #20
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: movie2k.to, kinox.to: Konsum von Streams für Nutzer ungefährlich!

    Zitat Zitat von SpriteDose Beitrag anzeigen
    Selbst wenn die Filme nur 2 EUR kosten würden oder das Kino 3 EUR - die Leute würden immer noch saugen.
    also 2e würde ich zahlen. NACH dem schauen, wenn mir der film das geld wert ist, und wenn ich das file dann zur privaten nutzung unverschlüsselt und in einem offenen format behalten kann.
    nein? dann bleibt status quo auch bei meinem verhalten bestehen.

    edit:
    Muss man tatsächlich alles Mögliche im Internet tun, nur weil es nicht bestraft wird?
    muss das nochmal zitieren weil mir im zusammenhang mit der contentindustrie die umkehmöglichkeit aufgefallen ist:
    man wird bestraft wenn man nicht das macht was möglich ist!

  21.  
     
     
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •