Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Mitglied Avatar von Annika_Kremer
    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    4.840
    NewsPresso
    166 (Virtuose)
    Danksagungen
    2

    Standard Twitter-CEO verteidigt nationale Filter

    Auf einer Medien-Konferenz am vergangenen Dienstag verteidigte Twitter-CEO Dick Costolo die Entscheidung seines Unternehmens, Nachrichten von Nutzern des Microblogging-Dienstes künftig auf Gerichtsbeschluss hin für Benutzer aus bestimmtenNationen zu sperren. Twitter habe keine andere Wahl gehabt, als dieses Zugeständnis zu machen, so Costolo.

    zur News

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    Feb 2007
    Beiträge
    127
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Twitter-CEO verteidigt nationale Filter

    Wäre es nicht die sehr viel bessere Lösung "auf die Präsenz in bestimmten Ländern ganz zu verzichten"? Wofür braucht Twitter überhaupt Fillialen in anderen Ländern als den USA? Völliger Schwachsinn!

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    Jan 2012
    Beiträge
    16
    Danksagungen
    0

    Thumbs down Re: Twitter-CEO verteidigt nationale Filter

    Twitter lässt sich lieber zensieren als auf Geldeinnahmen aus bestimmten Ländern zu verzichten.

    Google macht das ja auch nicht anders, erste Werbespots auf Youtube wurden bereits zensiert.

  4.  
     
     

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •