Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 41
  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    Nov 2009
    Beiträge
    711
    Danksagungen
    4

    Standard Problem mit Vidalia

    Ich habe ein Backup meiner Platte vom Dezember einspielen müssen. Ich hatte die damlaige aktuelle Verison vom Firefox (3.6.2.4) und ads damalieg aktuelle Vidalia Paket. Nun sind beide nicht mehr aktuell. Ich habe mir den Firefox (3.6.26) runtergeladen und über den anderen drüberinstalliert. Das ging ohne Probleme. Jedoch kam von Vidalia die Meldung, auf die neuer Verison upzudaten - dies erwies sich als Problem. Ich habe das aktuelle Vidalia Paket bei der offiziellen Page geladen. Doch seltsamer Weise scheint deis ein Problem zu beinhalten. Zum einen wurde bei dem ersten Versuch Vidalia bzw. Tor nicht beiom Systemstart mitgeladen. Ich habe dies dann in den Einstellungen vorgenommen. Ich habe dann einfach noch einmal das Backup eingespielt, alles wieder wie vorher gemacht, und bei der offiziellen Page Vidalia geladen. Ich weiß nicht warum, doch der Polipo dienst bzw. der Polipo Proxy wird ni cht automatisch mitgestaret. Nicht nur, dass der Dienst an sich nicht gestartet wird, auc hdie Argumente für die Proxyanwendung waren nicht da - dies ist eigentlich immer automatisch der Fall. Zum Testen habe ich bei Chip.de das Vidalia Paket geladen - dort gab es diesen Fehler nicht.

    Frage: Gibt es bei dem Vidalia Paket auf der offiziellen Page einen Fehler? Ich habe das Backup noch einmal eingespielt und die Argumente der Proxy Anwednung aus den Einstellungen des alten Vidalia Paketes übernommen und beim neuen Paket eingespielt. Nun läfut beim Start das Vidalia Paket samt Ploipo. Ich weiß, Polipo ist nicht für die Anonymität zuständig, jedoch für die Geschwindigkeit.

    Bei der Torchesk Seite sowie bei "http://torstatus.blutmagie.de/" wird bestätigt, dass TOR genutzt wird -auch dei Abfrage der IP bei GeoIP bestätigt dies, es funktioniert also. Aber warum gab es Probleme? Hat diese auch jeamnd anderes?

  2. #2
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Nov 2009
    Beiträge
    711
    Danksagungen
    4

    Standard Re: Problem mit Vidalia

    Keiner eine Idee?? Gibt doch nicht.

  3. #3
    Mitglied Avatar von Bifi1086
    Registriert seit
    Jun 2007
    Beiträge
    11
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Problem mit Vidalia

    Hi,
    ich hab auch ein Problem mit meinem Vidalia zwar nicht das selbe wie du aber dachte Poste es mal dabei, wenn ich Tor Stoppen möchte und auf den Button klicke bekomme ich sofort eine Bluescreen meldung unter Vista. Jemand dazu ne idee?

  4. #4
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Nov 2009
    Beiträge
    711
    Danksagungen
    4

    Standard Re: Problem mit Vidalia

    Was steht denn in dem Bluescreen? Könnte an sich mit TOr zusammenhängen, vielleicht keien aktuelle Verison oder so.


    Zu meinem Problem: Leute, das gibts doch nicht! Keienr hat Probleme? Ich habe jetzt soweit wieder alles am Laufen, jedoch wird nun eine Seite eiens sozialen Netzwerkes nicht mehr korrekt angeziegt - ich drehe noch durch. Bisher ging immer alles. Ad Block Plus habe ich extra wieder deinstalliert - keine Veränderung.

    Auf einem anderen System und anderes OS (ich nutze Win 7, das andere hat XP in einer VM) war mit dem Tor Browser exakt dasselbe Problem. Es MUSS also ein Fehler im Programm sein.

    Kann man denn die Vidalia Version 0.2.2.34 nirgend mehr laden. Ich sehe sie hier auch nicht mehr sehen.
    Geändert von WinTOR (19. 02. 2012 um 19:08 Uhr)

  5. #5
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Nov 2009
    Beiträge
    711
    Danksagungen
    4

    Standard Re: Problem mit Vidalia

    Leute, das gibt`s doch nicht! Irgend jemand muss doch dasselbe Problem haben!

  6. #6
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Nov 2009
    Beiträge
    711
    Danksagungen
    4

    Standard Re: Problem mit Vidalia

    Ich habe vor einigen Tagen ein anders Backup eingespiet, es geht wieder. Aber das KEINER dasselbe Problem hatte bzw. etwas dazu sagen konnte, kann ich mir fast nicht vorstellen...

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2012
    Beiträge
    4
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Problem mit Vidalia

    Warum lädst Du Dir denn nicht das Tor Browser Bundle herunter?

    Da ist Vidalia ja auch drinn enthalten und man muss noch nicht mal etwas installieren.

    Der enthaltene Firefox wurde auch ordentlich umkonfiguriert und "dicht" gemacht,
    damit es nicht so schnell Leaks gibt...

  8. #8
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Nov 2009
    Beiträge
    711
    Danksagungen
    4

    Standard Re: Problem mit Vidalia

    @schurke2012

    Ja, aber damit ist es geanu so. Ich habe mein System geread neu aufgesetzt, da ich Probleme hatte. Es geht WIEDER NICHT!! Das gibt es nicht und es kann doch nicht sein, dass KEINER das Problem hat!?! BITTE UM HILFE!!!

    Edit: Und wo gibts ältere Vidalia Versionen?? Ich habe nur die letzte gefunden, nicht aber die davor (mit dieser gab es keienrlei Probleme).
    Geändert von WinTOR (05. 03. 2012 um 19:28 Uhr)

  9. #9
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Nov 2009
    Beiträge
    711
    Danksagungen
    4

    Standard Re: Problem mit Vidalia

    Auch mit dem FF 10.0.2 geht es nicht. Gottverdammt nochmal!!!! So etwas gibt es doch nicht!!!!!!!!!!!!

    Edit: Beim Tor Browser Bundle ist es dasselbe!!
    Geändert von WinTOR (05. 03. 2012 um 20:16 Uhr)

  10. #10
    ex-Moderator Avatar von Kugelfisch23
    Registriert seit
    Oct 2007
    Beiträge
    18.640
    Danksagungen
    458

    Standard Re: Problem mit Vidalia

    Die genauen Ursachen für dieses Problem sind mir nicht bekannt, gemäss u.a. http://board.gulli.com/thread/15816...ows-7-geloest/ tat es jedoch bereits in älteren Vidalia-Versionen unter bestimmten Umständen auf. Startet Polipo korrekt, wenn du den Pfad zum Binary und zur Konfigurationsdaten manuell in der Vidalia-Konfiguration hinterlegst?

  11. #11
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Nov 2009
    Beiträge
    711
    Danksagungen
    4

    Standard Re: Problem mit Vidalia

    Zunächst VIELEN, VIELEN Dank, dass du antwortest!!!

    Das Problem mit Polipo habe ich in den Griff bekommen, Polipo läuft korrekt. Ich habe die Config Datei angepasst (seltsamer Weise war es so, dass der Dienst nicht beim Systemstart gestartet wurde). Aber dieses Problem habe ich behoben. Das Problem ist nicht, dass Vidalia bzw. Tor nicht funktionieren würde - es funtkioniert.

    Es ist wirklich seltsam, aber in einem sozialen Netzwerk wurd die Buddyliste nicht mehr angezeigt (ich halte nicht viel von sozialen Netzwerken, ich bin sehr selten dort, ferner mit E-Mail Adresse, die ich über Tor angemeldet habe und natürlich auch keinen echten Namen), ich weiß nicht, warum. Zu Testzwecken habe ich mich (ebenfalls völlig anonym; Tor arbeitet ja laut Torcheck und torstatus.blutmagie.de korrekt) bei Facebook angemeldet - dort läuft alles. Es ist nur bei diesem einen Netzwerk. Ich habe den Polipo Dienst deaktivert (dieser hat ja auch schon Fehler verursacht, sodass man sich bei diversen Seiten nicht mehr einloggen konnte), dies hat nichts daran geändert. Ich habe die bis dato verwendete FF Version verwendet und die ganz aktuelle, es ging trotzdem nicht. Auch nach der Deinstallation des Torbuttons war es dasselbe.

    An Torbutton kann es nicht liegen, ich verwende aktuell die neuste Version (aber das nicht ganz aktuelle Vidalia Paket) - es läuft korrekt.

    Nur das neue Vidalia Paket verursacht diesen Fehler, gleiches gilt für das TorBrowser Bundle. Dieses soziale Netzwerk ist ebenfalls nicht korrekt zu betreiben, da auch hier die Buddyliste einfach nicht angetzeigt werden kann.

    Kannst du mir sagen, wo es die letzte Vidalia Version gibt? Also auf der offiziellen Downloadpage sind nur die aktuellen Versionen, evtl. noch die letzte, aber nicht die von Dezember/Januar.

    Startet Polipo korrekt, wenn du den Pfad zum Binary und zur Konfigurationsdaten manuell in der Vidalia-Konfiguration hinterlegst?
    Du meinst in den Einstellungen, in der man den Systemstart der Config und von Tor selbst aktivieren kann? Habe ich ja gemacht, ist aber auch nicht mehr nötig, da ich ein Backup einspielen konnte.

    Vielleicht hast du eine Idee. Wäre super! Und nochmals vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast!! Ich habe langsam echt keine Idee mehr.

  12. #12
    ex-Moderator Avatar von Kugelfisch23
    Registriert seit
    Oct 2007
    Beiträge
    18.640
    Danksagungen
    458

    Standard Re: Problem mit Vidalia

    Zitat Zitat von WinTOR Beitrag anzeigen
    Es ist wirklich seltsam, aber in einem sozialen Netzwerk wurd die Buddyliste nicht mehr angezeigt [...], ich weiß nicht, warum.
    Um welche Website handelt es sich? So allgemein wird man das Problem ja kaum nachvollziehen können. Dass Vidalia oder Tor direkt einen Einfluss auf das Problem hat, scheint mir sehr unwahrscheinlich, schliesslich dient Vidalia lediglich der Verwaltung und Tor anonymisiert beliebige TCP-Streams ohne Kenntnis des darüber gesprochenen Protokolls (HTTP) oder gar der konkreten Inhalte. Denkbar wäre eventuell Polipo als Problemursache - dies kannst du leicht überprüfen, indem du Torbutton testweise so konfigurierst, dass nicht Polipo, sondern direkt Tor über SOCKS genutzt wird.

    Oder tritt das Problem sogar dann auf, wenn du Tor nicht nutzt (`nach der Deinstallation von Torbutton`)? Dann wird es sich mutmasslich um ein Problem der Website selbst handeln - oder eine auf deinem lokalen System installierte Software (Desktop-Firewall, Malwarescanner, Internet-`Security`-Suite, ...) greift in aktive HTTP-Verbindungen ein und verursacht dadurch Fehler.

    Zitat Zitat von WinTOR Beitrag anzeigen
    Kannst du mir sagen, wo es die letzte Vidalia Version gibt? Also auf der offiziellen Downloadpage sind nur die aktuellen Versionen, evtl. noch die letzte, aber nicht die von Dezember/Januar.
    Unter https://www.torproject.org/dist/vidalia-bundles/ finden sich einige ältere Vidalia-Bundle-Pakete. Sinnvoll ist deren Einsatz jedoch nicht, schliesslich findet durchaus eine Weiterentwicklung statt. Daher solltest du das Problem eingrenzen und es - sofern tatsächlich ein Bug in einer Komponente des Vidalia- oder Tor-Browser-Bundles vorliegt - an die Entwickler melden.

  13. #13
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Nov 2009
    Beiträge
    711
    Danksagungen
    4

    Standard Re: Problem mit Vidalia

    Dass Vidalia oder Tor direkt einen Einfluss auf das Problem hat, scheint mir sehr unwahrscheinlich, schliesslich dient Vidalia lediglich der Verwaltung und Tor anonymisiert beliebige TCP-Streams ohne Kenntnis des darüber gesprochenen Protokolls (HTTP) oder gar der konkreten Inhalte.
    Ja, aber scheinbar ist es wider erwarten doch so.


    Denkbar wäre eventuell Polipo als Problemursache - dies kannst du leicht überprüfen, indem du Torbutton testweise so konfigurierst, dass nicht Polipo, sondern direkt Tor über SOCKS genutzt wird.
    Daran habe ich ebenfalls gedacht, jedoch kann man Polipo als Fehlerquelle ausschließen. Ich hab testweise das System neu aufgesetzt, da ich ohnehin gerade etwas Probleme habe, welche ich einfach nicht in den Griff bekomem ( siehe hier). Ich habe das Vidalia Paket ohne den Torbutton installiert und auch Polipo deaktiviert (das meintest du mit der anderen Konfiguration, oder?) - es hat nichts geholfen.


    Oder tritt das Problem sogar dann auf, wenn du Tor nicht nutzt (`nach der Deinstallation von Torbutton`)?
    Ob es nach der Deinstallation auch auftritt, weiß ich nicht, da ich mich ohne Tor nicht anmelde. Jedoch funktioniert ja alles korrekt mit der der Vidalia Version 0.2.15 und der Tor Version 0.2.2.34. Torbutton ist 1.4.5.1.

    Dann wird es sich mutmasslich um ein Problem der Website selbst handeln - oder eine auf deinem lokalen System installierte Software (Desktop-Firewall, Malwarescanner, Internet-`Security`-Suite, ...) greift in aktive HTTP-Verbindungen ein und verursacht dadurch Fehler.
    Dass es an der Webseite liegt, kann ich komplett ausschließen, da es ja mit der etwas veralteten Version von Vidalia korrekt läuft. Auch das lokale System kann nicht die Ursache sein, da es ja, wie gesgat, bei komplett neu aufgesetztem System (also kein Backup, sondern Neuinstallation von Windows 7) ebenfalls zu diesem Fehler kam, nachdem ich das aktuelle Vidalia Paket installiert habe.

    Unter https://www.torproject.org/dist/vidalia-bundles/ finden sich einige ältere Vidalia-Bundle-Pakete
    Ja, dort war ich auch, doch meine verwendete Version ist leider nicht mehr vorhanden, außer als DMG Datei (dies müsste allerdings mit entsprechendem Tool auch unter Windwos funktionieren, oder? Getestet habe ich es noch nie).

    Sinnvoll ist deren Einsatz jedoch nicht, schliesslich findet durchaus eine Weiterentwicklung statt.
    Das ist mir bewusst, aber ich hatte ja bisher keine andere Wahl.

    Daher solltest du das Problem eingrenzen und es - sofern tatsächlich ein Bug in einer Komponente des Vidalia- oder Tor-Browser-Bundles vorliegt - an die Entwickler melden.
    Ja, nur die Eingrenzung gestaltet sich äußerst schwierig. Sollten sowohl du als auch ich keine Lösung finden, werde ich es an die Entwickler weiterleiten.
    Geändert von WinTOR (09. 03. 2012 um 12:10 Uhr)

  14. #14
    ex-Moderator Avatar von Kugelfisch23
    Registriert seit
    Oct 2007
    Beiträge
    18.640
    Danksagungen
    458

    Standard Re: Problem mit Vidalia

    Zitat Zitat von WinTOR Beitrag anzeigen
    Daran habe ich ebenfalls gedacht, jedoch kann man Polipo als Fehlerquelle ausschließen. Ich hab testweise das System neu aufgesetzt, da ich ohne hin gerade etwas Probleme habe, welches ich einfach nicht in den Griff bekomem ( siehe hier). Ich habe das Vidalia Paket ohne den Torbutton installiert und auch Polipo deaktiviert (das meintest du mit der anderen Konfiguration, oder) - es hat nichts geholfen.
    Ob Polipo im Hintergrund aktiv ist, wird kaum einen Einfluss auf das Problem haben, interessanter wäre, ob der Browser so konfiguriert ist, dass er Polipo als HTTP-Proxy nutzt. Wurde ohne Torbutton überhaupt Tor genutzt, d.h. hast du manuell localhost:9050 als SOCKS-Host im Browser eingetragen? Wenn Tor tatsächlich genutzt wurde, wurde eventuell eine Fehler- oder Warnmeldung ins Log (einsehbar u.a. über Vidalia) geschrieben? Wird in Firefox' Fehlerkonsole ein Fehler ausgegeben?

    Zitat Zitat von WinTOR Beitrag anzeigen
    Jedoch funktioniert ja alles korrekt mit der der Vidalia Version 0.2.15 und der Tor Version 0.2.2.34. Torbutton ist 1.4.5.1.
    Hast du diesen Test auf demselben System durchgeführt? Da du einen Installer für ältere Vidalia-Versionen suchst mutmasslich nicht - dann sind die Tests jedoch nur bedingt vergleichbar, schliesslich kommen auch andere Ursachen für das unterschiedliche Verhalten in Frage.

    Um das Problem systematisch einzuschränken, solltest du (sofern weder Firefox' Fehlerkonsole noch Tors Logs Hinweise auf die Ursache liefern) Tests durchführen, die eine Beteiligung der einzelnen Teile des Vidalia-Bundles nachweisen oder ausschliessen. Um zu verhindern, dass dein normales Benutzerkonto bei einem Test de-anonymisiert wird, nutze ggf. ein neues, speziell zu diesem Zweck angelegtes Benutzerkonto. Interessant wären dann Funktionstests
    • komplett ohne Tor-Nutzung
    • mit eingetragenem Tor-SOCKS-Host im Browser, ohne Polipo oder Torbutton
    • mit eingetragenem Polipo-HTTP-Proxy im Browser, ohne Torbutton
    • mit Torbutton, ohne Nutzung von Polipo
    • mit dem Vidalia-Bundle in der Standardkonfiguration (Torbutton, Polipo, Tor)

    Wenn du konkret Tor als Fehlerursache vermutest, könntest du ggf. auch einen Test mit Polipo, jedoch ohne Tor-Nutzung (SOCKS-Forwarding in der Polipo-Konfiguration deaktivieren) durchführen.

    Zitat Zitat von WinTOR Beitrag anzeigen
    Ja, dort war ich auch, doch meine verwendete Version ist leider nicht mehr vorhanden, außer als DMG Datei (dies müsste allerdings mit entsprechendem Tool auch unter Windwos funktionieren, oder? Getestet habe ich es noch nie).
    Nein, du könntest zwar das DMG-Image eventuell mounten oder die Inhalte extrahieren, doch das enthaltene Mac-OS-X-Binary wirst du nicht unter Windows ausführen können. Mit https://www.torproject.org/dist/vida...5-0.2.15-1.exe existiert zumindest eine Windows-Version des Vidalia-Bundles mit Vidalia 0.2.15-1. Mit Kenntnis des Dateinamens vidalia-bundle-0.2.2.34-0.2.15.exe lässt sich auch dieses Binary zu Testzwecken finden.




    Unabhängig davon scheint mir der Sinn eines anonymen Benutzerkontos in einem Sozialen Netzwerk zur Kommunikation mit persönlichen Bekannten fraglich. Schliesslich werden deine Kontakte das Benutzerkonto mit dir assoziieren, eventuell enthalten auch die empfangenen oder versendeten privaten Nachrichten Namen oder andere persönliche Informationen; eine verschlüsselte Kommunikation wird ja kaum sinnvoll möglich sein. Die IP-Adresse ist dagegen vergleichsweise harmlos, schliesslich kann sie ohne rechtliche Grundlage keinem Anschlussinhaber zugeordnet werden.

  15. #15
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Nov 2009
    Beiträge
    711
    Danksagungen
    4

    Standard Re: Problem mit Vidalia

    nteressanter wäre, ob der Browser so konfiguriert ist, dass er Polipo als HTTP-Proxy nutzt.
    Im Moment habe ich es ganz normal laufen (mit der funktionierenden, älteren Version).

    Wurde ohne Torbutton überhaupt Tor genutzt, d.h. hast du manuell localhost:9050 als SOCKS-Host im Browser eingetragen?
    Dies ist ja möglich, da der Button ja nür für komfortables Ein- und Ausschalten dient. Laut der Torcheck Seite und torstatus.blutmagie.de ja, auch habe ich zur Sicherheit auch über GeoIP die die IP überprüft, es ist zweifelsfrei ein Tor Node gewesen. Ob ich es manuell eingetragen habe, weiß ich nicht mehr, aber wie gesagt, es wurde auf jeden Fall ein Tor Server genutzt.

    enn Tor tatsächlich genutzt wurde, wurde eventuell eine Fehler- oder Warnmeldung ins Log (einsehbar u.a. über Vidalia) geschrieben? Wird in Firefox' Fehlerkonsole ein Fehler ausgegeben?
    Ich habe keine Fehlermeldung gesehen und auch in der FF Fehlerkonsole standen zwar Fehler drin (aber dies tut es bei diesem System, ohne Vidalia, ebenfalls. Es war kein Zusammenhang mit Vidalia oder Tor, also die Fehlermeldung bei mir).

    Hast du diesen Test auf demselben System durchgeführt?
    Ja, selbstverständlich. Jedoch habe ich vor diesem Test an meinem System ein anderes genutzt, um einen weiteren Test durchzuführen, auch da kam es sowohl mit dem Vidalia Paket als auch mit dem Tor Brwoser Bundle zu dem exakt selben Fehler.

    m zu verhindern, dass dein normales Benutzerkonto bei einem Test de-anonymisiert wird, nutze ggf. ein neues, speziell zu diesem Zweck angelegtes Benutzerkonto.
    Ich habe bereits zwei Konten, ein Admin und ein Standardkonto. Ich werde also, sobald es meine Zeit zulässt, ein drittes Konto erstellen.

    komplett ohne Tor-Nutzung
    Diesen Test habe ich ja bereist auf dem selben System bei nagelneu aufgestztem System durchgeführt - keine Fehler.

    mit eingetragenem Tor-SOCKS-Host im Browser, ohne Polipo oder Torbutton
    Wenn ich mich recht erinnere, habe ich das auch getan - dort war der Fehler vorhanden.

    it Torbutton, ohne Nutzung von Polipo
    Auch das habe ich getestet, es kam ebenfalls zu dem Fehler.

    mit dem Vidalia-Bundle in der Standardkonfiguration (Torbutton, Polipo, Tor)
    Habe ich bei dem neu aufgestztem System ebenfalls getestet - der Fehler war vorhanden.

    Ich werde aber trotzdem noch einmal alle Teste durchführen!

    Nein, du könntest zwar das DMG-Image eventuell mounten oder die Inhalte extrahieren, doch das enthaltene Mac-OS-X-Binary wirst du nicht unter Windows ausführen können.
    Dass es ein Mac-OS-X-Binary ist, weiß ich. Ich habe nur kurz im Netz geschaut, und gesehen, dass es - angeblich - gehen soll. Ich habe aber nicht weiter recherchiert, da ich dazu nun keine Zeit hatte. Dass aber eine Datei, die auf dieser Plattform basiet, unter Win nicht funktionieren kann, ist eigentlich auch klar.

    Unabhängig davon scheint mir der Sinn eines anonymen Benutzerkontos in einem Sozialen Netzwerk zur Kommunikation mit persönlichen Bekannten fraglich.
    Das stimmt, jedoch ist es etwas anderes, wenn z.B. Facebook (oder das dir per PN genannte Netzwerk) meinen Namen weiß, also z.B. mein Onkel. Da auch niemals mein Name genannt wird, würde selbst dann, wenn er es sagen würde, kein vernünftiger Beweis existieren, dass es tatsächlich ich bin.

    eventuell enthalten auch die empfangenen oder versendeten privaten Nachrichten Namen oder andere persönliche Informationen;
    Dies ist natürlich nicht der Fall, denn dann hätte es defintiv keinen Sinn mehr.

    eine verschlüsselte Kommunikation wird ja kaum sinnvoll möglich sein.
    Dies bezieht sich aber nicht auf das technische Verschlüsseln, sondern daruf, dass man mich - wie du fälschlicherweise angenommen hast - meinen Namen oder persönliche Daten nennt, oder??


    Die IP-Adresse ist dagegen vergleichsweise harmlos, schliesslich kann sie ohne rechtliche Grundlage keinem Anschlussinhaber zugeordnet werden.
    Dies ist korrekt, jedoch will ich nicht, dass meine IP Adresse, ganz gleich wo, bekannt wird.

  16. #16
    ex-Moderator Avatar von Kugelfisch23
    Registriert seit
    Oct 2007
    Beiträge
    18.640
    Danksagungen
    458

    Standard Re: Problem mit Vidalia

    Zitat Zitat von WinTOR Beitrag anzeigen
    Dies bezieht sich aber nicht auf das technische Verschlüsseln, sondern daruf, dass man mich - wie du fälschlicherweise angenommen hast - meinen Namen oder persönliche Daten nennt, oder??
    Doch, die Bemerkung bezog sich auf die (Un-)Möglichkeit, über das soziale Netzwerk mit vertretbarem Aufwand und ohne üble Hacks verschlüsselt kommunizieren zu können. Dann wären auch in den Nachrichten genannte persönliche Daten irrelevant. Andere Kommunikationswege bieten solche Möglichkeiten (z.B. diverse IM-Dienste über OTR, E-Mail über S/MIME oder OpenPGP, ...). Bereits anhand der Metadaten (Liste der Kontakte, Häufigkeit der Konversation, ... - offenbar kennst du die Kontakte persönlich(?)) lassen sich Rückschlüsse auf deine Identität ziehen, wenn die Inhalte der Nachrichten nicht bloss sehr banal sind, werden sie mutmasslich diverse Hinweise liefern, um dich persönlich zu identifizieren. Wenn du die Kontakte persönlich kennst, musst du schliesslich nicht nur selbst darauf achten, keine relevanten Informationen zu nennen, deine Kontakte müssen das ebenso tun. Verglichen damit scheint mir die IP-Adresse - wie erwähnt - harmlos.

    Zitat Zitat von WinTOR Beitrag anzeigen
    Dies ist korrekt, jedoch will ich nicht, dass meine IP Adresse, ganz gleich wo, bekannt wird.
    Das ist eine seltsame Einstellung und ausserdem technisch nicht realisierbar. Selbst bei Tor-Nutzung wird die IP-Adresse der verwendeten Tor-Entry-Node bekannt. Wenn du über einen Dienst (z.B. ein persönliches E-Mail-Konto, ein Bankkonto, ...) ohnehin persönlich identifiziert wirst, birgt die Nutzung eines Anonymisierungsdienstes bloss unnötige Gefahren hinsichtlich der Vertraulichkeit der übertragenen Daten.

  17. #17
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Nov 2009
    Beiträge
    711
    Danksagungen
    4

    Standard Re: Problem mit Vidalia

    Doch, die Bemerkung bezog sich auf die (Un-)Möglichkeit, über das soziale Netzwerk mit vertretbarem Aufwand und ohne üble Hacks verschlüsselt kommunizieren zu können.
    Das verstehe ich nun nicht ganz. Warum sollte es nicht möglich sein, dass der Kommunikation verschlüsslet abläuft bzw. so, dass nicht die echte IP angezeigt wird? Gehen wir davon aus, ich kenne niemanden persönlich - was dann?

    wenn die Inhalte der Nachrichten nicht bloss sehr banal sind, werden sie mutmasslich diverse Hinweise liefern, um dich persönlich zu identifizieren.
    So gesehen sind sie banal, es gibt keinen Hinweis, wer ich tatsächlich bin.

    Wenn du die Kontakte persönlich kennst, musst du schliesslich nicht nur selbst darauf achten, keine relevanten Informationen zu nennen, deine Kontakte müssen das ebenso tun.
    Ja, das ist richtig. Dies wird auch tatsächlich so gehandhabt.

    Das ist eine seltsame Einstellung und ausserdem technisch nicht realisierbar. Selbst bei Tor-Nutzung wird die IP-Adresse der verwendeten Tor-Entry-Node bekannt.
    Ich bin ein Sicherheitsfreak und melde mich überall anonym an, ich verwende immer Tor.

    Das ist eine seltsame Einstellung und ausserdem technisch nicht realisierbar. Selbst bei Tor-Nutzung wird die IP-Adresse der verwendeten Tor-Entry-Node bekannt.
    Ja, aber ob ich der client bin oder selebr ein Node, weiß man ja nicht, oder? Inwiefern ist dies nicht anonym? Also deine Erwähnung mit dem Tor-Entry-Node?

    Wenn du über einen Dienst (z.B. ein persönliches E-Mail-Konto, ein Bankkonto, ...) ohnehin persönlich identifiziert wirst, birgt die Nutzung eines Anonymisierungsdienstes bloss unnötige Gefahren hinsichtlich der Vertraulichkeit der übertragenen Daten.
    Onlinebanking würde ich nie machen. Bei den E-Mail Accounten habe ich selbtsverständlich auch keine Realdaten angegeben.

  18. #18
    ex-Moderator Avatar von Kugelfisch23
    Registriert seit
    Oct 2007
    Beiträge
    18.640
    Danksagungen
    458

    Standard Re: Problem mit Vidalia

    Zitat Zitat von WinTOR Beitrag anzeigen
    Das verstehe ich nun nicht ganz. Warum sollte es nicht möglich sein, dass der Kommunikation verschlüsslet abläuft bzw. so, dass nicht die echte IP angezeigt wird? Gehen wir davon aus, ich kenne niemanden persönlich - was dann?
    Anonmysierung und Verschlüsselung sind vollkommen unabhängig - Anonymität verhindert, dass die Identität des Urhebers bekannt wird, während eine (Ende-zu-Ende-)Verschlüsselung die Vertraulichkeit der übertragenen Daten gewährleisten soll; teilweise widersprechen sich diese Zielsetzungen sogar, insbesondere erschwert die Anon-/Pseudonymität die Prüfung der Authentizität des Schlüssels der Gesprächspartner. Tor gewährt lediglich Anonymität, die Vertraulichkeit der übertragenen Daten ist ohne zusätzliche Ende-zu-Ende-Verschlüsselung nicht gewährleistet (im Gegenteil ist ein Abhören der übertragenen Daten durch den dir unbekannter Betreiber der genutzten Exit-Node sogar wahrscheinlicher als bei direkter Nutzung eines bekannten, rechtlich greifbaren Internet-Zugangsproviders). Im Falle der Kommunikation über einen von Dritten betriebenen Dienst (wie z.B. dein Soziales Netzwerk) würde eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung bedingen, dass die Nachrichten vor der Übertragung zuverlässig mit einem nur dem Empfänger bekannten Schlüssel verschlüsselt werden. Dies bieten wie von mir genannten Lösungen (OTR, S/MIME, OpenPGP) zur Verschlüsselung von IM oder E-Mail.

    Wenn deine Kontakte dich nicht persönlich kennen, stellt ist die Gefahr einer Identifizierung durch versehentliches Übertragen privater Daten natürlich geringer, dieses Versehen könnte dann lediglich von dir ausgehen.


    Zitat Zitat von WinTOR Beitrag anzeigen
    Ja, aber ob ich der client bin oder selebr ein Node, weiß man ja nicht, oder? Inwiefern ist dies nicht anonym? Also deine Erwähnung mit dem Tor-Entry-Node?
    Gegenüber der Tor-Entry-Node bist du prinzipbedingt niemals anonym, schliesslich muss diese Pakete aus dem Tor-Netzwerk an dein System übertragen können. Allerdings kann die Entry-Node das Ziel der übertragenen Daten ebenso wenig feststellen wie die übertragenen Inhalte. Meine Bemerkung sollte lediglich aufzeigen, dass die IP-Adresse selbst bei Nutzung eines Anonymisierungsdienstes immer an mindestens einer Stelle bekannt werden muss, damit du Pakete aus dem Internet erhalten kannst.

  19. #19
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Nov 2009
    Beiträge
    711
    Danksagungen
    4

    Standard Re: Problem mit Vidalia

    Anonmysierung und Verschlüsselung sind vollkommen unabhängig

    Tor gewährt lediglich Anonymität, die Vertraulichkeit der übertragenen Daten ist ohne zusätzliche Ende-zu-Ende-Verschlüsselung nicht gewährleistet (im Gegenteil ist ein Abhören der übertragenen Daten durch den dir unbekannter Betreiber der genutzten Exit-Node sogar wahrscheinlicher als bei direkter Nutzung eines bekannten, rechtlich greifbaren Internet-Zugangsproviders).

    Ja, sorry, ich denke, ich habe mich nicht klar ausgedrückt. Ich meinte eigentlioch nicht Anonymität (jemand, der Tor nicht nur als Client, sondern auch als Relay nutzt bzw. ein selbst ein Exit Node ist, könnte die Daten ja loggen), sondern die Verschlüsselung. Wegen der Ende-zu-Ende Verschlüsselung, ich habe selbtsverstöändlich die SSL 3.0 und TLS 1.0 Verschlüssleungen aktiviert.

    Damit ist ja die Verschlüsselung gewährleistet (nicht unbedingt die Anonymität; wobei selbst wenn ich illegale Tools wie z.B. das sehr zweifelhafte Tool "Dedected" laden würde, um DECT Telefone abzuhören, nichts passieren würde, weil sich dieser Node Betreiebr selbst starfbar machen würde). Oder sehe ich das in Bezug auf die Verschlüsselung falsch?

    würde eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung bedingen, dass die Nachrichten vor der Übertragung zuverlässig mit einem nur dem Empfänger bekannten Schlüssel verschlüsselt werden. Dies bieten wie von mir genannten Lösungen (OTR, S/MIME, OpenPGP) zur Verschlüsselung von IM oder E-Mail.
    Sollte dieser Schlüssel nicht nur dem Empfänger bekannt sein (ads weiß ich nicht genau), was dann? Damit wäre die Anonymität (sollten persönliche Daten übermittelt werden) nicht mehr gewährleistet - wie sieht es aber mit der Verschlüsselung bzw. der IP Adresse aus? Die Nachrichten werden auf jeden Fall über Tor geleitet, da schon oftmals die Meldung kam, dass der Server eben nicht erreichbar ist bzw. das der Server down ist, sodass ich keine neue IP über Tor beziehen muss.

    muss diese Pakete aus dem Tor-Netzwerk an dein System übertragen können.
    Das ist klar, aber empfangt dann nicht einfach die von Tor genutzte IP die Daten?

    Allerdings kann die Entry-Node das Ziel der übertragenen Daten ebenso wenig feststellen wie die übertragenen Inhalte
    Ja, dann wäre es ja wieder egal, weil trotzdem keienr weiß, was meine IP Adresse ist?

    Bezüglich der Tests, ich habe ein neues Konto erstellt, jedoch habe ich damals am Anfang Vidalia nicht nur für das aktuelle Konto erstellt, sondern für alle. Wie solle ich verfahren? Aber das ist eig. egal, oder? Ich deinstalliere Vidalia und installiere neu, also in dem neu erstellten Konto.

    Mein anderes, richtiges Konto wird dadurch ja eigentlich nicht beeinflusst.

  20. #20
    ex-Moderator Avatar von Kugelfisch23
    Registriert seit
    Oct 2007
    Beiträge
    18.640
    Danksagungen
    458

    Standard Re: Problem mit Vidalia

    Zitat Zitat von WinTOR Beitrag anzeigen
    Ja, sorry, ich denke, ich habe mich nicht klar ausgedrückt. Ich meinte eigentlioch nicht Anonymität (jemand, der Tor nicht nur als Client, sondern auch als Relay nutzt bzw. ein selbst ein Exit Node ist, könnte die Daten ja loggen), sondern die Verschlüsselung. Wegen der Ende-zu-Ende Verschlüsselung, ich habe selbtsverstöändlich die SSL 3.0 und TLS 1.0 Verschlüssleungen aktiviert.
    Bei Tor-Nutzung können nur die Exit-Nodes die übertragenen Daten mitschneiden. Innerhalb des Netzwerks sind sie verschlüsselt, wie z.B. http://de.wikipedia.org/wiki/Onion_Routing aufzeigt. In deinem Fall der Kommunikation über eine Website Dritter stellt die Nutzung von SSL/TLS in Form von HTTPS keine echte Ende-zu-Ende-Verschlüsselung dar, schliesslich schützt sie lediglich die Strecke zwischen deinem System und dem Webserver, nicht die vollständige Strecke zwischen dir und dem Empfänger der Nachricht. Der Betreiber der Website, in deinem Fall des sozialen Netzwerks, kann die Nachrichten ohne Weiteres mitlesen. Wie bereits erwähnt: Eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung würde bedingen, dass die Daten vor der Übertragung mit einem ausschliesslich dem Empfänger bekannten Schlüssel verschlüsselt werden. Das ist in deinem Fall aber kaum sinnvoll möglich. Daher der Hinweis, dass eventuelle persönliche Daten in den Nachrichten meines Erachtens weitaus problematischer wären als deine IP-Adresse.

    Zitat Zitat von WinTOR Beitrag anzeigen
    Das ist klar, aber empfangt dann nicht einfach die von Tor genutzte IP die Daten?
    Welche IP-Adresse bezeichnest du in diesem Kontext als `von Tor genutzte IP`? Um Tor überhaupt nutzen zu können, musst du eine Verbindung zu einer Tor-Node aufbauen, welche damit zur Entry-Node eines Circuits wird. Daher wird die Entry-Node deine IP-Adresse prinzipbedingt immer erhalten, kann jedoch nicht feststellen, welche Daten du mit welchem Ziel ins Tor-Netzwerk einspeist und welche Daten aus dem Tor-Netzwerk an dein System übertragen werden. Es ist schlicht unmöglich, Dienste über IP sinnvoll zu nutzen, ohne dass der Gegenstelle eine Absender-IP-Adresse für Antworten bekannt ist - im Falle von TCP liesse sich ohne korrekte Antwort-IP-Adresse nicht einmal eine Verbindung etablieren. Daher ist die pauschale Ansicht, die IP-Adresse deines Internetanschlusses dürfte unter keinen Umständen einem Host im Internet bekannt werden, seltsam und technisch nicht realisierbar, sofern du den Internetanschluss zur Kommunikation über das IP nutzen möchtest.

    Abgesehen davon kann die Nutzung von Anonymisierungsdiensten abhängig vom konkreten Anwendungsfall natürlich sinnvoll sein, pauschal einen Anonymisierungsdienst zu nutzen, ist jedoch auch das unsinnig und u.U. sogar gefährlich (u.a. aufgrund der negativen Auswirkungen auf die Vertraulichkeit der übertragenen Daten). Das hat jedoch kaum mehr mit dem ursprünglichen Thema zu tun und wurde u.a. in diesem Forum bereits mehrfach diskutiert.


    Zitat Zitat von WinTOR Beitrag anzeigen
    Bezüglich der Tests, ich habe ein neues Konto erstellt, jedoch habe ich damals am Anfang Vidalia nicht nur für das aktuelle Konto erstellt, sondern für alle. Wie solle ich verfahren?
    Du hast mich offenbar missverstanden, ich sprach nicht von einem Windows-Benutzerkonto, sondern einem Benutzerkonto bei dem betreffenden Sozialen Netzwerk. Schliesslich schliessen die Tests auch Setups ein, welche IP-Leaks nicht zuverlässig verhindern können, sogar ein Test komplett ohne Tor-Nutzung. Wenn du verhindern möchtest, dass dein bestehendes Bentuzerkonto bei diesem Sozialen Netzwerk deswegen de-anonymisiert wird, richte für die Tests ein neues Benutzerkonto ein.

  21.  
     
     
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •