Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    Feb 2012
    Beiträge
    5
    Danksagungen
    0

    Unhappy ubuntu 11.10 mit debian sqeeze grub-Problem

    Ich hab nun schon eine Weile in Netgesucht, aber nichts nützliches gefunden.
    Irgend etwas scheint mit dem Kernel 3.0.0.11 oder 3.0.0.15 nicht zu stimmen! kein Unbuntu 11.10.läßt sich neben meiner Debian squeeze vernünfig installieren. Ich hab das ubuntu separat auf einer externen Festplatte, da geht es, aber als ich es neben meine Debian auf die Platte kriegen wollte, ging es nicht, warum, weiss ich nicht. Dieses Phänomen durchzog sich durch alles, was ich probiert habe, und Bitte, es liegt nicht an der Platte es trat bei einer IDE, und zwei verschiedenen sata auf!!!
    1. Installation und Restart:
    Der Grub findet rein gar nix, antwortet nur mit "no disk" und geht in die Rettungs-Shell.
    Das ändert sich auch nicht, wenn ich mit versuche, mit Knoppix und chroot in das installierte System zu kommen, was auch gelingt, mit grub-mkconfig die config neu erstelle und mit grub-install den Grub neu installiere, egal wie. Ich habe auch versucht mit dem älteren Kernel der Debian das Fs zu erstellen, um dann das Ubuntu neu zu installieren, ohne das FS neu erstellen zu müssen. Ohne Erfolg.
    2. Ich habe versucht, das System über Debian zu starten. Nach einer rekonfiguration des Grub über die Debian funktionierte die Debian und der Grub wieder, aber nach wie vor streikt der Rechner, wenn er das ubuntu anfahren soll.mit "out of disk" und "you must load the kernel" oder so ähnlich werde ich höflich auf die Debian zurückgebracht.
    Ehrlich gesagt, das sollte mit Linux nun wirklich nicht passieren, was macht ubuntu da bloss?
    kann mir da jemand helfen?
    Geändert von schwedeii (21. 02. 2012 um 14:15 Uhr) Grund: titel verwirrend

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2006
    Beiträge
    6.316
    Danksagungen
    1056

    Standard Re: ubuntu 11.10 mit debian sqeeze grub-Problem

    Irgendwie klingt das für mich so, als ob du versuchst die beide auf die gleiche Partition zu bringen? Dass das schief geht ist ja fast logisch.

  3. #3
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: ubuntu 11.10 mit debian sqeeze grub-Problem

    Zitat Zitat von schwedeii Beitrag anzeigen
    "you must load the kernel" oder so ähnlich
    Wenn du noch nicht mal die Fehlermeldungen richtig liest, ist es kaum verwunderlich, dass du Probleme bekommst.
    Ohne eine detaillierte(!) Problembeschreibung wird es schwer dir zu helfen.

  4. #4
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Feb 2012
    Beiträge
    5
    Danksagungen
    0

    Standard Re: ubuntu 11.10 mit debian sqeeze grub-Problem

    Irgendwie klingt das für mich so, als ob du versuchst die beide auf die gleiche Partition zu bringen? Dass das schief geht ist ja fast logisch.
    Natürlich nicht.
    Disk /dev/sda: 250.1 GB, 250059350016 bytes
    255 Köpfe, 63 Sektoren/Spur, 30401 Zylinder, zusammen 488397168 Sektoren
    Einheiten = Sektoren von 1 × 512 = 512 Bytes
    Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
    I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes
    Disk identifier: 0x0002231c

    Gerät boot. Anfang Ende Blöcke Id System
    /dev/sda1 * 2048 8007679 4002816 82 Linux Swap / Solaris
    /dev/sda2 8007680 391720959 191856640 83 Linux
    /dev/sda3 391720960 488392064 48335552+ 83 Linux
    sda1 ist die swap, sda2 meine Debian squeeze und sda3 meine ubuntu11.10.
    Sollte so sein, aber ubuntu lässt sich nicht anfahren.

    root@server-HP-Compaq-nc6400-EH522AV:/home/server# blkid /dev/sda3
    /dev/sda3: UUID="d2253a2b-691c-476e-b733-1250cbce5fe0" SEC_TYPE="ext2" TYPE="ext3"
    root@server-HP-Compaq-nc6400-EH522AV:/home/server#
    menuentry "Ubuntu, mit Linux 3.0.0-15-generic (on /dev/sda3)" --class gnu-linux --class gnu --class os {
    insmod part_msdos
    insmod ext2
    set root='(hd0,msdos3)'
    search --no-floppy --fs-uuid --set=root d2253a2b-691c-476e-b733-1250cbce5fe0
    linux /boot/vmlinuz-3.0.0-15-generic root=UUID=d2253a2b-691c-476e-b733-1250cbce5fe0 ro quiet splash
    initrd /boot/initrd.img-3.0.0-15-generic
    }
    menuentry "Ubuntu, mit Linux 3.0.0-15-generic (Wiederherstellungsmodus) (on /dev/sda3)" --class gnu-linux --class gnu --class $
    insmod part_msdos
    insmod ext2
    set root='(hd0,msdos3)'
    search --no-floppy --fs-uuid --set=root d2253a2b-691c-476e-b733-1250cbce5fe0
    linux /boot/vmlinuz-3.0.0-15-generic root=UUID=d2253a2b-691c-476e-b733-1250cbce5fe0 ro single
    initrd /boot/initrd.img-3.0.0-15-generic
    }
    Trotz dass die uuid stimmt, meldet er mir jetzt, dass der die Platte mit dieser ID nicht finden kann.
    Ich habe absolut keine Ahnung, was da ab geht.

    Wenn du noch nicht mal die Fehlermeldungen richtig liest, ist es kaum verwunderlich, dass du Probleme bekommst.
    Ohne eine detaillierte(!) Problembeschreibung wird es schwer dir zu helfen.
    Das ist ja mein Problem, so etwas habe ich selbst nicht! Keinen einzigen vernünftigen Ansatzpunkt, deshalb mein Dilemma!! Nur eine Gemeinsamkeit bei all den ganzen Dingen, die Ubuntu lässt sich nicht anfahren!! Installiere ich den Boot-manager der 11.10, geht gar nix, aktiviere ich wieder den der sqeeze kann ich nur die Debian anfahren. ich schreibe mir die Meldungen mal auf...

    Nachtrag: Aktiviere ich den grub der Debian bekomme ich folgende Fehlermeldung:
    error: no such device: d2253a2b-691c-476e-b733-1250cbce5fe0
    error: unknown filesystem
    error: you need to load the Kernel first
    für den Fall, dass ich die ubuntu ansteuern möchte.

    Aktiviere ich den grub von ubuntu kommt nur:
    error: unknown filesystem
    grub rescue>
    mehr wird es leider nicht.
    Geändert von schwedeii (22. 02. 2012 um 14:24 Uhr) Grund: Nachtrag

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2006
    Beiträge
    6.316
    Danksagungen
    1056

    Standard Re: ubuntu 11.10 mit debian sqeeze grub-Problem

    Hast du spaßeshalber mal ohne UUID versucht? Also /dev/sda[2,3]

    Un mir fällt grad ein: Evtl nutzt Ubuntu schon Grub2 und Debian noch Grub - ich hab grad keine Zeit zum nachgucken, aber das würde aufjedenfall einige Schwierigkeiten erklären.

  6. #6
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: ubuntu 11.10 mit debian sqeeze grub-Problem

    Was mir grad noch einfällt:
    Soweit ich weiß, benutzt Ubuntu standardmäßig ext4 und nicht mehr ext3. Eventuell fehlt die ext4 Unterstützung in deinem Kernel? (Zum booten muss das FS fest eingebaut sein, kein Modul!)

  7. #7
    Boardexe a. D.

    ex-Moderator

    Avatar von mathmos
    Registriert seit
    Jan 2003
    Beiträge
    11.513
    Danksagungen
    38

    Standard Re: ubuntu 11.10 mit debian sqeeze grub-Problem

    Zitat Zitat von clapper Beitrag anzeigen
    Un mir fällt grad ein: Evtl nutzt Ubuntu schon Grub2 und Debian noch Grub
    Debian verwendet ab Squeeze GRUB 2. Ubuntu ab Karmic Koala.

    Zitat Zitat von Boesmann Beitrag anzeigen
    Eventuell fehlt die ext4 Unterstützung in deinem Kernel? (Zum booten muss das FS fest eingebaut sein, kein Modul!)
    Müsste bei der angegebenen Version eigentlich schon klappen.

    http://wiki.debian.org/Ext4

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2006
    Beiträge
    6.316
    Danksagungen
    1056

    Standard Re: ubuntu 11.10 mit debian sqeeze grub-Problem

    Denn ist da anscheinend ordentlich was im Arsch

    Nur mal am Rande: Warum müssen es überhaupt Debian UND Ubuntu sein? (Fast) Alle Debian Pakete laufen auch unter Ubuntu und die Unterschiede sind idR nicht so groß.

  9. #9
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Feb 2012
    Beiträge
    5
    Danksagungen
    0

    Standard Re: ubuntu 11.10 mit debian sqeeze grub-Problem

    Also, um mal einige Fragen zu klären:
    1. Natürlich benutzen alle beide Systeme GRUB2.
    2. Ubuntu 11.10 nutzt nicht EXT4 standardmässig, sondern reiserfs, warum auch immer.
    3. um alle diese Probleme habe ich mir schon Gedanken gemacht, um alles auszuschliessen habe ich zuletzt unter der Debian ein ext3 eingerichtet und die ubuntu, ohne das ext3 zu verändern, darauf installiert. Ohne Erfolg, der Fehler bleibt.
    Nur mal am Rande: Warum müssen es überhaupt Debian UND Ubuntu sein? (Fast) Alle Debian Pakete laufen auch unter Ubuntu und die Unterschiede sind idR nicht so groß.
    Ja, mit diesen Beiträgen rechne ich immer, aber das Sicherheitskonzept von ubunbtu ist absolut inakzeptabel. Ist der User erst mal geknakt, reicht ein schlauer Keylogger, um das ganze System zu grillen. Wenn ich Ubuntu nutzen will, muss ich eine ganze Menge ummodeln. Das einzige, was mich bei Ubuntu fasziniert, ist die Neue Oberfläche unity, die ich mal checken will. Wenn die Ubuntu-Distributoren aber so einen Mist bauen, ich weiss nicht.
    Mir fällt noch mal was ein:
    Ich werde das Ubuntu istallieren, ich ein *.tar.gz packen die Partition komplett neu einrichten und das Ubuntu zurückspielen, dann hatte der Installer 0-Chance irgend etwas zu verändern. Ich melde mich, wenn ich damit fertig bin.
    Geändert von schwedeii (25. 02. 2012 um 15:59 Uhr)

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2006
    Beiträge
    6.316
    Danksagungen
    1056

    Standard Re: ubuntu 11.10 mit debian sqeeze grub-Problem

    Fürs Ausprobieren hätts vllt auch ne VM getan, hättest dir viel Arbeit erspart

    Außerdem wirst du - wahrscheinlich - auch keinen Spaß an Unity haben, mehr als ein Fenster gleichzeitig gerät da schnell zu Rumgefrickel

  11. #11
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Feb 2012
    Beiträge
    5
    Danksagungen
    0

    Standard Re: ubuntu 11.10 mit debian sqeeze grub-Problem

    So, das Anlegen einer neuen Partition und das draufspielen der Daten hat auch nichts gebracht,, leider. Ich versuch mal was neues...

  12. #12
    Boardexe a. D.

    ex-Moderator

    Avatar von mathmos
    Registriert seit
    Jan 2003
    Beiträge
    11.513
    Danksagungen
    38

    Standard Re: ubuntu 11.10 mit debian sqeeze grub-Problem

    Zitat Zitat von schwedeii Beitrag anzeigen
    2. Ubuntu 11.10 nutzt nicht EXT4 standardmässig, sondern reiserfs, warum auch immer.
    Standard ist ext4. Ich musste gerade Ubuntu 11.10 (ubuntu-11.10-desktop-amd64.iso) gezwungenermaßen unter VirtualBox installieren. So lange man nicht selber an den Partitionen Änderungen vornimmt wird genau das auch installiert. Und selbst wenn man die manuelle Partition wählt ist ext4 vorbelegt. ReiserFS kommt erst ziemlich in der Mitte der Auswahlliste.

    Ja, mit diesen Beiträgen rechne ich immer, aber das Sicherheitskonzept von ubunbtu ist absolut inakzeptabel. Ist der User erst mal geknakt, reicht ein schlauer Keylogger, um das ganze System zu grillen.
    Bei einem Keylogger ist es eigentlich herzlich egal, ob man sudo oder su benutzt.

    was mich bei Ubuntu fasziniert, ist die Neue Oberfläche unity, die ich mal checken will.
    Warum dann nicht einfach die Live-CD booten?

  13. #13
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Feb 2012
    Beiträge
    5
    Danksagungen
    0

    Standard Re: ubuntu 11.10 mit debian sqeeze grub-Problem

    Sorry, hab mich geirrt, hab das ubuntu damals offensichtlich manuell auf Reiser gebracht, hab bei nachhaltigen Tests selbst gemerkt, dass ext4 die standard ist...
    Bei einem Keylogger ist es eigentlich herzlich egal, ob man sudo oder su benutzt.
    deshalb gibt es die Tastenkombination "strg+alt+(F1...F6)" Da kommt auch der Keylogger nicht hin...

    Ja, und die live kann man eben nicht testen, da gibt es Vorgaben, die nicht geändert werden können. Ich hab z.B. Unity-rotated installiert und ähnliches.

    Im Moment muss ich wohl erst mal die externe benutzen, bis ich das Problem mit der Platte im Griff habe.

  14. #14
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: ubuntu 11.10 mit debian sqeeze grub-Problem


  15.  
     
     

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •