Ein vor Kurzem von Wissenschaftlern dokumentiertes Problem mit einer kleinen Anzahl von RSA-Schlüsseln beschränkt sich aktuellen Untersuchungen zufolge auf die Schlüssel von Netzwerk-Hardware. SSL-Zertifikate auf Websites sollen demnach nicht betroffen sein, da dort ein anderer Pseudozufallszahlen-Generator zum Einsatz kommt.

zur News