Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1
    Gesperrt Avatar von Ghandy
    Registriert seit
    Jun 2006
    Ort
    Wo es mir gefällt!
    Beiträge
    7.144
    NewsPresso
    318 (Phänomen)
    Danksagungen
    66

    Standard RetroShare im Interview: Fileharing und Kommunikation undercover

    RetroShare ist ein plattformübergreifendes Open-Source-Programm für das P2P-Filesharing und andere Formen der Kommunikation. Wenn die direkten Kontakte vertrauenswürdig sind, kann man ohne jede Abmahngefahr Dateien auf sicherem Weg austauschen. Wir führten ein Interview mit DrBob, einem der Erfinder und Entwickler des Programms.

    zur News

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2007
    Beiträge
    265
    Danksagungen
    3

    Standard Re: RetroShare im Interview: Fileharing und Kommunikation undercover

    Dumm nur das dieses Programm bei mir kaum 20 kb/s Upload schafft und es keinerlei Support gibt,

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2006
    Beiträge
    172
    Danksagungen
    118

    Standard Re: RetroShare im Interview: Fileharing und Kommunikation undercover

    Dann hast nicht richtig geschaut wo es support gibt.http://retroshare.sourceforge.net/forum/

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    Nov 2010
    Beiträge
    6
    Danksagungen
    0

    Standard Re: RetroShare im Interview: Fileharing und Kommunikation undercover

    Sehr gutes Interview, vielen Dank.

    Das mit den 20 kb/s kann ich nicht bestätigen. Jeder ist seines eigenen Netzes Schmied

    Ich hoff das Programm entwickelt sich in die angedeutete Richtung. Wäre eine Alternative für viele Menschen die sich vernetzen wollen, jedoch nicht Facebook oder E-Mail/Gmail benutzen wollen oder können.

  5. #5
    Mitglied Avatar von SleepProgger
    Registriert seit
    Aug 2007
    Beiträge
    153
    Danksagungen
    1

    Standard Re: RetroShare im Interview: Fileharing und Kommunikation undercover

    Interessant.
    Ich habe jedoch eine Frage:
    Sehe ich das richtig das ich also nur Kontrolle über einen der (wenigen) Freunde bzw. mich als ein solcher auszugeben brauche um zu sniffen ?
    Falls ich was übersehen habe sollte bitte ich um Korrektur.

  6. #6
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: RetroShare im Interview: Fileharing und Kommunikation undercover

    Ist zwar durchaus Interessant, aber hier ist der Flaschenhals die bei den meisten Personen recht niedrige Uploadrate...

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2007
    Beiträge
    265
    Danksagungen
    3

    Standard Re: RetroShare im Interview: Fileharing und Kommunikation undercover

    Zitat Zitat von Oli59067 Beitrag anzeigen
    Dann hast nicht richtig geschaut wo es support gibt.http://retroshare.sourceforge.net/forum/
    Soweit war ich auch schon.
    Aber was nützt einem das Forum wenn auf Probleme nicht reagiert wird?

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2007
    Beiträge
    707
    Danksagungen
    0

    Standard Re: RetroShare im Interview: Fileharing und Kommunikation undercover

    Erstmal vielen Dank an Ghandy und den RetroShare Entwickler für dieser super Interview!

    Teste oder besser gesagt benutze RetroShare seit ca. 10Monaten.
    Vorher habe ich I2P, Freenet, TOR und Stealthnet benutzt.
    Diese Netzwerke bieten im Vergleich zu Sharehoster oder öffentliche Netzwerke wie Bittorrent sowohl für den Uploader oder auch Downloader einen weit aus besseren Schutz.

    Allerdings biete RetroShare durch die F2F Funktion die zusätzlich Turtelrouting unterstützt, optimalen Schutz vor Angriffen, Überwachungen, Abmahnung usw.

    Ich behaupte mal, dass RetroShare die letzte Möglichkeit seien wird, über das Internet sehr sicher Files zu tauschen oder verschlüsselt/anonym zu kommunizieren.
    Sharehoster sowie ALTs werden in der Nächsten Zeit verschwinden! Megaupload war da nur der Anfang und um den hoch zunehmen brauchte man nicht mal ACTA etc.

    RetroShare kann man nicht löschen, beschlagnahmen, sperren blockieren usw.
    Da sämtliche Foren, Beiträge, Chats usw. verschlüsselt im Netzwerk hin und her geschickt werden. Auch kann niemand nachvollziehen von welchen User ein anonymer Beitrag erstellt wurde.

    Selbst wenn jede Webseite im Netz gelöscht würde, die Kommunikation mit RetroShare würde wo gewohnt weiter gehen.

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    Feb 2012
    Beiträge
    36
    Danksagungen
    0

    Standard Re: RetroShare im Interview: Fileharing und Kommunikation undercover

    Hallo!
    Aufgrund der news wollte ich retroshare nun auch mal testen, dumm nur das man da ohne freunde nichts machen, also gar nichts
    Daher die Frage, mag mich jemand einladen damit ich die möglichkeit habe zumindest mal ein bisschen rumzuprobieren? Es wird sich auch lohnen
    Danke im voraus!

  10. #10
    Gesperrt Avatar von Metal_Warrior
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    3.037
    NewsPresso
    1 (Talent)
    Danksagungen
    57

    Standard Re: RetroShare im Interview: Fileharing und Kommunikation undercover

    Zitat Zitat von fakeacc Beitrag anzeigen
    Dumm nur das dieses Programm bei mir kaum 20 kb/s Upload schafft und es keinerlei Support gibt,
    Das liegt dann an deinem Freund. Wenn der natürlich nur 20 kbps eingestellt hat bei seinem Download, dann gehts halt nicht schneller. Oder du hast DSL2000, da wäre da auch Ende der Fahnenstange. Wir sharen hier in einem großen Uninetzwerk und kommen auf 2 MBps...
    Zitat Zitat von SleepProgger Beitrag anzeigen
    Sehe ich das richtig das ich also nur Kontrolle über einen der (wenigen) Freunde bzw. mich als ein solcher auszugeben brauche um zu sniffen ?
    Ja, wenn du es schaffst, seinen GnuPG-PrivateKey zu errechnen, kannst du dich als er ausgeben und jede Verbindung mitschnüffeln, die von dir an dessen Freunde geht. Alles, was über dich geht, oder was dieser Freund an seine Freunde verschickt, kannst du wieder nicht sehen. Ob dir das den Aufwand wert ist?

    @Interview-Parteien
    Gutes Interview, bin sehr zufrieden mit dem Programm, auch wenn es sich so gut wie nicht durch Firewalls durchbohren kann. Ach ja, was unbedingt fehlt bei euch ist das amd64-Package für Debian im Repository. 32bit verwendet heutzutage kaum noch jemand...

  11. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    Oct 2006
    Beiträge
    160
    Danksagungen
    19

    Standard Re: RetroShare im Interview: Fileharing und Kommunikation undercover

    Beobachte das Programm auch schon einige Zeit. Allerdings erweist sich der Mangel an interessierten Freunden auch bei mir als Hindernis. Laden halt alle noch mit OCH und nutzen Facebook mit großer Freude

  12. #12
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2009
    Beiträge
    20
    Danksagungen
    0

    Standard Re: RetroShare im Interview: Fileharing und Kommunikation undercover

    Zitat Zitat von redfreakz Beitrag anzeigen
    Beobachte das Programm auch schon einige Zeit. Allerdings erweist sich der Mangel an interessierten Freunden auch bei mir als Hindernis. Laden halt alle noch mit OCH und nutzen Facebook mit großer Freude
    die gleiche Situation wie bei mir.
    Vielleicht kommt mit v0.6 ja noch sowas wie: alle Freunde bei Facebook zu Retroshare einladen, oder Dergleichen.

    Ich werde das Programm beobachten, allerdings verwende ich derzeit noch ausschließlich OCHs. Das Programm ist also eher eine "Notlösung" statt gleichwertige Alternative.

  13. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    Feb 2012
    Beiträge
    36
    Danksagungen
    0

    Standard Re: RetroShare im Interview: Fileharing und Kommunikation undercover

    Wir können uns ja zusammen tun und uns mal gegenseitig hinzufügen und das programm mal ein bisschen testen, dann haben wir schon eine kleine community ;-)

  14. #14
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2006
    Beiträge
    121
    NewsPresso
    1 (Talent)
    Danksagungen
    0

    Standard Re: RetroShare im Interview: Fileharing und Kommunikation undercover

    hat jemand schon den alternativen clienten http://interface.sf.net für das retro netzwerk getestet?

  15.  
     
     

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •