Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 30
  1. #1
    Gesperrt Avatar von Ghandy
    Registriert seit
    Jun 2006
    Ort
    Wo es mir gefällt!
    Beiträge
    7.171
    NewsPresso
    318 (Phänomen)
    Danksagungen
    30

    Standard OffenesKoeln.de: Abmahnung in Höhe von 828 Euro für einen Kartenausschnitt

    Die Open-Data-Plattform Offeneskoeln.de erhielt aufgrund der Veröffentlichung eines Stadtplanausschnitts eine Abmahnung in Höhe von über 800 Euro. Um den Screenshot anzufertigen, wurden dem Empfänger bereits 95 Euro in Rechnung gestellt. Die Daten der Stadt Köln waren aber bereits im Vorfeld einsehbar. Darf Transparenz wirklich so teuer werden?

    zur News

  2. #2
    Mitglied Avatar von Anarchox
    Registriert seit
    Jan 2004
    Ort
    Interwebz
    Beiträge
    736
    Danksagungen
    9

    Standard Re: OffenesKoeln.de: Abmahnung in Höhe von 828 Euro für einen Kartenausschnitt

    Pure, dreiste Geldmacherei. Statt einfach eine Mail zu schicken, dass der Seitenbetreiber Inhalt XY bitte offline nehmen soll - wozu haben wir denn in Deutschland diese beschissene Impressumspflicht? - Eigentlich, dass man Leute kontaktieren kann - aber nein, die Adresse kann ja dann direkt fürs Geld eintreiben genutzt werden.

    Bei sowas geht mir der Hut hoch...

  3. #3
    Gesperrt
    Registriert seit
    Dec 2008
    Beiträge
    365
    Danksagungen
    0

    Standard Re: OffenesKoeln.de: Abmahnung in Höhe von 828 Euro für einen Kartenausschnitt

    Karten-Abmahnung Reloaded? Dachte, die Masche wäre schon ausgestorben.

  4. #4
    Mitglied Avatar von RightRound
    Registriert seit
    Sep 2010
    Beiträge
    1.364
    Danksagungen
    21

    Standard Re: OffenesKoeln.de: Abmahnung in Höhe von 828 Euro für einen Kartenausschnitt

    Aussterben wird die Abmahnung wohl kaum. Wäre zu schade um das geschenkte Geld.

  5. #5
    Boardexe a. D.

    ex-Moderator

    Avatar von mathmos
    Registriert seit
    Jan 2003
    Beiträge
    11.513
    Danksagungen
    23

    Standard Re: OffenesKoeln.de: Abmahnung in Höhe von 828 Euro für einen Kartenausschnitt

    Die Betreiber von OffenesKoeln.de sollten bei der Stadt Köln mal anregen ebenfalls auf OpenStreetMap zurück zu greifen.

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2006
    Beiträge
    842
    Danksagungen
    0

    Standard Re: OffenesKoeln.de: Abmahnung in Höhe von 828 Euro für einen Kartenausschnitt

    Neulich ein interessantes Gespräch mit einer Anwältin über das Thema gehabt. Die Abmahnung stellt ihrer Meinung nach in einem ähnlichen Fall einen Hinweis da. Warum eine einfache E-Mail schreiben wenn man zusätzlich noch Geld verdienen kann - so in etwa lief die Argumentation. Nicht dass sie viele Abmahnungen schreiben würde - sie muss viele abwehren, daher.

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    Feb 2011
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    290
    Danksagungen
    11

    Standard Re: OffenesKoeln.de: Abmahnung in Höhe von 828 Euro für einen Kartenausschnitt

    dreist, einfach nur dreist und frech
    ich hoffe solchen leuten wird in naher zukunft mal ordentlich auf die finger geklopft, wie soll eine gesellschaft funktionieren mit menschen die aus reiner geldgier mitmenschen geradezu ausnehmen (modernes raubrittertum)
    mal sehen wie lang sich die politiker noch bestechen lassen bis der widerstand gegen so lächerliche formen des urheberrechts letztlich doch zu groß wird

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    Jan 2009
    Beiträge
    84
    Danksagungen
    0

    Standard Re: OffenesKoeln.de: Abmahnung in Höhe von 828 Euro für einen Kartenausschnitt

    Vielleicht sollte die Stadt Köln den Kartenersteller verklagen? Schließlich vergibt die Stadt die Baugenehmigungen und sorgt für das Straßennetz was eindeutig eine größere kreative Leistung ist als so manches was unter dem Deckmantel des Urheberschutzes zum Geldmachen verwendet wird.

  9. #9
    Mitglied Avatar von sphaeroid
    Registriert seit
    Nov 2005
    Ort
    ἔρα éra
    Beiträge
    469
    NewsPresso
    45 (Spezialist)
    Danksagungen
    0

    Standard Re: OffenesKoeln.de: Abmahnung in Höhe von 828 Euro für einen Kartenausschnitt

    Nur mal eine einfache Frage, verfügte die Anwaltskanzlei über die Urheberrechte zur Erstellung eines Screenshots? Nein? Kann OffenesKoeln.de nun die Kanzlei abmahnen lassen?

    Der Anwalt könnte dafür 2294 € erheben, darunter 828€ an Sachkosten für die Erstellung einer Kopie des Ausdrucks des Screenshots durch den Betreiber von OffenesKoeln.de, war ja nicht billig an diesen Nachweis zu kommen.

    Oder denke ich da zu sehr ums Eck herum. Mich wundert sowieso, dass der Betreiber von OffenesKoeln.de sich darauf eingelassen hat und Selbstzensur übt. Schließlich gelten in diesem Fall die gesetzlichen Regelungen der Gemeindeordnung und Rechtsvorschriften zur Offenlegung von Ratsanträgen und -beschlüssen aus dem öffentlichen Teil der Sitzungen. Da gibt es auch noch eine EU-Verordnung, die EU-Verordnung zum Informationsrecht der EU-Bürger vom Mai 2001, die ihrerseits kaum Spielraum für andere Interpretationen lässt. Any Verwaltungsjurist reading here?

    Der Anwalt agiert sowieso auf gefährlichem Terrain, der Webseitenbetreiber hätte ja auch ein psychisches Leiden bsw. Depression haben können, durch die Abmahnung in ein Selbstzweifeltrauma verfallen und schon haben wir Nötigung in Tateinheit mit fahrlässiger Körperverletzung. Oder der Webmaster ist herzkrank und braucht jetzt sechs Wochen Kur - Schadenersatzanspruch, Schmerzensgeld ... so risikofrei sind Abmahnung nicht, wenn der abmahnende Anwalt darauf verzichtet vorher eine Klärung des Sachstands vorzunehmen.

  10. #10
    Mitglied Avatar von CoffeeReptile
    Registriert seit
    Nov 2010
    Beiträge
    39
    Danksagungen
    0

    Standard Re: OffenesKoeln.de: Abmahnung in Höhe von 828 Euro für einen Kartenausschnitt

    Zitat Zitat von sphaeroid Beitrag anzeigen
    Nur mal eine einfache Frage, verfügte die Anwaltskanzlei über die Urheberrechte zur Erstellung eines Screenshots? Nein?
    Niemand benötigt die vollen Urheberrechte um einen Screenshot anzufertigen. Sie wurden dazu beauftragt und verfügen selbstverständlich über die nötigen Rechte um dem nachzugehen...

  11. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    Oct 2011
    Beiträge
    111
    Danksagungen
    0

    Standard Re: OffenesKoeln.de: Abmahnung in Höhe von 828 Euro für einen Kartenausschnitt

    95€ für einen Screenshot nicht schlecht. Ich mach das sogar für 40 €.

  12. #12
    Mitglied Avatar von Metalheim
    Registriert seit
    Jul 2008
    Beiträge
    139
    Danksagungen
    0

    Standard Re: OffenesKoeln.de: Abmahnung in Höhe von 828 Euro für einen Kartenausschnitt

    Ich würds schnell entfernen und gar nichts machen und hoffen, dass es vor Gericht geht. Ein Screenshot sagt nämlich mal gar nichts aus. Den hätte jeder in 10sek. mit Photoshop zaubern können.

  13. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2008
    Beiträge
    39
    Danksagungen
    0

    Standard Re: OffenesKoeln.de: Abmahnung in Höhe von 828 Euro für einen Kartenausschnitt

    Gibt es da nicht diese 100 € Grenze für "geringfügige" Urheberrechtsverletzungen?

  14. #14
    Mitglied Avatar von widarr
    Registriert seit
    Apr 2009
    Beiträge
    1.752
    Danksagungen
    0

    Standard Re: OffenesKoeln.de: Abmahnung in Höhe von 828 Euro für einen Kartenausschnitt

    Tja... hmm.. was ich immer sage: Abmahnanwälte an die Wand! (Und die schöpfer dieses Unrechtsgesetzes gleich mit)

  15. #15
    Gesperrt
    Registriert seit
    Feb 2012
    Beiträge
    92
    Danksagungen
    0

    Standard Re: OffenesKoeln.de: Abmahnung in Höhe von 828 Euro für einen Kartenausschnitt

    obwohl etwas rechtens läuft und der rechteinhaber natürlich auch die möglichkeit hat sein recht durchzusetzen, so stellt der herr redakteur es dar als wären sie komplett unschuldig. oh wehe es nimmt jemand das gulli logo und verunglimpft es.

  16. #16
    Mitglied
    Registriert seit
    Feb 2011
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    290
    Danksagungen
    11

    Standard Re: OffenesKoeln.de: Abmahnung in Höhe von 828 Euro für einen Kartenausschnitt

    @gandore:
    und in thailand ist gerade ein ehemaliger abgeordneter für 7 jahre in den knast gewandert weil er den könig beleidigt hat, das ist dort auch rechtens
    trotzdem nicht weniger falsch

  17. #17
    Gesperrt
    Registriert seit
    Feb 2012
    Beiträge
    92
    Danksagungen
    0

    Standard Re: OffenesKoeln.de: Abmahnung in Höhe von 828 Euro für einen Kartenausschnitt

    ich weiss ja das im gulli board viele personen die auffassung haben das man ohne konsequenzen alles kopieren möchte, aber diese auffassung teile ich leider nicht. am ende bleibt es falsch, so oder so. der inhaber der seite ist für den content verantwortlich, somit ist diese abmahnung absolut gerechtfertigt und da wird auch kein pirat irgendwas dran ändern können. manch einer sollte sich außerdem mal einig werden, da wird eine person aus dem amt gestürzt wegen urheberrechtsverletzungen und dann soll sowas unten durch fallen? nachwievor ist sich jeder selbst am nächsten, wie man hier auch sieht.

  18. #18
    Mitglied Avatar von Typhoon2142
    Registriert seit
    Jul 2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    9
    Danksagungen
    0

    Standard Re: OffenesKoeln.de: Abmahnung in Höhe von 828 Euro für einen Kartenausschnitt

    Tolles Deutschland. Gierige Lackschuhaffen versenden den ganzen Tag lang tonnenweise Abmahnungen um sich an unschuldigen, überforderten Dienstleistern zu bereichern.

    Geistiges Eigentum ist kein Eigentum mehr, wenn es veröffentlicht wurde. Wenn der Erschaffer nicht will, das andere seine Idee kopieren, soll er sie halt nicht an andere weitergeben. So einfach ist das.

    Millionen (oder sogar Milliarden?) Menschen als Kriminell darzustellen, nur weil sie Informationen kopieren, die ein anderer als "seine" angibt, ist ganz sicher nicht der richtige Weg.

    Was ist, wenn zwei Menschen zufällig mal genau dieselbe Idee haben, und das auch noch genau zur selben Zeit? Wer hat dann das Urheberrecht?

  19. #19
    Mitglied Avatar von LCD_1
    Registriert seit
    Apr 2009
    Beiträge
    683
    Danksagungen
    0

    Standard Re: OffenesKoeln.de: Abmahnung in Höhe von 828 Euro für einen Kartenausschnitt

    Ein bekannter von mir bekam eine Anwaltsrechnung über mehrere tausend Euro weil er eine Karte im Jahr 2007 für visualisierung des Weges zu einem Computertreffen benutzte.
    Feht noch dass die Abmahnanwälte Schulen abmahnen weil die den Kindern anhand von Beispielen beibringen wie man Landkarten liest.

    Abmahnanwälte gehören in einer durchsuchbare Datenbank im Internet für alle einsehbar veröffentlicht, mit Kanzlei, Foto, Privatadresse und Anzahl der Opfer. Nur so kann man die Menschen vor diesem Scum schützen.
    Günther von Gravenreuth muss man übrigens nicht mehr eintragen, der hat sich selbst abgehackt.

  20. #20
    Gesperrt
    Registriert seit
    Feb 2012
    Beiträge
    92
    Danksagungen
    0

    Standard Re: OffenesKoeln.de: Abmahnung in Höhe von 828 Euro für einen Kartenausschnitt

    Zitat Zitat von Typhoon2142 Beitrag anzeigen
    Tolles Deutschland. Gierige Lackschuhaffen versenden den ganzen Tag lang tonnenweise Abmahnungen um sich an unschuldigen, überforderten Dienstleistern zu bereichern.

    Geistiges Eigentum ist kein Eigentum mehr, wenn es veröffentlicht wurde. Wenn der Erschaffer nicht will, das andere seine Idee kopieren, soll er sie halt nicht an andere weitergeben. So einfach ist das.

    Millionen (oder sogar Milliarden?) Menschen als Kriminell darzustellen, nur weil sie Informationen kopieren, die ein anderer als "seine" angibt, ist ganz sicher nicht der richtige Weg.

    Was ist, wenn zwei Menschen zufällig mal genau dieselbe Idee haben, und das auch noch genau zur selben Zeit? Wer hat dann das Urheberrecht?
    wenn er damit überfordert ist dann sollte er es sein lassen oder sich hilfe suchen die weiss was sie tut. z.b. einen entsprechenden anwalt der die sache überblickt.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •