Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. #1
    gulli:Redaktion
    Registriert seit
    Aug 2011
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    83
    Danksagungen
    5

    Standard Niedersächsischer TKÜ-Trojaner von Syborg

    In Niedersachsen wurde ein TKÜ-Trojaner der Firma Syborg eingesetzt, um verschlüsselte Gespräche via Skype abhören zu können. Zwei Einsätze dieser Software kosteten 36.975 Euro. Dies geht aus der Antwort der Landesregierung auf eine Anfrage der Linkspartei hervor.

    zur News

  2. #2
    Mitglied Avatar von Diablokiller999
    Registriert seit
    May 2003
    Beiträge
    1.489
    Danksagungen
    12

    Standard Re: Niedersächsischer TKÜ-Trojaner von Syborg

    Da passt Polizei,SA,SS mal wieder wie Arsch auf Klobrille

    Gibts von dem Tool wohl auch ne Linux-Version?

  3. #3
    gulli:Redaktion

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Aug 2011
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    83
    Danksagungen
    5

    Standard Re: Niedersächsischer TKÜ-Trojaner von Syborg

    Zitat Zitat von Diablokiller999 Beitrag anzeigen
    Da passt Polizei,SA,SS mal wieder wie Arsch auf Klobrille
    Solche Vergleiche sind unpassend.

  4. #4
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Niedersächsischer TKÜ-Trojaner von Syborg

    Na aber hallo! Solche Vergleiche mit ehem. Nazi-Institutionen sind ein No-Go und dürften dementsprechend auch geahndet werden.

    Wobei drei Dinge von mir zu bemerken seien:
    1. Polizisten sind i. d. R. selbst keine Nazis, sondern jagen Nazis viel mehr
    2. die angegebene Summe pro Einsatz der Software erscheint mir als sehr hoch, somit bleibt die Frage offen, wie die Geheimdienste, Polizei, Behörden etc. das kontrollieren wollen, sollten sie nicht genügend finanzielle Mittel bekommen - d. h. im Klartext stellt das damit auch die Frage in den Raum, wann der Trojaner überhaupt zum Einsatz kommt
    3. Linux ist durch seinen teils unveränderten Kernel ja auch angreifbar, nur hat der weniger Sicherheitslücken als die Microsoft- und Applesysteme insgesamt - somit bleibt die Frage der Kontrollierbarkeit von Linuxsystemen auch noch im Raum stehen

    Nun muss ich aber Schluss machen, habe morgen noch Termine.

    MfG Nicky343

    Ps: Bitte korrigiert mich, wenn ich mal falsch liege, ich editiere die Beiträge entsprechend Anleitung.

  5. #5
    Gesperrt Avatar von Hoerbuchjunkie
    Registriert seit
    Jul 2009
    Beiträge
    395
    NewsPresso
    3 (Könner)
    Danksagungen
    2

    Standard Re: Niedersächsischer TKÜ-Trojaner von Syborg

    36.975 Euro ?
    Für einen Verdächtigen? Was soll der gemacht haben?
    Haben die jetzt völlig den Arsch offen? (sorry)
    Ich muss mich echt zusammen reißen um dies nicht in riesigen Buchstaben zu fragen....

  6. #6
    Mitglied Avatar von Shodan_v2-3
    Registriert seit
    Mar 2008
    Beiträge
    1.358
    NewsPresso
    4 (Könner)
    Danksagungen
    6
    Goldmedaille
    1
    Geändert von Shodan_v2-3 (25. 01. 2013 um 19:23 Uhr)

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2010
    Beiträge
    1.607
    Danksagungen
    79

    Standard Re: Niedersächsischer TKÜ-Trojaner von Syborg

    Die spinnen doch langsam. Und die illegalen Machenschaften werden noch vom Steuerzahler honoriert. Verständlich, warum man sich Steuern entziehen sollte.

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2007
    Beiträge
    525
    Danksagungen
    18

    Standard Re: Niedersächsischer TKÜ-Trojaner von Syborg

    Der ganze TKÜ Kram wird immer abgefahrener... die Kosten sind mal der Üerflieger... für zwei Einsätze so nen batzen Geld hinzulegen... das is ne Größenordnung die viele nicht in einem Jahr verdienen! Und dann kommt netmal was vernünftiges bei raus.

    Die aufgelisteten Features der Software muss man ja nich mehr weiter kommentieren... da sieht man ja schon eindeutig (dank der Hervorhebung) was da wieder alles gegen die Grundrechte verstößt.

    Es sollte auch mal langsam echte Konsequenzen für die Verantworlichen geben. Es hat doch deswegen noch nicht einer seinen Posten verloren oder wurde sonst irgendwie bestraft... oder etwa doch?

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2007
    Beiträge
    3.441
    Danksagungen
    55

    Standard Re: Niedersächsischer TKÜ-Trojaner von Syborg

    Haja Shodan_v2-3 ... die beamten können nur mit dem Trojaner umgehen, sie kennen auch nicht den vollen Funktionsumfang, dazu müssten sie z.B. das böse Internet bemühen, das ist ihnen aber mit Dienstrechnern wohl eher nicht erlaubt, mit dem Privaten könnten sie in den Verdacht geraten, sich über gesetzlich illegale Software informieren zu wollen, wie ein mutmaßlicher Terrorist/Straftäter, der sich beim BKA die Steckbriefe ansieht ... warum?
    Ein Normalbürger sucht sein Abbild nicht auf einem Steckbrief, logisch, oder?

    ... also wir wissen "Ein Missbrauch findet nicht statt!" und deswegen kostet diese Trojanerei auch sooooo viel!

    Was die Umleitung angeht, sobald es Verdächtige mit einem bestimmten Glaubenshintergrund, Hundert Dollar in der Tasche oder gar Besitzer einer Casio-Uhr betrifft, haben die US-Behörden einen begründetes Interesse!
    Die Kollegen aus Übersee filtern dann auch gleich den bei uns verbotenen Content aus der Überwachungsmaßnahme heraus, damit hier auch jaaa kein Missbrauchspotential entsteht!

    Klingt Krank, näääh?

  10. #10
    Mitglied Avatar von Diablokiller999
    Registriert seit
    May 2003
    Beiträge
    1.489
    Danksagungen
    12

    Standard Re: Niedersächsischer TKÜ-Trojaner von Syborg

    Zitat Zitat von Nicky343 Beitrag anzeigen
    1. Polizisten sind i. d. R. selbst keine Nazis, sondern jagen Nazis viel mehr
    Made my day
    Auf den Demos werden die sogar beschützt während sie offen Fremdenhass, Rassenhygiene und Volksverhetzungen durch die Gegend brüllen. Dann noch die NSU-Sache und 3 Kollegen bei der Polizei, die aufgrund ihrer Erfahrungen den SA/SS-Vergleich sogar unterschreiben würden. Dann wird sich hier noch über Grundrechte hinweg gesetzt, wie es die damaligen Schlägertrupps getan haben. Zudem weiss ich selbst wie leicht man Knüppel auf den Kopf kriegt oder fürs rumstehen abgeführt wird. Imo wird der Vergleich sogar immer passender...
    3. Linux ist durch seinen teils unveränderten Kernel ja auch angreifbar, nur hat der weniger Sicherheitslücken als die Microsoft- und Applesysteme insgesamt - somit bleibt die Frage der Kontrollierbarkeit von Linuxsystemen auch noch im Raum stehen
    Hab mir die Frage eher gestellt weil Linux auf Privatrechner eine nicht sehr große Verbreitung hat. Wenn man für einen Verdächtigen aber knapp 20.000€ aus dem Fenster wirft, müsste der schon ordentlich was aufn Kerbholz haben und nicht nur n paar Hanfpflanzen in der Bude. Wäre mal gespannt wie die Anklage lautet und ob es mit den BGH-Regeln konform ist - glaub da nämlich nicht so dran.

    Aber was für eine Verschwendung von Steuergeld...da steigt der Reiz für Hinterziehung. Leider hat man als Student nix zum hinterziehen

  11. #11
    Mitglied Avatar von Wurstlude
    Registriert seit
    Dec 2011
    Beiträge
    187
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Niedersächsischer TKÜ-Trojaner von Syborg

    Warum eine Software? Man hätte doch auch einfach Skype direkt fragen können. Die haben ja mal großmäulig erklärt, dass sie extra für Behörden Schnittstellen in ihre Software eingebaut haben, um Strafverfolgungsbehörden die Überwachung zu ermöglichen. Wer mag, kann ja danach googeln. Die 40.000 Euro hätten sie sich sparen können. Aber halt, sparen müssen ja nur wir.

  12. #12
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2009
    Beiträge
    1.856
    Danksagungen
    42

    Standard Re: Niedersächsischer TKÜ-Trojaner von Syborg

    Zitat Zitat von Wurstlude Beitrag anzeigen
    Warum eine Software? Man hätte doch auch einfach Skype direkt fragen können. Die haben ja mal großmäulig erklärt, dass sie extra für Behörden Schnittstellen in ihre Software eingebaut haben, um Strafverfolgungsbehörden die Überwachung zu ermöglichen. Wer mag, kann ja danach googeln. Die 40.000 Euro hätten sie sich sparen können. Aber halt, sparen müssen ja nur wir.
    Die Skype-Überwachung ist ja auch nur die offizielle Begründung für den Trojaner-Einsatz

  13. #13
    Mitglied Avatar von Shodan_v2-3
    Registriert seit
    Mar 2008
    Beiträge
    1.358
    NewsPresso
    4 (Könner)
    Danksagungen
    6
    Goldmedaille
    1

    Standard Re: Niedersächsischer TKÜ-Trojaner von Syborg

    Zitat Zitat von Warlord85 Beitrag anzeigen
    Die aufgelisteten Features der Software muss man ja nich mehr weiter kommentieren... da sieht man ja schon eindeutig (dank der Hervorhebung) was da wieder alles gegen die Grundrechte verstößt.
    Ich muss mich da verbessern.. die aufgelisteten Features gehören zu Gammas FinSpy, der zB vom BKA 'getestet' wird, nicht zu Syborg. Hab da in der Eile was durcheinander gebracht.


    Laut 299_GAMMA-201110-FinFisher_Product_Portfolio-en.pdf kann der FinSpy Trojaner folgendes:

    Example Features:
    · Bypassing of 40 regularly tested Antivirus Systems
    · Covert Communication with Headquarters
    · Full Skype Monitoring (Calls, Chats, File Transfers, Video, Contact List)
    · Recording of common communication like Email, Chats and Voice-over-IP
    · Live Surveillance through Webcam and Microphone
    · Country Tracing of Target
    · Silent extracting of Files from Hard-Disk
    · Process-based Key-logger for faster analysis
    · Live Remote Forensics on Target System
    · Advanced Filters to record only important information
    · Supports most common Operating Systems (Windows, Mac OSX and Linux)
    Geändert von Shodan_v2-3 (24. 01. 2013 um 23:07 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •