Der Sicherheitsexperte David Vieira-Kurz veröffentlicht eine bislang unbekannte Sicherheitslücke der mobilen Version des Browsers Safari unter iOS 5.1. Damit kann man Opfern vorgaukeln, sie befinden sich auf ihrer gewünschten Webseite. Zwar wird die korrekte URL in der Adresszeile angezeigt. Tatsächlich aber befindet man sich beispielsweise auf der Phishing-Webseite von Cyber-Kriminellen.

zur News