Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    ex-Moderator Avatar von Losty
    Registriert seit
    Jan 2006
    Beiträge
    7.445
    Danksagungen
    2370

    Standard Spielerberater Dokumentation

    http://www.ardmediathek.de/das-erste...entId=10891402

    Wers noch nicht gesehen hat.. m.M. nach sehr interessant

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2007
    Beiträge
    987
    Danksagungen
    11

    Standard Re: Spielerberater Dokumentation

    Danke, ein sehr interessanter Beruf wie ich finde. Gucke ich mir heut Abend an!

  3. #3
    Mitglied Avatar von linkinpark2020
    Registriert seit
    Jan 2005
    Beiträge
    6.169
    Danksagungen
    1300

    Standard Re: Spielerberater Dokumentation

    Nicht uninteressant, aber meiner Meinung nach ist der Titel der Reportage falsch:

    Jörg Neblung mag ein fürsorglicher und guter Berater sein, repräsentiert in diesem Fall aber definitiv nicht die Branche. Vertreter seines hier suggerrierten Typus sind die absolute Minderheit und kommen vermutlich an die ganz großen Fische auch gar nicht ran - da gehören nämlich auch eine Menge Eigenschaften zu, die keineswegs positiv sind. Hier wird ja ein Bild eines Spielerberaters gezeichnet, der neben Karrierefragen auch Bereiche der Erziehung und des Trainings übernimmt. Wenn alle Berater so umfassend und weitreichend agieren würden, wären wir - gerade bei jungen Spielern - alle einen großen Schritt weiter.

    Interessanter wäre eine Reportage über all die zwielichtigen Gestalten, die sehr nahe am Rande der Kriminalität stehen und überhaupt den Ruf des Spielerberaters derart schädigen. Berater, die in die eigene Tasche wirtschaften, andere Interesse vertreten als der Spieler und ihrer eigentlichen Aufgabe überhaupt nicht gerecht werden. Oder noch schlimmer: Berater, die sich als solche ausgeben und es gar nicht sind. Wie oft melden sich Unbekannte bei Vereinen und behaupten, Berater von XY zu sein, ohne denjeigen überhaupt je gesehen zu haben. All das ist leider der Alltag.

    Genau wie aufgeteilte Transferrechte, wo plötzlich Firmen Anteile an einem Spieler besitzen und darüber bestimmen können, ob sie einem Wechsel zustimmen oder nicht. Dieses Prinzip allein ist so perfide, dass jedem klar sein müsste, wie viel ehrliche Beratung da wirklich hintersteckt...

    Generell frage ich mich aber sowieso, warum Spieler sich derart auf Berater einlassen müssen. Sicher werden sie mit Anfragen aller Art überhäuft, die sie allein kaum regeln können. Dafür ist ein Berater vermutlich notwendig. Was Transferfragen angeht, so sehe ich das ein wenig kritischer: Warum muss ein Berater bei Vertragsverhandlung die dominierende Person sein? Weiß ein Spieler selbst nicht, wie lang er für welche Konditionen unterschreiben möchte? Diese ganze Branche zerstört für mich das Bild des mündigen, selbstständigen Spielers.

  4. #4
    Moderator Avatar von G-F
    Registriert seit
    Apr 2001
    Beiträge
    7.405
    Danksagungen
    2894

    Standard Re: Spielerberater Dokumentation

    Zitat Zitat von linkinpark2020 Beitrag anzeigen
    Vertreter seines hier suggerrierten Typus sind die absolute Minderheit und kommen vermutlich an die ganz großen Fische auch gar nicht ran - da gehören nämlich auch eine Menge Eigenschaften zu, die keineswegs positiv sind
    Du denkst da vermutlich an Berater, die afrikanische oder südamerikanische Kinder "von der Straße" aufsammeln. Das Prinzip dürfte in Deutschland und Europa aber recht ineffektiv sein, denn hier kommen die meisten Kicker aus Mittelschichts-Familien.

    Warum muss ein Berater bei Vertragsverhandlung die dominierende Person sein? Weiß ein Spieler selbst nicht, wie lang er für welche Konditionen unterschreiben möchte? Diese ganze Branche zerstört für mich das Bild des mündigen, selbstständigen Spielers.
    Weil auf der anderen Seite des Schreibtisches auch keine Amateure, sondern professionelle Geschäftsleute sitzen.

  5. #5
    Mitglied Avatar von linkinpark2020
    Registriert seit
    Jan 2005
    Beiträge
    6.169
    Danksagungen
    1300

    Standard Re: Spielerberater Dokumentation

    Zitat Zitat von G-F Beitrag anzeigen
    Du denkst da vermutlich an Berater, die afrikanische oder südamerikanische Kinder "von der Straße" aufsammeln. Das Prinzip dürfte in Deutschland und Europa aber recht ineffektiv sein, denn hier kommen die meisten Kicker aus Mittelschichts-Familien.
    Nein, ich denke nicht nur an die. Ich rede auch von Beratern in Europa, selbst in der Bundesliga.

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2011
    Beiträge
    3
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Spielerberater Dokumentation

    Leider nicht mehr online ...

  7.  
     
     

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •