Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    May 2012
    Beiträge
    4
    Danksagungen
    0

    Standard Führende Vertreter der Industrie fordern Deregulierung von der EU

    In einem Brief an die Gipfelteilnehmer des Wachstumspakts, der Ende dieser Woche beschlossen werden soll, forderten 50 Chefs europäischer Großkonzerne die Abschaffung unvorteilhafter Regulierungen. Die Leiter wollen einen „sofortigen Stopp all jener unternehmensbezogenen Regulierungen, deren unmittelbarer Nutzen für Wachstum nicht erwiesen ist“ erreichen.

    zur News

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    560
    Danksagungen
    4

    Standard Re: Führende Vertreter der Industrie fordern Deregulierung von der EU

    Das ist die wichtigste Abstimmung seit min. 10 Jahren. Informiert euch, vorallem über den ESM. Der Vertrag kann bei Wikipedia eingesehen werden. Durchlesen ist eigentlich Pflicht für jeden, der Demokratie mag. Wenn man dies nicht tut, dann haben wir morgen einen absolutistischen EU-Staat.

    EDIT: ups, falsches Thema. Egal: Durchlesen: Wichtig: Verfassungskrise
    Geändert von Keule44 (25. 06. 2012 um 13:12 Uhr)

  3. #3
    Mitglied Avatar von Mr.Harmlos
    Registriert seit
    Mar 2006
    Beiträge
    1.751
    Danksagungen
    5

    Standard Re: Führende Vertreter der Industrie fordern Deregulierung von der EU

    http://www.youtube.com/watch?v=T6XYrz-zviQ

    Denn die Überregulierung ist an Maßlosigkeit schuld.

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2011
    Beiträge
    371
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Führende Vertreter der Industrie fordern Deregulierung von der EU

    Oh ja... alleine die Überschrift sagt alles. Da könnte auch stehen:

    - Waffenindustrie fordert Deregulierung des Kriegsvölkerrechts...
    - Fleischindustrie fordert Deregulierung des Tierschutzrechts...
    - Drogenbarone fordern Deregulierung des Grenzschutzes...

    Natürlich fordern die Industrievertreter eine Deregulierung der Märkte - denn sie profitieren davon. Wer dabei auf der Strecke bleibt ist auch klar: Das Volk.

    Problematisch wird's immer dann, wenn diejenigen, die von Deregulierung profitieren, ihren Profit mit denjenigen teilen, die über die Deregulierung bestimmen. Das nennt sich dann Lobbyismus und in schärferer Form Bestechung.

    Die Leiter wollen einen „sofortigen Stopp all jener unternehmensbezogenen Regulierungen, deren unmittelbarer Nutzen für Wachstum nicht erwiesen ist“ erreichen.
    Ja, klar, die Kontrolle weg, dem Wachstum zu liebe. Wie definiert man nochmal Krebs? Unkontrolliertes Wachstum? Das ist so typisch - der ganze Markt sei laut diesen Leuten lediglich auf Wachstum auszulegen, wobei soziale Faktoren völlig außer Acht gelassen werden.

    Ich kotz ins Essen.

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    May 2009
    Beiträge
    77
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Führende Vertreter der Industrie fordern Deregulierung von der EU

    Also ich hätte eine Anfrage zur Deregulierung ja von vielen erwartet*, aber nicht von der Telefonindustrie.
    Die Telefonindustrie besitzt das ausgereifteste Modell der Preisdiskriminierung, was momentan auf dem Markt existiert.

    Durch die Wahl eines Tarifes zahlt jeder soviel, wie er maximal bereit ist zu zahlen.

    Bsp:
    Es gibt einen Tarif für 5 und einen für 10 Euro.
    Hans ist aber nur bereit maximal 7.50 zu Zahlen.
    Hans wählt also den Tarif für 5 Euro.
    -> Das Unternehmen hätte 2,50 mehr an Hans verdienen können, hätte es auch einen Tarif für 7,50 gehabt.

    Bei Bohnen, Karotten und Äpfel kann man schlecht für 1 Gut die Preise so stark variieren lassen:
    Aber bei Telefon- (v.a. Handy)-Tarifen ist bereits das komplette Spektrum abgedeckt.
    Man hat also quasi maximal mögliche Einnahmen im Bereich der Telefonbranche.

    Das ausgerechnet die Telefonindustrie sich beschwert ist mir ein Rätsel.


    *Bsp: Einzelhandel: Einfuhr von Obst aus nicht EU Ländern .
    Frankreich besitzt quasi ein Monopol auf Bananen durch ex-Kolonien.
    Wäre die Einfuhr aus Südafrika etc. erlaubt wäre es möglich die Güter viel günstiger und mit trotzdem höherer Gewinnspanne zu verkaufen.

  6. #6
    Gesperrt Avatar von simpliziss
    Registriert seit
    Feb 2008
    Ort
    hier seit 2004 ;)
    Beiträge
    16.995
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Führende Vertreter der Industrie fordern Deregulierung von der EU

    Und vorneweg segelt die Telekom-Branche mit der Forderung:

    Die Gelegenheit nutzen die Chefs der Telekom-Unternehmen zu einem Appell an die EU-Spitzen, es nicht zu übertreiben mit verbraucherfreundlicher Regulierung: Gerade zum 1. Juli etwa schreibt ihnen europäische Gesetzgebung vor, die Roamingkosten zu senken, also die Gebühren für mobiles Internet im Ausland. Die Unterzeichner des Schreibens fordern also, "alle neuen Maßnahmen zu vermeiden, die Lasten für regulierte Unternehmen bedeuten, zum Beispiel im Bereich der Preisregulierung".
    http://www.welt.de/wirtschaft/articl...gulierung.html

    Ist schon ein Telekom-Unternehmen pleite gegangen wegen der Preisregulierung? Das wäre mir neu. Diese Forderung stammt nicht von einer notleidenden Branche sondern soll nur die Gewinnmaximierung verbessern.

    Unsere Verschwörungstheoretiker warnen ständig vor den Bilderbergern. Es scheint so, als ob sie die richtigen Verschwörungen überhaupt noch nicht erkannt haben.

  7.  
     
     

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •