Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 32
  1. #1
    Gesperrt Avatar von Ghandy
    Registriert seit
    Jun 2006
    Ort
    Wo es mir gefällt!
    Beiträge
    7.144
    NewsPresso
    318 (Phänomen)
    Danksagungen
    66

    Standard GEMA & Co.: BITKOM widerlegt hohe Aufschläge auf externe Festplatten

    Der Branchenverband BITKOM hat nun den Sinn hoher Gebühren der Verwertungsgesellschaften auf externe Festplatten widerlegt. Laut einer aktuellen Studie setzen weniger als 3 Prozent der Nutzer ihre externe Festplatte für vergütungsrelevante Privatkopien ein. Dennoch werden beim Kauf der Festplatten 7 beziehungsweise 9 Euro fällig.

    zur News

  2. #2
    Gesperrt
    Registriert seit
    Feb 2007
    Beiträge
    1.314
    NewsPresso
    10 (Fachgröße)
    Danksagungen
    8

    Standard Re: GEMA & Co.: BITKOM widerlegt hohe Aufschläge auf externe Festplatten

    Als wäre die GEMA an Fakten und Wahrheiten interessiert :P

  3. #3
    Mitglied Avatar von exd
    Registriert seit
    Jan 2010
    Ort
    vorm bildschirm
    Beiträge
    253
    Danksagungen
    15

    Standard Re: GEMA & Co.: BITKOM widerlegt hohe Aufschläge auf externe Festplatten

    Sollen die Gebühren ruhig weiterhin drauflassen.
    So kann ich mit guten Gewissen Filme/Spiele saugen ohne ein schlechtes Gewissen zu haben.

  4. #4
    Mitglied Avatar von bigtuerke1
    Registriert seit
    Jun 2007
    Beiträge
    504
    Danksagungen
    6

    Question Re: GEMA & Co.: BITKOM widerlegt hohe Aufschläge auf externe Festplatten

    Für was ist die ZPÜ gut? und wieso können die die Abgaben für Datenträger beliebig in die Höhe schrauben?

  5. #5
    Mitglied Avatar von kupos
    Registriert seit
    Feb 2007
    Beiträge
    250
    Danksagungen
    11

    Standard Re: GEMA & Co.: BITKOM widerlegt hohe Aufschläge auf externe Festplatten

    Zitat Zitat von exd Beitrag anzeigen
    Sollen die Gebühren ruhig weiterhin drauflassen.
    So kann ich mit guten Gewissen Filme/Spiele saugen ohne ein schlechtes Gewissen zu haben.
    /sign

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    Feb 2011
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    381
    Danksagungen
    49

    Standard Re: GEMA & Co.: BITKOM widerlegt hohe Aufschläge auf externe Festplatten

    kann da niemand was dagegen unternehmen oder hat nur keiner unserer volkszertreter interesse daran?
    die gema erhöht ihre gebühren einfach mal so um 1000% und man lässt sie einfach machen, würd ich auch gerne können
    ab jetzt muss mir jedes mitglied in diesem forum 1 euro überweisen, wegen den urheberrechten! (gemas totschlagargument für alles)

  7. #7
    Mitglied Avatar von widarr
    Registriert seit
    Apr 2009
    Beiträge
    1.752
    Danksagungen
    11

    Standard Re: GEMA & Co.: BITKOM widerlegt hohe Aufschläge auf externe Festplatten

    Zitat Zitat von exd Beitrag anzeigen
    Sollen die Gebühren ruhig weiterhin drauflassen.
    So kann ich mit guten Gewissen Filme/Spiele saugen ohne ein schlechtes Gewissen zu haben.
    Seh ich genauso

  8. #8
    Mitglied Avatar von Xerebus
    Registriert seit
    Jan 2006
    Beiträge
    2.396
    Danksagungen
    27

    Standard Re: GEMA & Co.: BITKOM widerlegt hohe Aufschläge auf externe Festplatten

    Wie können die auf etwas illegales gebühren verlangen. Damit ist doch die Raubkopie schon bezahlt...

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    Jun 2011
    Ort
    Graz
    Beiträge
    200
    NewsPresso
    5 (Könner)
    Danksagungen
    18

    Standard Re: GEMA & Co.: BITKOM widerlegt hohe Aufschläge auf externe Festplatten

    Zitat Zitat von exd Beitrag anzeigen
    Sollen die Gebühren ruhig weiterhin drauflassen.
    So kann ich mit guten Gewissen Filme/Spiele saugen ohne ein schlechtes Gewissen zu haben.
    unterschreibe ich prinzipiell - mach ich ja nicht anders *g*

    das traurige ist nur, dass man trotz dieser abgaben immer noch länge mal breite verklagt und in den ruin getrieben werden kann wenn man's dennoch macht

    wär höchste zeit, dass da mal einer durch die instanzen geht und für klarheit sorgt. entweder zwangsabgaben auf gut glück oder gegen urheberrechtsverletzungen vorgehen - aber doppelt abkassieren kann einfach nicht rechtens sein, auch wenn's bisher so gehandhabt wird

    Wie können die auf etwas illegales gebühren verlangen. Damit ist doch die Raubkopie schon bezahlt...
    viele aufgegriffene und angeklagte drogendealer werden ja oft zusätzlich wegen steuerhinterziehung angeklagt, obwohl für drogen keine offiziellen steuersätze vorgesehen sind. ist ja im grunde das gleiche.
    Geändert von oldFlann (13. 07. 2012 um 18:55 Uhr)

  10. #10
    Mitglied Avatar von SeriousKano
    Registriert seit
    Apr 2009
    Beiträge
    217
    Danksagungen
    0

    Standard Re: GEMA & Co.: BITKOM widerlegt hohe Aufschläge auf externe Festplatten

    Zitat Zitat von Xerebus Beitrag anzeigen
    Wie können die auf etwas illegales gebühren verlangen. Damit ist doch die Raubkopie schon bezahlt...
    Naja, es gibt ja das Recht auf Privatkopie, bei dem im eingeschränkten Rahmen das Weitergeben/Vervielfältigen von urheberrechtlich geschütztem Material erlaubt ist. Genau dafür ist ja diese Pauschalabgabe gedacht.
    Ändert natürlich nichts daran, dass es total unsinnig ist, diese Gebühren zu erhöhen, ohne gleichzeitig den Umfang der Privatkopie zu erweitern. So kann man schon auf die Idee kommen, die wollen die "Schäden" durch Raubmordkopien damit kompensieren oder kriegen einfach den Hals nicht voll.

  11. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    Jun 2011
    Ort
    Graz
    Beiträge
    200
    NewsPresso
    5 (Könner)
    Danksagungen
    18

    Standard Re: GEMA & Co.: BITKOM widerlegt hohe Aufschläge auf externe Festplatten

    Zitat Zitat von SeriousKano Beitrag anzeigen
    Naja, es gibt ja das Recht auf Privatkopie, bei dem im eingeschränkten Rahmen das Weitergeben/Vervielfältigen von urheberrechtlich geschütztem Material erlaubt ist. Genau dafür ist ja diese Pauschalabgabe gedacht.
    Ändert natürlich nichts daran, dass es total unsinnig ist, diese Gebühren zu erhöhen, ohne gleichzeitig den Umfang der Privatkopie zu erweitern. So kann man schon auf die Idee kommen, die wollen die "Schäden" durch Raubmordkopien damit kompensieren oder kriegen einfach den Hals nicht voll.
    sprich, man bezahlt für die eigentlich legale und zulässige privatkopie nocheinmal - sprich, man bezahlt 'ne cd oder dvd oder einen bezahlten download automatisch doppelt. macht' die sache tatsächlich nicht besser. auch da gilt: es wär mal zeit durch die instanzen zu klagen. gibts dafür nicht grundrechte oder sowas ?

  12. #12
    Gesperrt
    Registriert seit
    Mar 2011
    Beiträge
    1.443
    Danksagungen
    16

    Standard Re: GEMA & Co.: BITKOM widerlegt hohe Aufschläge auf externe Festplatten

    ...
    Geändert von Mr_J (18. 09. 2012 um 15:06 Uhr)

  13. #13
    Mitglied Avatar von CircleJerk
    Registriert seit
    Dec 2008
    Ort
    Tralfamadore
    Beiträge
    437
    Danksagungen
    1

    Standard Re: GEMA & Co.: BITKOM widerlegt hohe Aufschläge auf externe Festplatten

    Ist wahrscheinlich so gemeint: 3 Prozent pro Festplatte werden für "vergütungsrelevante Privatkopien" verbraucht, also zum Beispiel für die Sicherungskopie einer DVD, die keinen (pruuuust!!!) Kopierschutz hat. Die restlichen 97 Prozent gehen dann für nicht vergütungsrelevante Raubmordundtotschlagkopien drauf, die ergo gar nicht vergütet werden dürften. Da könnt ihr mal sehen, für was die so alles ihre Krallen aufhalten...
    Ich hab' meine FPs natürlich nur mit selbst geschriebenen Texten im platzsparenden .txt-Format gefüllt. Ehrensache!

  14. #14
    Mitglied
    Registriert seit
    Jan 2008
    Beiträge
    194
    Danksagungen
    1

    Standard Re: GEMA & Co.: BITKOM widerlegt hohe Aufschläge auf externe Festplatten

    Selbst wenn 100% des Speicherplatzes mit urheberrechtlich geschütztem Material voll sind kann ich die Gebühr nicht verstehen. Ich muss also für das Werk an sich zahlen, dann nochmal für den Speicherplatz auf MEINER Festplatte (keine Ahnung, was das die GEMA angeht) und wenns nach denen geht soll ich fürs Anhören nochmal bezahlen, ist ja im Prinzip ne 1-Mann-Party...
    Würde mich mal interessieren wie die Regelung zustande gekommen ist. Eine private Organisation darf völlig beliebig und ohne gesetzliche Rahmenbedingungen Gebühren auf alles mögliche verteilen. Werden die einfach als "die Guten" deklariert, weil sie sich das Wort Urheberrecht auf die Stirn geschrieben haben? Total absurd.

  15. #15
    Mitglied Avatar von Equinox_Dude
    Registriert seit
    Aug 2011
    Beiträge
    400
    NewsPresso
    2 (Talent)
    Danksagungen
    4

    Standard Re: GEMA & Co.: BITKOM widerlegt hohe Aufschläge auf externe Festplatten

    Zitat Zitat von Mr_J Beitrag anzeigen
    Weil Raubzüge auch auf Hartz4 angerechnet werden (gefunden bei lawblog.de).

    MfG
    Mr. J
    Wie Geil xD

    Aber zum Thema, welches Gesetz gibt ihnen dafür die Handhabe?
    1. für die Disko-Abzocke
    2. für die Massenspeicherabzocke

    Muss doch irgendwo Gesetzlich geregelt sein, oder?
    Hat einer nen Link zu den §

  16. #16
    Mitglied Avatar von FlavR
    Registriert seit
    Jun 2007
    Ort
    FFM
    Beiträge
    86
    Danksagungen
    0

    Standard Re: GEMA & Co.: BITKOM widerlegt hohe Aufschläge auf externe Festplatten

    EDIT:

    Ich komme mir, wie im falschen Film vor, Sorry die Pauschalabgabe ist doch eine Abgabe auf die Abgabe so wie ich das sehe und sowas ist doch illegal? Die machen was die wollen, erheben Gebühren wie die wollen, wer tritt denn eigentlich Mal für die Nutzerrechte auf? Unglaublich sowas!
    Geändert von FlavR (13. 07. 2012 um 22:49 Uhr)

  17. #17
    Gesperrt

    (Threadstarter)

    Avatar von Ghandy
    Registriert seit
    Jun 2006
    Ort
    Wo es mir gefällt!
    Beiträge
    7.144
    NewsPresso
    318 (Phänomen)
    Danksagungen
    66

    Standard Re: GEMA & Co.: BITKOM widerlegt hohe Aufschläge auf externe Festplatten

    Exakt so ist es.

  18. #18
    Mitglied Avatar von FlavR
    Registriert seit
    Jun 2007
    Ort
    FFM
    Beiträge
    86
    Danksagungen
    0

    Standard Re: GEMA & Co.: BITKOM widerlegt hohe Aufschläge auf externe Festplatten

    Zitat Zitat von Ghandy Beitrag anzeigen
    Exakt so ist es.
    Ich bin sprachlos... Wusste ich bis eben nicht, habe gerade Pauschalabgabe bei Wiki nachgeschlagen. Hart!

  19. #19
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2012
    Beiträge
    44
    Danksagungen
    0

    Standard Re: GEMA & Co.: BITKOM widerlegt hohe Aufschläge auf externe Festplatten

    Was wäre Deutschland ohne seine Mehrfachabgaben
    Bei der GEMA wie Beim Benzin (hier stelle man sich vor erst muss man die Lohnsteuer zahlen, dann die Kfz-Steuer, Anschließend noch die Mineralölsteuer und weils ja so noch zu billig ist die 19% Märchensteuer obendrauf also 4 Steuern auf ein Produkt ). Die GEMA macht es genau so, du bezahlst erst das Auto (die CD) und dann musst du noch dem Hersteller des Autos ne Abgabe abtreten wenn du eine Garage besitzen willst ? (Ich glaub der Vergleich trifft es ganz gut)
    Aber wenn ich Geld für eine CD ausgebe, (die ja echt teuer sein können mit 10 - 20 €) dann denke ich sollte da drin sein, das ich mir die Musik meiner gekauften CD auf mein Handy lade und sie von dort Höre... (um in den Vergleich zurückzukommen: wenn ich mit meinem Auto auf einer anderen Straße fahre als auf der die der Hersteller mir vorgibt muss ich eine Abgabe zahlen). Meiner Meinung nach ist die GEMA sowieso ein Verein von Dieben ...
    Ich würde ja zu gern mal sehen was der GEMA Präsident machen würde,
    wenn ich mich vor sein Auto stelle und erstmal 50€ dafür verlange,
    das er mit dem Auto fahren darf.
    Auf den Satz das dieses Auto mir nicht gehöre käme dann die Antwort,
    das der GEMA rund 30% der von ihr "vertriebenen" Musik auch nicht gehört.

  20. #20
    Mitglied Avatar von IronCandy
    Registriert seit
    Feb 2012
    Beiträge
    463
    Danksagungen
    1

    Standard Re: GEMA & Co.: BITKOM widerlegt hohe Aufschläge auf externe Festplatten

    Dass die GEMA für Festplatten kassiert zeigt ganz klar dass die Institution ihren Aufgabenbereich längst verlassen hat. Ein Haare-streubende zweite Mehrwertsteuer die pauschal nen Rundumschlag gegen jegliche Form von Endnutzer macht gleich wer er ist(Kaufkraft sinkt und Kulturschaffende sehen in die Röhre). Diese Organisation ist letztlich so legitim wie der Verfassungsschutz, der MAD oder die GEZ.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •