Seite 4 von 8 ErsteErste 12345678 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 80 von 154
  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    Jun 2006
    Beiträge
    316
    NewsPresso
    7 (Könner)
    Danksagungen
    43

    Standard Die Kalte Fusion: Der heilige Gral der Energiegewinnung ist Realität

    Der italienische Physiker Andrea Rossi stellte Mitte letzten Jahres ein Gerät der Öffentlichkeit vor, das mit Hilfe der kalten Fusion Wasserdampf erzeugt und unter dem Namen E-Cat auf den Markt kommen soll. Das umweltfreundliche Verfahren basiert auf der Umwandlung von Nickel und Wasserstoff zu Kupfer. Die dabei entstehende Wärme wird dazu benutzt, Wasser zu verdampfen und eine Turbine anzutreiben, die dann Strom erzeugt. Viele Medien hatten den Physiker vor kurzen noch belächelt, als dieser seine Erfindung vorstellte. Nun hat sich die NASA dazu öffentlich geäußert und bestätigt, dass das Verfahren von Rossi funktioniert. Seit seiner Bekanntmachung konnte die Effizienz weiter optimiert werden. Einen bislang unbekannten Käufer hat Rossi mittlerweile auch gefunden. Momentan besitzt Rossi Patentschutz für Italien, aber noch kein internationales Patent. Solch eine Innovation könnte unsere Energieprobleme auf lange Zeit lösen aber auch den Energie- und Ölkonzernen ein Dorn im Auge sein.

    Zur Newspresso

  2. #61
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Jun 2006
    Beiträge
    316
    NewsPresso
    7 (Könner)
    Danksagungen
    43

    Standard Re: Die Kalte Fusion: Der heilige Gral der Energiegewinnung ist Realität

    Tja, dann solltest du auch mal die Quellen anschauen welche ich mit angebe. Dann hättest du dir deinen Post sparen können.

  3. #62
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2012
    Beiträge
    4
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Die Kalte Fusion: Der heilige Gral der Energiegewinnung ist Realität

    Nur kurz um die Funktion zu erklären wie das ganze (lt Rossi) funktionieren soll:

    Deuterium (schwerer Wasserstoff) und Nickel sollen zu Kupfer werden und somit Energie freisetzen.
    WENN es funtionieren sollte wäre das in der Tat eine Exotherme Reaktion (Energie wird frei)

    Jetzt sehen wir uns mal das ganze ganauer an:

    Element werden durch die Anzahl der Protonen im Kern bestimmt.
    Deuterium 1 + Nickel 28 = Kupfer 29 Soweit passt das

    ABER:
    Deuterium hat 2 Neutronen
    Nickel (häufigstes Isotop auf unserer Erde) hat 58

    --> 2+58 = 60 Neutronen in unserem frischen Kupfer

    Blöd nur, dass Kupfer MINDESTENS! 61 Neutronen haben muss und für ein stabiles Element 63 oder 65 Neutronen braucht.

    Das heisst nun, dass irgendwo Neutronen abgehen. Die müssen also irgendwie auch dazu kommen (Neutronenquellen --> raadioaktiv). Also gut wir schiessen mehr Neutronen dazu dann kommen wir schon irgendwie hin (nehmen wir an das geht jetzt mal). Jetzt erzeugen wir also Kupfer, aber wenn das so funktioniert erzeugen wirt nicht nur 63 oder 65 Kupfer, sondern 61 - 67 Kupfer. Davon sind wie gesagt nur 63 und 65 stabil und die anderen zerfallen mehr oder weniger schnell. Auf JEDEN FALL zerfallen sie und "Zerfall" in der Physik bedeutet radioaktivität! Lt Hrn Rossi gibts die bei ihm aber nicht. Hrm

    Also haben wir eine Fusion die (lt führenden Wissenschaftlern) nicht gehen kann weil die Coulomb Barriere nicht überschritten werden kann (auf diese Weise). KEINE Radioaktivität und als Resultat bekommt man NUR! 63 Kupfer und sonst nichts (wurde mal nachgemessen).

    Riecht für mich nach Fisch.... Aber wenn der Hr. Rossi das mal erklären könnte (was er nie tut) ists vielleicht doch Reh.

    P.S.: aber lasst euch von nem Physiker (mir) nichts sagen, immerhin bin ich Teil der Verschwörung und setzt mit meinen Kollegen auch durch, dass jeder glaubt schneller als Licht geht keine Informationsübertragung....

    P.P.S.: Kommt nur mir Hr. Rossi sucht das Glück in den Sinn?
    So long

  4. #63
    Mitglied Avatar von Ter456
    Registriert seit
    Apr 2009
    Beiträge
    61
    Danksagungen
    7

    Standard Re: Die Kalte Fusion: Der heilige Gral der Energiegewinnung ist Realität

    Zitat Zitat von EinsteinXXL Beitrag anzeigen
    Das kein direkter Bezug auf Rossi genommen wird stimmt (sorry mein Fehler, hätte ich etwas differenzierter schreiben können), aber es wird in dem von der NASA gehosteten Video (und demnach mit deren Unterstützung) auf das Reaktionsprinzip von Rossi eingegangen. Also das Hinzufügen von Neutronen bis es selbständig in ein anderes Element mit gleicher Masse zerfällt. Dabei werden Elemente wie Nickel, Kohlenstoff und Wasserstoff genannt. Das ist doch genau das, was Rossi beschreibt. Falls ich da etwas missverstanden habe, dann klärt mich bitte auf!
    Diesen Bezug zwischen Dr.Zawodny Aussagen und Herrn Rossi, stellt allerdings die NASA nicht her. Das ist eine nachgeschobene Vermutung, die sich im Artikel wie eine offizielle Bestätigung der NASA liest. In wie weit hier Parallelen zum Verfahren von Herrn Rossi vorhanden sind, sollte man als Journalist nicht vermuten.
    Womit ich meine Bauchschmerzen habe, ist das dieser Artikel über den E-Cat, mit einer recht missverständlich formulierten Bezugnahme zur NASA versehen ist. Leser welche das Thema LENR nicht verfolgen, müssen das als offizielle Bestätigung seitens der NASA verstehen.

  5. #64
    Gesperrt Avatar von simpliziss
    Registriert seit
    Feb 2008
    Ort
    hier seit 2004 ;)
    Beiträge
    16.995
    Danksagungen
    307

    Standard Re: Die Kalte Fusion: Der heilige Gral der Energiegewinnung ist Realität

    Hihi ... (Ich habe nur meine Schul-Physik zur Verfügung.)

    Das ist wirklich lustig. Der NASA-Mensch scheint ein Verwaltungsangestellter zu sein.

    Eventually they gain a sufficient number of neutrons that they spontaneously decay into something of the same mass but a different element."
    Das sollte genau umgekehrt heißen: " .... unterschiedlicher Masse desselben Elements...."

    Und nun?

  6. #65
    Mitglied
    Registriert seit
    Jan 2004
    Beiträge
    2.712
    Danksagungen
    2

    Standard Re: Die Kalte Fusion: Der heilige Gral der Energiegewinnung ist Realität

    Jedes halbe Jahr zieh ich mir irgend so einen Kram mal etwas genauer rein. Bei nährer Betrachtung und Prüfung plus gesundem Menschenverstand war alles noch Bullshittig. Schade, aufgeschlossen war ich stets durchaus.
    TBuktu hat alles wichtige dazu gesagt.
    Leider hatte ich vor einem Monat schon die Ausführungen von einem Hobby-was-auch-immer-Theoretiker, der mithilfe der Nachkommastellen von Pi die Mathematik neu erfunden hat. Bin also noch gesättigt. Aber viel Spaß euch hier im Thread.

  7. #66
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2011
    Beiträge
    715
    NewsPresso
    35 (Spezialist)
    Danksagungen
    7

    Standard Re: Die Kalte Fusion: Der heilige Gral der Energiegewinnung ist Realität

    Der LENR ist eigentlich nur ein häufig gebrauchtes Synonym für die "kalte Fusion". Und wie Firescrat schon (richtig -> nachgerechnet ) gerechnet hat würde bei dieser "Fusion" hinten nichts gutes rauskommen. Am geeignetsten wäre Deuterium und Tritium.

  8. #67
    Mitglied Avatar von smogm
    Registriert seit
    Jan 2005
    Beiträge
    46
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Die Kalte Fusion: Der heilige Gral der Energiegewinnung ist Realität

    Zitat Zitat von Firescrat Beitrag anzeigen
    Deuterium (schwerer Wasserstoff) und Nickel sollen zu Kupfer werden und somit Energie freisetzen.
    Es wird normales Hydrogen/Wasserstoff verwendet, das Kupfer ist bereits in der Nickel-Legierung enthalten.

    http://www.mail-archive.com/vortex-l.../msg44320.html
    Mal den ganzen weiteren Thread lesen.

    Zitat Zitat von Firescrat Beitrag anzeigen
    Also haben wir eine Fusion die (lt führenden Wissenschaftlern) nicht gehen kann weil die Coulomb Barriere nicht überschritten werden kann (auf diese Weise). KEINE Radioaktivität und als Resultat bekommt man NUR! 63 Kupfer und sonst nichts (wurde mal nachgemessen).
    Keiner redet von Fusion:
    -> Widom-Larsen-Theorie

    Ansonsten wie gesagt: Abwarten, die Details werden erst jetzt publiziert, die nächsten Tage/Wochen:
    -> The 17th International Conference on Cold Fusion

    Wer es für Esoterik, Fake oder sonst was hält, kann sich ja einfach aus dem Thread raus halten

    LENR steht im Übrigen für "Low Energy Nuclear Reactions" oder "Lattice Enabled Nuclear Reactions".
    Das hat zunächst nichts mit "kalter Fusion" zu tun, sondern besagt nur dass eine nukleare Reaktion schon bei wenig zugegebener Energie eintritt (bei letzterem in einem Metallgitter).
    Das definiert ansonsten keine genauen Prozesse, sondern geht nur davon aus dass es sich um eine nukleare Reaktion handelt.

    PS: Entschuldigung EinsteinXX, aber die News ist wirklich schlecht recherchiert und wiedergegeben. Leider völlig aus dem Zusammenhang gerissen.
    Die Quelle ist auch nur ein Hobby-Blogger der auf das Thema gestoßen ist.
    Wenn du Englisch kannst, lies dich durch die vortex Mailing-Liste. Kann ich übrigens jedem empfehlen.
    Geändert von smogm (10. 08. 2012 um 08:34 Uhr)

  9. #68
    Mitglied Avatar von Mr.Harmlos
    Registriert seit
    Mar 2006
    Beiträge
    1.757
    Danksagungen
    20

    Talking Re: Die Kalte Fusion: Der heilige Gral der Energiegewinnung ist Realität

    Selbst wenn das funktioniert warum auch immer ... Wieviel Energie brauche ich für die Ressourcen Gewinnung Erzeugung aufbereitung von Wasserstoff und Nickel ...

    Wenn damit Profit zu machen ist kommts auf den Markt so einfach ist das ...

    Und noch was der Einfache glaubt also an eine Verschwörung der Verschwörungstheoretiker ... zu ähnliche Denkmuster ^^

    Wir wissen alle einfach zuwenig wirklich. Alle paar Jahre heißt es dann das war so nicht ganz richtig. Es menschelt halt auch in der Wissenschaft. Mit lug betrug sabotage neid etc. Insofern möglich ist alles sogar ein Universum.

    Aber Wahrheiten lassen sich nicht ewig aufhalten also abwarten und tee trinken.
    Entweder oder ... Die Zeit wirds zeigen ...

    mfg

  10. #69
    Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2012
    Beiträge
    9
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Die Kalte Fusion: Der heilige Gral der Energiegewinnung ist Realität

    Ich weiß gar nicht was dieser Aufreger um (NASA) Video soll. Erstens ist es schon ein Jahr alt. Joe Zawodny hat seine Aussage auch schon längst relativiert und eine Klarstellung Veröffentlicht. Er bedankt sich bei der NASA dafür, seine Meinung äußern zu können. Er stellt auch klar, dass jede seiner Aussagen nur seine persönliche Meinung ist. Er zweifelt nicht daran, dass Teile seiner Aussagen im Wild West Web entfremdet wiedergegeben werden und kann nur hoffen, den ursprünglichen Kontext zu darzulegen.
    Dann erklärt er, wie es zur Veröffentlichung des Videos gekommen ist und was es damit auf sich hat. Es ist ein nicht technisches Video, für Laien gedacht, das sich um seine Forschung und LENR dreht. Er ist der Überzeugung als Wissenschaftler, dass Energieproduktion mit LENR möglich ist und mit Experimenten gezeigt wurde. Aber von Begriffen wie verlässlich, sinnvoll, kommerziell nutzbar oder kontrollierbar war nie die Rede. Er ist zwar der Meinung, dass weitere Forschung in diesem Bereich wünschenswert ist, aber bisher noch keine sinnvolle kommerzielle Anwendung auf der Basis dieses Phänomens demonstriert werden konnte.
    http://joe.zawodny.com/index.php/201...gateway-video/

  11. #70
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2011
    Beiträge
    715
    NewsPresso
    35 (Spezialist)
    Danksagungen
    7

    Standard Re: Die Kalte Fusion: Der heilige Gral der Energiegewinnung ist Realität

    Zitat Zitat von smogm Beitrag anzeigen

    Das hat zunächst nichts mit "kalter Fusion" zu tun, sondern besagt nur dass eine nukleare Reaktion schon bei wenig zugegebener Energie eintritt (bei letzterem in einem Metallgitter).
    Ja aber welche "nukleare" Reaktion? Wenn Deuterium und Nickel Kupfer bilden sollen muss man die beiden Elemente ja zusammenführen. Das ist eine Fusion.
    Wenn man ein Element auf 2 aufspaltet ist es eine Fission.

    Und welche Form von Energie? Druck, thermische, kinetische oder chemische Energie?

  12. #71
    Mitglied Avatar von smogm
    Registriert seit
    Jan 2005
    Beiträge
    46
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Die Kalte Fusion: Der heilige Gral der Energiegewinnung ist Realität

    Zitat Zitat von Schinni999 Beitrag anzeigen
    Ja aber welche "nukleare" Reaktion?
    Daran forscht/untersucht man ja gerade.
    Deshalb auch die Präsentation bei National Instrumens NIWeek 2012.
    National Instruments stellt Messtechnik zur Erforschung dieser Phänomene zur Verfügung.

    Zitat Zitat von Schinni999 Beitrag anzeigen
    Wenn Deuterium und Nickel Kupfer bilden sollen muss man die beiden Elemente ja zusammenführen. Das ist eine Fusion.
    Wie bereits im Posting oben geschrieben, geht es um eine Nickel-Wasserstoff (H, kein H2/D) Reaktion.
    In vielen Versuchen hat sich gezeigt dass bei einer Kupfer-Nickel Legierung die besten Ergebnisse gelifert wurden, weshalb das in den Proben gefundene Kupfer von Anfang an enthalten war.

    -> Generalized Theory of Bose-Einstein Condensation Nuclear Fusion for Hydrogen-Metal System
    http://pubs.acs.org/doi/pdf/10.1021/ic50069a016
    http://ieeexplore.ieee.org/xpl/artic...number=4050635

    Zitat Zitat von Schinni999 Beitrag anzeigen
    Und welche Form von Energie? Druck, thermische, kinetische oder chemische Energie?
    Kommt auf das Reaktor-Konzept an. Es gibt da verschiedene Ansätze die Reaktion in Gang zu bringen.
    Geändert von smogm (10. 08. 2012 um 10:41 Uhr)

  13. #72
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2011
    Beiträge
    715
    NewsPresso
    35 (Spezialist)
    Danksagungen
    7

    Standard Re: Die Kalte Fusion: Der heilige Gral der Energiegewinnung ist Realität

    Zitat Zitat von smogm Beitrag anzeigen
    Daran forscht/untersucht man ja gerade.
    Deshalb auch die Präsentation bei National Instrumens NIWeek 2012.
    National Instruments stellt Messtechnik zur Erforschung dieser Phänomene zur Verfügung.

    Kommt auf das Reaktor-Konzept an. Es gibt da verschiedene Ansätze die Reaktion in Gang zu bringen.
    Im Grunde weiß man also nicht wie das Ding funktioniert (wenn überhaupt?) sondern nur das es funktioniert. Interessantes wissenschaftliches Konzept: "Einfach mal machen". Da bin ich ja mal gespannt. Ich schätze mal ein quantenmechanischer Effekt ist eher unwahrscheinlich.

  14. #73
    Mitglied Avatar von smogm
    Registriert seit
    Jan 2005
    Beiträge
    46
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Die Kalte Fusion: Der heilige Gral der Energiegewinnung ist Realität

    Zitat Zitat von Schinni999 Beitrag anzeigen
    Im Grunde weiß man also nicht wie das Ding funktioniert (wenn überhaupt?) sondern nur das es funktioniert. Interessantes wissenschaftliches Konzept: "Einfach mal machen".
    So in etwa sieht es derzeit aus. Es gibt etliche Vermutungen und Ansätze, die aber noch weiter wissenschaftlich untersucht werden müssen.

    Um diese weiter Forschungen weltweit, und vor allem unabhängig, vorran zu treiben, ist es aber zunächst wichtig wieder eine gewisse Akzeptanz in der wissenschaflichen Gemeinde zu bekommen.
    Und wie man hier in diesem Thread sieht, gestalltet sich das sehr schwierig...

    Solche übertrieben enthusiastischen Nachrichten wie diese hier, die das Phänomen vor allem wieder einemal mit "kalter Fusion" in Verbindung bringen, stoßen deshalb das Interesse der Leute die für weitere Forschungen gebraucht werden nur noch mehr ab

    Wenn man den Prozess versteht sind sicherlich auch Optimierungen machbar, die eine Steigerung der Energieausbeute ermöglichen.
    Derzeit weiß man dass eine Nickel-Kupfer-Magnesium oder Nickel-Kupfer-Eisen Legierung die besten Ergebnisse liefern.
    Aber wer weiß ob nicht auch andere Stoffe in ähnlicher Weise nutzbar sind.

    Angefangen hatte ja alles mit Palladium und Deuterium in Form von einem Elektrolyse-Versuch, weshalb das hier wohl ständig zu Verwechslungen führt.

    Es gibt aber auch sogenannte "Gas-Loading" Experimente, wie es z.B. Prof. Francesco Celani auf der NIWeek 2012 demonstiert.
    Dabei wurde ein Draht aus einer Nickel-Kupfer-Magnesium-Legierung in einem Gefäß mit möglichst reinem Wasserstoff unter Druck gesetzt, woraufhin die Wasserstoffatome in das Metallgitter eindrangen.

    Ich bin kein Physiker, aber so wie ich das verstanden habe, stieg die Temperatur des Nickeldrahtes auf über 150°C an, nachdem der Druck in der Kammer wieder reduziert wurde, und das mehrere Tage ohne weiteren Wasserstoff oder elektrische Energie zuzuführen.

    Mit einer reinen Wasserstoffverbrennung/Oxidation, also chemisch, wären diese Energiemengen über diesen Zeitraum nicht zu ereichen gewesen.
    Es muss sich also um etwas anderes handeln, was man bisher nur spärlich erklären kann.

    PS: Zum ICCF-17 wurden bereits einige Informationen veröffentlicht (PDF):
    ICCF-17-Biberian-Cold-Fusion-Review-Paper
    ICCF-17-Biberian-Oxides-Paper
    ICCF-17-Dash-Effect of Recrystallization-Paper
    ICCF-17-Mizuno-Theoretical-Analysis-Paper
    ICCF-17-Mosier-Boss-Its-Not-Low-Energy-Paper
    ICCF-17-Takahashi-Physics-Of-Cold-Fusion-Paper
    ICCF-17-Godes-Controlled-Electron-Capture-Paper
    ICCF-17-Dmitriyeva-Using-Bakeout-Paper
    Geändert von smogm (10. 08. 2012 um 14:24 Uhr)

  15. #74
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2009
    Beiträge
    356
    Danksagungen
    2

    Standard Re: Die Kalte Fusion: Der heilige Gral der Energiegewinnung ist Realität

    Ich wette 1000 Euro, dass auch das keine kalte Fusion ist.

  16. #75
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Jun 2006
    Beiträge
    316
    NewsPresso
    7 (Könner)
    Danksagungen
    43

    Standard Re: Die Kalte Fusion: Der heilige Gral der Energiegewinnung ist Realität

    Zitat Zitat von Elvenpath Beitrag anzeigen
    Ich wette 1000 Euro, dass auch das keine kalte Fusion ist.
    HrHr, Zu zahlen an mich, wenn du verlierst.

  17. #76
    Mitglied Avatar von smogm
    Registriert seit
    Jan 2005
    Beiträge
    46
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Die Kalte Fusion: Der heilige Gral der Energiegewinnung ist Realität

    Zitat Zitat von Elvenpath Beitrag anzeigen
    Ich wette 1000 Euro, dass auch das keine kalte Fusion ist.
    "kalte Fusion" ist seit 23 Jahren aus dem Rennen
    Es fusioniert nichts, es wird höchstens was transmutiert.

    Was es genau ist weiß man aber noch nicht.
    Vermutlich eine neue, bisher unbekannte dritte Art von nuklearen Reaktionen.
    Fusion, Fission und ???.

  18. #77
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2012
    Beiträge
    4
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Die Kalte Fusion: Der heilige Gral der Energiegewinnung ist Realität

    Ich möcht jetzt echt nicht den Misepeter spielen, aber ich setz das mal fort.

    Also wie mir zu erklären versucht wurde ist es keine Fusion die Hr Rossi macht sondern was anderes.

    Ich geb mal zu , dass ich nicht jeden Artikel der hier verlinkt wurde gelesen habe, aber was ich gelesen habe, macht für mich den Anschein, dass ein Element in ein anderes "verwandelt" wird. Ob da nun H oder D (Wasserstoff oder Deuterium) verwendet wird macht nur einen minimalen Unterschied (ausser im natürlichem Vorkommen der beiden Stoffe).

    Auf jeden Fall halte ich hiermit fest:
    Es gibt nur 2 Arten wie ein Element zu einem andern werden kann!
    1.) Fusion: Verschmelzung von einem Kern mit einem anderem Kern oder einem Proton
    2.) Fission: "Spaltung" Das abtrennen von Protonen oder Elemten von einem Kern

    In welcher Weise dies vonstatten geht ist was anderes aber es gibt NUR die 2. Da is nichts mit Chemischen Reaktionen.

    LENR ist Fusion. (steht auch in diversen Artikeln darüber im Titel)

    Also macht Rossi nun Fusion (wie ers selbst mal gesagt hat) oder Chemische Reaktionen? Oder weis ers selbst nicht und macht einfach irgendwas und tituliert mangels Wissen dies als Fusion?

    In diesem Thread geistern auf jeden Fall 2 Argument rum (einerseits Fusionsmeinungen und andererseits Chemische oder andere Reaktion) und beide sind nicht kompatibel und keiner weis mehr was der andere schreibt.

    Ich sag nur, dass es keine Fusion sein kann, aus angegebenen Gründen. Und weils auch schon angesprochen wurde. Wissenschaftlich ist eine "nukleare Reaktion" eben entweder Fusion oder Fission. Nichts anderes! Einfach mal nen wissenschaftlichen Namen für etwas hernehmen geht einfach nicht. Deshalb ist das von Rossi somit KEINE nukleare Reaktion (weil der Kern eben nur fusionieren oder zerfallen kann) der reagiert sonst nicht. Also wenn schon wissenschaftlich dann aber mit den richtigen Wörtern! (und ja das ist Pflicht in wissenschaftlichen Bereichen weil sonst keiner mehr versteht was der andere meint!)

    Fazit: Sich Wissenschaftler nennen unter grober vernachlässigung wissenschaftlicher Grundprinzipien, das herumwerfen von Definitionen wies einem grad passt, obwohl diese Definitionen eben nicht dafür stehen, ist ein eindeutiges Merkmal von Esoterik oder Pseudowissenschaften.

    P.S.: Und ich spar mir auch das verlinken auf nen wissenschaftlichen Artikel wo aus Wasser Energie gewonnen wird.... (Der hätt für den Stumpfsinn sogar fast den Nobelpreis gekriegt....) Lief genauso ab wie das hier. Ein Apperat wo keiner reinsehen darf, keine unabhängigen Messungen und nur Behauptungen und "Demonstrationen". Sowas ist KEINE Wissenschaft. Kann man drehen und wenden wie man will. Zur Wissenschaft gehört nachprüfen und versuchen etwas zu widerlegen. Nicht blinder Glaube.

    P.S.: Es gibt diverse Quantenmechanische Effekte die Energie bringen und ja die sind nicht vollständig verstanden. Leider können diese (noch) nicht verwendet werden.

  19. #78
    Gesperrt Avatar von simpliziss
    Registriert seit
    Feb 2008
    Ort
    hier seit 2004 ;)
    Beiträge
    16.995
    Danksagungen
    307

    Standard Re: Die Kalte Fusion: Der heilige Gral der Energiegewinnung ist Realität

    So ist das.

    Es handelt sich um die dritte Möglichkeit: Reine Esoterik.

    Seit Jahrzehnten wird drüber geschwätzt und es gibt erstaunlicherweise gleich mehrere Ansätze für die "kalte Fusion". Da haben wir gleich einen Systemstreit.

    Ich würde auch in quantenmechanische Effekte nicht allzu viel Hoffnung setzen, weil eine nennenswerte Energieausbeute nicht zu erwarten ist.

    So nehme ich dann eine Zitrone, stecke einen Kupfer- und einen Zinknagel hinein und überlege, ob ich das Prinzip nicht gut verkaufen kann. Mein Radio läuft jedenfalls damit.

  20. #79
    Mitglied Avatar von smogm
    Registriert seit
    Jan 2005
    Beiträge
    46
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Die Kalte Fusion: Der heilige Gral der Energiegewinnung ist Realität

    Zitat Zitat von Firescrat Beitrag anzeigen
    Fazit: Sich Wissenschaftler nennen unter grober vernachlässigung wissenschaftlicher Grundprinzipien, das herumwerfen von Definitionen wies einem grad passt, obwohl diese Definitionen eben nicht dafür stehen, ist ein eindeutiges Merkmal von Esoterik oder Pseudowissenschaften.
    Schau dir mal die Namen von den Leuten an die sich damit beschäftigen und das durchaus vorhandene Potential bestätigen.
    Das sind keine Luftpumpen die im Schneidersitz mit Alufolien-Helm in ihrem Keller sitzen, wärend hinter ihnen irgendwelche Räucherstäbchen ätherische Gerüche verbreiten.

    Zu Andrea Rossi:
    Ich würde mich an Andrea Rossi's Äußerungen nicht aufhängen.
    Er ist kein Wissenschaftler, und das sagt er auch selbst.
    Er weiß auch selbst nicht was da genau vor sich geht.
    Muss er ja auch garnicht. Es gab in den letzten Jahrhunderten mehrere Erfindungen die erst im Nachhinein wissenschaftlich erklärt werden konnten.
    Wenn sein Reaktor wirklich hält was Rossi verspricht, wird sich auf kurz oder lang die Wissenschaft darauf stürzen.

    Außerdem verlangt er kein Geld, und ruft auch nicht zu spenden auf.
    Man kann sich zwar für eine Vorbestellung registrieren, die aber völlig unverbindlich ist.

    Die Leute die angeblich seine 1MW Reaktor-Bundle gekauft haben, haben sich diesen zuvor persönlich mit einem eigenen Team von Wissenschaflter angesehen.

    Der Typ scheint schon irgendwie ein komischer Vogel zu sein, aber da er von niemandem etwas fordert, bin ich der Meinung dass man ihn mal machen lassen sollte.

  21. #80
    Gesperrt Avatar von simpliziss
    Registriert seit
    Feb 2008
    Ort
    hier seit 2004 ;)
    Beiträge
    16.995
    Danksagungen
    307

    Standard Re: Die Kalte Fusion: Der heilige Gral der Energiegewinnung ist Realität

    Zitat Zitat von smogm
    Die Leute die angeblich seine 1MW Reaktor-Bundle gekauft haben, haben sich diesen zuvor persönlich mit einem eigenen Team von Wissenschaflter angesehen.
    Ich schreibe das mal lieber aus: Ein Megawatt oder eintausend Kilowatt.

    Richtig?

    Welche Gründe nennen diese Erfinder eigentlich, warum sie ihr Gerät nicht auf einen öffentlichen Platz stellen und mal laufen lassen? Mit 1000 kW kann man einen Fußballplatz taghell beleuchten.

    Und jetzt stehen solche Dinger also im Keller von Privatleuten und die freuen sich drüber, daß sie einen ergattert haben? Wahrscheinlich mußten sie unterschreiben, daß sie niemanden in die Nähe lassen. Richtig?

    Nenn doch mal einen einzigen rationalen Grund für dieses Geschehen.

  22.  
     
     
Seite 4 von 8 ErsteErste 12345678 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •