Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1
    Redakteur

    gulli:Redaktion

    Avatar von Julian_
    Registriert seit
    Jul 2010
    Ort
    RLP
    Beiträge
    53
    Danksagungen
    0

    Standard Musikindustrie reklamiert weiterhin Megaupload-Links

    Selbst nach der Abschaltung des Filehosters Megaupload gehen bei Google Copyrightbeschwerden über Webseiten ein, die den ehemaligen Service nutzten. Dies geht aus dem Transparency Report des Suchmaschinenbetreibers hervor, der vom Portal Torrentfreak genauer unter die Lupe genommen wurde. Dabei fiel auf, dass sich die Industrie darum bemüht, das Ranking längst inaktiver Downloads zu senken.

    zur News

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2009
    Beiträge
    37
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Musikindustrie reklamiert weiterhin Megaupload-Links


  3. #3
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Musikindustrie reklamiert weiterhin Megaupload-Links

    Au weia.


  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    May 2010
    Beiträge
    111
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Musikindustrie reklamiert weiterhin Megaupload-Links

    Ich hoffe sein neuer Service floppt, er ist die Arroganz in Person und hat sich Szene-Kollegen gegenüber nicht unbedingt wie ein Gentleman verhalten...

    Außerdem ist er ein mieser Anlagebetrüger
    http://www.handelsblatt.com/technolo...s/6090898.html

  5. #5
    Gesperrt Avatar von Finntastisch
    Registriert seit
    Oct 2011
    Beiträge
    918
    NewsPresso
    6 (Könner)
    Danksagungen
    11

    Standard Re: Musikindustrie reklamiert weiterhin Megaupload-Links

    Schöner Artikel, danke für den Link.

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2012
    Beiträge
    880
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Musikindustrie reklamiert weiterhin Megaupload-Links

    Ich hoffe, sein Service wird den alten noch übertreffen.
    Es gibt einfach keinen, der wirklich voll rankommt.

  7. #7
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Musikindustrie reklamiert weiterhin Megaupload-Links

    Lehrer: Nenne mir die Steigerung von "am dümmsten".
    Schüler: Contentindustrie
    Lehrer: Setzen, 1.

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2011
    Beiträge
    354
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Musikindustrie reklamiert weiterhin Megaupload-Links

    Hat doch auch was positives, immerhin räumt die Contentindustrie die nicht mehr funktionierenden Links so selber auf und der geneigte "Raubkopierer" findet dann was er sucht einfacher .

    Aber an googles stelle würde ich so derart peinliche Anträge damit bestrafen, deren Ranking auch runter zu setzen .....

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    May 2012
    Beiträge
    46
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Musikindustrie reklamiert weiterhin Megaupload-Links

    Wenn noch 70 Downloads die Woche von "quasi toten" Servern stattfinden, würde ich den armen hilflosen Rechteverwertenzis eher einen Exorzisten ans Herz legen als einen anwalt.

    Die Megauplod server 2-3-5-7-11-13-17 und DCLXVI scheinen ja noch aktiv zu sein

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    387
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Musikindustrie reklamiert weiterhin Megaupload-Links

    Zitat Zitat von Raeven Beitrag anzeigen
    Hat doch auch was positives, immerhin räumt die Contentindustrie die nicht mehr funktionierenden Links so selber auf und der geneigte "Raubkopierer" findet dann was er sucht einfacher .
    ich mag deine einstellung

  11. #11
    Mitglied Avatar von c64er
    Registriert seit
    Mar 2006
    Ort
    Wird ermittelt
    Beiträge
    1.353
    Danksagungen
    391

    Standard Re: Musikindustrie reklamiert weiterhin Megaupload-Links

    Leute, wie kann man nur Kim Schmitz seine persönlichen Daten übermitteln. Sollte das Portal "Mega" wirklich eine Facebook Warez Seite werden, so wäre ich sehr sehr vorsichtig.

    Was die Jüngeren unter Euch vielleicht noch nicht wissen: Kim Schmitz hat in den 90er Jahren viele User der Mailboxscene hochgehen lassen und deren Daten verraten. Nur damit er a) aus dem Schneider kam und b) weil er später durch Verrat in der Scene Geld bekam.

    Ich würde Ghandy aus dem G:B bitten, mal einen kritischen Bericht und über mögliche Folgen zu schreiben, sofern Kim doof Com den Dienst wirklich startet. Den er weiss wie ich, wie es Damals wirklich abgegangen ist und Herr Schmitz würde es sicherlich immer wieder tun. Die Scene verraten und verkaufen!

    Seit vorsichtig und lasst Euch nicht von Kim vollquatschen. Es war jahrelang so schön ruhig im Netz. Schade!

    Cheers
    c64er

  12.  
     
     

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •