Ergebnis 1 bis 19 von 19
  1. #1
    Mitglied Avatar von greenshirt
    Registriert seit
    Nov 2011
    Beiträge
    1
    Danksagungen
    0

    Standard Die Jugend lebt im Netz

    Das behauptet zumindest der Jugendforscher Matthias Rohrer vom Institut für Jugendkulturforschung. "Die soziale Welt der Teenager steckt in ihrer Hosentasche", so Rohrer weiter. Sie seien den ganzen Tag mit dem Internet verbunden, erkennen aber nicht damit eventuell verbundene Gefahren. Viele Jugendliche berichteten aber von negativen Erfahrungen in der Online-Welt.

    zur News

  2. #2
    Mitglied Avatar von MystiqueMax
    Registriert seit
    Apr 2009
    Beiträge
    695
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Die Jugend lebt im Netz

    Soweit so gut. Ich meine, das sind einige Beobachtungen, die hier von Matthias Rohrer angestellt wurden und subjektiv muss ich ihm eindeutig wahr zuschreiben. Objektiv konnte ich mir noch keine Meinung bilden.

    Aber hatte Rohrer eigentlich mit seinen Beobachtungen eine Agenda? Oder vielleicht ein Werturteil? Denn ansonsten ist es irgendwie wie die Feststellung das der Himmel blau ist. Eindeutig wahr (absoluter Wahrheitsanspruch dank Definitionsgewalt) aber nicht wirklich weltbewegend.

  3. #3
    Gesperrt Avatar von simpliziss
    Registriert seit
    Feb 2008
    Ort
    hier seit 2004 ;)
    Beiträge
    16.995
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Die Jugend lebt im Netz

    Du solltest einen zweiten Anlauf nehmen und erklären, was Du sagen willst.

  4. #4
    Mitglied Avatar von MystiqueMax
    Registriert seit
    Apr 2009
    Beiträge
    695
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Die Jugend lebt im Netz

    Zitat Zitat von simpliziss Beitrag anzeigen
    Du solltest einen zweiten Anlauf nehmen und erklären, was Du sagen willst.
    Hmm, ist das wirklich unverständlich?
    Okay, schnell zusammengefasst. Natürlich ist die Netzwelt ein enorm wichtiger Teil der sozialen Beziehungen und natürlich führt es zu Ausgrenzungen, sollte jemand daran nicht teilnehmen. Wächst du in einen Dorf auf und kennen sich alle dort vom Fußballplatz, dann führt es auch leicht zu Ausgrenzung, solltest du der einzige sein, der Tennis anstelle von Fußball spielt.

    Ich meine, das ist eine Offensichtlichkeit. Ich wollte eigentlich nur wissen, worauf wollte er mit dieser Feststellung hinaus? Es klingt als würde er als Einleitung für ein Argument eine Prämisse setzen, aber hat dann komplett vergessen sein Argument zu nennen. Ist das nun was Gutes oder was Schlechtes in seinen Augen? Und wieso?

  5. #5
    Mitglied Avatar von kanser
    Registriert seit
    Jun 2008
    Beiträge
    211
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Die Jugend lebt im Netz

    Vorweg erstmal hab mit die Nachricht noch nicht durch gelesen aber das istauch eher algemein gemeint:

    Was ist schon schlimm dabei wenn man heutzutage Internet abhängig ist und sich kein Leben ohne Internet vorstellen kann? Ist es nicht so das die Menschheit abhängig ist von Glühbirnen, Kleidung der von dem Laden um die Ecke? Ich kann mir kein Leben ohne Künstlich erzeugten Licht vorstellen ohne Kleidung würde ich mich noch öfter erkälten und den Laden um die Ecke brauch ich weil ich kein Bauer bin der seine Nahrung selber erntet. Was ist jetzt daran schlimm wenn man sich in Zukunft das Internet nicht weg denken kann?
    Wie was die gefahren? Ein Auto ist auch gefährlich und diese gefahr wird ebenfals unterschäzt. Und was nun? Autos und das Internet verbieten? Nein lieber nur das Internet denn durch den verkauf von Autos und Benzin verdient man sich dumm und dähmlich aber durch das Internet erhält man zugriff auf Raub-Mord-Kopien.

  6. #6
    Gesperrt Avatar von simpliziss
    Registriert seit
    Feb 2008
    Ort
    hier seit 2004 ;)
    Beiträge
    16.995
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Die Jugend lebt im Netz

    Deine Vergleiche humpeln ganz schrecklich.

    Man kann nämlich die Glühbirne auch als Weiterentwicklung der Kerzenbeleuchtung oder des Feuers sehen und das Auto als forschrittlichen Leiterwagen. Darum geht es dem Studienverfasser wohl nicht.

    Ihm geht es um eine starke Änderung der Sozialbezüge und der Anonymisierung im Netz. Die Kontakte sind nicht mehr aus Fleisch und Blut.

    @ MystiqueMax,

    Ich wollte eigentlich nur wissen, worauf wollte er mit dieser Feststellung hinaus?
    Das steht zB in diesem Nebensatz:

    30 Prozent der Facebook-User haben ein vollständig offenes Profil und geben damit jedem Zugang zu ihren Daten, obwohl viele von ihnen sogar überzeugt davon sind, ihr Profil durch Sicherheitseinstellungen geschützt zu haben.

  7. #7
    Mitglied Avatar von MystiqueMax
    Registriert seit
    Apr 2009
    Beiträge
    695
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Die Jugend lebt im Netz

    @simpliziss
    Eben nicht. Klar, der Nebensatz ist eine Kritik, aber keine komplette Kritik.

    Was will er nun?
    Mehr geschlossene Profile oder Leute, die bei offenen Profilen wissen, dass sie offen sind? Bisher beschwert sich auch niemand über Public Blogs, oder? Außer die Aussagen sind nicht in Ordnung. Aber grundsätzlich, jeder darf doch sein Leben mit der Welt teilen. Also ist die Kritik nun, dass es geteilt ist oder dass es den Leuten unbewusst ist. Ein gewaltiger Unterschied, wenn du mich fragst.


    Allgemein sehe ich hier eben keine persönliche Agenda, sondern nur eine Tatsachenaufzählung.

  8. #8
    Gesperrt Avatar von simpliziss
    Registriert seit
    Feb 2008
    Ort
    hier seit 2004 ;)
    Beiträge
    16.995
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Die Jugend lebt im Netz

    Eben.

    Er beschreibt eine Entwicklung. Er muß doch keine Forderungen daran knüpfen.

    Typisch Forscher. Einstein hat auch keine Forderungen an seine Entdeckung der Relativitätstheorie geknüpft.

    Eventulelle Schlußfolgerungen sind Sache der Gesellschaft.

  9. #9
    Mitglied Avatar von MystiqueMax
    Registriert seit
    Apr 2009
    Beiträge
    695
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Die Jugend lebt im Netz

    Und jetzt sind wir zurück beim Ausgang

    Eben das war ja meine ursprüngliche Kritik. Diese Feststellungen sind zu allgemein, zu, um etwas aus deinen Namen zu benutzen, simple, zu offensichtlich. Grob wie damals in der einen Autowerbungen:

    "Wir haben die besten Mathematiker der Welt versammelt, um eine Frage zu klären." Mathematiker kommt rein und ruft: "Ich hab's. Ich hab's! Sieben ist größer Drei."

    Das einzig witzige, wenn jemand dafür einen nicht auf dem 1+1=2 Axiom basierenden Beweis fände, dann wäre es wohl tatsächliche ein geniales Thema für eine News

  10. #10
    Mitglied des Monats Avatar von Sibiiii
    Registriert seit
    Sep 2012
    Ort
    Schwobaländle
    Beiträge
    1.110
    Danksagungen
    58

    Standard Re: Die Jugend lebt im Netz

    Würde man jedem Rentner ein Smartphone geben. würden sie auch "im Netz leben".

  11. #11
    Gesperrt Avatar von simpliziss
    Registriert seit
    Feb 2008
    Ort
    hier seit 2004 ;)
    Beiträge
    16.995
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Die Jugend lebt im Netz

    Die Rentner haben aber eine bessere Vergleichsmöglichkeit mit einem Leben "ohne".

    Wenn man die News komplett liest, so ergeben sich meiner Meinung nach schon einige diskussionswürdige Aspekte.

    Sozialkontakte mit lebenden Menschen sind anders als Kontakte über geschriebene Texte zum Beispiel. Un das verändert auch das Denken.

  12. #12
    Mitglied Avatar von MystiqueMax
    Registriert seit
    Apr 2009
    Beiträge
    695
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Die Jugend lebt im Netz

    Uff, hart nicht auf Sylvias Link zu klicken

    Zitat Zitat von simpliziss Beitrag anzeigen
    Sozialkontakte mit lebenden Menschen sind anders als Kontakte über geschriebene Texte zum Beispiel. Un das verändert auch das Denken.
    Tja, wir sind in einer Übergangsphase. Aber Internet wird immer mobiler. Da erzählt mir ja keiner, dass es schlecht für die Sozialkontakte ist, wenn in der Straßenbahn, auf dem Weg zu meinen Freunden, anstelle nur Musik zu hören nun Musik hören und mit meinen Freunden chatten kann.

  13. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    May 2007
    Beiträge
    29
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Die Jugend lebt im Netz

    Zitat Zitat von MystiqueMax Beitrag anzeigen
    Da erzählt mir ja keiner, dass es schlecht für die Sozialkontakte ist, wenn in der Straßenbahn, auf dem Weg zu meinen Freunden, anstelle nur Musik zu hören nun Musik hören und mit meinen Freunden chatten kann.
    Ob es schlechter ist sei nun mal dahin gestellt, aber wahrscheinlich wirst du dadurch weniger Kontakt zu den Menschen in der Straßenbahn haben ;-)

  14. #14
    Mitglied
    Registriert seit
    Jun 2011
    Ort
    Graz
    Beiträge
    175
    NewsPresso
    5 (Könner)
    Danksagungen
    8

    Standard Re: Die Jugend lebt im Netz

    Zitat Zitat von kanser Beitrag anzeigen
    Ist es nicht so das die Menschheit abhängig ist von Glühbirnen, Kleidung der von dem Laden um die Ecke?
    also wenn du enge soziale beziehungen zu glühbirnen pflegst würde ich einen besuch beim onkel doktor empfehlen - vielleicht hat er ja ne ich-hab-mich-lieb-jacke auf lager

    aber mal scherz beiseite: meiner meinung muss man unterscheiden ob man da inet vorwiegend zum arbeiten bzw. zur informationssuche nutzt oder sein gesamtes sozialleben drauf aufbaut. wenn ich beim weggehend ne ische kennenlerne und ihr erster kommentar is, dass ich sie im facebook anschreiben soll oder sie fragt welchen messenger ich benutz' is bei mir schon wieder schluss mit lustig. damit is die dame schon wieder uninteressant.

  15. #15
    Gesperrt Avatar von simpliziss
    Registriert seit
    Feb 2008
    Ort
    hier seit 2004 ;)
    Beiträge
    16.995
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Die Jugend lebt im Netz

    Wobei der Hinweis auf die ich-hab-mich-lieb-Jacke ()

    ja durchaus einen Hintergrund zum Netz haben kann. Ich vermute mal, daß diese Freundesammelei auf Facebook durchaus etwas mit Masse statt Klasse zu tun hat und auch immer hübsch unverbindlich bleibt.

    Und dann ist auch noch derjenige mit den meisten Kontakten der Größte.

  16. #16
    Mitglied Avatar von money
    Registriert seit
    Jun 2006
    Ort
    im gulli ^^
    Beiträge
    540
    Danksagungen
    76

    Standard Re: Die Jugend lebt im Netz

    Ich kenns nur zu gut von meinen Kollegen. Da sind zum Teil fb junkies dabei. hab aber keinen Account daher kann ich Zu sozialen Netzwerken nicht viel sagen. Aber ich kann mir gut vorstellen das manche Leute auf die angewiesen sind da ich ja einen ähnlichen Bezugspunkt hab
    Und ich kenn das von mir ja auch. Bin auch so ein Mensch der schreibt oder ruft lieber an bevor man 5 m zum anderen rübergeht. Die Abhängigkeit vom phone ist schon groß weil man mit dem ding einfach alles erledigt. Bei mir ist das inzwischen ein Reflex geworden: wo geht's lang? Griff in die Tasche, navi angeschmissen. Wo bleiben die denn? Griff in die Tasche, Anrufen. Zug hat Verspätung? Griff in die Tasche, ne andere Verbindung suchen. Ich glaub auch genau das ist es was viele der Älteren nicht verstehen, nicht verstehen. Hab selbst oft genug zz hören bekommen: "Mensch leg das Ding doch wenigstens beim Essen weg." Das ich aber gerade mit nem Buch beschäftigt bin geht bei der Unterhaltung sowieso unter. Es ist für mich nicht mehr als ein Zeitgeist und die Jugend ist einfach immer unter den ersten die technische Neuerungen für sich entdeckt. Das ist eben wie damals mit den Fernseher oder dem pc.

    Hmm eig wollte ich keinen Roman schreiben

  17. #17
    Mitglied Avatar von widarr
    Registriert seit
    Apr 2009
    Beiträge
    1.752
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Die Jugend lebt im Netz

    Tja, die Welt wird immer technischer und digitaler.
    Und jeder wird von ihr beherrscht, bin irgendwie froh, mir ein Dasein als Informatiker und Hobbyelektroniker ausgesucht zu haben
    Damit beherrscht man sein werk wenigstens ein Stück

    Kommt mir irgendwie immer wieder vor wie das hier:

    http://www.youtube.com/watch?v=73c3E9RNJws

  18. #18
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Die Jugend lebt im Netz

    Ich versuche immer mehr ohne das Netz zu machen. Was passiert, wenn Facebook zusammenbricht? Plötzlich posten das tausende auf Twitter.

    Schrecklich, diese immer weiter schwindende direkte Kommunikation. Da juckt es in den Fingern, mal ne EMP-Bombe zu bauen

  19. #19
    Mitglied Avatar von Caarcrinolas
    Registriert seit
    Mar 2008
    Ort
    /dev/random
    Beiträge
    468
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Die Jugend lebt im Netz

    Mal ehrlich das Internet ist ziemlich toll und im Grunde sollte man weltweit und überall vernetzt sein.

    IMHO sollte es auch bezahlbare funktionale Kleidung geben mit der ich mich in einer fremden Umgebung problemlos integrieren kann....

    Sei es automatischer Notruf bei einer Lawine oder das Einblenden von Bewertungen wenn ich den Namen eines Restaurants lese. Weiter zu Ärzten usw.

    Das Problem ist immer das gleiche....man zieht um und muss nun einen neuen Arzt bestimmen, aber da es so viele unfähige Menschen gibt. Probiert man entweder alle durch oder behilft sich mit Bewertungsportalen.

    So habe ich meinen neuen sehr guten Zahnarzt gefunden

  20.  
     
     

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •