Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1
    Mitglied Avatar von Annika_Kremer
    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    4.840
    NewsPresso
    166 (Virtuose)
    Danksagungen
    36

    Standard Guild Wars 2: Erstes Inhalts-Update kommt am 22. Oktober

    Am 22. Oktober 2012 wird das erste - wie angekündigt kostenlose - Inhalts-Update für das MMORPG "Guild Wars 2" erscheinen. Es trägt den Titel "Der Schatten des Verrückten Königs" stellt neuen Content einschließlich eines Halloween-Events sowie bezahlte PvP-Turniere zur Verfügung.

    zur News

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2012
    Beiträge
    63
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Guild Wars 2: Erstes Inhalts-Update kommt am 22. Oktober

    Sehr schön, hab auch schonwieder einen Monat lang nicht gespielt. Werde dann wohl mal wieder tagelang nichts anderes spielen.

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2009
    Beiträge
    717
    Danksagungen
    14

    Standard Re: Guild Wars 2: Erstes Inhalts-Update kommt am 22. Oktober

    Irgendwie ziemlich uninteressant die neuerungen. season events sind eh standart in solchen spieolen.. bei dem pvp dings, dacht ich es wär schon dabei und dass die mehr kram im shop ham bringt wohl höchstens arenanet was >>

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    Oct 2012
    Beiträge
    4
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Guild Wars 2: Erstes Inhalts-Update kommt am 22. Oktober

    Wen interessiert noch GW2? Das Spiel ist so Langweilig geworden wie kein anderes mir bekanntes MMO.
    Warum? man ist ständig NUR am rummetzeln und ein wenig sammeln, nichts gegen das Gegner beseitigen, aber in GW ist es schlimmer denn je. "Hack and Slay" kann man schon sagen, und es hat nichts mehr mit MMORPG zu tun.Man hat gerade eine Gruppe umgehauen steht sie schon wieder neben dem Char. Der Hit man konnte tatsächlich eine halbe Stunde auf die Gegner einprügeln, sie waren zwar nicht so stark waren aber Stehaufmännchen.
    Alleine die Herrabstufung des Levels in niederen Bereichen nervt nur ,weil man ständig umsich schlagen muss. Und Farmen muss man entgegen den Ankündigungen auch.

    Die so "tollen Events" kann man auch in der Pfeife rauchen, alle Spieler strömem zusammen, alle hauen drauf, alle Spieler verschwinden, bzw sie interessiern Niemanden.
    Nö, GW 2 ist für mich gestorben, da rettet auch das Update nichts.

    Bezahltes PVP ich fass es nicht, die lassen nichts aus um mit Müll Kohle zu verdienen, und nenne das Ganze dann auch noch Sport, völlig sinnbefreit das alles.

  5. #5
    Gesperrt Avatar von Cattivist
    Registriert seit
    Jul 2008
    Ort
    nung muss sein!
    Beiträge
    1.027
    NewsPresso
    4 (Könner)
    Danksagungen
    28
    Silbermedaille
    1
    Bronzemedaille
    1

    Standard Re: Guild Wars 2: Erstes Inhalts-Update kommt am 22. Oktober

    Der Titel klingt nach mehr als es im Endeffekt ist. Es wird sicher nicht viel mehr sein als das jährliche Halloween-Event.

    @Cavalondos: Die Respawnrate finde ich in manchen Bereichen eher zu niedrig bzw. zu langwierig, in diesem Punkt kann ich dir nicht ganz folgen. Was den Spielspaß und die Langeweile angeht ist es sicher Geschmackssache, aber einen großen Unterschied zu anderen MMOs im negativen Bereich kann ich nicht sehen.

    Ich bin von Guild Wars 2 auch ein Stück enttäuscht, da mir der erste Teil deutlich innovativer und einzigartiger vorkam, nun hat man sich schon stark dem Mainstream gebeugt, allerdings ganz so schlechtreden würde ich es nun auch nicht.

    Die Herabstufung des Levels finde ich eigentlich ganz sinnvoll, besonders wenn man den Erkunder-Titel bedenkt. Solltest du nach Level 80 noch nicht alle Gebiete abgeschlossen haben, so kannst du trotzdem noch die Anfängergebiete machen ohne einfach in fünf Minuten durchlaufen zu können, da die Monster auf einem Level mit dir sind.

    Diesen Punkt erachte ich als sehr positiv und stellt immerhin eine Art von Herausforderung dar oder ist es dir lieber mit Level 80 in einem Startergebiet herumzulaufen und alle Gegner mit einem Schlag zu besiegen?

    Die Events finde ich eigentlich auch recht nett, wenn man in einem Gebiet unterwegs ist und selbst entscheiden kann ob man den anderen Leuten unter die Arme greift und selbst ein wenig Abwechslung von den normalen Aufgaben erhält.

    Das bezahlte PvP sehe ich ehrlich gesagt auch gar nicht mal so übel, da man dieses auch Ingame bezahlen kann ohne echtes Geld lockermachen zu müssen. Muss man halt sehen wie sich das mit den Preisen einpendelt und dem Gemwechselkurs.

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    Oct 2012
    Beiträge
    10
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Guild Wars 2: Erstes Inhalts-Update kommt am 22. Oktober

    Na da bin ich ja mal gespannt wie es wird. Wie jedoch schon von Cattivist geschrieben: Es wird sicherlich nur das alljährlich kommende Halloween-Event sein.

    @Cavalondos:
    Ich verstehe nicht wirklich dein Problem. Den Punkt mit dem "Hack'n'Slay"-Game kannst du dann genauso auf WoW , SWtoR , usw. übernehmen. Im Grunde sind MMORPG's (bis auf die Storyline) Das gleiche: Bis zum max. Level Mobs töten. Hat man das max. Level erreicht und die Story durch so fängt man Rohstoffe zu farmen um damit bessere Gegenstände herzustellen. Weiterhin geht man dann entweder in HC-Dungeons oder wie in GW2 Explorer Mode. Da Farmt man sich dann das beste Gear welches im derzeitgen Content gibt. Kommt neuer Content raus , beginnt alles von vorn.

    Zur Herrabstufung: Da kann ich Cattivist auch nur zustimmen , es macht mehr spaß (und ist vorallem sinnvoller) als das man dann einfach als lvl 80 durchrennt und einen Mob nur schief anguckt und er umfällt. Somit hat man als 'Highlevel' nunmal nicht die Vorzüge das man einfach nur noch durchrennt um Erfolge zu farmen , sondern man muss aufpassen was man macht.

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2009
    Beiträge
    568
    Danksagungen
    19

    Standard Re: Guild Wars 2: Erstes Inhalts-Update kommt am 22. Oktober

    Zitat Zitat von Cavalondos Beitrag anzeigen
    Wen interessiert noch GW2? Das Spiel ist so Langweilig geworden wie kein anderes mir bekanntes MMO.
    Das ist das schöne an geschmäckern, hat jeder einen anderen.

    Warum? man ist ständig NUR am rummetzeln und ein wenig sammeln, nichts gegen das Gegner beseitigen, aber in GW ist es schlimmer denn je. "Hack and Slay" kann man schon sagen, und es hat nichts mehr mit MMORPG zu tun.
    Das versteh ich nicht. Jedes mir bekannt MMO ist im Prinzip ein Hack&Slay , Gegner anklicken und töten, immer das selbe.

    Die Welt an sich ist in GW eben durch die Events deutlich lebendiger, es passiert etwas.

    Man hat gerade eine Gruppe umgehauen steht sie schon wieder neben dem Char.
    Das ist auch in absolut jedem MMO so, nur das bei manchen Respawn Timer so dermaßen "lange" dauern das man in der zeit gar nichts zu tun hat.

    Die Respawn Timer in GW haben mich noch nicht gestört. Einzige Gebiet wo der Respawn timer ordentlich anzieht ist das Untoten Gebiet in Orr, aber das soll ja schließlich auch so sein // ist ja immerhin die "Hauptbasis" von denen.

    Der Hit man konnte tatsächlich eine halbe Stunde auf die Gegner einprügeln, sie waren zwar nicht so stark waren aber Stehaufmännchen.
    Alleine die Herrabstufung des Levels in niederen Bereichen nervt nur ,weil man ständig umsich schlagen muss. Und Farmen muss man entgegen den Ankündigungen auch.
    Das herabstufen ist doch eine super Sache, den die Idee ist ja schlichtweg das man eben nicht Gegner hat die komplett irrelevant sind.

    An sich ist man auch hier noch ne gute Ecke "zu stark" für das Gebiet, runtergestuft oder nicht, aber deutlich besser als gar keine Anpassung.

    Die so "tollen Events" kann man auch in der Pfeife rauchen, alle Spieler strömem zusammen, alle hauen drauf, alle Spieler verschwinden, bzw sie interessiern Niemanden.
    Kommt letztlich eben auf die Community und die Spieler an.

    Viele Quests sind interessant gemacht, es sind kleine Quests, letztlich kann sie jeder spielen wie sie mögen.

    Die ganzen WoW-geplagten spielen generell alle ihre MMO's nur als "grinder" , Kontakt durchwalzen so schnell wie möglich und alles ignorieren, klar das da nichts bei rum kommt.

    Du kannst aber auch GW in einer stärkeren Roleplay Variante spielen, liegt letztlich an dir was du machst.


    Wo du in jedem Fall recht hast sind Gruppenquests in denen schlichtweg VIEL zu viele Spieler anwesend sind.

    Also alles ab 10+ Spielern ist für die aller meisten normalen Events schon total überzogen, es skaliert zwar, aber nicht so stark das es 10-Spieler auffangen könnte (den "mehr" Gegner macht es nicht grad schwerer, stärkere einzelne Gegner wäre sinnvoller).

    Die Gruppen-Events sind sowieso darauf ausgelegt das man sie mit mehreren macht, aber auch hier kann man es komplett übertreiben wenn einfach 30-40-50 Leute an einem Gegner stehen, das ist einfach "zu viel".

    Im Instanzbasierten GW1 gab es diese Probleme natürlich nicht, da war immer klar das genau die Gruppe da ist.

    So gesehen aber generell ein Problem das man einfach zu viele Leute auf einem Fleck hat, mit 10 Leuten kann ich noch ordentlich spielen, aber irgendwann wirds eben zu viel und da gehen die Spieler in der masse unter (man sieht vor allem auch absolut garnichts mehr, wenn es nicht ruckelt und man überhaupt noch etwas tun kann).

    Das in jedem Fall schlecht gelöst, aber irgendwo auch dem "MMO" geschuldet, da war mir Instanz-basiert lieber.

    Aber das Event System an sich ist eine Klasse Sache, lichtjahre besser als das ansonsten ausgelutschte System der NPC Wall-of-Text die eh keiner ließt und dann irgendwelche gegner die nur am Fleck stehen umzuhauen.

    Einige Events sind auch wirklich schön ausgestaltet, so ein Belagerungsangriff auf den Gegner ist eine tolle Sache und frischer Wind.

    Nö, GW 2 ist für mich gestorben, da rettet auch das Update nichts.
    Viele spielen GW auch einfach "falsch". Wer es 10-stunden am Tag durchgesuchtet hat, der hat eben den meisten Content und in jedem fall die Hauptstory in 1-2 Wochen einfach fertig.

    Die "normalen" menschen die 1-2-3 Stunden am Tag spielen und das nicht regelmäßig, die sind über Monate beschäftigt die Karte zu 100% aufzudecken.

    Dazu kommt das ganze PvP das abseits des PvE steht.

    Bezahltes PVP ich fass es nicht, die lassen nichts aus um mit Müll Kohle zu verdienen, und nenne das Ganze dann auch noch Sport, völlig sinnbefreit das alles.
    Du verstehst es ganz falsch.

    Die idee davon ist das man tatsächlich sinnvolle Preise ausschütten kann.

    Jeder kann PvP machen, kostenlos, die turniere die ein Startgeld verlangen schütten entsprechend mehr Gewinn aus für die Sieger.

    Du kannst durch PvE aber auch Gold gegen Gems eintauschen, also im Prinzip ist alles zu haben ohne das man geld ausgibt (wobei 10 Stunden grinden, da kann man auch einfach 1 stunde Real life arbeiten und kauft sich die gems einfach).



    So gesehen macht GW einiges besser und bringt frischen Wind.

    Wer das aber gar nicht haben will, sondern einfach nur eine endlose Itemspirale und haufenweiße Time-Wasting um seine 10+ Stunden jeden tag "abzusitzen" der ist mit WoW allemal besser bedient (alternativ Eve-Online, aber das für die meisten vorschulkinder dann doch ne Ecke zu komplex).

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2009
    Beiträge
    717
    Danksagungen
    14

    Standard Re: Guild Wars 2: Erstes Inhalts-Update kommt am 22. Oktober

    Ich werd mal etwas ausführlicher:
    Ich hab wow angefangen als bc kurz vorm release war und hab gespielt bis mitte wotlk. dann hab ich ca 3 jahre gequittet und hab vor kurzem gw2 gekauft. ich war shcon recht heiss drauf weil vieles besser klang.
    gw2 macht auch manches besser: das lootsystem fördert zusammenspiel, die welt sieht gut aus, die charerstellung ist schön und das lvln macht auch ne weile wirklich spaß.

    und dennoch spiel ich jetz wow und bin auf dem weg zu lvl 90. Das interessante: wow hat die lebendigere welt. gw2 ist einfach zu ernst. es gibt zwar viele events und herzchen aber nur extrem wenige die in irgendeiner weise interessant sind.
    wenn ich bei wow irgendwas mit goblins habe dann weis ich..gleich krachts wieder.
    da steht beim questen auf einmal deathwing vor dir und belebt ragnaros wieder oder der pandamann gibt der pandafrau nen küsschen nachdem man ihn gerettet hat weil sie sich sone sorgen gemacht hat.

    natürlich gibt es unheimlich viele quests wo man einfach weiterklickt und die fix abarbeitet... aber die gibts bei gw2 genauso. nämlich 90% aller events und 100% aller herzen. bei wow merkt man aber in aller regel wenn ein quest mal interessant ist, und die texte sind oft durchaus lesenswert.
    bei gw2 hab ich nen schurken gespielt. Ich war in einer ini mal mit 2 eles unterwegs. Da hab ich gerade den kurzbogen verwendet. mit dem feuert man nen mörser ab der sich im flug in 3 teile aufsplitten kann wennman zur richtigen zeit die taste nochmal drückt.
    leider hab ich das geschoss jedesmal aus den augen verloren weil das effektchaos viel zu groß war. das problem hab ich in wow nicht.
    Das erkunden ist nach relativ kurzer zeit auch eher langweilig: denn was gibts zu entdecken? herzen events und sprungrätsel und shenewürdigkeiten/vistas. wer das natürlich nicht realisiert und denkt hinter ejder ecke würde was besonderes lauern, den zieht das schnell in den bann. aber es gibt imho sogar weniger zu entdecken als bei wow. einzig besser: es fühlt sich etwas freier an, da die welt drauf ausgelegt ist, dass man an vielem hochspringen kann. wobei gw2 auch viele künstliche barrieren aht die den eindruck trüben. der größte kritikpunkt steckt aber im kern vom spiel: ich dachte auch erst...hey coole sache keine tanks keine heiler...das braucht sicher mehr skill und macht mehr spaß. leider stimmt das so garnicht.

    der der aggro hat kitet den gegner in der regel im kreis, was ansich shcon wenig spaßiges spielen ist und ansonsten ists im ganzen eigentlich nur ein riesiges chaos. bei wow läuft das alles viel kotrollierter und geordneter ab. mir jedenfalls gefällt letzteres wesentlich besser. ausserdem sind die instanzen in gw2 extrem schlecht designed. es gibt sehr viele stellen wo man einfach geonehittet wird ohne viel dagegen tun zu können. da man durch das effektchaos den boss eh nicht sieht kannman auch kaum auf irgendwelche animationen reagieren die das ganze ankündigen. zumal viele effekte extremen schaden machen, einem aber garkeine zeit zum reagieren lassen. da taucht so ein runder kreis am boden auf...jetzt muss man sich vor augen führen, dass die normale reaktionszeit eines menschen ca 0,5 sekunden ist. nach der zeit ist der schaden aber schon da. die explorerdungeons sind im endeffekt auch nur eins: nen einziges rezz/zergfest. wenn einer stirbt rennt der einfach zum boss zurück und macht weiter. viele bosse laufen also darauf hinaus , dass man irgendwie mit wenigstens einem überlebt bis die andern toten zurück gelaufen sind. mir macht das definitiv keinen spaß. ausserdem sind alle dungeons parallel. soll heissen: wennman ein dungeon geschafft hat..selbst wennman 10 geschafft hat kommt immerwieder das selbe in punkto schwierigkeitsgrad. ich mags dann doch einer wenn es leicht losgeht und langsam schwerer wird. bei gw2 fängts gleich ziemlich hart an (1. story dungeon) und wird dann nochmal ne ecke schwerer (1. explorer) bleibt dann aber da. und last but not least: die gw2 community ist komplett fürn arsch. sobald irgendwo ein exploit auftaucht wird der bis zum verrecken ausgenutzt..und das völlig öffentlich und selbstverständlich. ich musste ernsthaft schon explizit nach nem exploitfreien run suchen und hab keinen gefunden...
    von der handvoll erwähnentswerter worldbosse kann auch nur einer was und das liegt daran dass die spieler zu blöd für den sind :x
    pvp hab ich mich wenig gewidmet.... vielleicht hab ichs einfach nicht verstanden...das wvw wirkt für mich aber nur wien riesiges extrem leeres alteractal mit viel zu langen laufwegen das eigentlich nur aus zergen besteht. spvp hab ich nichmal probiert weils ja anscheiend komplett losgelöst vom eigentlich spiel ist.

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    Oct 2012
    Beiträge
    10
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Guild Wars 2: Erstes Inhalts-Update kommt am 22. Oktober

    So langsam nerven diese gesamten WoW-vernarrten Kiddies.
    Wenn ihr euer ach so tolles WoW so sehr liebt dann zieht nicht jedes Game herunter nur weil es an euer geliebtes WoW nicht rankommt!

    Meine Meinung: WoW hat die gesamte MMORPG-Szene komplett zerstört. Jedes andere spielt wird nun damit verglichen und dann direkt vernarrt danach gesucht was ist schlechter .. Ah hab was - WoW hat sowas nicht - WoW ist und bleibt besser!!

    behaltet einfach eure (für mich: dummen) Meinungen bei euch wenn solch ein Spiel angeblich schlechter ist nur weil es euch nicht gefällt. Was würdet ihr denn sagen wenn ihr eben nicht WoW gespielt hättet? dann würdet Ihr sicherlich nur sagen 'nein das spiel gefällt mir nicht , weil..' und keine sinnlosen vergleiche mit WoW starten.
    Genau wie diese sinnlosen Vergleiche zwischen CoD und BF ...

    Warum kommen denn solche Aussagen überhaupt zustande? Weil ihr euch einfach daran gewöhnt habt und nicht mehr! 'ohne Tank .. das hat WoW besser gemacht' wäre WoW nicht so und GW2 hatte Tank und so gehabt , würdet ihr genau andersrum denken.

    Ich habe 2 Monate WoW gespielt und fand es komplett sch****! Ich mache aber keine Vergleiche mit anderen Spielen. Warum? ganz einfach: jedes Spiel ist nunmal anders. Würde ein Spiel kommen was auf allen Grundlagen von WoW spielt , würdet Ihr dann doch ankommen "öhh das ja voll der WoW-Abklatsch!" Ihr hättet euren Willen ein anderes Spiel wie WoW zu bekommen , andere Geschichten , Landschaften , Grafik , usw. , dennoch würdet Ihr rummeckern weil es dann 1:1 kopie von WoW ist!
    Mich würde ja mal interessieren was passiert , wenn Blizzard ein neues MMORPG rausbringt , stampft Ihr das dann in den Boden weil es a) wie WoW ist und nur ein abklatsch oder b) es 'schlechter' ist , weil Ihr so WoW vernarrt seid?

    Stellt euch nur vor wenn jedes MMORPG wie WoW ist , Jeder Ego-Shooter wie Battlefield , jedes Jump'N'Run wie Mario , ... . Wo bleibt der Spielspaß wenn jedes Spiel das gleiche wäre? Es gibt keinen mehr.
    Geändert von Deidaratono (15. 10. 2012 um 18:12 Uhr)

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2009
    Beiträge
    568
    Danksagungen
    19

    Standard Re: Guild Wars 2: Erstes Inhalts-Update kommt am 22. Oktober

    Zitat Zitat von Deidaratono Beitrag anzeigen
    So langsam nerven diese gesamten WoW-vernarrten Kiddies.
    Wenn ihr euer ach so tolles WoW so sehr liebt dann zieht nicht jedes Game herunter nur weil es an euer geliebtes WoW nicht rankommt!

    Meine Meinung: WoW hat die gesamte MMORPG-Szene komplett zerstört. Jedes andere spielt wird nun damit verglichen und dann direkt vernarrt danach gesucht was ist schlechter .. Ah hab was - WoW hat sowas nicht - WoW ist und bleibt besser!!

    behaltet einfach eure (für mich: dummen) Meinungen bei euch wenn solch ein Spiel angeblich schlechter ist nur weil es euch nicht gefällt. Was würdet ihr denn sagen wenn ihr eben nicht WoW gespielt hättet? dann würdet Ihr sicherlich nur sagen 'nein das spiel gefällt mir nicht , weil..' und keine sinnlosen vergleiche mit WoW starten.
    Genau wie diese sinnlosen Vergleiche zwischen CoD und BF ...
    Natürlich ist viel einfach gequatsche dabei, warum die Leute das machen ist teilweiße nicht klar.

    Manchmal ist es aber auch schlicht der Effekt, dass man das was man über jahre getan hat ja irgendwie "rechtfertigen" muss, es ist also allein deshalb schon eine super sache, weil man hat es ja über Jahre gemacht, da kann es nicht blöd sein.

    WoW ist für sehr sehr viele das erste MMO, die älteren Zocker kennen alle Ultima etc. da ist WoW irgendwie auch nichts besonderes gewesen, aber wie FaceBook eben auch, man muss nur irgendwie die masse einsammeln, da ist schon alles gewonnen (den hat man einmal seine 50% des Marktes eingeschnorrt gehen die einem so schnell nicht verloren, wenn man sich nicht komplett quer stellt).

    Warum kommen denn solche Aussagen überhaupt zustande? Weil ihr euch einfach daran gewöhnt habt und nicht mehr! 'ohne Tank .. das hat WoW besser gemacht' wäre WoW nicht so und GW2 hatte Tank und so gehabt , würdet ihr genau andersrum denken.
    Meine ich auch. Die leute sind es gewohnt auf eine Art zu spielen und wirklich viele MMO's haben das "Aggro" System, immer etwas unterschiedlich, aber letztlich funktioniert es sehr ähnlich.

    Hat man ein System mal verstanden sind alle anderen Systeme erstmal "fremd" und böse, schlecht, so verhalten sich ja auch die ganzen sehr sehr alten Leute, die richtig Lern-resistent sind und alles ablehnen.

    Auf der anderen Seite, sind Alternativen eben auch nur "Alternativen", das bestehende System verbessern macht man ja kaum noch, den am Aggro-System gibts auch irgendwie fast nichts groß zu machen, man kann höchsten an paar Parametern schrauben.

    Mir persönlich gefällt das Aggro-System einfach garnicht, den es stört mich schon wenn die Computer AI stumpf blöd auf den Tank einschlägt und offensichtlich riesigen Schaden aus ganz anderen Quellen kassiert.

    Untoten und anderen extrem blöden Gegnern kann man so ein Aggro-Dummheit noch erklären, aber bei denkenden Gegnern erwartet man einfach mehr (letztlich ist das dann der unterschied von PvE zu PvP, der teils gigantisch ist).

    Das WoW System eignet sich eben extrem schlecht für ein brauchbares PvP, den ganz ehrlich das WoW-PvP ist ein Witz.

    Ich habe 2 Monate WoW gespielt und fand es komplett sch****! Ich mache aber keine Vergleiche mit anderen Spielen. Warum? ganz einfach: jedes Spiel ist nunmal anders.
    Ich kann dir zustimmen, ich mag WoW auch nicht auf dauer, es war ganz ok für eine Weile aber es wird doch sehr schnell langweilig und nur die Itemspirale motiviert, wenn einem das gefällt.

    ABER, es ist durchaus wichtig das man eine Vergleichsbasis hat.

    Den so "verschieden" sind die Spiele dann doch nicht.

    Vieles ist durchaus vergleichbar und es macht auch Sinn sich dem Vergleich zu stellen, was nun "besser" gelöst ist und was nicht.

    Natürlich kann man hier nicht alles Gegenüberstellen (was aber viele machen) und es wirkt sehr schnell überzogen, gerade wenn 2 prinzipiel verschiedene Dinge Gegenübergestellt werden.

    Am Ende sind alle vergleiche eben sehr sehr subjektiv, jeder kann da komplett anderer Meinung sein, aber gerade die Menge ergibt dann doch einen Mehrwert, da man erkennt was der masse eher gefällt.

    Würde ein Spiel kommen was auf allen Grundlagen von WoW spielt , würdet Ihr dann doch ankommen "öhh das ja voll der WoW-Abklatsch!" Ihr hättet euren Willen ein anderes Spiel wie WoW zu bekommen , andere Geschichten , Landschaften , Grafik , usw. , dennoch würdet Ihr rummeckern weil es dann 1:1 kopie von WoW ist!
    Denke ich auch. Den seien wir ehrlich, Aion und co. sind alles sehr starke WoW Klone. Machen schon ihr eigenes Ding, aber letztlich läuft es auf Itemspirale und Raids hinaus, das ist im Kern das, was die aller meisten unter einem MMORPG verstehen, grinden um weiter grinden zu können.

    Irgendwo auch das was Hack&Slay machen, die itemspirale ist die letzte Motivation und bildet das gesamte "Endgame" (also den Teil, wenn die Hauptstory fertig ist und man mehr oder weniger selbst nach langwierigen Aufgaben sucht).

    Mich würde ja mal interessieren was passiert , wenn Blizzard ein neues MMORPG rausbringt , stampft Ihr das dann in den Boden weil es a) wie WoW ist und nur ein abklatsch oder b) es 'schlechter' ist , weil Ihr so WoW vernarrt seid?
    Das machen sie ja, nennt sicht "Titan".

    Den jedem ist klar, WoW ist schon ausgelutscht. Es funktioniert natürlich das man seine Spieler für eine kurze zeit wiederbekommt, aber es lohnt sich eben auf Dauer mehr etwas neues zu produzieren das noch mehr Märkte eröffnet.

    Da mir zu wenig über "Titan" bekannt ist und generell wenig öffentlich ist, kann man da kaum was zu sagen, aber ich denke es ist klar, das Spiel wird sehr sehr stark an WoW orientiert sein, den letztlich wird man sein Konzept nicht zu stark ändern (sieht man ja an Starcraft und Diablo, lieber nicht zu viel machen, Innovation ist nicht gut für Blizzard).

    Stellt euch nur vor wenn jedes MMORPG wie WoW ist , Jeder Ego-Shooter wie Battlefield , jedes Jump'N'Run wie Mario , ... . Wo bleibt der Spielspaß wenn jedes Spiel das gleiche wäre? Es gibt keinen mehr.
    Letztlich läuft es aber genau darauf hinaus.

    Man hat seine Top-Seller und alle versuchen das "Rezept" zum großen Verkauf zu finden, das Marketing nennt das dann "Das was die Spieler wollen".


    Wie jeder weiß oder schmerzlich erfährt sind Klone von erfolgreichen Produkten meist nicht so erfolgreich, oder gehen komplett unter, nach einem kurzen Hype.

    Andere gehen dann den Zweigweg und machen doch etwas anderes, etwas exotisches, orientieren sich aber dennoch zumindest etwas am "Trend" , den den allwissenden "Trend" darf man nicht ignorieren.


    Auch heute kommen immer noch sehr krasse "besonderheiten" auf den markt, aber das sind dann doch eher kleine Produktionen.

    Der Markt der masse will auch gar keine Innovation, die meisten spielen eben einfach das was sie vorgesetzt bekommen und wenn die Zeitschriften sagen das Spiel ist total super, dann ist das einfach total super, gerade eben auch deshalb weil man die "Perlen" nicht findet, weil man auch garnicht danach sucht.



    Demnach, Guild Wars 2 kann man durchaus mit WoW vergleichen, viel eher als man Guild Wars 1 mit WoW vergleichen konnte, den klar ist, das Spiel versucht in jedem fall sich als MMORPG zu profilieren, verliert aber den Kampf gegen WoW in Sachen itemspirale (den bewußt geht man hier andere Wege, wie eben auch schon in Gw1, man geht dem Kampf einfach aus dem Weg, warum auch nicht).

    Damit einem klar wird wie essentiel die Itemspirale in WoW ist, muss man sich nur mal vorstellen man hätte von heute auf morgen einfach alle Top-Stat-Items, für nahezu nichts, 1 Tag arbeit und das wars.

    Einfach aus "Spaß" würden die meisten sich garnicht motivieren WoW zu spielen, aber die itemspirale bringt einige dann doch dazu jeden tag für Stunden über Stunden ihre Zeit im Spiel zu verblasen.

    Ob man am Ende des tages sagen kann "das hat mir wirklich Spaß gemacht" oder einfach nur sinnlos seine Zeit abgesessen hat, das muss jeder selbst entscheiden.



    Ich bin z.b. auch einer mit Abwechslung.

    Sehr gerne spiele ich mal für eine Zeit Eve, nur ein paar Tage, vielleicht mal paar Wochen, sehr viele Spiele nebenbei, aber sehr unregelmäßig, eben nur dann wenn ich Lust und zeit habe.

    Ein Spiel wie WoW verlangt schon das man sein ganzes Leben irgendwie um das Spiel herum windet, das ist auf lange sicht immer schädlich, kommt schon einer Sucht gleich, was es für mich gerade für jüngere bedenklich macht (ganz klar, wer unter 16 ist und mehr als 10 Stunden pro Tag im Spiel verbringt, der wird wirklich "bedenkliche" Probleme haben).

  11. #11
    Mitglied Avatar von High-Tech
    Registriert seit
    Dec 2007
    Beiträge
    1.631
    Danksagungen
    2

    Standard Re: Guild Wars 2: Erstes Inhalts-Update kommt am 22. Oktober

    Die Levelanpassung ist Fluch und Segen, ich bin Krieger lvl 80 und finds ehrlich gesagt sehr sinnvoll und gut .. es passt zu GW. Weil GW ist kein son "Levelfixiertes" Spiel wie man es aus WoW und co kennt .. es ist freier. Ich finds gut weil einfach auch niedrigere Levelgebiete z.B. 40-70 ihren Reiz bieten, diese Welten zu entdecken und ernsthaft zu spielen.

    Was soll das fürn Spiel sein wenn du durch nen Gebiet rennst und alle mit 2 Schlägen vernichtest? Wo ist dann noch der Reiz, die Herausforderung und der Spaß solche Gebiete zu entdecken?

    Ich persönlich würde GW2 auch zu keiner Zeit mit WoW vergleichen, es sind Rollenspiele aber die Zielgruppe und das Spielsystem ist anders. GW2 kannst einfach am Abend mal für 2h nen Dungeon machen zum Blüten sammeln .. GW2 kannst bei Lust und Laune questen auf den maps und jederzeit aufhören .. oder wenn du große schöne Events machen willst rennst hald durch die Event-Maps und beteiligst dich an Massenschlachten. Diese und Zwanglosigkeit finde ich persönlich sehr schön .. einzige was ich sehr vermisse sind mehr lvl 80er Eventgebiete

  12. #12
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2009
    Beiträge
    717
    Danksagungen
    14

    Standard Re: Guild Wars 2: Erstes Inhalts-Update kommt am 22. Oktober

    Ich hab auch lange zeit über wow geflucht.... hat natürlich auch genug negative punkte. ich mag bei gw2 durchaus auch die lvlanpassung. aber: ich vergleiche die spiele aus einem ganz simplen grund: es sind die einzig brauchbaren (ausser vielleicht eve, das hab ich aber nie gespielt) mmorpgs auf dem markt. vielleicht taugt tera noch was, kenn ich allerdings nicht weiter.

    arenanet hat im vorfeld soviel versprochen was für mich toll und sinnvoll klang. deshalb wurd ich neugierig auf gw2. von epischen events z b ist aber leider nix zu sehn. klar gibt es mal nen dicken drachen oder mal ein großes feuerelementar.... aber ganz ehrlich: das was ich momentan in pandaria an cutscenes und story geboten kriege schlägt gw2 um längen. das hat bsolut garnix mit fanboi gelabert zu tun, da ich gw2 eigentlich mögen will..habs ja nich grundlos gekauft.
    gw2 wirkt auf mich aber irgendwie detailarm. da fehlt der witz. allein die nichte von chen stormstrout die mich sehr sarkastisch darauf hinweist, dass im matsch waten nicht ihre lieblingsbeschäftigung ist war schon sehr witzig. ausserdem gibts mounts. dieses teleportieren in gw2 macht atmosphärisch einiges kaputt und kostet einfach viel zu viel.

    mounts sind zumindest für mich immer ne sehr beliebte belohung. ich hab das letzte mal mitte wotlk gespielt vor mop und weis noch ziemlich genau wie wir yogg-saron und mimiron hardmode an einem abend gemacht haben (eher nacht.. das ging bis 3-4 uhr) und dann das achievment aufploppt gejubel ausm ts kommt und man den tollen drachen bekommt. sowas kann ich mir in gw2 irgendwie garnicht vorstellen.

    was so verkehrt daran ist dass man gefordert werden will und dafür ne schicke belohnung kriegt weis ich aber auchnicht. das gleiche prinzip gibts doch 1:1 in gw2. nur sind die 5er dungeons ziemlich langweilig. für die legendary waffe muss ich auchnich anders als bei wow grinden. exotic gear ist auch nur dungeon abgefarme. alles was in gw2 mit gold zu tun hat ist entweder gegrinde oder ah spekulation...also auch keinen deut besser als wow.

    damit gw2 sich wirklich abhebt und man sagen könnte, dass sind 2 unterschiedliche spielen die man nicht vergleichen kann, müsste es eben den rollenspiel und erkundungsflair von fallout 3 besitzen. der sotrymodus ist im übrigen auch ne ganz nette idee, aber irgendwie waren die missionen für mich eher xp spender als alles andere. ich hab mir die dialoge angehört und es hat auch irgendwie spaß gemacht (man war meine sylvari niedlich ) aber so richtig interessant wars dann dochnich. es gabs n paar nette momente wie der apfeltyp aber im endeffekt hamse sich zu wenig getraut. und das finale ist..nunja leider völlig für die tonne.. der endkampf ist einer der schlechtesten die ich je erlebt hab..immerhin hats gereicht auf die ..ich glaub taste 2 zu hämmern.

    ums nochmal zu verdeutlichen: natürlich hat wow auch genug schwächen, soviel wie g2 im vorfeld versprochen hat, hat es aber zu wenig besser gemacht.

    und eins viel mir ganz extrem auf: wennman ingame mal irgendwas kritisiert hat am spiel wird man sofort aufs heftigste vollgeflamed. das war schon sehr bezeichnend.

    nachtrag: ein beispiel dass mir gerade einfällt was es so bei gw2 so gut wie garnicht gibt: in pandaria gibts nen quest bei dem ein dorf von den sha in depressionen und traurigkeit gestürzt wird. alle sind missmutig. nun soll man einen wiederholen der auf nem hügel liegt. um ihn große raubvögel die ihn, so meint er doch endlich fressen sollen. da alles zureden nicht hilft entschliest man sich schlicht und ergreifend ihn per mehr oder weniger sanftem treten wieder ins dorf zu kullern. das ganze hat eine unheimliche situationskomik.... das macht für mich den charme von dem spiel aus..wow besteht nicht nur aus belanglosen quests und zeitverschwendung..das vergessen glaub ich viele.
    Geändert von Kakihara123 (16. 10. 2012 um 13:35 Uhr)

  13.  
     
     

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •