Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    Oct 2012
    Beiträge
    1
    Danksagungen
    0

    Standard Betrachtungen zur Science Fiction Literatur in Verb. Soziologie;Philosophie;Psycholog

    Hallo,
    würde gerne ein neues Thema /Thread hinzufügen. Titel:

    Betrachtungen zur Science Fiction in der Literatur in Verbindung zur Soziologie;Philosophie;Psychologie;Geschichte und Esoterik.

    Kurzform: Science Fiction als Fingerzeig für´s Überleben.

    Beispiele für richtungsweisende Denker:
    Thomas Morus;William Blake;Huxley;Wells;William Gibson;Charles Leadbeater;
    William Olaf Stapledon;Ray Bradbury;Philip Kindred Dick;Stanisław Lem;Arkadi und Boris Strugazki;Clive Staples Lewis;Theodore Sturgeon;Isaak Asimov---
    und so weiter
    auch wenn´s vielen nicht passen mag: Helena Petrovna Blavatsky; Georges I. Gurdjieff und Rudolf Steiner, sowie Franz Kafka gehören unbedingt dazu !
    Zur Weiterführung in physikalischer- und metaphysischer Richtung kann man noch von Einstein zu Stephen Hawking und Brian Greene gehen.

    Ich selbst habe eigentlich nur ein wenig Einblick in den literarischen und philosophischen Teil des gewünschten Themas.
    Würde mich aber sehr gerne über soziolosche, psychologische und physikalische Implikationen informieren !

    Wolfgang Rüter
    nickname: inkenkarina

    ach ja, unter den o.g. Aspekten bin ich ein leidenschaftlicher Leser von Stephen King und Peter Straub.
    Geändert von inkenkarina (06. 11. 2012 um 11:36 Uhr)

  2. #2
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Betrachtungen zur Science Fiction Literatur in Verb. Soziologie;Philosophie;Psych

    Lieber Wolfgang, ich habe leider nicht ganz begriffen, was du uns eigentlich sagen willst? Kannst du die Absicht deines Threads etwas klarer formulieren?

  3. #3
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Betrachtungen zur Science Fiction Literatur in Verb. Soziologie;Philosophie;Psych

    Zitat Zitat von Rakshasa Beitrag anzeigen
    Lieber Wolfgang, ich habe leider nicht ganz begriffen, was du uns eigentlich sagen willst?
    Dem schließe ich mich an. Auch wenn sich zur Sci-Fi Literatur unter soziologischer Betrachtung sehr viel sagen lässt. Zum Beispiel unter dem Gesichtspunkt, wie Soziologen in der Science Fiction dargestellt werden, wenn sie denn mal vorkommen.

    Aber bevor man weiter drüber reden kann, mach doch erstmal deutlicher, was genau du dir hier erhoffst, oder starte irgendne Diskussion zu einem spezifischen Thema!

  4.  
     
     

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •