Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 29
  1. #1
    Mitglied Avatar von Annika_Kremer
    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    4.840
    NewsPresso
    166 (Virtuose)
    Danksagungen
    2

    Standard World of Warcraft: Neues Pet zugunsten von Sandy-Opfern

    Spieleschmiede Blizzard unterstützt die Wiederaufbau-Bemühungen nach Hurricane Sandy und bringt ein neues Pet für sein populäres MMORPG "World of Warcraft" heraus, dessen Erlös zu 100% an das Rote Kreuz und dessen Hilfsbemühungen gehen wird. Genaue Einzelheiten will Blizzard in den nächsten Wochen bekannt geben.

    zur News

  2. #2
    Mitglied Avatar von damnemokid
    Registriert seit
    Jun 2009
    Ort
    Nähe Freiburg
    Beiträge
    625
    Danksagungen
    2

    Standard Re: World of Warcraft: Neues Pet zugunsten von Sandy-Opfern

    An sich ne gute Idee, auch was marketing anbelangt, werden sich bestimmt einige kaufen, gab glaub ich auch schonmal was ähnliches.

    Btw. Wenn's im Amishop 10 USD kostet, wird's im EU-shop 10 € kosten, wie alle andern Pets auch (Alle pets kosten afaik 10 €).

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    Oct 2007
    Beiträge
    19
    Danksagungen
    0

    Standard Re: World of Warcraft: Neues Pet zugunsten von Sandy-Opfern

    Da der Erlös zu 100% gespendet wird kann man da nicht meckern, gekauft wirds sicher nicht zu wenig wenn man sich die Kommentare auf den Blizz Seiten anschaut.

  4. #4
    Gesperrt
    Registriert seit
    Oct 2008
    Beiträge
    748
    Danksagungen
    2

    Standard Re: World of Warcraft: Neues Pet zugunsten von Sandy-Opfern

    as damit den Überlebenden des "Supersturms" Sandy
    ähm Hallo ich glaub es sind nur knapp 100 Leute drauf gegangen der Sturm wird hier hingestellt wie wenn er Millionen umgebracht hat.

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    Jun 2010
    Beiträge
    860
    Danksagungen
    0

    Standard Re: World of Warcraft: Neues Pet zugunsten von Sandy-Opfern

    Supersturm? Ist das hier bild.de, oder wie?

  6. #6
    Gesperrt Avatar von bullyh
    Registriert seit
    Dec 2006
    Beiträge
    12.152
    NewsPresso
    5 (Könner)
    Danksagungen
    88
    Silbermedaille
    1
    Bronzemedaille
    1

    Standard Re: World of Warcraft: Neues Pet zugunsten von Sandy-Opfern

    Zitat Zitat von hathoor Beitrag anzeigen
    ähm Hallo ich glaub es sind nur knapp 100 Leute drauf gegangen
    100 zuviel!

  7. #7
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: World of Warcraft: Neues Pet zugunsten von Sandy-Opfern

    Zitat Zitat von hathoor Beitrag anzeigen
    ähm Hallo ich glaub es sind nur knapp 100 Leute drauf gegangen der Sturm wird hier hingestellt wie wenn er Millionen umgebracht hat.
    Ich finde auch, dass ärmere Länder eher Hilfe verdient hätten aber naja...
    Außerdem.. "nur" knapp 100 Leute. Schön und gut, aber an die Schäden gedacht? Die "Opfer" sind nicht nur tote oder Angehörige.

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2009
    Beiträge
    29
    NewsPresso
    1 (Talent)
    Danksagungen
    0

    Standard Re: World of Warcraft: Neues Pet zugunsten von Sandy-Opfern

    Wer denkt an Haiti? Dort haben sie sich ja vom Erdbeben 2010 noch nicht vollständig erholt.

    An sich befürworte ich solche Aktion, sofern wirklich das Geld dort auch ankommt. Die Pets werden doch so oder so gekauft, man muss sich also nicht unbedingt darauf beschränken nur massen(medien)taugliche Ziele einer Spende auszusuchen.

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2011
    Beiträge
    37
    Danksagungen
    1

    Standard Re: World of Warcraft: Neues Pet zugunsten von Sandy-Opfern

    Irgendwann kommen die auchnoch auf die Idee das man Häuser besser aus Stein bauen sollte, mit Fundament. Hab mir sagen lassen dann schwimmen die auch nichtmehr so häufig weg.

    So ein "supersturm" ist übrigens ein Witz im Vergleich zu den Kosten die da jährlich durch Termiten enstehen.

    Ansonsten feine Sache seitens Blizzard.

  10. #10
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: World of Warcraft: Neues Pet zugunsten von Sandy-Opfern

    ahja...wieder mal so eine aktion, indem die spender konsumenten sind und der konzern sich damit schmückt. zum kotzen. die machen aberwitzige millionen und können selbst keinen cent raushauen, nein, da muss der kunde ran. dann aber damit schmücken, obwohl man nichts getan hat. zum kotzen die drecksfirma, damit sind die bei mir unten durch.

  11. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    May 2011
    Beiträge
    177
    Danksagungen
    1

    Standard Re: World of Warcraft: Neues Pet zugunsten von Sandy-Opfern

    Zitat Zitat von Palatinum Beitrag anzeigen
    ahja...wieder mal so eine aktion, indem die spender konsumenten sind und der konzern sich damit schmückt. zum kotzen. die machen aberwitzige millionen und können selbst keinen cent raushauen, nein, da muss der kunde ran. dann aber damit schmücken, obwohl man nichts getan hat. zum kotzen die drecksfirma, damit sind die bei mir unten durch.
    Absolut. Und solche Firmen werden dadurch sogar als "Vorzeige-Unternehmen" dargestellt. Inklusive Konstenloser Werbung (wie auch hier) in etlichen Zeitungen und Boards.

  12. #12
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2007
    Beiträge
    4.187
    NewsPresso
    134 (Genius)
    Danksagungen
    107

    Standard Re: World of Warcraft: Neues Pet zugunsten von Sandy-Opfern

    Wie kann es sich Blizzard nur erlauben, eine Spendenmöglichkeit mit Rewardfunktion einzubauen. Damit könnte man ja die Spendebereitschaft erhöhen. Niemand sollte irgendeine Möglichkeit erhalten, für seine Spende eine Gegenleistung zu halten. Und dann verdient Blizzard ja nichtmal daran. Wie damals als WoW-Spieler $1.9 Millionen für Japan gespendet haben, ebenfalls über ein Pet. Darauf hätte Japan verzichten und auf eine Überweisung aus dem Firmenvermögen warten sollen. Genauso wie die, deren Haus nun weg ist.
    So eine verfickte Drecksfirma.
    Geändert von Dieter85 (08. 11. 2012 um 13:53 Uhr)

  13. #13
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: World of Warcraft: Neues Pet zugunsten von Sandy-Opfern

    Zitat Zitat von tunwehdoll Beitrag anzeigen
    Wer denkt an Haiti? Dort haben sie sich ja vom Erdbeben 2010 noch nicht vollständig erholt.
    Haiti? Das ist doch nur son Anhängsel an Superamerika dran, wichtiger ist New York und co, denn DA passieren richtig wichtige Sachen wie die Börse usw.


    Blizzard also wieder der Heiland, der Retter der Nation. Spieler spenden und kriegen ein Pet in nem Spiel dafür, wow. Blizzard schreibt die Spenden ab und kriegt die Kohle trotzdem. Und die 60 Leutchen haben dann endlich wieder fette Kohle, um ein weiteres Papphaus zu bauen, tolle Sache.
    Herr Kot(ick) muss doch schon stinken, vor soviel Gier ähm Geld. So ist das halt, immer mehr immer mehr, nur umd ann irgendwann alleine im Grab zu liegen, aber hey, Heiland zu sein isses allemal wert

    (hinterfotziges Aas, Profit machen und dann so tun, als wäre man am Leid der Leute interessiert, PFUI)

  14. #14
    Gesperrt
    Registriert seit
    Jul 2006
    Ort
    unterm Stein
    Beiträge
    2.930
    Danksagungen
    1409

    Standard Re: World of Warcraft: Neues Pet zugunsten von Sandy-Opfern

    Hmmm, schwierige Sache. In gewisser Weise schmückt sich Blizzard wirklich mit fremden Federn, da sie selbst 0€ spenden.

    Dennoch seh ich das nicht ganz so kleinlich und denke, dass das insgesamt eine gute Sache ist. Diesmal werden 100% des Erlös gespendet und es kann ja auch so dargestellt werden, dass die Spenden aus einer Gaming-Community kommen und nicht von Blizzard persönlich.

  15. #15
    Mitglied Avatar von gerechtigkeit0
    Registriert seit
    Oct 2011
    Beiträge
    1.670
    Danksagungen
    18

    Standard Re: World of Warcraft: Neues Pet zugunsten von Sandy-Opfern

    Zitat Zitat von Sitecom Beitrag anzeigen
    und es kann ja auch so dargestellt werden, dass die Spenden aus einer Gaming-Community kommen und nicht von Blizzard persönlich.
    Das würde Blizzard auch zulassen.
    Bereits der erste Satz dieser News hört sich so an, als ob sich Blizzard "die Mühe macht" zu spenden ("Spieleschmiede Blizzard unterstützt die Wiederaufbau-Bemühungen nach Hurricane Sandy"), obwohl sie ein Ingame-Content hinzufügen, was ein paar Minuten, vielleicht auch Stunden aber garantiert keine Tage, Arbeit gekostet hat. Spieler sollen sich diesen Content kaufen um das Unternehmen in ein besseres Licht zu stellen.

    Das ist - wie hier schon richtig angekündigt wurde - sehr hinterfotzig (meine Meinung).

    Mehr als Werbung ist hier tatsächlich nicht gegeben. Aber da ist das Gulli:Board - insbesondere der "gaming-bereich" - ja die richtige Adresse.

  16. #16
    Mitglied
    Registriert seit
    Jan 2007
    Beiträge
    389
    Danksagungen
    228

    Standard Re: World of Warcraft: Neues Pet zugunsten von Sandy-Opfern

    mal schaun wer die verwaltungsgebühren bezahlen wird...

  17. #17
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2008
    Beiträge
    56
    Danksagungen
    0

    Standard Re: World of Warcraft: Neues Pet zugunsten von Sandy-Opfern

    Zitat Zitat von Atraxia Beitrag anzeigen
    Haiti? Das ist doch nur son Anhängsel an Superamerika dran, wichtiger ist New York und co, denn DA passieren richtig wichtige Sachen wie die Börse usw.
    Weil damals ja auch gar kein Geld für Haiti gespendet wurde ...
    Desweiteren: Was hat das ganze mit Wall Street zu tun? Es sind vorwiegend New Yorks Randgebiete betroffen.
    Was ironisch ist: Sie werfen Blizzard Heuchelei vor aber Sie selbst interessieren sich einen Scheiß für die Opfer (ihrem Beitrag nach wohl weil es Amis sind?!)

    Zitat Zitat von Atraxia Beitrag anzeigen
    (hinterfotziges Aas, Profit machen und dann so tun, als wäre man am Leid der Leute interessiert, PFUI)
    Wenn eine Firma Profit macht, darf sie sich nicht mehr um das Leid anderer Leute interessieren? Und darf keine Firma Profit machen? Ist Profit = Leid anderer?

    Zitat Zitat von gerechtigkeit0 Beitrag anzeigen
    Mehr als Werbung ist hier tatsächlich nicht gegeben.
    Die Tatsache, dass das Geld zum Roten Kreuz geht, ist plötzlich nichts mehr Wert? Schön zu sehen, wie schnell die Leute vergessen was wichtig ist. Scheißt doch drauf ob es Werbung ist oder nicht.

    Man kann sich echt nur wundern.

    Zitat Zitat von gerechtigkeit0 Beitrag anzeigen
    Spieler sollen sich diesen Content kaufen um das Unternehmen in ein besseres Licht zu stellen.
    Alternative ist, Blizzard spendet eigenes Geld, dass ... mh ... vom Baum gefallen ist? Ihr wisst schon, dass das ganze Geld was Blizzard hat von den Spielern kommt, oder? Desweiteren gab es das Item schon vor "Sandy". Statt sich das Geld zu nehmen, gibt man es nun weiter.

  18. #18
    Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2012
    Beiträge
    364
    Danksagungen
    0

    Standard Re: World of Warcraft: Neues Pet zugunsten von Sandy-Opfern

    Wie gnädig, Blizzard hätte ja auch nicht genug Geld es einfach so zu spenden, lieber Marketing mit ihrer "Großzügigkeit" machen.

  19. #19
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2007
    Beiträge
    4.187
    NewsPresso
    134 (Genius)
    Danksagungen
    107

    Standard Re: World of Warcraft: Neues Pet zugunsten von Sandy-Opfern

    Blizzard verdient 10 Euro weniger pro gekauftes Pet, nämlich Null. Natürlich spendet Blizzard hier sein Geld.

  20. #20
    Mitglied Avatar von Trubarde
    Registriert seit
    Jun 2010
    Beiträge
    805
    NewsPresso
    1 (Talent)
    Danksagungen
    1

    Standard Re: World of Warcraft: Neues Pet zugunsten von Sandy-Opfern

    Schade, und ich dachte Blizzard tut mal endlich was Gutes.

    @Dieter:

    Kann man aus verschiedenen Standpunkten sehen:

    Einerseits stellt Blizzard das Tier bereit im Austausch von Geld. Das kann dann auch für den Spieler ein Symbol sein "Hey seht, ich mach was Gutes". Denn oft gibt es für Spenden Kleinigkeiten wie Dauerschreiber oder so. Und so ein Ding ist im Endeffekt keinen 10er Wert. Also leitet Blizz das Spielergeld weiter und gibt einen Anreiz zum Spenden.


    Anderseits sagt Blizz "Wir spenden...". Obwohl das Geld von den Spielern kommt. Und man kann kaum behaupten dass die unter chronischem Geldmangel leiden, die könnten wenn sie wollten auch ohne Spieler bzw den Betrag dann noch aufstocken, denn letztlich ist es nur das Geld von den Spielern, keins von Blizz. Sag mir jetzt nicht dass das Tier Geld gekostet hat-die haben da sicherlich noch einige unveröffentlichte aufm Server, falls die Alten uninteressant werden.


    In Haiti gehts solangsam wieder Berg auf dank dem IRC, aber trotzdem wäre das Geld in solchen armen Gegenden besser aufgehoben, auch heute noch. Amerika kann soetwas von alleine stemmen. Wer soviel in den Militärhaushalt pumpt wird wohl 1,2 Milliärdchen für die Küstenregion zum Wiederaufbau aufbringen können.


    Ausserdem ist Geld nicht alles. Was wirklich fehlt sind Menschen, die sich bereit erklären, freiwillig zum Wiederaufbau in diese Krisenregionen zu gehen.

    Und letztlich noch mein Senf:
    Wer Holzhäuser baut muss sich nicht wundern wenn sie davonschwimmen.
    Von dem ganzen Reichtum wirds wohl für ein bisschen Stein reichen.
    Und die paar Tote in Amerika,OMG!!! Es sterben soviele Menschen auf der Welt. Manche von denen wegen solcher Stürme, und sie hatten keine Wahl. Aber man müsste jedem umgekommenen Ami den Darwinpreis verleihen, bei den vielen Hochhäusern, Brücken und Inlandstraßen. Es gibt auch Fahrräder. Jeder arme obdachlose müsste noch genügend Kraft haben bei 3 aufm Baum (sprich Inland) zu sein-der Sturm war ja schließlich "lange vorher" angekündigt.

    Edit: Und Blizz könnte daneben auch mal was für die Spielesucht springen lassen^^

  21.  
     
     
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •