Ergebnis 1 bis 20 von 20
  1. #1
    gulli:Redaktion
    Registriert seit
    Aug 2011
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    83
    Danksagungen
    3

    Standard Bitkom: Informatik als Pflichtfach

    Der Branchenverband Bitkom fordert, dass Informatik in der Oberstufe Pflichtfach werden soll. Damit möchte man unter anderem der in deutschen Schulen immer noch vorhandenen "Technikfeindlichkeit" begegnen. Auch Merkel macht sich für mehr IT-Fachleute stark, betont aber auch Fortschritte.

    zur News

  2. #2
    Mitglied Avatar von Abijar
    Registriert seit
    Jun 2011
    Ort
    /local/share/Trash
    Beiträge
    1.394
    Danksagungen
    23

    Standard Re: Bitkom: Informatik als Pflichtfach

    Wichtig sei, wie bei jeder neuen technischen Möglichkeit, Transparenz, doch diese lasse "an einigen Stellen sicherlich noch zu wünschen übrig."
    Wer findet den Fehler bzw. die versteckte Andeutung?

  3. #3
    Mitglied Avatar von antiHacker
    Registriert seit
    Feb 2008
    Beiträge
    1.285
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Bitkom: Informatik als Pflichtfach

    Informatik ist bereits jetzt ein beliebtes Fach in der Oberstufe. (Sekundarstufe II)

    Es wäre sinnvoller es als Pflichtfach auch für Sekundarstufe I zu machen. Einige der begabtesten Webmaster und Programmierer die ich kenne sind Real und Hauptschüler. Dagegen sind ehemalige Oberstufler oftmals ziemlich demotiviert was sich auch bei ihren Produkten wiederspiegelt.

    Aber Bitkom... was erwartet man da.

  4. #4
    Mitglied Avatar von Abijar
    Registriert seit
    Jun 2011
    Ort
    /local/share/Trash
    Beiträge
    1.394
    Danksagungen
    23

    Standard Re: Bitkom: Informatik als Pflichtfach

    Aufgrund der Erfahrung mit Abiturienten während meiner Ausbildung, würde ich heute, hätte ich denn ein Unternehmen, keine einstellen...

  5. #5
    Mitglied Avatar von CommodoX
    Registriert seit
    Feb 2008
    Beiträge
    3.091
    Danksagungen
    10

    Standard Re: Bitkom: Informatik als Pflichtfach

    Zitat Zitat von antiHacker Beitrag anzeigen
    Informatik ist bereits jetzt ein beliebtes Fach in der Oberstufe. (Sekundarstufe II)
    Ja, bei den Jungs. Die Mädels machen meist nen großen Bogen drum, die Lehrmethoden sind auch meist total schwachsinnig, da wird halt genommen was der Lehrer halt seit Jahren macht (uraltes Borland/Delphi-Zeug etc).

    Und das auf nem Gymnasium - gelernt hab ich da nichts.

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2009
    Beiträge
    551
    Danksagungen
    6

    Standard Re: Bitkom: Informatik als Pflichtfach

    Zitat Zitat von CommodoX Beitrag anzeigen
    Ja, bei den Jungs. Die Mädels machen meist nen großen Bogen drum, die Lehrmethoden sind auch meist total schwachsinnig, da wird halt genommen was der Lehrer halt seit Jahren macht (uraltes Borland/Delphi-Zeug etc).

    Und das auf nem Gymnasium - gelernt hab ich da nichts.
    Im Prinzip auch deshalb als "toll" empfunden.

    Den wenn man ohnehin schon mehr weiß als der Lehrer, dann ist das Fach ja ein Witz.


    Medienkompetenz als fach halte ich noch für sinnvoll, Informatik ist in seiner Theorie stark mathematisch, da kann man im endeffekt einfach im mathematik unterricht einfach Beispiele mit Algorithmen aus der Informatik nehmen.


    Webentwickler etc. sind in der Tat sehr viele die es sich selbst beibringen, den letzten endes wird auch nicht viel wissen vorrausgesetzt (rein Theorie) , man muss einfach einige Sachen mal praktisch gemacht haben und diese Erfahrung reicht in aller Regel.

    So gesehen reichen sehr wenige Theoretische Professionals in einem projekt und viele helferchen aka Codeaffen die alles abtippen.



    Motivation ist etwas das bekommt man auch nicht durch seine Bildung, entweder kann man sich für seinen Beruf begeistern oder eben nicht.

    Manche bleiben krampfhaft in einer Berufsparte weil es Geld verspricht, sind aber sehr demotiviert, das bringts dann eben auch nicht.



    Nimmt man nur den Vergleich von hauptschule / Realschule / Gymnasium beim thema Informatik, ist die Bildung bei allen gleich schlecht, keiner hat irgendwelche nennenswerten vorteile. Die Leute eignen sich ihr wissen einfach selbst an, sei es weil sie in Spielen "cheaten" (Botten) , ihre Serverchen aufsetzen, kleine makros schreiben oder oder oder , hauptsache man beschäftigt sich damit, das reicht für den absoluten grundstock, wer dann tieferes Interesse hat beschäftigt sich von selbst mit mehr.


    Wer dann Informatik studiert und nicht komplett an Mathematik etc. scheitert (was aber extrem viele sind, die werden dann eben Codeaffen oder Webdesigner) hat einen sehr großen Bereich bei dem man sich aber wieder selbstständig spezialisieren muss (den das Studium ist in aller Regel sehr flach und breit, sehr detaillierte Sachen macht man effektiv nicht, dafür existiert nicht die Zeit).




    Einen "Informatik" Unterricht halte ich für unnötig, eine gewisses Grundwissen im Umgang mit Medien ist wieder ein ganz anderes Thema, das wird extrem dringend gebraucht.

  7. #7
    Gesperrt
    Registriert seit
    Oct 2012
    Beiträge
    178
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Bitkom: Informatik als Pflichtfach

    Bei mir Abi 2010 wurde das gar nicht angeboten (als Wahlfach).

    Das einzige, was ich Informatik-mäßig in der Schule beigebracht bekam, ist das Erstellen einer Power-Point-Präsentation, und die Eingabe von Suchbegriffen eines Browserfensters.

    Erbärmlich.

    Die Forderung ist überflüssig, ihre Umsetzung seit über 25 Jahren auch.

    Es wäre sinnvoller es als Pflichtfach auch für Sekundarstufe I zu machen. Einige der begabtesten Webmaster und Programmierer die ich kenne sind Real und Hauptschüler. Dagegen sind ehemalige Oberstufler oftmals ziemlich demotiviert was sich auch bei ihren Produkten wiederspiegelt.
    Zustimmung.

    Ich gehe sogar noch einen Schritt weiter, der sinnvolle und produktive Umgang mit den Computern sollte, zumindest auf der reinen Anwendungsebene, schon in der Grundschule beginnen.

  8. #8
    Mitglied Avatar von C-H-T
    Registriert seit
    Dec 2007
    Ort
    zuhause
    Beiträge
    1.039
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Bitkom: Informatik als Pflichtfach

    Zitat Zitat von TheOnlyOne6520 Beitrag anzeigen


    Wer dann Informatik studiert und nicht komplett an Mathematik etc. scheitert (was aber extrem viele sind, die werden dann eben Codeaffen oder Webdesigner) hat einen sehr großen Bereich bei dem man sich aber wieder selbstständig spezialisieren muss (den das Studium ist in aller Regel sehr flach und breit, sehr detaillierte Sachen macht man effektiv nicht, dafür existiert nicht die Zeit).

    Kann ich nur zustimmen. Die Spezialisierung ist dabei das wichtigste, da 90% vom Studium später im Beruf nutzlos sind.. für jeden sind halt andere 10% des Studiums wichtig.
    Eigentlich schade um die Zeit und das selbst Bachelor Studiengänge einfach nicht Modular genug sind oder garnicht je nach FH oder Uni.
    Eigentlich braucht man überall nur den kleinen Stups in die richtige Richtung und ein Teil Grundwissen. Den Rest muss man sich selbst erarbeiten.
    Ein Medienfach wäre wohl wirklich die bessere Alternative als der sinnlose Informatikunterricht. EVA Prinzip lol (Eingabe Verarbeitung Ausgabe) absoluter Schwachsinn.. Websiten in Word erstellen... autsch.. und noch viel mehr lustige Dinge im Info Unterricht

  9. #9
    Mitglied Avatar von gerechtigkeit0
    Registriert seit
    Oct 2011
    Beiträge
    1.670
    Danksagungen
    18

    Standard Re: Bitkom: Informatik als Pflichtfach

    Auch Merkel macht sich für mehr IT-Fachleute stark, betont aber auch Fortschritte.
    Will man jetzt eine eigene "Cyber-Einheit" ausbilden lassen, damit später im großen "Cyberwar von 2050" auch alle "Cyber Abwehrmaßnahmen" getroffen werden können?
    "Cyber Soldaten", die mit iPads und Laptops in den Kampf ziehen?

    Hat sich Merkel das dabei gedacht, nachdem sie noch mal schnell nachgefragt hat, was noch mal "Informatik" bedeutet.

    "Das sind diese großen Taschenrechner. Mit Knöpfen und Blinklichtern. Und dazu noch ein kleiner Fernseher" - "Ach so, die. Ja, die sind lässig!".

    Oder gab es zu wenig Bewerbungen für die bereits zwei ausgestellten Stellenanzeigen als "bestrafungsfreier und staatlich-bewachter Schadsoftware-Entwickler"?

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2011
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    105
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Bitkom: Informatik als Pflichtfach

    Die Technikfeinde stecken in den Unternehmen und nicht in den Schulen.

  11. #11
    Mitglied Avatar von skybrush
    Registriert seit
    Apr 2006
    Beiträge
    111
    Danksagungen
    2

    Standard Re: Bitkom: Informatik als Pflichtfach

    Die sollen mal dazu stehen was sie wirklich wollen: billige Fachkräfte.

  12. #12
    Gesperrt Avatar von RedlightX
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    Point Hope
    Beiträge
    4.659
    NewsPresso
    3 (Könner)
    Danksagungen
    44

    Standard Re: Bitkom: Informatik als Pflichtfach

    Zitat Zitat von Abijar Beitrag anzeigen
    Aufgrund der Erfahrung mit Abiturienten während meiner Ausbildung, würde ich heute, hätte ich denn ein Unternehmen, keine einstellen...
    Dem kann ich nur zustimmen.

  13. #13
    Mitglied Avatar von Shodan_v2-3
    Registriert seit
    Mar 2008
    Beiträge
    1.358
    NewsPresso
    4 (Könner)
    Danksagungen
    2
    Goldmedaille
    1

    Standard Re: Bitkom: Informatik als Pflichtfach

    Informatik als Pflichtfach... so ein Schwachsinn. Grundkenntnisse im Programmieren dürften für die allermeisten Schüler doch fast so genauso nutzlos sein wie Kurvendiskussion. Und Logik erst... klar philosophisch mag das gut klingen, aber mit der Motivation eines Mathegrundkurses Prädikatenlogik eingehämmert zu bekommen ist pure Zeitverschwendung.
    (Für eine Verpflichtung der Schulen Informatik als Wahlfach anzubieten wäre ich allerdings schon)

    Die Bitkom hofft doch nur, dass sich der Anteil der Abiturienten, die sich für eine Ausbildung im IT Bereich interessieren dadurch um ein paar Prozent steigen könnte.

    Etwas mehr Medienkompetenz dagegen könnte in der Schule schon vermittelt werden, aber ich denke im Politikunterricht sollte doch noch Platz sein für ein Referat ala "Digitaler Exhibitionismus oder warum 'another 4 years of the nigger' und die Telefonnummer meines Arbeitgebers keine Daten sind, die ich verknüpfen möchte".

  14. #14
    Mitglied Avatar von _Pusteblume_
    Registriert seit
    Sep 2007
    Beiträge
    613
    NewsPresso
    1 (Talent)
    Danksagungen
    9

    Standard Re: Bitkom: Informatik als Pflichtfach

    Also erstmal sollte es relativ leicht zu verstehen sein, das Schulen nur unter enormen Aufwand (Fortbildungen etc.) immer die neusten Techniken unterrichten kann. Das ist aber im Prinzip auch gar nicht so wichtig. Denn: Es muss zuerst einmal ein Verständnis vermittelt werden, wie programmiert wird/ wie ein Programm arbeitet.
    Ich habe damals Sek I noch Pascal gelernt, war als Schüler damals auch nicht hellauf begeistert, weil es halt sehr verstaubt ist; aber es hat mir den Wege geebnet im Anschluss weitere Programmiersprachen viel schneller. Außerdem wurde mir in der Schule nicht nur die imperative Sprache gelehrt.

    Fazit: In der Schule ist es wichtig einen Überblick zu bekommen und Grundtechniken zu erlernen, die nicht alle 5 Jahre überholt sind.

    Zurück zum Thema "Pflichtfach": da habe ich die Befürchtung das das Niveau in bodenlose fällt - einfach damit "alle eine Chance haben"...

    btw: Pauschalisierungen sind immer gut^^

  15. #15
    Mitglied Avatar von gerechtigkeit0
    Registriert seit
    Oct 2011
    Beiträge
    1.670
    Danksagungen
    18

    Standard Re: Bitkom: Informatik als Pflichtfach

    Zitat Zitat von Shodan_v2-3 Beitrag anzeigen
    Etwas mehr Medienkompetenz dagegen könnte in der Schule schon vermittelt werden
    Da stimme ich dir voll und ganz zu.
    Die fehlt einfach in der heutigen Gesellschaft, wie man an den Statusnachrichten einiger Jugendlicher und Teenager (aber auch Erwachsener - wie in dem von dir angespielten Fall) immer wieder erkennt.

    Das ist weitaus besser und allgemein viel wertvoller, als jemanden, der vielleicht gar kein Interesse daran hat, irgendwelche Syntax oder IT Fachbegriffe um die Ohren zu schmeißen, nur, um sagen zu können "Wir sind eine moderne und technisch hochentwickelte Gesellschaft".

  16. #16
    Mitglied Avatar von McSnoop
    Registriert seit
    Sep 2005
    Beiträge
    157
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Bitkom: Informatik als Pflichtfach

    @alle die rumjammern das man doch moderneres nehmen sollte für den einstieg:

    Gerade Sprachen wie Pascal oder Delphi bieten sich für den Einstieg an. Nur sollte das nicht als Ende der Leiter betrachtet werden.

    Keine Ahnung wieviele Sprachen wir in der Ausbildung durchgekaut haben, entscheidend war gewesen das uns vorher vermittelt wurde was es an Grundlagen gibt.

    Das an Schulen nicht immer das neueste vermittelt werden kann ist aber auch den geringen Möglichkeiten der Fortbildung geschuldet.

    Jetzt könnte man so salopp sagen bilde dich im Selbststudium weiter, klar kann man das machen nur muss man auch als Lehrer sehen das man nicht im Burnout landet.

    @Medienkompetenz:

    *thumb up*

    Es sitzen soviele Schüler in der Klasse die die Ganze Zeit mit Ihren Telefonen rumspielen und im Grunde reine Anwender sind und die sich weder mit den Systemen noch mit den Risiken/Chancen dieser Systeme beschäftigen.

    Ich sag nur Facebook und Bilder für jeden zugänglich. ^^

  17. #17
    Gesperrt Avatar von Metal_Warrior
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    3.037
    NewsPresso
    1 (Talent)
    Danksagungen
    29

    Standard Re: Bitkom: Informatik als Pflichtfach

    Zitat Zitat von McSnoop Beitrag anzeigen
    Gerade Sprachen wie Pascal oder Delphi bieten sich für den Einstieg an.
    Nö. Da lern den Schülern lieber Bash, das ist auch uralt und wird heute noch verwendet, und die Logik eines Programms kann man darin auch lernen. Zumal sie sich dann (als netter Nebeneffekt) auch ein bisschen mit Linux beschäftigen, und endlich mal nen Vergleich bekommen zwischen den großen Betriebssystemen. Und (Punkt 2): Den Schulen kostet es NIX.

    Ja, ich hab Pascal gelernt. Und ich hab (bis ich mich mal mit C beschäftigt hab) nichts rausgezogen. Gar nichts. Und wenn wir ehrlich sind: Es ist auch sinnlos. Die Schüler brauchen es nicht; Medienkompetenz wäre ein sinnvolleres Fach, aber da müsste man halt mal die Lehrmethoden vollständig umstellen. Das nämlich wie bislang im Deutschunterricht erörternd zu machen, bringt gar nichts.

  18. #18
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    387
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Bitkom: Informatik als Pflichtfach

    lol. genau. scheiß auf deutsch. wers heute noch kann, ist ohnehin ein grammatik-nazi...


    p.s. bitkom ist ein branchenverband...aka lobby.

  19. #19
    Gesperrt Avatar von Metal_Warrior
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    3.037
    NewsPresso
    1 (Talent)
    Danksagungen
    29

    Standard Re: Bitkom: Informatik als Pflichtfach

    Zitat Zitat von Isschonwech Beitrag anzeigen
    lol. genau. scheiß auf deutsch. wers heute noch kann, ist ohnehin ein grammatik-nazi...
    Ich hab nichts gegen das Fach Deutsch. Ich empfinde es heute noch als unhöflich, wenn mir einer mit "Ey Alter" ankommt und auch sonst mit der Sprache nicht umgehen kann. Die deutsche Sprache ist sehr nuancenreich und umfangreich, man kann viel mit ihr anstellen (auch sie vergewaltigen -> Beamten-/Juristendeutsch). Ich halte es jedoch für ein Unding, durch das Erörtern von 4 teils miesen Zeitungsartikeln den Bereich Medienkompetenz abzuhaken. Das ist einfach nur lächerlich und erinnert mich an Eunuchen - Sie wissen, wies geht, nur mit dem Tun haben sie Schwierigkeiten.

  20. #20
    Mitglied Avatar von avalax
    Registriert seit
    Jun 2012
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    157
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Bitkom: Informatik als Pflichtfach

    ich währ mal für Deutch als flichtfach


    zuden könte nebem den filosofie unt etik auch wieder Relligion (ev., kath. ) geleert werden.

    Damit alle Schüler gleichbehandelt werden.

  21.  
     
     

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •