Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 22 von 22
  1. #21
    Gesperrt
    Registriert seit
    Nov 2011
    Beiträge
    1.862
    Danksagungen
    23

    Standard Re: Win 2008 R2 Printserver und Mac-Client

    Da Windows ja leider nicht in der Lage ist, Mac-Treiber genau so weiterzugeben (schlagt mich, wenn ich falsch liege), wird wohl eher etwas gebraucht, was sowohl Mac- als auch Windowstreiber verteilt. Und ich denke, damit wäre ich mit einem Samba-Server sehr gut aufgehoben.
    Die Aussage verstehe ich nicht, du willst CUPS nicht, weil Windows keine Mac-Treiber zur Verfügung stellen kann. Windows hat allerdings mit CUPS nichts zu tun. Jetzt willst du Samba einsetzen, das nichts (direkt) mit Windows zu tun hat, aber immerhin mehr als CUPS?

    Um wieviele Clients handelt es sich. Kannst du eventuell den Mac "Treiber" so zur Verfügung stellen oder wäre das immernoch ein zu großer Aufwand?
    Wieso sollte Mac sich eigentlich nicht selbst den Treiber besorgen können. Wählt man dort den entsprechenden Drucker, wird doch normalerweise automatisch ein passender Treiber installiert.
    Hatte damals im Heimnetzwerk einen Druckerserver laufen (Linux + CUPS) und hatte Windows, Linux und Mac ohne Probleme anschließen können. Linux und Mac hatten automatisch den passenden Treiber gewählt, einzig Windows hatte da ein paar Probleme, die aber auch recht flott behoben waren.

  2. #22
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Sep 2010
    Beiträge
    41
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Win 2008 R2 Printserver und Mac-Client

    Öh... Nö?

    Ich hab nie gesagt, das ich Cups nicht will. Das wäre sogar tatsächlich noch eine Idee. Aber das Nächste, was ich ausprobieren möchte, ist eben ein Samba-Server (wie gesagt, Azubi, Lerneffekt und so).

    Die Sache ist eben die. Man sollte ja den Aufwand für die Nutzer auf ein Minimum reduzieren. Das Problem ist eben, das Windows den Treiber NICHT mitliefert. Man kann ihn sich selber runterladen, man kann ihn selber konfigurieren. Und dann druckt auch alles wunderbar über LPD. Das erfordert aber zuviel Interaktion auf Seiten der Nutzer (Alles auf Farbe stellen, sagen, welches Magazin genommen werden soll, und, und, und). Und das geht so eben nicht.

    Und das die Administratoren dann zu den Leuten laufen, und das "schnell" selber einstellen, ist eben auch nicht drin. Deswegen... Ich möchte es jetzt erstmal mit Samba testen, danach, sollte dies nicht funktionieren, mit Cups. Es eilt ja nicht.

    mfg Athalion

  3.  
     
     
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •