Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Redakteur

    gulli:Redaktion

    Avatar von Julian
    Registriert seit
    Jul 2010
    Ort
    RLP
    Beiträge
    54
    Danksagungen
    4

    Standard Owncloud erhält 2,5 Millionen Dollar Investition

    Der Dropbox-Konkurrent Owncloud erhält von mehreren Unterstützern eine Investitionssumme in Höhe von 2,5 Millionen US-Dollar. Ziel ist der Ausbau des Open Source-Projektes, durch das Server um eine Datei-Synchronisierungssoftware erweitert werden können. Damit sollen Firmen und Privatanwender im Gegensatz zu anderen Internetdiensten, die Kontrolle über ihre Informationen nicht abgeben müssen.

    zur News

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2007
    Beiträge
    514
    Danksagungen
    9

    Standard Re: Owncloud erhält 2,5 Millionen Dollar Investition

    Rein vom Prizip her finde ich solche "Private-/ Firmen- Clouds" klasse. Man weiß genau wo seine Daten sind und muss auch nicht unbedingt alles immer verschlüsseln.

    Der einzige Nachteil, der aber wohl hautpsächlich die privaten Nutzer trifft, ist die magere Uploadgeschwindigkeit von DSL und co.
    Dropbox und co haben diesen "Flaschenhals" ja nur beim Hochladen auf den/ die Cloudserver. Bei einer eigenen "Cloud", die dann auf nem (Home-)Server zuhause/ in der Firma über den normalen Internetanschluss läuft, kommt dieser "Flaschenhals" auch beim Download zum tragen... also in beide Richtungen beim Synchronisieren und nicht nur bei einer Richtung.

    Lässt man seine eigene Cloud allerdings auf nem angemieteten Server mit entsprechend guter Anbindung laufen (was wieder Geld kostet) oder hat ne Standleitung (für größere Firmen ja nicht ungewöhnlich), dann ist es ne echt gute Alternative die gefördert werden sollte

  3.  
     
     

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •