Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    Oct 2004
    Beiträge
    2.301
    Danksagungen
    15

    Standard USV für USB Gerät

    Hallo zusammen,
    da ich im Bereich Elektronik extrem noobig bin, hoffe ich hier auf Hilfe.

    Folgendes zur Ausgangslage:

    Ich hab einen Raspberry Pi, den ich als eine Art "Actioncam" fürs Moped umrüsten will.
    Der RPi bekommt seinen Strom über USB (spezifiziert sind: 5V [ 4.75 - 5.25 ] bei max. 700mA), dies wird auf dem Motorrad über ein KFZ-USB-Adapter gelöst.
    Nun möchte ich das ganze gedoch etwas "stabiler" machen.

    Und zwar schwebt mir folgendes vor:
    Ich hänge eine Art USV zwischen die KFZ seitige Stromversorgung und den RPi.
    Um genau diese USV geht es mir. Als Puffer würde ich gern 4 AA Akkus einbauen.
    Fällt die fahrzeugseitige Stromversorgung aus, so soll dies über die Akkus abgefangen werden.

    Und schon sind wir bei meinem eigentlichen Problem angelangt.
    Ich hab leider nicht die geringste Ahnung, wie ich das verwirklichen kann. Ob ich eine Art Lade-Steuerung brauche, wir diese aussähe, all das sind Dinge die mich zum Zweifeln bringen.

    Deshalb frag ich hier ganz ungeniert, ob mir jemand von Euch bei der Sache helfen kann.

    Ich sag schonmal vielen Dank

    Gruss
    braegler

  2. #2
    Catsitter Avatar von cybercat
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    661
    Danksagungen
    37

    Standard Re: USV für USB Gerät

    Für einen Elektronik-Noob wäre eine ganz einfache Lösung die beste.
    Einen Pufferelko parallel zum Spannungseingang. 1000uF sind mehr als genug.
    Ein kleines Relais mit einmal UM besorgen. Mit der selben Spulenspannung der Bord-Spannung also 12 Volt.
    Über das Relais dann einfach den USB-Adapter, den Akku mit dem RPi verbinden.
    Wenn das Bord-Netz ausfällt, fällt das Relais ab und der Kontakt zum AA-Akku wird
    hergestellt. Die paar Millisekunden der Spannungsfreiheit überbrückt der Elko.
    So etwas in der Art habe ich schon mal gebaut da war ich gerade mal 12.
    Kann also nicht schwer sein.

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    Oct 2002
    Ort
    Tor des Nordens
    Beiträge
    11.143
    Danksagungen
    5

    Standard Re: USV für USB Gerät

    Eventuell eine dumme Frage ........... sollte bei der Verwendung eines Elko´s nicht noch eine Sperrdiode rein?

  4. #4
    Mitglied Avatar von Scr1p73r
    Registriert seit
    Apr 2008
    Beiträge
    368
    Danksagungen
    5

    Standard Re: USV für USB Gerät

    Du könntest dir auch einfach so eine Akkubank kaufen, die es überall zu kaufen gibt, um umterwegs das Handy oder ähnliches aufzuladen. Dann hängst du die zwischen den Raspberry und deinen USB-Port und schon kannste paar Stunden ohne Strom überbrücken...

  5. #5
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Oct 2004
    Beiträge
    2.301
    Danksagungen
    15

    Standard Re: USV für USB Gerät

    Ich hab schon ein 7.2 Ah Akkupack.
    Jedoch ist gerade auf längeren Touren oftmals keine Möglichkeit dieses wieder aufzuladen.
    Und ich hab noch keinen solchen Pack gesehen, denn ich während der Verbraucher dran hängt auch laden kann.


    Daher finde ich Cybercats Idee ganz nett, auch wenn ich damit wohl nicht noch das Laden der Akkus inkludieren kann.
    Ich werd mal den Plan dazu zeichnen und hier posten.. Peer review

    Bin aber auch weiterhin für jede Idee offen.

    Gruss
    braegler

  6. #6
    Catsitter Avatar von cybercat
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    661
    Danksagungen
    37

    Standard Re: USV für USB Gerät

    Zitat Zitat von Jan_de_Marten Beitrag anzeigen
    Eventuell eine dumme Frage ........... sollte bei der Verwendung eines Elko´s nicht noch eine Sperrdiode rein?
    Wäre eventuell von Vorteil um den USB-Adapter zu schützen bei außerbetriebsetzung.
    Aber dann eine Schottky-Diode, weil sie nur einen Spannungsabfall von 0,3 Volt hat.
    Schaden kann es nicht

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    Nov 2012
    Ort
    Brilon
    Beiträge
    8
    Danksagungen
    0

    Thumbs up Re: USV für USB Gerät

    Ich würde das ganze ohne Relais machen, einfach eine Diode nehmen.
    Sobald die Spannung abfällt, sperrt die Diode, so dass nicht das Moped die Energie aus dem Akku entnehmen kann, sobald der Motor an ist, erzeugt die Lichtmaschine eine Spannung von ca. 14,4 Volt, dies reicht, die Akkus trotz Sperrspannung zu laden.
    Billige Ladegeräte geben auch nur eine kontinuierliche Spannung her raus.
    Mit Z-Dioden und Widerständen kann man die Spannung auf 6 Volt herunter stufen.

  8.  
     
     

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •