Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 21
  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    May 2009
    Beiträge
    256
    Danksagungen
    0

    Standard Der günstigste Internetprovider?

    hey,

    kann mir jemand von euch aus erfahrung sagen welcher Internetprovider der günstigste ist?
    es steht überall bischen anders und das sind auch meistens nicht die fixkosten, man verliert da schnell den überblick bei den ganzen zusatzoptionen, ich bin bei 1und1 und egal welchen tarif ich wähle muss ich 5 euro für die fernschaltung drauf zahlen.

    ich brauche nur internet- und telefonflat, die bandbreite ist mir dabei relativ egal. danke im voraus... aber nicht für smartphones versteht sich...

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2012
    Beiträge
    2.552
    Danksagungen
    95

    Standard Re: Der günstigste Internetprovider?

    Schreib dich nicht ab, lern lesen.
    Google kennst du doch sicherlich - und Vertragsbedingungen wirst du hoffentlich auch lesen können. Für das bisschen Mathematik, um die Kosten auszurechnen reicht dann hoffentlich der windowseigene Taschenrechner. Zu finden im Startmenü unter Zubehör.

    egal welchen tarif ich wähle muss ich 5 euro für die fernschaltung drauf zahlen.
    Dann schließ halt einen Vertrag ohne "Fernschaltung" ab - was auch immer das sein mag.

  3. #3
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Der günstigste Internetprovider?

    Zitat Zitat von markantelli Beitrag anzeigen
    .....
    Selten so viel Quark gelesen.

    KoolDeluxe, Ich habe meinen Provider unter http://www.dslweb.de/ gesucht und gefunden.
    Aber die goldene Regel: Wer billig kauft, der kauft 2 Mal!
    Ein direktes Angebot kann man niemandem machen.
    "Wuschtel" Dich einfach durch die Seite.
    Oder goggle nach "DSL Tarife".

    Zitat Zitat von markantelli Beitrag anzeigen
    Dann schließ halt einen Vertrag ohne "Fernschaltung" ab - was auch immer das sein mag.
    Google, Bing, Yahoo sind Suchmaschinen.

  4. #4
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Der günstigste Internetprovider?

    Fals du einen Kabelanschluss hast, und die Kosten z.B. schon in der Miete "versteckt" sind, wäre KabelDeutschland der günstigste und zugleich auch schnellste Provider!!

    Ab 20€ für schnelles Inet + Festnetz

  5. #5
    Mitglied Avatar von Checker666
    Registriert seit
    Jun 2010
    Beiträge
    1.528
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Der günstigste Internetprovider?

    Zitat Zitat von KoolDeluxe Beitrag anzeigen
    Ich bin bei 1und1, und egal welchen Tarif ich wähle muss ich 5 Euro für die Fernschaltung drauf zahlen.
    Heißt, das Du in einem Regio-Gebiet wohnst

    Da ist die Telekom zur Zeit am günstigsten - hol dir C&S-Basic-IP (ohne Festnetzflat) - mit etwas Glück ist Annex-J verfügbar - dann hast Du eine bessere Bandbreite als bisher

    Für ausgehende Gespräche freevoipdeal.com - damit kannst Du pro Woche 300 Minuten kostenlos aufs Festnetz telefonieren (danach 1ct/Minute) und für 0,5ct in alle Handy-Netze

    Lässt sich alles problemlos in deinem 0und0-Router einrichten - Du hast also noch nicht mal Kosten für neue Hardware.

  6. #6
    Mitglied Avatar von 1Bratwurstbitte
    Registriert seit
    Aug 2008
    Ort
    DTM
    Beiträge
    3.266
    Danksagungen
    13

    Standard Re: Der günstigste Internetprovider?

    Ich möchte mal vermuten, dass er mit Fernschaltung den Umstand meint, dass kein Techniker in den Keller, oder aufs Dach kommen muss und er sich nicht extra einen Tag frei nehmen muss...

    Ich würde den Preis nicht unbedingt als Argument nehmen, um einen Anbieter zu selektieren. Wichtiger finde ich eine Auswahl nach gewünschter Leistung ( Damit ist nicht unbedingt die Geschwindigkeit gemeint! Eher der Umfang, der Kundenservice und eventuelle Geschenke, die es dazu geben könnte. Modem, Mobiltelefon, oder eventuell sogar ein Mobilfunkvertrag, damit du nicht 50.000 verschiedene Anbieter hast usw...)

    Erstmal solltest du schauen, was ist bei dir verfügbar. Dann würde ich versuchen mal die Nachbarn zu fragen, was die haben und ob sie damit zufrieden sind. Zum Schluss würde ich mal das Netz durchstöbern, ob es vom gewählten Anbieter mehrere Rezensionen in deiner Region gibt. Mach deine Entscheidung aber nicht unbedingt von 2-3 Meckerköppen abhängig, denn Menschen sind eben halt Menschen und es ist nicht unbedingt jeder geistig in der Lage jeden Sachverhalt korrekt zu erfassen .

    Ich z.B bin vor Jahren sehr gut mit 1und1 gefahren. Seit nun ein paar Monaten wieder und auch immer noch super zufrieden.

  7. #7
    ex-Moderator Avatar von DanVanDamn
    Registriert seit
    Dec 2004
    Beiträge
    26.017
    Danksagungen
    4866

    Standard Re: Der günstigste Internetprovider?

    Zitat Zitat von 1Bratwurstbitte Beitrag anzeigen
    Ich möchte mal vermuten, dass er mit Fernschaltung den Umstand meint, dass kein Techniker in den Keller, oder aufs Dach kommen muss und er sich nicht extra einen Tag frei nehmen muss...
    Nein, das meint er nicht. Siehe Montys und meinen Beitrag in diesem Thread: http://board.gulli.com/thread/153766...fernschaltung/

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2012
    Beiträge
    2.552
    Danksagungen
    95

    Standard Re: Der günstigste Internetprovider?

    Zitat Zitat von YquefqdRxaee Beitrag anzeigen
    Selten so viel Quark gelesen.
    ...

    Google, Bing, Yahoo sind Suchmaschinen.
    Jaja...

    Verlass dich einfach mal drauf, dass ich, im Gegensatz zum TS, nicht nur dazu in der Lage wäre, Google & Co zu benutzen, ich würde es auch tun.
    Voraussetzung ist allerdings ausreichendes Interesse.

  9. #9
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    May 2009
    Beiträge
    256
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Der günstigste Internetprovider?

    ich bin schon in der lage google zu nutzen habs ja auch getan, sonst hätte ich auch vor 6 jahren nicht 1und1 gewählt, ja genau das ist durch diese fernschaltung ein ''regio-tarif'' für 4,99 euro mehr... also internet- und telefonflat sollte es haben und da dachte ich es weiß hier wer wo man dies für 20 oder 30 euro bekommt, der preis von 39,98 euro den ich bei 1und1 zahle hat mich die letzten jahre weniger gestört aber die letzten ausfälle waren zum kotzen, als nur störungen, seit gefühlten 5 tagen geht es wieder, fragt sich nur wie lange aber das wird durch einen anbieter-wechsel glaube ich nicht besser...

  10. #10
    Mitglied Avatar von 1Bratwurstbitte
    Registriert seit
    Aug 2008
    Ort
    DTM
    Beiträge
    3.266
    Danksagungen
    13

    Standard Re: Der günstigste Internetprovider?

    Richtig, 1und1 ist ein Reseller, der die Infrastruktur der Teledumm mietet. Wirklich unabhängig von diesen Leitungen wärst du nur, wenn du einen Anbieter findest, der eine eigene hat. Also entweder Kabel, UMTS, LTE oder ein Anbieter mit eigenen Leitungen und Knotenpunkten im Boden ( falls bei dir in der Gegend vorhanden ).

  11. #11
    Mitglied Avatar von Checker666
    Registriert seit
    Jun 2010
    Beiträge
    1.528
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Der günstigste Internetprovider?

    Zitat Zitat von KoolDeluxe Beitrag anzeigen
    Die letzten Ausfälle waren zum kotzen, als nur Störungen, seit gefühlten 5 Tagen geht es wieder, fragt sich nur wie lange aber das wird durch einen Anbieter-Wechsel glaube ich nicht besser...
    Doch - wenn Du bei der Telekom einen IP-Anschluß "ohne Splitter" (Annex-J) bestellst, wirst Du auf komplett neue Technik umgeklemmt

  12. #12
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    May 2009
    Beiträge
    256
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Der günstigste Internetprovider?

    keine ahnung ob bei mir kabel, umts oder lte verfügbar ist, kabel glaub ich schon mal nicht, was lte ist weiß ich nicht

    also einfach zu telekom am besten? wenn se günstiger sind wechsel ich dann wahrscheinlich, guck jetz ma...

  13. #13
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Der günstigste Internetprovider?

    UMTS ist für den Homebereich Quatsch, DSL sollte es schon sein.

    Jeder Anbieter liegt mit ihren Angeboten immer so knapp 10€ unter Telekom.

    Vorteil Telekom z.B.:

    - Denen gehören die Leitungen, die haben das beste technische Know-How, jeder andere Anbieter muss Mitarbeiter der Telekom engagieren für den Technischen Support.

    - Kostenlose Hotline

    Nachteile z.B.:

    - häufig keine Startangebote wie kostenloses Modem oder das Wegfallen der Einrichtungsgebühr

    - eben 10 - 15€ teurer

    Ich persönlich bin bei Kabel Deutschland und bin sehr zufrieden damit:

    - gute Startangebote
    - günstig
    - Down-/Uploadgeschwindigkeit stimmen
    - Kostenlose Hotline
    - guter technischer Support

    Du kannst auf der Seite von Kabel Deutschland testen ob du die Kabel-Möglichkeit hast. Bei mir im Haus hatte zuvor niemand ausser mir Kabel die mussten also erstmal Gerätschaften im Keller installieren, aber das machen die auch wenn du nur 1 Kunde von 30 bist

  14. #14
    Mitglied Avatar von Checker666
    Registriert seit
    Jun 2010
    Beiträge
    1.528
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Der günstigste Internetprovider?

    Zitat Zitat von _Steev_ Beitrag anzeigen
    Jeder Anbieter liegt mit ihren Angeboten immer so knapp 10€ unter Telekom.
    Quatsch

    In Regio-Gebieten (aufm Land) sind die "anderen Provider" von der Grundgebühr her genau so teuer wie die Telekom - der einzige "Vorteil" ist, das man meist subventionierte/kostenlose Hardware erhält, oder evtl. als Neukunde einen Anfangsrabatt

    Wobei ich nie im Leben einen Router mit Provider-Branding benutzen würde - schon alleine deswegen, weil ich nicht möchte das Irgendjemand von Außen in meiner Hardware rumfummelt

  15. #15
    Mitglied Avatar von 1Bratwurstbitte
    Registriert seit
    Aug 2008
    Ort
    DTM
    Beiträge
    3.266
    Danksagungen
    13

    Standard Re: Der günstigste Internetprovider?

    Zitat Zitat von Checker666 Beitrag anzeigen
    ...schon alleine deswegen, weil ich nicht möchte das Irgendjemand von Außen in meiner Hardware rumfummelt
    Seriöse Hardware Hersteller wie AVM bieten dir die Möglichkeit solche Providerspielchen im Router zu unterbinden. Von daher, würde ich das relativ entspannt sehen.
    Für einen unbedarften Nutzer, kann solche Hardware sicherlich hin und wieder ganz praktisch sein. Besonders, wenn es um Training-Schwierigkeiten mit der Leitung kommt.

  16. #16
    Mitglied
    Registriert seit
    Oct 2012
    Beiträge
    21
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Der günstigste Internetprovider?


  17. #17
    Mitglied Avatar von Checker666
    Registriert seit
    Jun 2010
    Beiträge
    1.528
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Der günstigste Internetprovider?

    Zitat Zitat von 1Bratwurstbitte Beitrag anzeigen
    Seriöse Hardware Hersteller wie AVM bieten dir die Möglichkeit solche Providerspielchen im Router zu unterbinden.
    Bei AVM-Routern mit 0und0-Branding gibzs zwar ein Häkchen, mit dem man das "abstellen" kann - nur hat das Häkchen keine Funktion - der Provider kann trotzdem von Außen in der Box rumfummeln

    Wenn der Provider das hin bekommt, kriegt das früher oder später auch ein Hacker hin, und kann auf diesem Weg in dein Heimnetz eindringen

  18. #18
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Der günstigste Internetprovider?

    Zitat Zitat von Checker666 Beitrag anzeigen
    In Regio-Gebieten (aufm Land) sind die "anderen Provider" von der Grundgebühr her genau so teuer wie die Telekom
    Ich spreche von Städtern, Leute aufm Dörpe müssen eh teilweise froh sein das sie überhaupt DSL haben

  19. #19
    Mitglied Avatar von 1Bratwurstbitte
    Registriert seit
    Aug 2008
    Ort
    DTM
    Beiträge
    3.266
    Danksagungen
    13

    Standard Re: Der günstigste Internetprovider?

    Zitat Zitat von Checker666 Beitrag anzeigen
    Bei AVM-Routern mit 0und0-Branding...
    Da hätte ich gerne mal eine Quelle zu dieser Information!

  20. #20
    Mitglied Avatar von Checker666
    Registriert seit
    Jun 2010
    Beiträge
    1.528
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Der günstigste Internetprovider?

    Zitat Zitat von _Steev_ Beitrag anzeigen
    Ich spreche von Städtern
    Dann bist Du im falschen Thread !

    Der TE ist auch ein "Landei" mit Regio-Zuschlag :

    Zitat Zitat von KoolDeluxe Beitrag anzeigen
    egal welchen Tarif ich wähle muss ich 5 € für die Fernschaltung drauf zahlen.
    ----------------------------------------------------------

    Zitat Zitat von 1Bratwurstbitte Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Checker666
    Bei AVM-Routern mit 0und0-Branding gibts zwar ein Häkchen, mit dem man das "abstellen" kann - nur hat das Häkchen keine Funktion
    Da hätte ich gerne mal eine Quelle zu dieser Information!
    Kannst Du (als 0und0-Kunde) ganz einfach selbst testen :

    1. Im Menu den Provider-Zugriff verbieten
    2. die VoIP-Nummern von 0und0 entfernen
    3. Router neustarten, und 5 Minuten warten

    Schon stehen die 0und0 VoIP-Nummern wieder drin - wie sollte das gehen, wenn 0und0 nicht von außen in dem Router rumfummeln kann ?

  21.  
     
     
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •