Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Mitglied Avatar von Annika_Kremer
    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    4.840
    NewsPresso
    166 (Virtuose)
    Danksagungen
    2

    Standard Guild Wars 2: Fortschritte im Kampf gegen Bots

    Das MMORPG "Guild Wars 2" hat derzeit ein Problem mit sogenannten Bots, also automatisierten Programmen, die für die Spieler Aufgaben erledigen und diesen so einen unfairen Vorteil verschaffen. Nun meldet Mike Lewis, Sicherheitskoordinator für Guild Wars 2 bei Betreiber ArenaNet, jedoch Erfolge im Kampf gegen die Bots.

    zur News

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    Jun 2008
    Beiträge
    274
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Guild Wars 2: Fortschritte im Kampf gegen Bots

    In Planetside 2 ist es auch so, es ist so nervig das ich schon anfange Beschwerden bei denen im Forum abzusetzen und was noch auffälliger ist sind die Cheater/Botuser die denen die sich beschweren glaubhaft machen wollen es sind keine obwohl es ganz offensichtlich welche sind. Die sind so dreist und helfen sich gegenseitig um die Leute zu manipulieren und sich zu schützen.

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2009
    Beiträge
    568
    Danksagungen
    13

    Standard Re: Guild Wars 2: Fortschritte im Kampf gegen Bots

    Zitat Zitat von Matek0101 Beitrag anzeigen
    In Planetside 2 ist es auch so, es ist so nervig das ich schon anfange Beschwerden bei denen im Forum abzusetzen und was noch auffälliger ist sind die Cheater/Botuser die denen die sich beschweren glaubhaft machen wollen es sind keine obwohl es ganz offensichtlich welche sind. Die sind so dreist und helfen sich gegenseitig um die Leute zu manipulieren und sich zu schützen.
    Ich sehe irgendwo das Problem liegt eben auch im Spielkonzept.

    Planetside z.B. hat den fiesen nebeneffekt das man "lächerlich" viel spielen müsste um ohne Geld irgendetwas ingame zu bekommen, also botten die Leute (wobei die Stromrechnung bei 24h/7 auch schon witzig wird, ist also nicht "kostenlos", aber zahlen dann doch meist die Eltern wenn der Rechner durchgehend läuft).


    Nungut, Bots bekämpfen will man irgendwo und irgendwo auch nicht.


    Den jeder Botuser ist irgendwo auch ein Spieler, irgendwo geben die Leute Geld aus, gerade wenn es Abos sind die monatlich gezahlt werden, Bot user haben meist mehrere Bots am laufen, also zahlen die gleich mehrfach.

    Free-to-Play titel haben dann gleich das Problem das man problemlos neue Accounts machen kann. Klar der Gewinn geht verloren, aber das schreckt eben auch nicht ab.


    Kann man in Planetside irgendetwas verkaufen ? In dem Sinne fehlt ja zumindest das wenn es nicht geht.

    *Aber mit den 2 Seiten sind Bots natürlich schon derb unfair weil man 24h/7 Leute hat und normale menschen sind nicht ständig im Spiel.



    So oder so, die Spiele sind eben sehr Bot anfällig, weil sie relativ einfach sind, weil man ständig etwas wiederholendes tut und weil man einfach belohnt wird umso häufiger man spielt.

    Am Ende wird in jedem Spiel gebottet, ganz egal was, selbst wenns nur aus Spaß an der Sache ist.


    Ehrlich gesagt aber, wirklich "gute" bots sind ja im Prinzip wie echte Spieler, meist sogar besser. Blöde Bots sind eben Opfer, das macht genauso Spaß wie gegen komplette Anfänger zu spielen (in Planetside 2 gibts davon haufenweiße).


    Was will man dagegen tun ?

    Extrem konsequent durchgreifen wäre mal angebracht, aber das kostet Man-Power in Form von GM die ingame direkt "bannen" und Bots entfernen und ein paar halbwegs durchdachte Algorithmen und Statistiken die Bots auch so finden wenn keiner "hinschaut".


    Aber irgendwie will kein Spiel in solche Maßnahmen wirklich investieren, irgendwie will man das garnicht "richtig" bekämpfen, man schaut nur zu das "irgendwie" ein halbwegs erträgliches Maß erreicht wird (was meist nicht der fall ist, dann dauerts ne Weile und es schwankt immer etwas).


    Warum Leute letztlich Bots benutzen ist extrem unterschiedlich.

    Kann man damit Geld machen und Leute kaufen tatsächlich Ingame Währungen / Accounts etc. ist das wie ein Drogenmarkt, den wirds immer geben solange es irgendwie Profit Abwirft.

    Manche Leute fangen mit Botten an, wenn sie merken, dass das Spiel ihnen eigentlich gar keinen Spaß mehr macht, also Elemente enthält die langweilig sind (ständig wiederholend) , mit seltenden Momenten die Spaß machen. Ergo lässt man den Bot diese blöden Sachen machen und hat dann seinen Spaß. Macht Sinn, je nach Spiel versumpft das ganze damit aber schnell und es macht erst recht keinen Spaß mehr, weil ständig immer irgendwo Bots rumlaufen.



    Guild Wars 2 hat noch das krasse Problem das gefühlt "alle" im Spiel Hacken was das zeug hält (teleport / Speed), weil die Jumping Puzzle im Spiel einfach dazu einladen das man sich direkt zur "Belohnung" teleportiert, genauso wie das Ingame Erkunden, das mit teleportieren natürlich viel schneller geht (erste mal macht man es vielleicht noch selbst, aber bei folge Characteren teleportieren sich alle).

    Das es überhaupt funktioniert ist ja schon Lächerlich, dass das Spiel nicht erkennt das sich jemand einfach so von A nach B "teleportiert" und das zulässt ist einfach ein krasses Problem und das macht das Spiel doch sehr kaputt.

    Radar hacks sind auch nervig, ähnlich wie Wallhacks in EgoShootern wird das Spiel damit natürlich für den Anwender "deutlich" anspruchsloser, aber was will man tun, die Spieler wünschen sich ja genau das, man will einfach irgendetwas haben damit der Anspruch wegfällt und man möglichst seine Erfolge bekommt ohne etwas machen zu müssen, mit der Zeit gewöhnt man sich daran als Spieler und die Spiele entwickeln sich auf genau diesen Anspruch hin (also gar keinen, ich will alles ohne etwas zu tun).

    Die andere Schiene, zu viele Aufgaben die sich einfach ständig und ständig wiederholen (Daily Geschichten ganz weit vorne) sind so Gehirnlos, da schreit es nach Bots, weil jeder Mensch der 30 mal in folge exakt das gleiche tut ist geboren für das Fließband, alle anderen kotzt das an ohne ende.



    Sehe also den Fehler zum einen bei den Entwicklern, das sie die Sicherheitsmaßnahmen nahezu bei 0 halten, die Anti-Bot Maßnahmen sind in absolut jedem mir bekannten Online Spiel komplette Witze Sammlungen.
    Zum anderen sind die Spieler einfach so "Anspruchslos" und wollen einfach nur Erfolge erleben, das Spiel an sich ist dabei egal, hauptsache man hat irgendwie seinen Erfolg, ob der Bot das macht oder nicht, wurst (erst recht wenn der Bot besser ist als der Spieler).


    Irgendwo der Fluch jedes Online Spiel.

    Absehbar ändert sich da aber nix.

  4.  
     
     

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •