Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    gulli:Redaktion
    Registriert seit
    Aug 2011
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    83
    Danksagungen
    3

    Standard Skimming-Angriffe auf Hamburger Kartenterminals

    Der Trend von Kriminellen, Geld durch Skimming direkt am Geldautomaten abzufischen, geht wohl zurück. Stattdessen warnt das LKA Hamburg, dass die Täter dazu übergegangen sind, Kartenterminals durch manipulierte eigene Geräte auszutauschen. Das ermöglicht ihnen, wichtige Informationen wie Daten des Magnetstreifens und PIN zu kopieren, um das Opfer zu erleichtern.

    zur News

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2009
    Beiträge
    551
    Danksagungen
    6

    Standard Re: Skimming-Angriffe auf Hamburger Kartenterminals

    Eine relativ brauchbare Sicherheitsmaßnahme ist es das man seine karte für das Ausland "sperrt" und entsperrt wenn man tatsächlich mal im Ausland Urlaub macht und dort die Karte benutzt (ist ja meist doch Bargeld in nicht EU ländern).


    Genauso fände ich es sinnvoll das die Bank etwas darauf achtet wo die Auszahlungen stattfinden.

    z.b. wenn einmal jemand geld abhebt in berlin und am selben Tag (oder kurzer Zeit) jemand sehr weit entfernt in anderen Ländern abhebt, ist das wohl etwas unwahrscheinlich, entsprechend könnte man die Auszahlung verhindern und eine Überprüfung anfordern (das die Person zu einem bankschalter geht, oder sich zusätzlich verifiziert).



    Die Geräte sind nunmal nicht 100% Sicher, gerade wenn es relativ einfach ist sie mit verschiedensten Methoden abzuernten.

    In deutschland z.b. kann man mit Blanko-Karten (Kopien) eigentlich gar nichts abheben, da der Magnetstreifen sowieso hinfällig ist, das geht über den Chip.

    Den magnetstreifen gibt es wohl überhaupt nur deshalb, weil es in Ländern noch alte Geldautomaten gibt, ansonsten macht es kaum Sinn das der überhaupt noch existiert (den Magnetstreifen ist extrem leicht zu fälschen, das kann jeder ablesen und kopieren in sekunden).


    Fingerabdrücke scannen dürfte u.U. auch sinnvoll sein, zusätzlich zur geheimnummer, was genau ist da eigentlich das Problem ?


    So wahnsinnig schwer sollte man meinen ist es nicht die Sicherheit etwas zu verschärfen.

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2012
    Beiträge
    880
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Skimming-Angriffe auf Hamburger Kartenterminals

    Außerdem wurden Tipps gegeben, wie man ein vermeintlich manipuliertes Terminal erkennt [...]
    Es wäre wohl zuviel verlangt von einem Newsportal mit Schwerpunkt IT, eine grundlegende Information mitzuliefern, nehme ich an.

  4. #4
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Skimming-Angriffe auf Hamburger Kartenterminals

    Nur so, weil es gerade mal im Fernsehen war und irgendwie ja ziemlich verknüpft ist:
    http://www.deutscher-zukunftspreis.d...ntegrity-guard

    Das sollte zumindest die Chip Attacken mit manipulierten Geräten etwas eindämmen, meine ich.

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2007
    Beiträge
    98
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Skimming-Angriffe auf Hamburger Kartenterminals

    was ich mich frage, wie werden denn die geräte ausgetauscht?
    wird die kassiererin abgelenkt und eine zweite person steckt schnell um?
    sind die personen als service kräfte getarnt?
    latschen die einfach rein und tauschen das gerät aus und niemandem fällt es auf?

    egal welches scenario ich mir vorstelle, ein ergebnis haben alle gemein:
    das personal muss recht blöd und naiv sein.

    ich zahle, wo es möglich ist, nur mit bargeld.
    das betrifft auch online bestellungen, die kommen dann halt per nachnahme.

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    Jan 2011
    Beiträge
    535
    Danksagungen
    4

    Standard Re: Skimming-Angriffe auf Hamburger Kartenterminals

    Zitat Zitat von Abul Beitrag anzeigen
    was ich mich frage, wie werden denn die geräte ausgetauscht?
    wird die kassiererin abgelenkt und eine zweite person steckt schnell um?
    sind die personen als service kräfte getarnt?
    latschen die einfach rein und tauschen das gerät aus und niemandem fällt es auf?

    egal welches scenario ich mir vorstelle, ein ergebnis haben alle gemein:
    das personal muss recht blöd und naiv sein.
    Man muss einfach nur Dreist sein.
    Mit irgend ner Techniker Uniform, Werkzeugkasten und den Geräten morgens/abends an die KAssen gehen und sagen man muss diese wegen wasweis ich Tauschen.
    Am besten noch mit nem größeren Team, da ist man in 5 min fertig und geht wieder.
    Glaubst du da fragt irgend ein Kassierer nach?
    Solange du selbstsicher und glaubwürdig auftrittst passt da schon.

    Hatte mal mein Fahrradschlüssel verloren und musste mein SChloß mit ner kleinen Säge ne halbe Stunden sägen, glaubst du mich hat irgendwer deswegen angesprochen?
    Das war in ner Einkaufsstraße mitten in ner Großstadt, da sind vielleicht ein paar Hundert Leute an mir vorbei und haben nur gelächelt.

  7.  
     
     

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •