Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 91
  1. #21
    Mitglied Avatar von Jarlachxs
    Registriert seit
    Dec 2007
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    947
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Wie Mitbewohner loswerden?

    @ Bratwurst: Das mit der Kotze verstehe ich auch nicht, wird doch hart das zeug und fängt an zu stinken...

    @ TS: Wie schon 1000x gesagt, mach ihm Druck und setz ihn vor die Tür. Lass dich nicht verarschen!

  2. #22
    Mitglied Avatar von 1Bratwurstbitte
    Registriert seit
    Aug 2008
    Ort
    DTM
    Beiträge
    3.261
    Danksagungen
    7

    Standard Re: Wie Mitbewohner loswerden?

    Wenn eine Person die ganze Woche über jeden Abend feiern geht, dann die Bude zumüllt, nicht aufräumt und alles rumliegen lässt, kriegt man echt nen Hals, besonders, wenn es die eigene Wohnung ist, die über einen langen Zeitraum hin professionell verwüstet wird. Wenn besagte Person dann mal wieder von einer Sauftour kommt, und dann in so eine Ikea-Box --> kotzt, dass dann 3-4 Tage im Wohnzimmer stehen lässt, wird der Inhalt der Box von flüssig langsam zu einer breiigen Maße, die dann irgendwann auch nicht mehr so stark stinkt.
    Schüttet man dann den Inhalt der Box dem Verursacher über den Kopf, ( da man nebenbei erwähnt die letzten 3 Tage ungefähr 10 Mal täglich darauf hingewiesen hat, die Kiste doch bitte zu säubern ) weil man die Schnauze von der Faulheit und Unordnung voll hat, gibt es richtig Theater .

    Ich weiß gar nicht, was daran so schwer zu verstehen ist? Ich habe mich dann zum Schluss kaum noch in meiner eigenen Wohnung aufgehalten, da man ja selber nicht aufräumen konnte, weil entweder vom Parasiten im Wohnzimmer die Tür abgeschlossen war, oder weil innerhalb von 45 Minuten die Aufräumarbeiten der letzten 30 Minuten wieder zunichte gemacht wurden. Selbst wenn man den Schlüssel versteckte, war Madame so dreist und hat ihn gesucht und aus meinen privaten Sachen gekramt.
    Das Mädel war so eine Pottsau, da hätte ich eigentlich nach ihren Sauftouren, wenn sie sich im Wohnzimmer eingeschlossen hatte nachts die Tür aufbrechen müssen um sie samt Sofa "bildlich" die Treppe runter zu kicken. Das konnte ich aber nicht, weil ich damals noch nicht genug Eier in der Hose hatte , wir wollen ja mal ehrlich sein!

    Ich habe dann im Keller, wo sie noch einiges an Klamotten zwischengelagert / entsorgt hatte rumfliegende Schreiben gefunden, aus denen hervorging, dass sie innerhalb eines Jahres ZWEI MAL von einem RTW ins Krankenhaus gefahren wurde, weil sie total besoffen von der Polizei in verschiedenen Städten aufgegriffen wurde. Sowas ist echt arm. War angeblich nicht in der Lage mir im Monat mal 30€ zum Unterhalt der Wohnung zu zusteuern, konnte aber ständig saufen gehen und immer wieder mit neuen S. Oliver Klamotten samt Rechnung auftrumpfen.

  3. #23
    Gesperrt
    Registriert seit
    Jul 2006
    Ort
    unterm Stein
    Beiträge
    2.930
    Danksagungen
    1409

    Standard Re: Wie Mitbewohner loswerden?

    Wie hast du das ausgehalten und warum hast du solange nichts unternommen Bratwurst?
    Wenn sich bei mir jemand nur einen einzigen Abend so benimmt, hätte ich den sofort rausgeworfen... Da muss man doch kein schlechtes Gewissen haben.

  4. #24
    Mitglied Avatar von 1Bratwurstbitte
    Registriert seit
    Aug 2008
    Ort
    DTM
    Beiträge
    3.261
    Danksagungen
    7

    Standard Re: Wie Mitbewohner loswerden?

    Das geht in so fern, dass die Person so dreist ist, dass einem die Luft wegbleibt und man vor Dreistigkeit des Gegenüber total sprachlos ist.
    Als blutjunger Kerl ist man mit dem Gedanken überfordert die Polizei ein zu schalten, weil es nicht nur irgendwie peinlich ist, sondern auch eventuell Geld hätte kosten können. Irgendwie dachte ich damals, ich muss ja nicht mit Kanonen auf Spatzen schießen, aber als die Nachbarn dann die Partykiller gerufen haben, war ich tierisch froh, weil ich es bestimmt nicht getan hätte.

    Heute sieht man einige Dinge auch ein wenig anders und hat wesentlich mehr Erfahrung. Du diskutierst mit einem Menschen, der mit 18 nach 3 Wochen in seiner ersten Wohnung einen Penner vom Bahnhof eine Nacht bei ihm schlafen lassen hat, weil dieser schon Erfrierungen an den Füßen hatte und total unterernährt war. Das Resultat war dann, dass dieser die halbe Bude ( ganze Jacke voll mit MP3 Player, CD's, Fotos und Unterwäsche der Freundin ) leer geklaut hat, während ich Brötchen holen war...
    Das darf man eigentlich gar keinem erzählen, weil es tatsächlich so dermaßen naiv und dämlich war, dass man das kaum noch überbieten kann. Genau deswegen, weil ich auch selber mal jung und noch mehr blöde wie jetzt war, kann ich mich in manche Situationen hineinversetzen und möchte versuchen anderen zu helfen, dass ihnen sowas nicht auch passiert .

  5. #25
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2006
    Beiträge
    7.701
    Danksagungen
    22

    Standard Re: Wie Mitbewohner loswerden?

    @1Bratwurstbitte
    Ey, ich glaub, ich frage dich mal per PN nach ner Adresse

    Bei mir gilt: Meine Wohnung, mein Reich, meine totalitäre Diktatur

  6. #26
    Mitglied Avatar von 1Bratwurstbitte
    Registriert seit
    Aug 2008
    Ort
    DTM
    Beiträge
    3.261
    Danksagungen
    7

    Standard Re: Wie Mitbewohner loswerden?

    Zitat Zitat von Philipus II Beitrag anzeigen
    @1Bratwurstbitte
    Ey, ich glaub, ich frage dich mal per PN nach ner Adresse...
    Ich hab aber keine Unterwäsche mehr, die es sich lohnen würde zu klauen ...

  7. #27
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Wie Mitbewohner loswerden?

    Das mit dem Penner ist auch nice^^. Naja siehe es als teures Lehrgeld XD. Denke jeder hat mal seine "unschuld" bei mehr oder weniger dummen aktionen verloren.

    Weißt du was ich mit der ollen gemacht hätte wenn die sich meinen Regeln nicht fügt?

    siehe link link

    Die gif ist leider zu groß

  8. #28
    ex-Moderator Avatar von Larius
    Registriert seit
    Aug 2004
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    5.639
    Danksagungen
    17

    Standard Re: Wie Mitbewohner loswerden?

    Wie man jemand aus der Wohnung kriegt? Man kauft einen Rauchmelder, holt den den Sound aufs Smartphone und schaltet das mal ein + schreit "FEEEEEUER!". Die Tür schließt man dann gemütlich ab und macht sich es auf der Couch bequem.

  9. #29
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von looop
    Registriert seit
    May 2006
    Beiträge
    330
    Danksagungen
    56

    Standard Re: Wie Mitbewohner loswerden?

    Also Leute ich hätte schon längst auf euch hören sollen.
    Was sich gestern und heute Nacht abgespielt hat, hat mich Wahnsinnig gemacht.

    1. Privatsphäre
    Ich konnte gestern nicht mal privat am PC surfen, da er immer wieder gekommen
    ist und geguckt/gefragt hat, was ich da denn so schönes am PC mache und
    dann hat der angefangen Bullshit zu labern und ich konnt mich nicht mal
    mehr konzentrieren bzw. mich einfach relaxen und musste immer wieder
    die Laute "hmm","ah","ok","achso" usw. bringen...man man

    2. Essen
    Ich hatte gestern etwas Essen gekauft, eigtl. speziell für mich, da mein Geld
    sowieso grad knapp ist.
    Als ich am PC saß, hatte ich gar nicht bemerkt, dass er das Essen vorbereitet hatte
    und alles weggefuttert hatte.

    3. Trinken
    Ich hatte letzte Woche 6 Flaschen Sprudel gekauft, da ich nicht aus dem Wasserhahn trinken kann, diesen Luxus gönn ich mir als Student, allerdings trinke ich auch nicht sonderlich viel.
    Da ich die Woche oft bei meinen Eltern war, da einige Sachen zu erledigen waren, habe ich daheim bei mir nichts getrunken gehabt.
    Nun musste ich feststellen, dass von den 6 Flaschen "nur" noch 2 übrig geblieben sind.
    Als ich gestern eine Flasche nahm und auf den Couchtisch stelle und ein Glas Wasser daraus trank, meinte er noch so frech:
    "Oh, Du hättest das Wasser nicht hier hinstellen sollen. Gestern als Du bei deinen Eltern übernachtet hast, hast Du eine Flasche hier auf dem Couchetisch vergessen und ich habe die ganze Flasche über die Nacht fertig getrunken, ich war nämlich bis 4 Uhr wach und hab die Serie XYZ angeschaut".

    4. Hygiene, Sauberkeit, Saugen, Putzen
    Ich glaub es lag hauptsächlich an Ihm, dass ich die komplette Ferienwoche fast nur bei meinen Eltern war, bei mir daheim war ich eher selten, bin quasi "erst" seit gestern wieder "zurück". Und dann musste ich feststellen, dass er nicht mal einen Finger krum gemacht hatte um das Bad zu reinigen, um Staub zu saugen und sonstigem Kram.
    Ich bin's leid wenn ich das Bad reinige und Dreck/Haare von Ihm sauber machen muss.

    5. Internet weg
    Ein neuer Punkt ist das Internet. Mein Internet wurde gesperrt, da ich eine Rechnung zu begleichen hatte, aber diese nicht tat (weshalb, warum, wieso, sei mal dahingestellt, jedenfalls ist die Rechnung jetzt beglichen), deshalb war das Internet gestern und vorgestern gesperrt. Heute geht es wieder.
    Jedenfalls wollte ich meinem Mitbewohner nicht sagen, dass es daran liegt, dass ich die Rechnung nicht bezahlt hatte und meinte, dass es wohl eine technische Störung ist.
    Gestern kam er dann plötzlich zu mir und meinte:
    "Dein Festnetz-Telefon hat gestern geklingelt, man kann aber nicht zurück rufen. D.h. dass deine Leitung gesperrt wurde, weil Du wahrscheinlich deine Rechnung nicht gezahlt hast. Wann zahlst Du die?"
    Hey, ich hätte ausrasten können, der benutzt sowieso selber das Internet hauptsächlich und dann ...man man

    6. Letzter und wichtigster Punkt, Mein Schlaf, das Fernsehen
    Ich ging gestern um ca. 22 Uhr ins Bett, da ich früh aufstehen muss, er hingegen
    hat wohl noch Ferien und hat dann angefangen irgend so eine Serie anzuschauen.
    Dies erschwerte mir das Einschlafen, weil das sowieso nur eine 1-Zimmer-Wohnung ist
    und der Fernseher das ganze Zimmer erhellte und eben diese Lichtereffekte noch zusätzlich störten. Zudem war zwar der Ton auf leise gestellt, trotzdem hörte ich diesen und auch dies nervte beim Einschlafen.
    Ich schaffte es jedoch trotzdem in den Schlaf zu sinken.
    Dann wachte ich nachts auf, schaute auf die Uhr "5.00 Uhr" stand da.
    Mein Kopf tat weh, ich hatte Schmerzen, war völlig verschwitzt und mir war sehr unwohl: Denn der Mitbewohner war tatsächlich noch am Fernsehen und schaute die Serie weiterhin an. Der Spasst war 7 Stunden am TV und das über die Nacht, weshalb mein Schlaf gar nicht gut war, wenn man überhaupt von einem Schlaf reden kann.
    Gerade als ich sagen wollte, dass er das verdammte Fernsehen ausschalten soll, war die Serie schon zu ende und er schaltete diesen aus.
    Ich hatte noch 2 Stunden bis ich aufstehen musste und diese 2 Stunden waren einfach nur herrlich, es war ruhig und dunkel in meinem Zimmer, ein ganz normaler schöner Schlaf.


    Nun, diese 6 Punkte sind Ereignise von den letzten 2 Tagen, seit dem ich wieder quasi "zurück" bin. Ich hab gemerkt, dass ich quasi vor meiner eigenen Wohnung abhaue, damit ich den Typ nicht sehen muss und meine Nerven das nicht aushalten.

    Habe es mir aber heute fest vorgenommen:
    "Am Sonntag Abend bist Du weg, das geht so nicht weiter!" werde ich Ihm sagen
    und wenn er Sonntag Abend nicht verschwindet, rufe ich die Polizei.

    Ich hatte über die Weihnachtsferien völlig verdrengt, wie Sch**se die ganze Situation ist.

  10. #30
    Mitglied Avatar von punk82
    Registriert seit
    Aug 2012
    Beiträge
    184
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Wie Mitbewohner loswerden?

    Moin!

    Also was Du so beschreibst das er nachts lange Fernsehen schaut an dein Essen geht ist Nervig aber ich hab schon schlimmere Sachen erlebt.

    Was aber garnicht geht ist das er keine Miete zahlt und selber kein Essen usw beisteuert du lässt Dich echt total verarschen. Hab auch schon mal Kumpels für ein paar Wochen aufgenommen die zB Stress mit Freundin hatten oder so aber die waren dankbar, haben mich nicht genervt und zum Dank auch mal Pizza bestellt oder nen schönen Whiskey ausgegeben.

    An deiner Stelle wäre ich schon längst ausgerastet und hätte den Typen hochkant rausgeschmissen.

    Du musst ihm das auf jeden Fall sagen das Du deine Wohnung wieder für Dich haben willst und das er SOFORT ausziehen soll und das er dankbar sein sollte für die Zeit die er kostenlos von Dir versorgt wurde.

    Wenn er das nicht einsieht ist er eh ein Scheiss Kumpel und du kannst froh sein das du ihn los bist.

    Wenn er sich weigert zu gehen hast Du drei Möglichkeiten:

    a) agressiv werden und ihn unter Druck setzen er soll Sofort abhauen sonst passiert was, rumbrüllen usw. das würd ich warscheinlich machen. Aber nicht zuschlagen sonst bist Du nachher der Dumme der evtl ne Anzeige am Hals hat.

    b) Wenn er mal nicht da ist seine Sachen vor die Haustür stellen geht natürlich nur wenn er keinen Schlüssel hat und ihn nie wieder in die Wohnung lassen.

    c) Warscheinlich das Vernünftigste: die Grünen anrufen. Die werden ihn für Dich raus schmeissen. Du bist Eigentümer der Wohnung und er verletzt dein Hausrecht.

    Du musst auf jeden Fall JETZT handeln am Besten noch Heute. Je länger du wartest desto schlimmer wird es. Es gibt genügend soziale Einrichtungen wo er unterkommen kann - Du bist nicht für ihn verantwortlich!

  11. #31
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von looop
    Registriert seit
    May 2006
    Beiträge
    330
    Danksagungen
    56

    Standard Re: Wie Mitbewohner loswerden?

    @punk82

    Danke für deinen Beitrag.
    Ja, ich glaube Dir, dass Du schlimmeres erlebt hast, aber in den letzten 2 Monaten habe ich auch so einiges erlebt.

    Dass er keine Miete zahlt war mir nicht so wichtig, hauptsache er wäre etwas dankbar gewesen, entgegenkommend und würde sich sein Futter selber holen.
    Zudem war ich immer darauf fixiert, dass er ja sowieso Ende Dezember geht und hab gedacht, dass er mich wenigstens "frägt" ob er noch länger dableiben kann (was ich natürlich verneint hätte).

    Werde auf jeden Fall heute sagen, dass er gehen soll.
    Es ist ja nicht so, dass er nicht zurück in dieses Wohnheim kann, die rufen den sogar zurück, nur der will nicht, weil der sich wohl dort mit einigen Leuten nicht versteht.
    Jetzt verstehe ich auch, warum die den rausschmeißen wollten.

  12. #32
    Mitglied Avatar von DrFuture
    Registriert seit
    Apr 2003
    Beiträge
    7.517
    Danksagungen
    47

    Standard Re: Wie Mitbewohner loswerden?

    Nachdem du eh Geldprobleme hast und der typ so *nett* ist - würde ich ihm beim "Auszug" einfach mal eine Rechnung übr 800€ für anteilige Miete, Kost, Nebenkosten usw. stellen... Wenn er diese nicht zahlt einen Gerichtlichen Mahnbescheid schicken - dem muss er dann erst mal wiedersprechen - evtl. hast du Glück und er verbummelt das auch... dann kommst du evtl. an das Geld als *Entschädigung*

  13. #33
    Mitglied Avatar von punk82
    Registriert seit
    Aug 2012
    Beiträge
    184
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Wie Mitbewohner loswerden?

    Ok ich drücke Dir auf jeden Fall die Daumen.
    Sowas ist immer unangenehm, aber es wird noch unangenehmer wenn er Dir länger auf der Tasche liegt.
    Ich hoffe er sieht es ein und sonst halt notfalls die Grünen.
    Schreib dann mal wie es gelaufen ist.

  14. #34
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von looop
    Registriert seit
    May 2006
    Beiträge
    330
    Danksagungen
    56

    Standard Re: Wie Mitbewohner loswerden?

    @DrFuture

    Nee, so Assi bin ich dann doch nicht.
    Hätte ich Ihm von Anfang an nicht gesagt, dass ich einverstanden bin, dass er
    keine Miete zahlt bis Ende Dezember, dann wäre das was Anderes gewesen mit dem "Rechnung stellen".

    Ich habe jedenfalls mein Versprechen gehalten und Ihn 2 Monate bei mir umsonst hausen lassen.
    Aber jetzt ist jedenfalls Schluss damit.

    "Nur" weil ich in Geldnot bin, werde ich sicherlich nicht mein "Versprechen" brechen.
    Er soll einfach nur gehen, das reicht mir völlig aus.

  15. #35
    Mitglied Avatar von DrFuture
    Registriert seit
    Apr 2003
    Beiträge
    7.517
    Danksagungen
    47

    Standard Re: Wie Mitbewohner loswerden?

    Ich sprach ja nicht von der Zeit bis Dez. aber er ist ja auch über dein Verprechen hinaus geblieben...
    ich wäre normal auch nicht so - im Gegenteil ich würde ihn wohl auch nicht raus schmeißen... hatte auch eine Freundin bei mir wohnen die ein paar Wochen länger blieb als gedacht, aber die hat von sich selber aus Miete gezahlt und ist dann auch von sich aus gegangen ^^ - Kann das also schon verstehen...
    Aber wenn es jemand so ausnutzt und augenscheinlich nicht nur länger bleibt sondern dich ja quasie schon böswillig schädigt, dann würde ich irgendwann auch keinen Grund mehr sehen ihm das zu *schenken*
    Selbst wenn du das mit dem Mahnbescheid nicht machst - ihm einen Zettel unter die Nase halten beim gehen als Rechnung für das länger bleiben könnte dir Genugtuung und ihm einen Denkzettel verpassen.

  16. #36
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Wie Mitbewohner loswerden?

    auch wenn ich mich wiederhole, kann ich dir nur den ratschlag wärmstens ans herz legen, ihn ohne vorwarnung rauszuschmeissen. willst du jemanden, der so dreist ist, wirklich noch alleine in der wohnung lassen nachdem du ihm ein ultimatum gestellt hast?

    ich sage das geht schief.

  17. #37
    Mitglied Avatar von punk82
    Registriert seit
    Aug 2012
    Beiträge
    184
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Wie Mitbewohner loswerden?

    Zitat Zitat von Palatinum Beitrag anzeigen
    auch wenn ich mich wiederhole, kann ich dir nur den ratschlag wärmstens ans herz legen, ihn ohne vorwarnung rauszuschmeissen. willst du jemanden, der so dreist ist, wirklich noch alleine in der wohnung lassen nachdem du ihm ein ultimatum gestellt hast?

    ich sage das geht schief.
    Da kannst Du Recht haben!
    Ist natürlich ne blöde Situation er wird warscheinlich rumbetteln und um n paar Tage Aufschub betteln, damit er sich ne neue Bleibe Suchen kann.
    Und es wäre schon ziemlich unsozial ihm die nicht zu gewähren.
    Aber klar es besteht natürlich Gefahr das er Dir zum Abschluss nochmal die Bude ausräumt, deinen Schlüssel nachmacht oder irgend was kaputtmacht.
    Auch wenn es eher unwarscheinlich ist.

  18. #38
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von looop
    Registriert seit
    May 2006
    Beiträge
    330
    Danksagungen
    56

    Standard Re: Wie Mitbewohner loswerden?

    Wegen der Bleibe:

    Er hat ja quasi einen Ort wo er hinkann.
    Bevor er zu mir gekommen ist, war er in so einer Gemeinde, und das schon seit mehreren Jahren.
    Und die Gemeinde oder whatever, hat jetzt so einen neuen "Leiter" bekommen und mein Mitbewohner konnte den nicht leiden.
    Auf jeden Fall hätten die beiden etwas Zoff gehabt und mein Mitbewohner hatte die Schnauze voll und hat mich gefragt, ob er für ne kurze Zeit bei mir bleiben kann.

    Aber die Gemeinde hat Ihn schon mehrmals angerufen und gesagt, dass er wieder zurück soll und so weiter.

    Am Anfang hab' ich noch gedacht, der Fehler liegt an diesem neuen Gemeinde-Leiter, aber ich kann mir jetzt schon denken, wieso die kein Bock mehr auf meinen Mitbewohner hatten.

    Es ist also so, wenn ich meinen Mitbewohner rausschmeiße, dann kann er direkt wieder zurück zu seiner Gemeinde, die nehmen Ihn auch auf, das ist kein Problem, dort zahlt er nämlich auch keine Miete, das ist irgendso eine komische Gemeinde ...

  19. #39
    Imperator

    Moderator

    Avatar von frogger9
    Registriert seit
    Sep 2000
    Ort
    Monaco
    Beiträge
    52.546
    NewsPresso
    1 (Talent)
    Danksagungen
    1923

    Standard Re: Wie Mitbewohner loswerden?

    ne Art "Gemeinde" hört sich komisch an. Da gibt es ja viele, von den Zeugen Jehovas bis zu den Amish.

  20. #40
    Mitglied Avatar von 1Bratwurstbitte
    Registriert seit
    Aug 2008
    Ort
    DTM
    Beiträge
    3.261
    Danksagungen
    7

    Standard Re: Wie Mitbewohner loswerden?

    Zitat Zitat von frogger9 Beitrag anzeigen
    ne Art "Gemeinde" hört sich komisch an...
    Solange der Mitbewohner ihn darauf nicht angesprochen hat, oder ihn in dieser Beziehung um Hilfe gebeten hat, würde ich das nicht als "mein" Problem ansehen.
    Warum sollte er sich jetzt selber vielleicht Stress mit der "Gemeinde" einhandeln, obwohl der Mitbewohner gar nicht hinter ihm steht.

    Ich wiederhole mich auch nochmal:
    Je länger du wartest, je schlimmer wird der Kampf an der Front.
    Ich war auch so dämlich und hab das monatelang laufen lassen, weil ich nicht wusste wie ich das ansprechen soll. Du bist der Hausherr in deinen 4 Wänden wird nach deiner Pfeife getanzt. Wenn es ausartet, kannst du immer noch einen Partybus ( 110 ) bestellen, damit die mitfeiern können. Wenn du Skrupel hast, kannst du das vorher ankündigen, bevor das Gespräch aus dem Ruder läuft.

    Ihn dann nach einer Ansage noch alleine in der Bude lassen, ist auch keine gute Idee, da stimme ich den anderen voll zu! Auch wenn es doof ist, wenn du die Wohnung verlässt, muss er danach dann halt auch immer die Wohnung für die Übergangszeit von ein paar Tagen verlassen. Hat er einen Schlüssel, tauschst du zur Vorsicht auch noch die Schließzylinder aus ( 10€ Baumarkt ). Dann kannst du ganz sicher sein, dass er nicht nochmal alleine in die Bude geht ( Selbst wenn du ihm einen eventuell ausgegebenen Schlüssel abgenommen hast, kann er ja theoretisch eine Doublette davon gezogen haben! ).

Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •