Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 70
  1. #1
    gulli:Redaktion
    Registriert seit
    Aug 2011
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    83
    Danksagungen
    3

    Standard Deutsche Bahn plädiert für mehr Videoüberwachung

    Nach dem misslungenen Bombenanschlag auf den Bonner Hauptbahnhof setzt die Deutsche Bahn nun auf mehr Videoüberwachung. Dabei wolle man sich aber keinen Illusionen hingeben. Man erwartet nicht, dass sich durch verstärkte Überwachung Straftaten verhindern lassen.

    zur News

  2. #2
    Gesperrt Avatar von Sebelrassler
    Registriert seit
    Aug 2012
    Beiträge
    1.330
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Deutsche Bahn plädiert für mehr Videoüberwachung

    Zitat Zitat von docanonymous Beitrag anzeigen
    Man erwartet nicht, dass sich durch verstärkte Überwachung Straftaten verhindern lassen.
    ...Nein... aber es werden mehr Täter schneller gefaßt.

    Und für die, die glauben, daß so etwas eh nur Fake- oder false flag Aktionen sind. Auch das läßt sich durch Kameraüberwachung leichter herausfinden.

    Und in Bonn brauchten sie die Kameras von McDonalds... was ja schon dafür spricht, daß es im Bahnhof noch besser wäre. Ein Bahnhof ist nun mal ein öffentlicher und nicht ein privater Ort.

  3. #3
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Deutsche Bahn plädiert für mehr Videoüberwachung

    Ein Bahnhof ist nun mal ein öffentlicher und nicht ein privater Ort.
    seit wann denn das?!

  4. #4
    Mitglied Avatar von KidZler
    Registriert seit
    Aug 2008
    Ort
    Klick auf die Karte
    Beiträge
    2.695
    Danksagungen
    2

    Standard Re: Deutsche Bahn plädiert für mehr Videoüberwachung

    Naja er sagt ja zumindestens die wahrheit ...

    Wenigtens einer mit verstand ...

    Und nich wie unsere Überwachungs is the best Feteschisten ....

    Man sollte das Übel an der Wurzel Packen ....

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2011
    Beiträge
    99
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Deutsche Bahn plädiert für mehr Videoüberwachung

    Zitat Zitat von Sebelrassler Beitrag anzeigen
    Und in Bonn brauchten sie die Kameras von McDonalds... was ja schon dafür spricht, daß es im Bahnhof noch besser wäre.
    Die hatten angeblich Kameras im Bahnhof und die Täter wurden anscheinend auch gefilmt. Also wozu noch mehr Kameras? Es würde viel mehr helfen wenn sie die Bilder speichern. Aber diese Kosten kann die Bahn ja nicht übernehmen, würde sie natürlich ruinieren.

    das „Verhindern von Straftaten Sache der Polizei ist“. „Wer die Zuständigkeit für eine Aufgabe hat, trägt in erster Linie auch die Kosten." das „Verhindern von Straftaten Sache der Polizei ist“. „Wer die Zuständigkeit für eine Aufgabe hat, trägt in erster Linie auch die Kosten."
    Sollte sich das wirklich durchsetzen und die kosten vom Staat übernommen werden freu ich mich schon auf den Shitstorm. Eigentlich alles was ein Verbrechen darstellt müsste ja dann von der Polizei übernommen werden. Kosten für Sicherheitsdienste müssten dann von der Polizei gezahlt werden. Vom Türsteher, über Geldtransporte bis hin zu Banktresoren. Terris könnten ja alles überfallen und entweder den Club in die Luft jagen, den Transporter ausrauben um sich zu finanzieren oder gleich eine Bank ausrauben.

  6. #6
    Gesperrt Avatar von Sebelrassler
    Registriert seit
    Aug 2012
    Beiträge
    1.330
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Deutsche Bahn plädiert für mehr Videoüberwachung

    Zitat Zitat von Jaukin Beitrag anzeigen
    Die hatten angeblich Kameras im Bahnhof...
    Was heißt hier angeblich?

    Die hatten im Bahnhof keine Kameras (angeschaltet?) sondern es wurden nur die Aufnahmen der Kameras von McDonalds ausgewertet?

  7. #7
    Mitglied Avatar von KaPiTN
    Registriert seit
    Sep 2010
    Beiträge
    3.715
    NewsPresso
    12 (Fachgröße)
    Danksagungen
    21

    Standard Re: Deutsche Bahn plädiert für mehr Videoüberwachung

    Afaik gab es Kameras, aber keine Aufzeichnung (-smöglichkeit).

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2007
    Beiträge
    154
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Deutsche Bahn plädiert für mehr Videoüberwachung

    Tut mir leid, wenn das unemotional klingt, aber ich verstehe nicht, warum diese Terroristen immer noch ein paar Menschen töten wollen [durch eine kleine Butangas-Bombe], wenn es doch Ziele gibt, deren Zerstörung extrem viel Schaden verursachen würde und die man schlecht überwachen kann, wie z.B. Strommasten/Transformatoren, Bahnstrecken, Internetleitungen [von Banken/Großunternehmen], Erdgaspipelines/Erdölreserven, Containerschiffe, Lebensmittelgroßhandel [Stichwort: EHEC],...

    Dadurch wären mehr Menschen betroffen und die Terrorwirkung wäre nachhaltiger.
    Was bringt also die Diskussion, ob wir mehr Überwachung brauchen, wenn es doch genug Ziele gibt, die man nicht schützen kann/will?

  9. #9
    Gesperrt Avatar von Sebelrassler
    Registriert seit
    Aug 2012
    Beiträge
    1.330
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Deutsche Bahn plädiert für mehr Videoüberwachung

    Zitat Zitat von Xandy Beitrag anzeigen
    Tut mir leid, wenn das unemotional klingt, aber ich verstehe nicht, warum diese Terroristen immer noch ein paar Menschen töten wollen [durch eine kleine Butangas-Bombe], wenn es doch Ziele gibt, deren Zerstörung extrem viel Schaden verursachen würde und die man schlecht überwachen kann, wie z.B. Strommasten/Transformatoren, Bahnstrecken, Internetleitungen [von Banken/Großunternehmen], Erdgaspipelines/Erdölreserven, Containerschiffe, Lebensmittelgroßhandel [Stichwort: EHEC],...
    Wenn diese Leute nicht so doof wären, wären sie Bänker oder Politiker und eben nicht Terroristen geworden.

    Und bei Terror geht es nur darum Angst und Schrecken zu verbreiten. Und das schafft man nur wenn man Leute umbringt und nicht dadurch, daß man Pipelines und Schiffe zerstört. Im übrigen ist das auch gar nicht so einfach und die sind eben doof...

    Und das mit den Bahnstrecken haben ja kürzlich schon die von der Antifa versucht. Ist ja auch in die Hose gegangen... gab halt nicht mehr als die sowieso üblichen Verspätungen.

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2012
    Beiträge
    364
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Deutsche Bahn plädiert für mehr Videoüberwachung

    Nimmt den Typen über mir nicht alzuernst, plappert das was Medien laut schreien nur nach.

    Das mit der "Antifa" und dem Bahnschienen war natürlich auch DER Terroranschlag schlecht hin, die wollen alle nur Angst & Schrecken verbreiten, ja wollen sie, aber nicht die Antifa sondern die "Spitze" :-)

  11. #11
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Deutsche Bahn plädiert für mehr Videoüberwachung

    Und bei Terror geht es nur darum Angst und Schrecken zu verbreiten.
    wobei das keine antwort ist, sondern nur neue fragen aufwirft. wem will man angst bereiten und wem nutzt das und dementsprechend wer steckt dahinter. all diese fragen werden immer offen bleiben. solange man nicht direkt dabei ist, und selbst dann, kann diese frage niemals komplett geklärt werden.

    daher gibt es nur zwei möglichkeiten, man glaubt und schwimmt mit, oder man wird von eben diesen als verschwörungstheoretiker belächelt. obwohl keine seite einen beweis erbringen kann.

  12. #12
    Gesperrt Avatar von Sebelrassler
    Registriert seit
    Aug 2012
    Beiträge
    1.330
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Deutsche Bahn plädiert für mehr Videoüberwachung

    Zitat Zitat von sumpfratte_ Beitrag anzeigen
    Nimmt den Typen
    "Nehmt" muß das wohl heißen.


    Zitat Zitat von sumpfratte_ Beitrag anzeigen
    über mir nicht alzuernst, plappert das was Medien laut schreien nur nach.
    Die Nutzer dieses Forums sind gewöhnlich selber in der Lage zu entscheiden was sie ernst nehmen und was nicht.

    Zitat Zitat von Palatinum Beitrag anzeigen
    Und bei Terror geht es nur darum Angst und Schrecken zu verbreiten.
    wobei das keine antwort ist, sondern nur neue fragen aufwirft. wem will man angst bereiten und wem nutzt das und dementsprechend wer steckt dahinter. all diese fragen werden immer offen bleiben. solange man nicht direkt dabei ist, und selbst dann, kann diese frage niemals komplett geklärt werden.

    daher gibt es nur zwei möglichkeiten, man glaubt und schwimmt mit, oder man wird von eben diesen als verschwörungstheoretiker belächelt. obwohl keine seite einen beweis erbringen kann.
    man kann natürlich immer glauben, daß ein (inbesondere mißlungener) Terroranschlag eine false flag Aktion ist.

    Dieser - ja durchaus legitime - Glaube kann aber kein Grund sein, sich gegen Maßnahmen zu stellen, die der Verbrechensaufklärung dienen. Im Gegenteil - ein intensive Aufklärung würde dies dann ja auch zutage bringen.
    Und die hier diskutierte Videoüberwachung ist eine solche im Grunde sehr wenig aufwendige Maßnahme zur Aufklärung jeglicher Verbrechen.

    Wenn und soweit die Aufnahmen zeitnah gelöscht werden, betrifft es sowieso nur Leute, die sich auf Bahnhöfen schlecht benehmen. Und deren Schutzbedürfnis ist nun mal kein Argument.

  13. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2012
    Beiträge
    364
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Deutsche Bahn plädiert für mehr Videoüberwachung

    Was hast du jetzt vorgebracht außer ne Belehrung?
    Jemand der ein Gleisbett in die Luft jagen will, der macht das mit sein 3 Leuten ab & zieht das auch durch, gerade Leute die radikal beim schwarzen Block & der Antifa ähnliches planen & machen sind sicherlich nicht so blöd, es so derartig falsch zu machen, auch lustig wie SOFORT das System bescheid wusste, niemand hätte diese Flaschen entdeckt, warum wurden Sie entdeckt? Allein das ist schon so ein Indiz, dass du mir mit deinem ganzem Terror geheule nicht kommen brauchst.

    Wie du schon redest " Terroranschlag " , wie kannst du SOETWAS einen Terroranschlag nennen? Weißt du was Terroranschläge waren? 60er jahre mein Freund, DAS waren Anschläge, "linker terror" exestiert überhaupt nicht mehr innerhalb der BRD, und wenn du den 1.Mai und nen paar "Anschläge" auf Nazidenkmäler und Naziläden als Terror siehst, kann ich dir auch nicht helfen, und der muslimische Terror wird auch nur propagiert.

    Der "wahre Feind" sind keine Rechten, keine Linken, keine Ausländer, der wahre Feind unserer Demokratie, dem Grundgesetz und dem Wohle des Volkes sind Lobyisten & Bosse, einige Politiker ect pp und langsam sollte die Mittelschicht das auch kapieren, spätestens wenn aus 3 Urlauben pro Jahr nurnoch Einer wird. Aber lieber gegen die pösen pösen Ausländer oder Hartz 4 Bezieher oder Linken hetzen, Gott was für ein erbärmliches Land wenn man Leute wie dich als die Norm bezeichnen würde, was ich zum Glück noch nicht ganz so drastisch empfinde.


    Zum anderen, lieber nehm ich in Kauf in die Luft gesprengt zu werden als Since Fiktion DDR zu leben & dadrauf läuft deren Überwachungsscheiße hinaus, egal was für Gründe kommen, solange ich nicht mit eigenen Augen erlebe das Terror hier "zunimmt" unterstütze ich deren Überwachungsscheiße 0 ! Begrüßen würde ich mehr Sicherheit in Form von Beamten auf Bahnsteigen die ebend Übergriffe & Morde an Passanten verhindern als nen Haufen Kameras die das dokumentieren, aber dafür "fehlt" dann wieder das Geld, kann ja nicht sein wenn man 0,010 % weniger Gewinn pro Jahr abwirft, müßte man gleich 200 DB Angestellte entlaßen.


    Systemlinge sind die schlimmsten, jene halten uns auf etwas zum Guten des Volkes zu verändern. Fühl dich ruhig angesprochen.
    Geändert von sumpfratte_ (25. 12. 2012 um 17:13 Uhr)

  14. #14
    Gesperrt Avatar von Sebelrassler
    Registriert seit
    Aug 2012
    Beiträge
    1.330
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Deutsche Bahn plädiert für mehr Videoüberwachung

    Zitat Zitat von sumpfratte_ Beitrag anzeigen
    gerade Leute die radikal beim schwarzen Block & der Antifa ähnliches planen & machen sind sicherlich nicht so blöd
    Offensichtlich doch

  15. #15
    Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2012
    Beiträge
    364
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Deutsche Bahn plädiert für mehr Videoüberwachung

    Also, haben sie Sherlock die Täter auf frischer Tat ertappt & konnten ihnen ihrer Tat nachweislich werden?

  16. #16
    Gesperrt Avatar von gelöschterNutzer11
    Registriert seit
    Dec 2012
    Beiträge
    258
    NewsPresso
    1 (Talent)
    Danksagungen
    30

    Standard Re: Deutsche Bahn plädiert für mehr Videoüberwachung

    Zitat Zitat von sumpfratte_ Beitrag anzeigen
    Zum anderen, lieber nehm ich in Kauf in die Luft gesprengt zu werden als Since Fiktion DDR zu leben & dadrauf läuft deren Überwachungsscheiße hinaus, egal was für Gründe kommen, solange ich nicht mit eigenen Augen erlebe das Terror hier "zunimmt" unterstütze ich deren Überwachungsscheiße 0 ! .
    Genau so sehe ich es auch.
    Ich fände es einfach widerlich zu wissen, das ich überall und jederzeit überwacht werde und alle meine Bewegungen aufgezeichnet werden.
    Wo bleibt das Recht auf Privatsphäre?

    Und immer dieses Argument von wegen: "Wer nichts böses tut hat auch nichts zu befürchten". Ekelhaft!
    Ändert doch nichts daran das ich unterbewusst beeinflusst werde und mich daher vielleicht anders verhalte.
    Also behindert mich der Staat, oder sonstwer, dann somit, meine Persönlichkeit frei zu entfalten.
    Und sowas würde ich niemals hinnehmen.

  17. #17
    Gesperrt Avatar von Sebelrassler
    Registriert seit
    Aug 2012
    Beiträge
    1.330
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Deutsche Bahn plädiert für mehr Videoüberwachung

    Zitat Zitat von Crackstreetboys Beitrag anzeigen
    Genau so sehe ich es auch.
    Ich fände es einfach widerlich zu wissen, das ich überall und jederzeit überwacht werde
    Du wirst eben nicht "überall und jederzeit überwacht" sondern Du kommst eventuell auf die Filmdateien, die dort aufgezeichnet werden, wo es naturgemäß zu Menschenansammlungen kommt, die Ziel von Anschlägen oder sonstigen kriminellen Aktivitäten werden könnten.


    Zitat Zitat von Crackstreetboys Beitrag anzeigen
    Wo bleibt das Recht auf Privatsphäre?
    Im öffentlichen Raum gibt es dieses Recht naturgemäß nicht.

    Zitat Zitat von Crackstreetboys Beitrag anzeigen
    Und immer dieses Argument von wegen: "Wer nichts böses tut hat auch nichts zu befürchten". Ekelhaft!
    Ändert doch nichts daran das ich unterbewusst beeinflusst werde und mich daher vielleicht anders verhalte.
    Dies ist kaum nachweisbar und darum als Argument nicht tauglich. Normalerweise verhält man sich ganz bewußt im öffentlichen Raum und an gefährlichen Plätzen anders als zu Hause.

    Zitat Zitat von Crackstreetboys Beitrag anzeigen
    Also behindert mich der Staat, oder sonstwer, dann somit, meine Persönlichkeit frei zu entfalten.
    Und sowas würde ich niemals hinnehmen.
    Tatsächlich steht es Dir frei solche kameraüberwachten Plätze gar nicht erst aufzusuchen. Sogar Deine Bankgeschäfte kannst Du mittlerweile online machen.

    Ich jedenfalls fühle mich eher durch die mögliche Anwesenheit von Verbrechern eingeschränkt (und meide daher Bahnhöfe u.ä ganz unabhängig davon ob es Kameraüberwachung gibt).

    Natürlich kann auch der Staat als Verbrecher auftreten oder sich so verhalten. Das aber ist an ganz anderen Merkmalen zu erkennen als an einer Kameraüberwachung an öffentlichen Plätzen.

  18. #18
    Gesperrt Avatar von gelöschterNutzer11
    Registriert seit
    Dec 2012
    Beiträge
    258
    NewsPresso
    1 (Talent)
    Danksagungen
    30

    Standard Re: Deutsche Bahn plädiert für mehr Videoüberwachung

    Zitat Zitat von Sebelrassler Beitrag anzeigen
    Ich jedenfalls fühle mich eher durch die mögliche Anwesenheit von Verbrechern eingeschränkt (und meide daher Bahnhöfe u.ä ganz unabhängig davon ob es Kameraüberwachung gibt).
    Dann müsstest du dich ja von der Gesellschaft abschirmen wie sonst kaum einer.
    Wenn du dich wirklich durch mögliche Anwesenheit solcher Personen dein Leben so einschränken würdest, wäre das mit Sicherheit in meinen Augen nicht normal.

    Jedenfalls habe ich es lieber das womöglich Kriminelle neben mir rumlaufen anstatt das ich von Kameras beobachtet bzw. aufgezeichnet werde.

  19. #19
    Mitglied Avatar von KaPiTN
    Registriert seit
    Sep 2010
    Beiträge
    3.715
    NewsPresso
    12 (Fachgröße)
    Danksagungen
    21

    Standard Re: Deutsche Bahn plädiert für mehr Videoüberwachung

    Zitat Zitat von Sebelrassler Beitrag anzeigen
    Im öffentlichen Raum gibt es dieses Recht naturgemäß nicht.
    Das ist falsch. Beispiel: Recht am eigenen Bild.

  20. #20
    Gesperrt Avatar von Sebelrassler
    Registriert seit
    Aug 2012
    Beiträge
    1.330
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Deutsche Bahn plädiert für mehr Videoüberwachung

    Zitat Zitat von KaPiTN Beitrag anzeigen
    Das ist falsch. Beispiel: Recht am eigenen Bild.
    Falsch
    Jederman darf Dich fotografieren.
    Nur die Weiterverbreitung der Bilder bedarf Deiner Zustimmung. Und das ist ganz unabhängig davon ob er Dich in Deinen privaten Räumen fotografiert oder in der Öffentlichkeit.

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •