Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 57
  1. #1
    Mitglied Avatar von Annika_Kremer
    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    4.840
    NewsPresso
    166 (Virtuose)
    Danksagungen
    36

    Standard Anonymous Austria veröffentlicht angebliche Politiker-Kreditkarten-Daten

    Anonymous Austria behauptet, eine Datenbank mit Kreditkarten-Informationen österreichischer Politiker zu besitzen. Zum Beweis veröffentlichten die Hacktivisten die Kreditkarten-Daten von vier angeblich zufällig ausgewählten Politikern auf Pastebin. Einer der betroffenen Politiker dementierte die Kompromittierung seiner Kreditkarte.

    zur News

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2012
    Beiträge
    2.919
    Danksagungen
    136

    Standard Re: Anonymous Austria veröffentlicht angebliche Politiker-Kreditkarten-Daten

    Genau - wir stellen mal ein paar Politiker bloß. Insbesondere den, der ein paar Viagra per Kreditkarte bezaht hat.
    Und dann stellen wir uns wie ein Moralapostel hin und verlangen, dass niemand die Daten missbräuchlich nutzt. So etwas macht man schließlich nicht.

    Wie oft wollen sich diese (mutmaßlich) pubertären Pickelfratzen eigentlich noch selbst lächerlich machen und demontieren?
    Man stelle sich gerade ein paar dieser tollen Anonymosen vor, wie sie sich auf dem Monitor die Kreditkartendaten anschauen und gleichzeitig die Hand in der Hose verschwindet...


  3. #3
    Gesperrt Avatar von gelöschterNutzer11
    Registriert seit
    Dec 2012
    Beiträge
    258
    NewsPresso
    1 (Talent)
    Danksagungen
    30

    Standard Re: Anonymous Austria veröffentlicht angebliche Politiker-Kreditkarten-Daten

    Naja, irgendwo ist es ja gut, dass sie den Leuten immer wieder ins Gedächtnis rufen, mit seinen Daten vorsichtig umzugehen im Internet.
    Aber wieso veröffentlichen sie das immer?
    Was bringt denen das jetzt genau?
    Na und, dann bestellt sich nen Politiker eben Viagra, und jetzt?

  4. #4
    Mitglied Avatar von Yetei
    Registriert seit
    May 2012
    Ort
    Kärnten
    Beiträge
    56
    Danksagungen
    23

    Standard Re: Anonymous Austria veröffentlicht angebliche Politiker-Kreditkarten-Daten

    Find ich gut, immerhin treiben genau jene mit unseren Daten Schindluder.

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    Jun 2006
    Beiträge
    51
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Anonymous Austria veröffentlicht angebliche Politiker-Kreditkarten-Daten

    Aha... gut findest du das, wenn sich irgendwelche Idioten Kreditkarteninformationen und Kaufverläufe erhacken, diese veröffentlichen und damit Menschen (ja, Politiker sind auch Menschen) bis ins kleinste Detail bloß stellen? Und dass die Tochter von einem Politiker da auch mit hineingezogen wird, ist unterste Schublade. Es darf bezweifelt werden, dass sie auch nur irgendwie in politischen Entscheidungen mitbeteiligt war. Und wer sagt überhaupt, dass die betroffenen Politiker überhaupt Dreck am Stecken haben? Sind ja zufällig veröffentlichte Daten.
    Dass die Daten so einfach ausgespäht werden konnten, liegt wohl eher am Shopbetreiber oder wo die auch immer gespeichert waren.

    Und immer wieder wird dann auch noch die Moralkeule rausgeholt. Von wegen mehr Verantwortung mit den Daten und Passwörter und dann im gleichen Moment die Daten veröffentlichen. Anscheinend ist Verantwortung nur dann von Bedeutung, wenn man damit auf andere zeigt.

    Ich hoffe nur, dass die Deppen gefasst werden.
    Und statt irgendwelche Geld- oder Bewährungsstrafen zu verhängen, wäre die Veröffentlichung ihrer eigenen CC-Informationen und Käufe doch viel interessanter.
    Dann verstehen vielleicht sogar die, was Privatssphäre bedeutet.

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2009
    Beiträge
    1.856
    Danksagungen
    42

    Standard Re: Anonymous Austria veröffentlicht angebliche Politiker-Kreditkarten-Daten

    Viele Politiker scheißen auf den Datenschutz ihrer Bürger, aber diese Antwort werden die und Leute wie du nie verstehen - daher leider völlig sinnlos.
    Kann man nur hoffen, dass ihnen die Presse zur Erkenntnis verhilft mit entsprechend kritischen Kommentaren

    Ich bin schon gespannt wann der erste ganz große Leak von Voratsdaten passiert und sich dann jeder im Netz ansehen kann auf welchen Pornoseiten sich der Nachbar rumtreibt...

    Aber das ist wohl der Preis den man dafür zahlen muss, dass sich die tausenden von Terroranschlägen die in den letzten Jahren in Deutschland stattfanden nicht wiederholen...

  7. #7
    Mitglied Avatar von widarr
    Registriert seit
    Apr 2009
    Beiträge
    1.752
    Danksagungen
    10

    Standard Re: Anonymous Austria veröffentlicht angebliche Politiker-Kreditkarten-Daten

    Nice one, wie sie sich immer auf die Seite der größten Verbrecher stellen und versuchen die Moral umzukehren

    Mit Überwachungsfaschisten in den Parlamenten würde ich noch ganz andere sachen machen.

  8. #8
    Mitglied Avatar von KidZler
    Registriert seit
    Aug 2008
    Ort
    Klick auf die Karte
    Beiträge
    2.695
    Danksagungen
    8

    Standard Re: Anonymous Austria veröffentlicht angebliche Politiker-Kreditkarten-Daten

    Schön so ... wer uns Bürger den ganzen tag auspionieren will , hats andersrum auch nicht anders verdient ...

    Guter Denkanstoss :=)

  9. #9
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Anonymous Austria veröffentlicht angebliche Politiker-Kreditkarten-Daten

    Zitat Zitat von KidZler Beitrag anzeigen
    Schön so ... wer uns Bürger den ganzen tag auspionieren will , hats andersrum auch nicht anders verdient ...

    Guter Denkanstoss :=)

    die Aussage ist soweit von "denken" entfernt, die ist schon fast ein Einzeller,
    na ja egal ich bin dann mal weg und ihr Helden könnt weiterhin das pöse Establishment aufmischen

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2008
    Beiträge
    62
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Anonymous Austria veröffentlicht angebliche Politiker-Kreditkarten-Daten

    Zitat Zitat von markantelli Beitrag anzeigen
    Genau - wir stellen mal ein paar Politiker bloß. Insbesondere den, der ein paar Viagra per Kreditkarte bezaht hat.
    Und dann stellen wir uns wie ein Moralapostel hin und verlangen, dass niemand die Daten missbräuchlich nutzt. So etwas macht man schließlich nicht.

    Wie oft wollen sich diese (mutmaßlich) pubertären Pickelfratzen eigentlich noch selbst lächerlich machen und demontieren?
    Man stelle sich gerade ein paar dieser tollen Anonymosen vor, wie sie sich auf dem Monitor die Kreditkartendaten anschauen und gleichzeitig die Hand in der Hose verschwindet...
    also wenn wir grad dabei sind viel tiefer gehts wohl kaum noch, mehr billige Vorurteile sind dir wohl nicht mehr aus Bild/Kronen Zeitung im Gedächtnis geblieben. Und wenn hier jemanden die Hand in die Hose gerutscht ist dann wohl eher dir nach dem schreiben des Artikels...

    Als ob es hier um Viagra oder die komische Tochter geht, mehr ist dir wohl nicht mehr eingefallen um vom Thema abzulenken. Sind ja auch nicht die Politiker dafür verantwortlich Gesetzte zu schaffen die unsere Daten sinnvoll schützen, also wenns wer verdient hat, dann wohl als erstes dieser Haufen an Witzfiguren die Nichts auf die Reihe bringen. Außerdem würde ja auch die Gewinner der Unternehmen schmälern, wenn man bisschen Geld für Datenschutz ausgeben müsste, und das geht ja wohl mal garnicht...



    Zitat Zitat von feng Beitrag anzeigen
    Aha... gut findest du das, wenn sich irgendwelche Idioten Kreditkarteninformationen und Kaufverläufe erhacken, diese veröffentlichen und damit Menschen (ja, Politiker sind auch Menschen) bis ins kleinste Detail bloß stellen? Und dass die Tochter von einem Politiker da auch mit hineingezogen wird, ist unterste Schublade. Es darf bezweifelt werden, dass sie auch nur irgendwie in politischen Entscheidungen mitbeteiligt war. Und wer sagt überhaupt, dass die betroffenen Politiker überhaupt Dreck am Stecken haben? Sind ja zufällig veröffentlichte Daten.
    Dass die Daten so einfach ausgespäht werden konnten, liegt wohl eher am Shopbetreiber oder wo die auch immer gespeichert waren.
    Ja find ich gut!!! Denn wer ist dafür verantwortlich entsprechende Gesetze zu verabschieden, damit Shopbetreiber die Daten nicht mehr so speichern dürfen??? Soweit hats wohl nicht mehr gereicht?

    Zitat Zitat von feng Beitrag anzeigen
    Und immer wieder wird dann auch noch die Moralkeule rausgeholt. Von wegen mehr Verantwortung mit den Daten und Passwörter und dann im gleichen Moment die Daten veröffentlichen. Anscheinend ist Verantwortung nur dann von Bedeutung, wenn man damit auf andere zeigt.

    Ich hoffe nur, dass die Deppen gefasst werden.
    Und statt irgendwelche Geld- oder Bewährungsstrafen zu verhängen, wäre die Veröffentlichung ihrer eigenen CC-Informationen und Käufe doch viel interessanter.
    Dann verstehen vielleicht sogar die, was Privatssphäre bedeutet.
    Und dann ist es dir selbst nicht mal zu blöd gleich wieder die Moralkeule auszupacken und mit Belanglosigkeiten wie der Tochter oder Viagra vom Thema abzulenken???
    Aber ist ja eh typisch anstatt das Problem selbst zu beheben, doktern wir lieber mit ein paar Pflastern herum und geben den Shops die Schuld!

    Zitat Zitat von ATMega8 Beitrag anzeigen
    Viele Politiker scheißen auf den Datenschutz ihrer Bürger, aber diese Antwort werden die und Leute wie du nie verstehen - daher leider völlig sinnlos.
    Kann man nur hoffen, dass ihnen die Presse zur Erkenntnis verhilft mit entsprechend kritischen Kommentaren

    Ich bin schon gespannt wann der erste ganz große Leak von Voratsdaten passiert und sich dann jeder im Netz ansehen kann auf welchen Pornoseiten sich der Nachbar rumtreibt...

    Aber das ist wohl der Preis den man dafür zahlen muss, dass sich die tausenden von Terroranschlägen die in den letzten Jahren in Deutschland stattfanden nicht wiederholen...
    +1

    Zitat Zitat von Casanunda Beitrag anzeigen
    die Aussage ist soweit von "denken" entfernt, die ist schon fast ein Einzeller,
    na ja egal ich bin dann mal weg und ihr Helden könnt weiterhin das pöse Establishment aufmischen
    könntest du das in Zukunft nicht gleich machen, bin mir sicher das würde nicht mal auffallen ...
    Geändert von thadudexx (14. 01. 2013 um 15:01 Uhr)

  11. #11
    Gesperrt
    Registriert seit
    Nov 2012
    Beiträge
    1.646
    Danksagungen
    14

    Standard Re: Anonymous Austria veröffentlicht angebliche Politiker-Kreditkarten-Daten

    Zitat Zitat von ATMega8 Beitrag anzeigen
    Viele Politiker scheißen auf den Datenschutz ihrer Bürger, ...
    und das legitimiert also deren Kredikartendaten offenzulegen?
    Na dann.
    Damit hast du dich wirklich disqualifiziert.

    Vielleicht sollte sich Anonymous auch einfach mal in "Anarchymous" umbenennen, denn nichts anderes zeigen solche Aktionen.

    Klar, viele Politiker sind korrupte **** und noch viel Schlimmeres.

    Man muss sich aber auch mal fragen, welcher korrekte, rechtschaffene, intelligente und fähige Mensch bei den Vorraussetzungen, diesem Image und dieser Meinung der Bevölkerung dann gerne Politiker wird.

    Und dass eine Anarchie und leider auch eine Diktatur oder der Kommunismus nunmal nicht funktioniert, das sollte mittlerweile jeder wissen.

    Wir müssen halt mit dem kleineren Übel leben.
    Solche Aktionen wie die vorliegende von Anonymous halte ich aber für falsch.

  12. #12
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2009
    Beiträge
    1.856
    Danksagungen
    42

    Standard Re: Anonymous Austria veröffentlicht angebliche Politiker-Kreditkarten-Daten

    Ich habe mich selbst disqualifiziert weil ich es gut finde dass Leute, die nur darüber nachdenken wie sie das letzte bisschen Privatsphäre ihrer - in ihren Augen - Untertanen abschaffen mal ihre eigene Medizin kosten müssen?

    Den Sinn darin verstehen wohl nur du und feng...

  13. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2012
    Beiträge
    201
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Anonymous Austria veröffentlicht angebliche Politiker-Kreditkarten-Daten

    Zitat Zitat von ATMega8 Beitrag anzeigen
    Ich bin schon gespannt wann der erste ganz große Leak von Voratsdaten passiert und sich dann jeder im Netz ansehen kann auf welchen Pornoseiten sich der Nachbar rumtreibt...
    wiso wurde dann nicht schon 2008 z.b. gehackt was das zeug hält um vorratsdaten zu veröffentlichen... oder gabs damals noch garkeine hacker weils eine neumodische erscheinung ist um die trolle im gulli board zu befriedigen..... auch unwahrscheinlich, also bleib gefälligst bei der realität! diese gehackten daten dieser anons haben nix mit unserer vorratsdatenspeicherung am hut.

    Zitat Zitat von widarr Beitrag anzeigen
    Nice one, wie sie sich immer auf die Seite der größten Verbrecher stellen und versuchen die Moral umzukehren

    Mit Überwachungsfaschisten in den Parlamenten würde ich noch ganz andere sachen machen.
    die mit dir bestimmt auch.....

    Zitat Zitat von KidZler Beitrag anzeigen
    Schön so ... wer uns Bürger den ganzen tag auspionieren will , hats andersrum auch nicht anders verdient ...

    Guter Denkanstoss :=)
    sprichst du für die piratenpartei wegen der flagge? ganz schön doof wenn du sowas befürwortest aber denkst deine geliebten piraten seien dann anders.

    Zitat Zitat von thadudexx Beitrag anzeigen
    oder die komische Tochter geht
    du kennst die tochter also oder sinds doch nur vorurteile die du in deinem beitrag an wen anders kritisirst? rest net gelesen, eh nur schwachsinn.





    ps: ach und wenn man damit keinen unfug treiben soll wiso ist dann die ccv mit veröffentlicht worden? ein wort der anons, da darf man nix drauf geben, alles idioten

  14. #14
    Gesperrt
    Registriert seit
    Nov 2012
    Beiträge
    1.646
    Danksagungen
    14

    Standard Re: Anonymous Austria veröffentlicht angebliche Politiker-Kreditkarten-Daten

    Zitat Zitat von ATMega8 Beitrag anzeigen
    I...dass Leute, die nur darüber nachdenken wie sie das letzte bisschen Privatsphäre ihrer - in ihren Augen - Untertanen abschaffen mal ihre eigene Medizin kosten müssen?...
    und schon wieder.
    völlig realitätsfremd deine Aussage.

    Wenn du sagen würdest, dass Politiker alles tun um wiedergewählt zu werden, oder ähnliches, dann könnte ich mit solchen Verallgemeinerungen leben.
    Aber sowas. Sorry, Blödzeitungsstammtischniveau.

    Dürfen dir aber jetzt gerne andere erklären.

  15. #15
    Gesperrt
    Registriert seit
    Jun 2008
    Beiträge
    4.493
    Danksagungen
    22

    Standard Re: Anonymous Austria veröffentlicht angebliche Politiker-Kreditkarten-Daten

    Zitat Zitat von markantelli Beitrag anzeigen
    Man stelle sich gerade ein paar dieser tollen Anonymosen vor, wie sie sich auf dem Monitor die Kreditkartendaten anschauen und gleichzeitig die Hand in der Hose verschwindet...
    Da musste ich unweigerlich an diese Szene aus South Park denken

  16. #16
    Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2008
    Beiträge
    62
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Anonymous Austria veröffentlicht angebliche Politiker-Kreditkarten-Daten

    Zitat Zitat von ponal Beitrag anzeigen
    du kennst die tochter also oder sinds doch nur vorurteile die du in deinem beitrag an wen anders kritisirst?
    nein ich kenne sie weder noch sind es vorurteile es ist schlicht und ergreifend irrelevant. Und davon abgesehen wo kritisiere ich die Tochter? So nochmal zum Mitschreiben, den einzigen den man für die Veröffentlichung der Daten der Tochter verantwortlich machen kann, sind im Bezug auf den Schutz der Kreditkartendaten die Eltern und im Bezug auf die gesetzliche Lage zu dem Thema die Politiker die es bis heute versäumt haben vernünftige Gesetze zu schaffen zum Schutz unserer Daten. Jetzt verstanden? Du wärst wohl auch so ein Kandidat der sein Auto offen stehen lässt und sich dann wundern das ein böser "Anarchist" sein Auto gestohlen hat.

    Zitat Zitat von ponal Beitrag anzeigen
    rest net gelesen, eh nur schwachsinn.
    den rest lesen hätte dir aber sicher geholfen auch mal etwas zu verstehen, aber ich will dich nicht gleich überfordern

    Zitat Zitat von C65 Beitrag anzeigen
    und schon wieder.
    völlig realitätsfremd deine Aussage.

    Wenn du sagen würdest, dass Politiker alles tun um wiedergewählt zu werden, oder ähnliches, dann könnte ich mit solchen Verallgemeinerungen leben.
    Aber sowas. Sorry, Blödzeitungsstammtischniveau.

    Dürfen dir aber jetzt gerne andere erklären.
    also wenn etwas an Blödzeitungsstammtischniveau erinnert dann wohl genau dein Post. Absolut keine Fakten oder Untermauerung deiner Aussage in irgendeiner Weise, einfach mal, ich sag es ist so deswegen ist es auch so?

    Aktionen gegen Bürgerrechte:
    ACTA/SOPA/PIPA
    Vorratsdatenspeicherung
    Fluggastdaten
    Kürzungen des Sozialsystems
    Kürzungen des Bildungssystems
    anonyme Kontoführung... so sollte erstmal gegen 0 Argumente von deiner Seite genügen, kann aber noch sehr viel weiter ausbauen...
    Geändert von thadudexx (14. 01. 2013 um 16:58 Uhr)

  17. #17
    Gesperrt
    Registriert seit
    Nov 2012
    Beiträge
    1.646
    Danksagungen
    14

    Standard Re: Anonymous Austria veröffentlicht angebliche Politiker-Kreditkarten-Daten

    was genau soll ich untermauern?
    Ich soll wirklich belegen, dass es nicht das einzige Interesse oder überhaupt das Interesse der Politiker ist:

    "Leute, die nur darüber nachdenken wie sie das letzte bisschen Privatsphäre ihrer - in ihren Augen - Untertanen abschaffen "

    nö, im Ernst, wer solche Behauptungen aufstellt lebt in einer paranoiden Parallelwelt.
    Was sollen da Argumente bringen?

  18. #18
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2012
    Beiträge
    201
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Anonymous Austria veröffentlicht angebliche Politiker-Kreditkarten-Daten

    Zitat Zitat von thadudexx Beitrag anzeigen
    den einzigen den man für die Veröffentlichung der Daten der Tochter verantwortlich machen kann, sind im Bezug auf den Schutz der Kreditkartendaten die Eltern und im Bezug auf die gesetzliche Lage zu dem Thema die Politiker die es bis heute versäumt haben vernünftige Gesetze zu schaffen zum Schutz unserer Daten
    die eltern sind also dafür verantwortlich das irgendwelche trolle kreditkartendaten stehlen nur weil sie angeblich von politikern sind. das hat mit dem schutz unsrer daten sehr viel zu tun, genauuuuu! wie blöd bist du das du deinen eigen geschriebenen rotz da glaubst?

  19. #19
    Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2008
    Beiträge
    62
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Anonymous Austria veröffentlicht angebliche Politiker-Kreditkarten-Daten

    Zitat Zitat von C65 Beitrag anzeigen
    was genau soll ich untermauern?
    Ich soll wirklich belegen, dass es nicht das einzige Interesse oder überhaupt das Interesse der Politiker ist:

    "Leute, die nur darüber nachdenken wie sie das letzte bisschen Privatsphäre ihrer - in ihren Augen - Untertanen abschaffen "

    nö, im Ernst, wer solche Behauptungen aufstellt lebt in einer paranoiden Parallelwelt.
    Was sollen da Argumente bringen?
    ja genau das sollst du, so funktionieren Diskussion, wenn du aber keine anderen Meinung als deine eigene akzeptieren kannst ist natürlich jede Diskussion sinnlos da hast du vollkommen recht!

    genauso kann ich dir vorwerfen du lebst in einer komplett realtitätsfremden Traumwelt zwischen Teletubbies und Glücksbärchen... Auf der Ebene bringen Diskussion dann natürlich gar nichts, man muss sich schon mit der Meinung des anderen auseinandersetzen und diese dann akzeptieren können...

  20. #20
    Gesperrt
    Registriert seit
    Nov 2012
    Beiträge
    1.646
    Danksagungen
    14

    Standard Re: Anonymous Austria veröffentlicht angebliche Politiker-Kreditkarten-Daten

    sorry, nein da irrst du dich.

    So funktioniert eine Diskussion eben nicht.
    Vielmehr ist es so, dass jemand der wie atmega irgendwelche Bildzeitungssprüche raushaut diese dann auch zu untermauern/belegen hat.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •