Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 26
  1. #1
    Mitglied Avatar von Kamil
    Registriert seit
    May 2009
    Ort
    Kaff, 2500 EW
    Beiträge
    202
    Danksagungen
    1

    Standard VW Polo 9n3 1.4 TDI - Ruckeln/Schütteln im Leerlauf [3. Zylinder]

    Hallo!

    Mal die folgende Frage an die Autoschrauber hier im Forum....

    Und zwar hat mein Auto ca. 160.000 KM drauf, und er ruckelt bzw wackelt im Stand/Leerlauf. Wenn ich die Motorhaube aufmache, dann meint man der Motor würde gleich rausspringen. Als ob ein Zylinder nicht laufen würde oder so, starten tut der eig. ohne Probleme, bloß er wackelt so fürchterlich. .


    Liegt es daran, dass evtl. schlechter Kraftstoff dazu führt, dass eine Leitung verstopft ist ?

    Liegt es am Winter?
    Motoröl wurde vor ca. 1,5 Monaten gewechselt von einer VW Werkstatt. Feuchtigkeit?.


    Das Problem trat auch vor ein Paar Monaten im Sommer auf aber es ging dann nach ner Zeit weg und war für 3 Monate verschwunden, es trat wieder vor ca. 3 Wochen wieder auf.


    Einspritzdüsen?

    Ich bin vielfahrer bzw Langstrecke täglich 80 Km (40Km am Stück)

    Batterie war einmal leer, ich musste das Auto 2 Wochen so nutzen, startverhalten war da sehr schlecht, und zu wenig Spannung.

    Steuergerät zeigte laut VW viel Unterspannung, aber dank Batterie, wurde nach Tausch wieder gelöscht der Fehlerspeicher...

    Zylinderkopfdichtung? Er qualmt nicht aus dem ölmesstab nach ausmachen des Motors sowie Öldeckel...

    Ich hab viel gegoogelt aber es gibt eben Tausende Ursachen, keiner kann mir zu was gutem raten...


    Es stört, Leistungsverlust keiner zu spüren..



  2. #2
    Gesperrt Avatar von Schulterfraktur
    Registriert seit
    Nov 2007
    Beiträge
    2.389
    Danksagungen
    50

    Standard Re: VW Polo 9n3 1.4 TDI - Ruckeln/Schütteln im Leerlauf [3. Zylinder]

    Zitat Zitat von Kamil Beitrag anzeigen
    Ich hab viel gegoogelt aber es gibt eben Tausende Ursachen, keiner kann mir zu was gutem raten...
    Eben!
    Fahr in die nächste Werkstatt und lass es durchchecken.

  3. #3
    Gesperrt
    Registriert seit
    Nov 2012
    Beiträge
    1.646
    Danksagungen
    0

    Standard Re: VW Polo 9n3 1.4 TDI - Ruckeln/Schütteln im Leerlauf [3. Zylinder]

    edit:

    lese gerade TDi...
    damit hat sich der Tip mit den Zündkerzen eher erledigt
    Ich würde mal Fehlercodes auslesen

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    Jan 2010
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    10
    Danksagungen
    0

    Standard Re: VW Polo 9n3 1.4 TDI - Ruckeln/Schütteln im Leerlauf [3. Zylinder]

    sieh zu, dass du die möhre los wirst und hol dir ein richtiges auto. einen dreizylinder zu bauen ist kein kinderspiel, also nichts für vw, dafür braucht man eine menge erfahrung die vw nicht hat.
    die probleme gehen jetzt erst los. die ca 160 tkm ist deren goldene zahl, vw/audi sind für ein eingebautes "verfallsdatum" als erste und einzige automobilhersteller bekannt, im inet findest du komplette listen der typischen sollbruchstellen. ausser großkotzigen, ja schon faschistischen (das auto), sprüchen und massivem plastik haben die nichts zu bieten, was ja auch klar ist, weil kein unternehmen der welt soviel geld in imagefakerei anstatt in entwickelung steckt wie vw, mit ihren in jedem werbeblock auf jedem sender mindestens einmal gezeigten werbungen, in denen sie nichtmal innovationen oder technologien anpreisen sondern nur mit den emotionen der konsumenten spielen. und die werbungen sind nicht alles, fast jede deutsche autosendung(und auch nicht-autosendung) müsste mit dem schriftzug "volkswagendauerwerbesendung" versehen werden, in deren vergleichen der vw immer der sieger ist, auch wenn sie dafür nen passat mit nem einkaufswagen vergleichen müssen, auf zeitschriften, vorallem autobild und auto motor sport, trifft das ebenso zu. deren lobby ist halt stark, immerhin haben die es ja auch geschafft grundgesetze zu umgehen und den menschenhandel durch zeit- und leiharbeit legal zu machen.

  5. #5
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: VW Polo 9n3 1.4 TDI - Ruckeln/Schütteln im Leerlauf [3. Zylinder]

    Wenn er ganz normal läuft wirds wohl nur ein Motorböckchen sein. Sind nicht teuer und mit zwei Auffahrrampen und nem Wagenheber auch meißt leicht selbst zu wechseln.

  6. #6
    Gesperrt
    Registriert seit
    Nov 2005
    Beiträge
    2.645
    Danksagungen
    19

    Standard Re: VW Polo 9n3 1.4 TDI - Ruckeln/Schütteln im Leerlauf [3. Zylinder]

    Leider ist da eine Ferndiagnose mehr als schwierig, das muss man sich mal anschauen um das beurteilen zu können. Kann viele Ursachen haben - im Idealfall ist nur ein Hydrolager defekt und die Vibrationen gehen auf die Karosserie über (gehe mal davon aus dass mein Vorposter das gleiche meint). Ich sags mal so - wenn beim Auslesen kein sonstiger Fehler auftaucht, und der Motor normal läuft, denn liegt der Verdacht recht nahe - Motorschaden schließe ich nach Deinem Bericht eher aus. Allerdings ohne Gewähr, ich habs ja weder gesehen noch gehört

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2008
    Beiträge
    19
    Danksagungen
    0

    Standard Re: VW Polo 9n3 1.4 TDI - Ruckeln/Schütteln im Leerlauf [3. Zylinder]

    Zitat Zitat von Wilzon Beitrag anzeigen
    sieh zu, dass du die möhre los wirst und hol dir ein richtiges auto. einen dreizylinder zu bauen ist kein kinderspiel, also nichts für vw, dafür braucht man eine menge erfahrung die vw nicht hat.
    die probleme gehen jetzt erst los. die ca 160 tkm ist deren goldene zahl, vw/audi sind für ein eingebautes "verfallsdatum" als erste und einzige automobilhersteller bekannt, im inet findest du komplette listen der typischen sollbruchstellen. ausser großkotzigen, ja schon faschistischen (das auto), sprüchen und massivem plastik haben die nichts zu bieten, was ja auch klar ist, weil kein unternehmen der welt soviel geld in imagefakerei anstatt in entwickelung steckt wie vw, mit ihren in jedem werbeblock auf jedem sender mindestens einmal gezeigten werbungen, in denen sie nichtmal innovationen oder technologien anpreisen sondern nur mit den emotionen der konsumenten spielen. und die werbungen sind nicht alles, fast jede deutsche autosendung(und auch nicht-autosendung) müsste mit dem schriftzug "volkswagendauerwerbesendung" versehen werden, in deren vergleichen der vw immer der sieger ist, auch wenn sie dafür nen passat mit nem einkaufswagen vergleichen müssen, auf zeitschriften, vorallem autobild und auto motor sport, trifft das ebenso zu. deren lobby ist halt stark, immerhin haben die es ja auch geschafft grundgesetze zu umgehen und den menschenhandel durch zeit- und leiharbeit legal zu machen.
    ....und dann noch die "betrieblichen Weiterbildungen" die im Freudenhaus zu Hause waren..man die mussten und verbrennen jetzt noch die Kohle für Verwaltung, self complements usw.
    nunja Zeiten des Golf´s 1-3 sind aber schon laange vorbei.
    Hey und Golf lV war dann das Einsteigermodell zum Schafott..


    Zu Deinem Problem:
    Es ist meistens was anderes als man denkt. aber hier einige Auszüge:

    meistens ist ein Pumpe Düse Element (PD) defekt, auszulesen Motorsteuergerät in Messwerteblock 13? glaube ich da kann man die Leerlaufruhe der drei Düsen vergleichen.
    Das AGR Ventil könnte halb offen stehen (qualmen manchmal im Leerlauf) Motor schüttelt sich stark.

    Mal den Kraftstoff Filter ausbauen und sehen ob der schwarz ist dann raus damit.
    Machmal kann der Temperaturfühler im Kühlwasser derart defekt sein das er aber trotzdem kein Fehler setzt, den mal erneuern 30€.
    Batterie abklemmen 30 min.
    Die Vorförderpumpe im Tank muss bei Zündung an ca. 3sek surren !
    Die geht dann gerne defekt weil der Kraftstoff mit Ruß Teilchen vermengt wird weil im Zylinderkopf die PD elemente nicht richtig abdichten!!
    Gleiches gilt für die Hochdruckpumpe! Die Tankwand innen Ist dann schön schwarz.

    Der Kabelbaum kann in nähe der Batterie unterhalb Isolierungsfehler aufweisen so dass
    ein oder mehrere Aktoren am Motor nicht genug Spannung bekommen!
    Der reibt dann auf und die Isolierung innerhalb des Stranges kommt gen Masse oder anderer Drähte.

    Manchmal gibt´s motorsteuergerät updates auch nach 8-10 Jahren noch, vw schludert derart, bis denen mal was auffällt haben die schon wieder 18 neue modelle am start; und verlagern Altlasten auf kosten der Kunden. Echt schlimm geworden mit denen, das der Mechaniker erstmal 50-100 sog. produkt Mitteilungen abkaspern muss.

    Also man könnte jetzt noch Wasser im Kabelbaum und Steuergeräten anmerken,hat aber nix mit deinem Problem zu tun. VW war so doll, die haben den Spritzwasserschlauch für die Heckscheibe mit dem Kabelbaum unterm Amaturenbrett verlegt. Wenn der dann ein Loch hatte durch Eisbildung tropfte die Brühe in Steuergeräte unterhalb diesem und läst kabelstecker und Steuergeräte oxidieren.

    Fazit:
    Alles mit PD egal wie alt oder neu ist völliger tot auf raten!
    Wilzon hat das schon gut beurteilt und es ist auch meine Meinung, tu das Ding wech..!!

    Die 4 Zyl. TDI`hat´s teilweise öfter die Kurbelwelle zerissen/geteilt weil die Ölpumpe am Ausgleichswellen modul abriss. Das schon vor 100TKM!!!

    So Schluss ich könnte da noch aber....es reicht

    Gruss

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    Feb 2013
    Beiträge
    2
    Danksagungen
    0

    Standard Re: VW Polo 9n3 1.4 TDI - Ruckeln/Schütteln im Leerlauf [3. Zylinder]

    Zahnriemen im Sommer gewechselt worden? Die 3 Zyl. sind eh kein Laufwunder. aber 1 Zahn Versteuert und die laufen im Leerlauf wie ein Sack Nüsse.
    Ist auch schon Vorgekomen das der Zahnriemen sich längt und überspringt....
    Hatten wir bei einem 4 Zyl. PD.
    Der hatte keinen merkbaren Leistungsverlust. Lief aber im Leerlauf total unrund.
    ab 1300 Umdrehungen lief er Rund.
    Du wirst aber nicht drum rum kommen das Problem mal in einer Werkstatt überprüfen zu lassen.
    Ansonsten kann schnell viel Geld für Verdachtsreperaturen flöten gehen.

  9. #9
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von Kamil
    Registriert seit
    May 2009
    Ort
    Kaff, 2500 EW
    Beiträge
    202
    Danksagungen
    1

    Standard Re: VW Polo 9n3 1.4 TDI - Ruckeln/Schütteln im Leerlauf [3. Zylinder]

    Ich beiße das Thema nun nochmal an, um einen neuen Stand dazu zu bringen:

    Ich war nun bei VW, und die meinten eben auch, es sei die PumpeDüse. Ist es nicht laut VW, überprüft. Glühkerzen auch nicht, überprüft.

    VW Sagt, das Problem hätten die noch nie gehabt und meinen, die müssten den Motor zerlegen. Kostet zu viel, lohnt net. Am montag gehe ich dann zu ner anderen Werkstatt, die haben so eine Kamera, können in den Motor schauen, dann sehen wir weiter.

    Ich hab mal gestern so ein Dieselzusatzmittel gekauft, von LiquiMoly, das kippt man mit in den Tank, und das reinigt angeblich Verharzungen von den Düsen etc, hatte gute Rezessionen, werd ich mal probieren, ich werde auf jeden Fall dazu Rückmeldung geben.

    Und zum Wasser: Ich hab einmal den Motor mit Wasser komplett abgespritzt, im Sommer damals, ich kann jedoch nicht sagen, ob es evtl damit zusammenhängt. Könnt ihr das? Er war da kalt, anschließend direkt damit gefahren.

    //Edit: Ich hab festgestellt, dass es auch nicht kälte/wärmeabhängig ist. Einmal machte ich ihn morgens an, er lief problemlos, auch im Leerlauf. Danach erneut Abends nach der Arbeit an -> Wackelt. (Verzweiflung)

  10. #10
    Gesperrt
    Registriert seit
    Nov 2012
    Beiträge
    1.646
    Danksagungen
    0

    Standard Re: VW Polo 9n3 1.4 TDI - Ruckeln/Schütteln im Leerlauf [3. Zylinder]

    Fehlercode wurde ausgelesen?

  11. #11
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von Kamil
    Registriert seit
    May 2009
    Ort
    Kaff, 2500 EW
    Beiträge
    202
    Danksagungen
    1

    Standard Re: VW Polo 9n3 1.4 TDI - Ruckeln/Schütteln im Leerlauf [3. Zylinder]

    Zitat Zitat von C65 Beitrag anzeigen
    Fehlercode wurde ausgelesen?
    Ja, erster Zylinder, Zündaussetzer. Mehr nicht.

  12. #12
    Gesperrt
    Registriert seit
    Nov 2012
    Beiträge
    1.646
    Danksagungen
    0

    Standard Re: VW Polo 9n3 1.4 TDI - Ruckeln/Schütteln im Leerlauf [3. Zylinder]

    komischer fehlercode...
    aber naja, was bleibt dir übrig.
    Ich würde in ner anderen Werkstatt mal in die Zylinder schauen lassen mit dem Endoskop wie du gesagt hast, und nochmal den Code auslesen und mir den genauen Code mal notieren und dann schauen was andere im Internet mit genau dem Code für Fehler hatten.

    Ich bin zwar eher Diesel-Laie, aber können beim Diesel die Zündaussetzer nicht nur durch fehlerhafte Einspritzung und/oder fehlerhafte Kompression kommen?

    Möglicherweise hast du halt ein Problem mit der Einsprizelektronik, kalte Lötstelle oder so, daher tritt der Fehler auch nicht immer auf.

  13. #13
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von Kamil
    Registriert seit
    May 2009
    Ort
    Kaff, 2500 EW
    Beiträge
    202
    Danksagungen
    1

    Standard Re: VW Polo 9n3 1.4 TDI - Ruckeln/Schütteln im Leerlauf [3. Zylinder]

    Den genauen Fehlercode habe ich allerdings leider nicht. Es zeigte auf dem Laptop von dem VW-Mitarbeiter an, ungefähr so: 1. Zylinder: Zündaussetzer

    Das mit der Kompression hätte ich vorhind erwähnen sollen, das stimmt. Die von VW haben die Kompression auch überprüft, und meinten es wären nur 13 bar da, wo normalerweise bei so einem Diesel um die 20 da sein sollten.

    Ich werde einfach mal diese Endoskopuntersuchung starten, dann werd ich sehen was rauskommt...vllt sehen die an den Wänden vom Zylinder irgendwelche Schleifspuren oder sowas, da lässt sich dann schonmal sagen ob der Zylinder am Arsch ist oder nicht ...

    Nur wunderts mich halt eigentlich, dass wenn er warm ist, nicht mehr ruckelt. Normalerweise dehnen sich doch die Teile bei Wärme aus, dann müsste er ja quasi noch weniger "dicht" sein. So kenne ich das zumindest von meinem kleinem Verbrennerauto damals, als er warm war, zeigte er kaum Kompression, also wenn er dann wo er heiß war, ausgegangen war, dann ging erstmal nix mehr bis er wieder kühl war, da war wieder ne Menge Kompression da (schlechtes Einlaufen damals war der Grund).

  14. #14
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2008
    Beiträge
    19
    Danksagungen
    0

    Standard Re: VW Polo 9n3 1.4 TDI - Ruckeln/Schütteln im Leerlauf [3. Zylinder]

    Zitat Zitat von Kamil Beitrag anzeigen
    Den genauen Fehlercode habe ich allerdings leider nicht. Es zeigte auf dem Laptop von dem VW-Mitarbeiter an, ungefähr so: 1. Zylinder: Zündaussetzer

    Das mit der Kompression hätte ich vorhind erwähnen sollen, das stimmt. Die von VW haben die Kompression auch überprüft, und meinten es wären nur 13 bar da, wo normalerweise bei so einem Diesel um die 20 da sein sollten.

    Ich werde einfach mal diese Endoskopuntersuchung starten, dann werd ich sehen was rauskommt...vllt sehen die an den Wänden vom Zylinder irgendwelche Schleifspuren oder sowas, da lässt sich dann schonmal sagen ob der Zylinder am Arsch ist oder nicht ...

    Nur wunderts mich halt eigentlich, dass wenn er warm ist, nicht mehr ruckelt. Normalerweise dehnen sich doch die Teile bei Wärme aus, dann müsste er ja quasi noch weniger "dicht" sein. So kenne ich das zumindest von meinem kleinem Verbrennerauto damals, als er warm war, zeigte er kaum Kompression, also wenn er dann wo er heiß war, ausgegangen war, dann ging erstmal nix mehr bis er wieder kühl war, da war wieder ne Menge Kompression da (schlechtes Einlaufen damals war der Grund).
    Mion,
    13 bar viel zu wenig grenze 20bar eher sollten es 25 sein.
    Klar der Kalte dieselmotor lüppt wenn er gesund ist ja schon merkbar unwilliger..
    Verbrennerauto? das doch zweitakter? mit glühwendel, die siffen wenn die heiss sind, und hat eher mit der Zylinderabdichtung Kolben/Zylinderwand zu tun.

    Aus der Ferne heraus ist sowas immer schwer zu bewerten, evtl. könnten die Ventile undicht sein..
    wird sich mit dem endoscope zeigen..
    Schönes Wochenende
    Gruss Ralle

  15. #15
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von Kamil
    Registriert seit
    May 2009
    Ort
    Kaff, 2500 EW
    Beiträge
    202
    Danksagungen
    1

    Standard Re: VW Polo 9n3 1.4 TDI - Ruckeln/Schütteln im Leerlauf [3. Zylinder]

    Ja genau .. der Endoskoptest wirds zeigen. Ich hoffe nur, dass es keine allzu große kostspielige Angelegenheit wird :-(
    Manche Autos fahren und fahren, da funktioniert alles so wie es sich gehört, und meiner spinnt kurz nach dem Kauf ... irgendwas mach ich da falsch.

    Naja, mal gucken ... Es ist aber wirklich kälte / wärme unabhängig. Manchmal wenn er heiß ist ruckelt der, mir ist auch aufgefallen, nach einer schnelleren Fahrt auch manchmal.

    Ich hab irgendwo zufällig mal was gelesen, dass wenn man den Polo im Gang ausrollen lässt, dann der Kat irgendwie die Abgase net ganz durchlässt und ein Teil davon wieder in den Zylinder geht, was den Motor beschädigen kann ... Ich habe ihn oftmals ausrollen lassen, weil ich Diesel sparen wollte. Und mir ist so ein bisschen aufgefallen, dass wenn ich ihn im Leerlauf rollen lasse, dann er eher weniger Ruckelt .. naja, aber das sind alles nur Spekulationen, Menschen täuschen sich auch ...

    Man hört von mir, was da rausgekommen ist...

  16. #16
    Gesperrt
    Registriert seit
    Nov 2012
    Beiträge
    1.646
    Danksagungen
    0

    Standard Re: VW Polo 9n3 1.4 TDI - Ruckeln/Schütteln im Leerlauf [3. Zylinder]

    Zitat Zitat von Kamil Beitrag anzeigen
    Ja genau .. der Endoskoptest wirds zeigen. Ich hoffe nur, dass es keine allzu große kostspielige Angelegenheit wird :-(
    davon solltest du aber leider bei einem Ventilschaden oder Zylinderkopfschaden vielleicht sogar ausgehen.
    Wobei ich bei dem Motor nicht weiß wie aufwendig es ist an die Ventile dranzukommen. Dürfte aber ne Reparatur grob 300€ aufwärts sein. Eher das doppelte. Aber das ist auch nur recht sinnloses Geschätze von mir

  17. #17
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von Kamil
    Registriert seit
    May 2009
    Ort
    Kaff, 2500 EW
    Beiträge
    202
    Danksagungen
    1

    Standard Re: VW Polo 9n3 1.4 TDI - Ruckeln/Schütteln im Leerlauf [3. Zylinder]

    Endoskopuntersuchung hat herausgefunden: A
    n allen 3 Zylinderwänden sind Streifen, Abnutzung durch Ölmangel oder heiß gelaufen...alle 3 Kolben müssen erneuert werden, Zylinderwände irgendwie auch aufbereitet -.-

    Gude, Jungs! Hab ne schlechte Karte gezogen, mein Urlaub wär damit gelaufen, hab erst damit angefangen...
    Und danke für eure Hilfreichen Beiträge!

  18. #18
    Gesperrt
    Registriert seit
    Nov 2012
    Beiträge
    1.646
    Danksagungen
    0

    Standard Re: VW Polo 9n3 1.4 TDI - Ruckeln/Schütteln im Leerlauf [3. Zylinder]

    Dürfte sich dann wohl für das alte Teil mit 160tkm nicht lohnen, oder?
    Schade, ich hätte dir andere Nachrichten gewünscht.

  19. #19
    Mitglied
    Registriert seit
    Jan 2012
    Beiträge
    100
    Danksagungen
    0

    Standard Re: VW Polo 9n3 1.4 TDI - Ruckeln/Schütteln im Leerlauf [3. Zylinder]

    Da ist die Untersuchung schon kostspieliger als der Gesamtwert deiner Karre...
    außerdem ein Haufen Arbeit von WS zu WS zu fahren...

  20. #20
    Mitglied
    Registriert seit
    Nov 2012
    Beiträge
    3
    Danksagungen
    0

    Standard Re: VW Polo 9n3 1.4 TDI - Ruckeln/Schütteln im Leerlauf [3. Zylinder]

    Fehlercodes lassen sich heutzutage ruck zuck auslesen!

  21.  
     
     
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •