Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 65
  1. #41
    ex-Moderator
    Registriert seit
    Aug 2007
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    13.697
    Danksagungen
    48

    Standard Re: verdacht des illegalen handeltreibens mit cannabis

    Naja, wozu einen guten Rat wenn du ihn nicht befolgst?

  2. #42
    Mitglied
    Registriert seit
    Jan 2013
    Beiträge
    96
    Danksagungen
    4

    Standard Re: verdacht des illegalen handeltreibens mit cannabis

    witzig finde ich was denn die ganzen Profis
    denken wie sowas denn weitergeht wenn
    der TS den Brief ignoriert haette.

    In ihren Augen waere es sicherlich zu folgendem Dialog auf der Wache
    gekommen.


    -"Du Helmut, der Beschuldigte ignoriert unseren Brief"

    -"Okay, dann bleibt uns wohl nichts anderes uebrig als
    einzuknicken und aufzugeben. ich geh dann mal los
    und loesche alles was zu dem Fall gehoert und schredder
    die Akte."


    Oder waere folgendes passiert?!

    -"Du Helmut, der Beschuldigte ignoriert unseren Brief"

    -"Okay, dann ruf nochmal den Typen an der ihn beschuldigt hat.
    Der war ja schonmal da und hat geredet, der kommt garantiert
    wieder und wenn wir nur lang ganug auf ihn einreden dann rueckt der
    bestimmt mit noch mehr Infos raus. Damit bekommen wir dann den Durchsuchungsbeschluss
    ."

    Und der Arsch der die falsche Anschuldigung gemacht hat,
    der muss dann nur was sagen dass der TS auch schonmal Kollegen
    Gras verkauft hat und schon stehen die Bullen im schlimmsten Fall
    bei ihm auf der Arbeit.....


    Keine Ahnung was in dem Fall passiert waere,
    aber ich persoenlich wuerde schauen dass ich sowas
    so frueh wie moeglich stoppe, bevor irgendwelche Kolleteralschaeden
    passieren.

    Und fuer mich heisst das nunmal Handeln, auch wenns mir nicht passt
    und ich eigentlich das gute Recht habe nichts zu tun.


    Muss nunmal jeder fuer sich selbst entscheiden.
    Und ach herrje, wenn jemand meinen Rat nicht befolgt,
    dann muss man doch nicht beleidigend werden, oder?!

  3. #43
    Mitglied Avatar von padme
    Registriert seit
    Feb 2010
    Ort
    München
    Beiträge
    380
    Danksagungen
    3

    Standard Re: verdacht des illegalen handeltreibens mit cannabis

    @ hugo

    das ist ja wirklich vorbildlich, wie du handeln würdest.

    Fakt ist aber; die polizei sammelt informationen, um sie gegn dich zu verwenden, es geht nicht darum, das man sich selbst einen gefallen tut, wenn man zur befragung geht, es geht primär darum, dass die polizei selbst für sich infos einholt, denen ist es egal ob du unschuldig bist oder nicht, die polizei kann nur befragungen durchführen, ob du unschuldig bist oder nicht wird, ein richter klären, und NICHT die polizei.
    deshalb macht es auch überhaupt keinen sinn zur befragung zu gehen, weil du im ernstfall all den scheiss den du der polizei erklärt hast, nochmal dem richter erklären musst,
    nur mit einem unterschied, wenn du vorher bei der polizei eine aussage gamacht hast, wird der richter unter umständen 2 verschiedene versionen deiner aussage haben ;-)

  4. #44
    ex-Moderator Avatar von godlike
    Registriert seit
    Aug 2001
    Beiträge
    11.870
    Danksagungen
    139
    Goldmedaille
    1
    Silbermedaille
    1

    Standard Re: verdacht des illegalen handeltreibens mit cannabis

    In dem Fall bzw. bei den Indizien wäre es wohl sowieso nie zu einer Gerichtsverhandlung gekommen - es wäre gar nix passiert. Wieso auch? Da braucht es schon etwas mehr um einen vor Gericht zu bringen. Zum Glück. Mir wäre einfach die Zeit zu schade gewesen.

  5. #45
    Mitglied
    Registriert seit
    Jan 2013
    Beiträge
    96
    Danksagungen
    4

    Standard Re: verdacht des illegalen handeltreibens mit cannabis

    @padme

    Vorbildlich wie Du meinen Post nicht richtig gelesen hast....


    Es geht doch nicht um zu klaeren ob eine Schuld oder Unschuld vorliegt.
    Oder steht das da irgendwo??
    Oder steht da was von Aussage machen??

  6. #46
    Mitglied Avatar von padme
    Registriert seit
    Feb 2010
    Ort
    München
    Beiträge
    380
    Danksagungen
    3

    Standard Re: verdacht des illegalen handeltreibens mit cannabis

    nein lesen tu ich generell nicht.;-)

    vielleicht hab ichs falsch verstanden, ich habe dein "Und fuer mich heisst das nunmal Handeln" dahingehend interpretiert, dass du bereit bist, eine Aussage zu machen.

    das mit dem" du würdest Handeln" kann natürlich auch bedeuten, dass du demjenigen, der dich verpetzt hat, mal mit ein paar knallharten crackschlägern einen besuch abstatten willst.

    wie dem auch sei, nix für ungut hugo...life goes on

  7. #47
    Gesperrt
    Registriert seit
    Nov 2012
    Beiträge
    1.646
    Danksagungen
    14

    Standard Re: verdacht des illegalen handeltreibens mit cannabis

    Zitat Zitat von getRelentless Beitrag anzeigen
    Ich dachte hier geht es darum nen guten Rat zu erhalten etc. und nicht darum mich zu beleidigen? Naja, ist ja gut jetzt
    ja, aber was bringen gute Ratschläge wenn sie konsequent ignoriert werden?
    Das bringt ja dann auch nichts.
    Wenn es dir nur darum geht deine Geschichte zu erzählen, dann geht es hier auch nicht mehr um "Fragen zu Behörden" sondern dein Thread gehört ins OT.

    Zitat Zitat von Gesichts-Hugo Beitrag anzeigen
    ...
    Keine Ahnung was in dem Fall passiert waere,
    aber ich persoenlich wuerde schauen dass ich sowas
    so frueh wie moeglich stoppe, bevor irgendwelche Kolleteralschaeden
    passieren.
    ..
    DU oder besser der TS in dem Fall, können da eh nichts stoppen. Auch die Polizei wird da nichts stoppen, sondern halt einfach ermitteln.
    Und wie bereits zum 100. mal gesagt wird so ne Vorladung in die Hose gehen.
    Vor allem wenn jemand wie der TS noch recht jung ist, seine beste Freundin mit hinnehmen will, und sich dort dann einlullen lässt.
    Klar, man kann auch Glück haben und man hat nette und korrekte Cops vor sich und klärt tatsächlich die Geschichte.
    Die Chance das das nach hinten los geht ist aber halt viel größer.
    Und wie auch bereits erwähnt, hätte der TS die Füße still gehalten wäre überhaupt nie mehr was passiert.
    Wenn die Cops es in so nem Fall nicht mal für nötig erachten ne Hausdurchsuchung zu machen, dann fehlen denen jegliche Beweise.

    Zitat Zitat von Gesichts-Hugo Beitrag anzeigen
    ...

    Oder steht da was von Aussage machen??...
    ja, hier
    und daher auch der post von padme, der völlig angebracht war und deinen Beitrag so interpretiert und kommentiert hat wie du ihn dargestellt hast:

    Zitat Zitat von Gesichts-Hugo Beitrag anzeigen
    ...
    Und fuer mich heisst das nunmal Handeln, auch wenns mir nicht passt
    und ich eigentlich das gute Recht habe nichts zu tun.
    ...
    Geändert von C65 (25. 01. 2013 um 14:17 Uhr)

  8. #48
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von getRelentless
    Registriert seit
    Oct 2012
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    37
    Danksagungen
    0

    Standard Re: verdacht des illegalen handeltreibens mit cannabis

    Zitat Zitat von C65 Beitrag anzeigen
    ja, aber was bringen gute Ratschläge wenn sie konsequent ignoriert werden?
    Das bringt ja dann auch nichts.
    Wenn es dir nur darum geht deine Geschichte zu erzählen, dann geht es hier auch nicht mehr um "Fragen zu Behörden" sondern dein Thread gehört ins OT.

    Ignoriert? Nein, ich habe mir Gedanken gemacht. Was es bringt? Ich kann mir besser ein Bild machen was andere davon halten etc. und das hilft bei der Entscheidung. Hab mir genau das selbe wie Hugo gedacht.

    Btw. Ratschläge Sind ja keine Befehle oder?

    Und wieso sollte es mir um die Geschichte gehen? Nur weil ich einen ''Ratschlag'' nicht angenommen habe? Hmm..

  9. #49
    ex-Moderator
    Registriert seit
    Aug 2007
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    13.697
    Danksagungen
    48

    Standard Re: verdacht des illegalen handeltreibens mit cannabis

    Naja, diese Bedenken "was die nur von mir denken werden" werden gezielt von der Polizei eingesetzt um aus die Aussagen herauszubringen die du niemals so geäußert hättest.

    Hast du auch gleich noch einen DNA Test machen lassen? Fingerabdrücke nehmen lassen? Zahnabdruck auch noch einen dazu? Hast ja nix zu verbergen.

    PS: Es macht keinen schlechten Eindruck wenn man da nicht erscheint, denn das ist normal und das wissen die. Wenn jemand ohne Rechtsbeistand dort erscheint wissen die genau dass die Person ein schlechtes Gewissen hat, sprich da kann man durchaus mal ermitteln. Wir leben in einem Rechtsstaat in dem die Unschuldsvermutung gilt. Sprich das mit dem Drogentest um deine Unschuld zu "beweisen" ist grober Schwachsinn, denn man muss dir die Schuld beweisen, nicht die Unschuld.

  10. #50
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von getRelentless
    Registriert seit
    Oct 2012
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    37
    Danksagungen
    0

    Standard Re: verdacht des illegalen handeltreibens mit cannabis

    @Rebel
    Bist du dir sicher das deine Einstellung gegenüber den Grünen bzw Blauen richtig ist? Ich mag die Polizei auch nich sonderlich, bloß so eine Abneigung? Ich glaube nicht dass jeder Polizist sich denkt ''Die Unschuldigen müssen schuldig gemacht werden. Ich muss sabotieren. Egal was er sagt er ist schuldig.'' o.ä.
    :s





    Schlechtes Gewissen? Nein, eben nicht. Bin ja unschuldig ^^
    Naja, lassen wir das jetzt gut sein

  11. #51
    ex-Moderator
    Registriert seit
    Aug 2007
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    13.697
    Danksagungen
    48

    Standard Re: verdacht des illegalen handeltreibens mit cannabis

    Das ist keine Abneigung. Das ist nur Kenntnis wie solche Verfahren ablaufen. Selbst wenn der Polizist nicht die Absicht hat das für dich negativ auszudrücken wird das oft so geschrieben dass es für den Richter negativ auslegbar ist, dieser hat 2 Staatsexamen und wesentlich bessere Kenntnisse der deutschen Sprache als ein Polizist der z.B. nur die mittlere Reife hat (ist ja nichts schlechtes), sprich selbst wenn der Polizist das anderst gemeint hat kann der Richter in dem Schriftsatz das ganz anderst interpretieren. Sprich das ganze läuft prinzipbedingt nur negativ für dich. Wer das nicht verstehen will und darin eine Abneigung der Polizei gegenüber sieht ist sehr naiv und denkt nicht um ein paar Ecken.

  12. #52
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: verdacht des illegalen handeltreibens mit cannabis

    Nochmal zu deinem Verständnis @getRelentless:

    Natürlich gilt die Unschuldsvermutung. Natürlich hast du auch nichts zu verbergen.
    ABER: Das musst du nicht beweisen!

    Jeder Polizist wird versuchen heraus zu finden, was an einer Anzeige dran ist. Die sind dafür ausgebildet, wissen wie man
    Fragen stellt, wissen Antworten (auch wenn sie anders gemeint sind) zu deuten und zu interpretieren.

    Die Gefahr, dass du als Unschuldiger in Beweisnot kommst ist doch viel größer wenn du vor denen sitzt, als wenn du, im Wissen und Vetrauen auf deine Unschuld, ganricht erst erscheinst.

    Manchmal reicht es, als Unschuldiger zum falschen Zeitpunkt am falschen Ort gewesen zu sein, um daraus einen Anfangsverdacht zu kreieren ... !

    Und wenn die morgen ohne Durchsuchungsbeschluss vor deiner Tür stehen und um Einlass bitten, lässt du sie, nach alter "Tatort-Manier", natürlich auch rein.
    Hast ja nichts zu verbergen.
    Geändert von Perma (25. 01. 2013 um 15:15 Uhr)

  13. #53
    Mitglied Avatar von BonePatrol
    Registriert seit
    Sep 2012
    Beiträge
    429
    Danksagungen
    7

    Standard Re: verdacht des illegalen handeltreibens mit cannabis

    In meinen jungen Jahren war ich auch mal so dumm und naiv.(und nicht nur ich, kenn da einige...)
    Leider musste ich dies dann später schmerzlich erfahren.
    Die Cops sind teilweise wirklich super geschult und haben es echt drauf einen zu manipulieren. Das merkt man auch daran daß sie solche Sachen fast nur bei jüngeren und unerfahreren machen.
    Im Worte rumdrehen und zurechtlegen sind da einige echt Meister.
    Geh da bloß nicht hin....

  14. #54
    Gesperrt
    Registriert seit
    Nov 2012
    Beiträge
    1.646
    Danksagungen
    14

    Standard Re: verdacht des illegalen handeltreibens mit cannabis

    Zitat Zitat von BonePatrol Beitrag anzeigen
    ...
    Geh da bloß nicht hin....
    er war schon dort.
    Und hat nen freiwilligen Drogentest gemacht und was weiß ich noch alles.

  15. #55
    Mitglied Avatar von Tomatenpfahl
    Registriert seit
    Oct 2010
    Beiträge
    1.004
    Danksagungen
    26

    Standard Re: verdacht des illegalen handeltreibens mit cannabis

    Ausserdem ist ein HD nicht einfach mal zack so zu bekommen. Da muss eine konkrete Beweislage vorhanden sein und ein dringender Tatverdacht. Hier scheint nichts davon der Fall zu sein.

    Noch was gefunden, zwar voll Exkurs und das Intro ist auch nicht so toll aber trotzdem iwie interessant: http://www.youtube.com/watch?v=s4nQ_mFJV4I

  16. #56
    Mitglied
    Registriert seit
    Jan 2013
    Beiträge
    96
    Danksagungen
    4

    Standard Re: verdacht des illegalen handeltreibens mit cannabis

    @Tomatenpfahl

    Wenn man so manchmal z.B auf lawblog.de liest,
    dann geht das wohl leider sehr schnell wegen absoluten Lappalien

    @ padem,

    yo, prost

    ich dachte mehr an z.B eine Gegenanzeige stellen oder was weiss ich.
    Einfach um eine Eskalation zu verhindern, siehe Antwort auf Tomates Post.

  17. #57
    ex-Moderator
    Registriert seit
    Aug 2007
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    13.697
    Danksagungen
    48

    Standard Re: verdacht des illegalen handeltreibens mit cannabis

    Es gibt keine Gegenanzeige.

  18. #58
    Mitglied
    Registriert seit
    Jan 2013
    Beiträge
    96
    Danksagungen
    4

    Standard Re: verdacht des illegalen handeltreibens mit cannabis

    Zitat Zitat von rebel4life Beitrag anzeigen
    Es gibt keine Gegenanzeige.
    so so

  19. #59
    Mitglied Avatar von Schlagbohrer
    Registriert seit
    Jan 2013
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    632
    Danksagungen
    9

    Standard Re: verdacht des illegalen handeltreibens mit cannabis

    also ich finds immer wieder erstaunlich wie
    viele Leute im Internet reflexartig die Polizei und alles
    was mit denen zu tun hat verteufeln.
    Die Polizei kann ziemlich hilfreich sein, stimme ich dir voll und ganz zu.
    In seinem Fall schaut es aber wie folgt aus.
    Da ist ein Baum mit einem Astloch.
    Zu 10% sitzt eine Klapperschlange drinne, zu 90% ist das Astloch einfach leer.
    Und nun soll er einfach so den Arm reinstecken, ich würde das nicht tun.

    Hast du auch gleich noch einen DNA Test machen lassen? Fingerabdrücke nehmen lassen? Zahnabdruck auch noch einen dazu? Hast ja nix zu verbergen.
    Spermaprobe, wäre auch noch hilfreich.
    Mal eben einen abschütteln, die Cops sind ja deine Freunde.
    So ein Eintrag in die Sexualstraftäterdatei schadet doch nicht.
    Bestimmt super für das Ego wenn man weiss das der eigene Name zwischen ,,Anal-Erwin" und ,,Leichschänder-Fritz" steht.

  20. #60
    Gesperrt
    Registriert seit
    Nov 2012
    Beiträge
    1.646
    Danksagungen
    14

    Standard Re: verdacht des illegalen handeltreibens mit cannabis

    Zitat Zitat von Tomatenpfahl Beitrag anzeigen
    Ausserdem ist ein HD nicht einfach mal zack so zu bekommen. Da muss eine konkrete Beweislage vorhanden sein und ein dringender Tatverdacht. ..
    das ist leider effektiv oft einfach nicht richtig.
    Habe das schon anders erlebt, da gab es außer ner Zeugenaussage keine Beweise.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •