Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 41 bis 46 von 46
  1. #41
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von XeroWinGer
    Registriert seit
    Jun 2007
    Beiträge
    749
    Danksagungen
    3

    Standard Re: Tag und Nacht lang Herzklopfen wegen eines Mädchens

    gegen eine arzt praxis spricht nichts. da kann ich auch freiwillig hin gehen ohne mich vor irgendwas fürchten zu müssen und die thematik sollte ich auch ansprechen können.

    p3Eq, ich war vorher mal in einer beratungsstelle ganz in der nähe meiner ortschaft, sie meinte auch ich hätte eine persönlichkeitsstörung. hab mich mit meiner hausärztin hingesetzt und etwas darüber geredet und sie meinte es wäre ok da die beraterin auch in einer praxis tätig ist.
    hab es aber trotzdem nicht ernst genommen. wenn ich das gespräch von damals mit dieser niederschrift vergleiche und lese das ich hier widersprüchliche dinge von mir gebe, scheint es eher zu stimmen das ich unter einer persönlichkeitsstörung leide. ich nahm an das es ein borderline syndrom sei da gewisse kriterien dafür sprechen. auch bei dem asperger syndrom sprechen einige sachen dafür und mein bester meinte das könnte sogar zutreffen. bei der belastungsstörung spricht auch vieles dafür.
    is eben das ding das ich nich weiß ob ich der beraterin wirklich einfach so vertrauen kann und es so hinnehmen soll das es so eine störung ist.
    ich hab da niemanden in der familie den ich darauf ansprechen kann weil die fast alle in irgendeiner art und weise die komplexen posttraumatischen beelastungsstörungen bei mir verursachen.
    ich glaub einfach das ich bei streit und stress und negativen sachen zu empfindlich bin. ich kann das aber nicht wirklich kontrollieren.
    auich wenn einige geschehnisse jahre her sind, ich kann sie nicht vergessen und auch nicht vergeben.

    jeden tag wenn ich aufstehe muss ich in gedanken an kämpfe denken, an blinde wut, es fühlt sich so an als ob ich versuche mich gegen irgendwas aufzulehnen. ich kann es nicht stoppen. ich hab auch immer gezockt weil ich dann nicht alleine war und
    ich denke immer an dieses mädel von früher weil ich so wirklich abschalten konnte von den gedanken. ich konnte ignorieren das ich als außenseiter behandelt wurde in allen klassenstufen

    ich versuche die probleme zu lösen und versuch irgendwie auf die leute einzugehen kann es aber nicht weil ich nicht weiß wie ich das signalisieren soll und dann werde ich blöd angemacht von der seite von anonymus. irgendwann will man nicht mehr auf die leute eingehen, auch nicht mehr das problem lösen. man ist dann müde und erschöpft nach jahren.

    es war angenehmer wo ich noch vor monaten einen verdacht auf krebs hatte. da dachte ich mir ich hab im extremfall noch 1 bis 3 jahre und kann da in der zeit was machen bis es vorbei is. dann kam die nachricht das alles ok sei und plötzlich war das einigermaßen angenehme gefühlsklima weg und es hat sich wieder so angefühlt als ob ich jahre weiter leben müsste und dann doch nur als belastung für alle im umfeld wahrgenommen werde. und ich wusste bzw. weiß ja noch nicht einmal wirklich wieso ich als belastend angesehen werde.
    der einzige wo ich mich nicht fürchte mit ihm zu schreiben ist p3Eq. bei dem rest will ich glaube nicht mehr auf irgendwelche kommis eingehen. ich fühl mich dann bei denen wie etwas schlechtes also lass ich es einfach.

    ich bleibe lieber alleine im zimmer und vermeide kontakt mit familie und den ganzen "kumpels" und falschen freunden da draußen in der stadt in der ich wohne und geh gelegentlich mit besten freunden am we raus. sonst vermeide ich alles weils mir bis zum hals hängt mit dem ärger.

    zu leben hat sich fpr mich schon fast erledigt. ich kann sowieso nich wirklich was sagen, in der vergangenheit wurde das alles abwimmelt und fast schon ignoriert und ich solle net so viele gedanken darüber machen oder übertreiben.

    so wieder ein langer text.

    würd mich über eine rückantwort freuen p3Eq

  2. #42
    Mitglied Avatar von padme
    Registriert seit
    Feb 2010
    Ort
    München
    Beiträge
    380
    Danksagungen
    3

    Standard Re: Tag und Nacht lang Herzklopfen wegen eines Mädchens

    wenigstens kannst du dich schon mal selbst ganz gut einschätzen.

    ich geb dir jetzt mal nur einen ratschlag, wahrscheinlich wirst du nicht so viel davon halten, weil du dich lieber in dein schneckenhaus zurückziehst.

    such dir ne lebensaufgabe, das leben ist sowieso schon so kurz und du hast nur das eine...ein ganz grosser tipp dafür, mach mal urlaub und schau dir die welt an, flieg in den süden, schau dir cairo an oder tel aviv. geb dir mal den südlichen flair, damit du mal was anderes siehst als dein kleines dunkles zimmer und ne andere kulter kennen lernst, als das graue kaff in dem du wohnst.

    kein mensch wartet da draussen auf dich, du musst dir das leben schon selbst nehmen!!

  3. #43
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von XeroWinGer
    Registriert seit
    Jun 2007
    Beiträge
    749
    Danksagungen
    3

    Standard Re: Tag und Nacht lang Herzklopfen wegen eines Mädchens

    wenigstens kann ich auf die selbsteinschätzung etwas aufbauen. soziale kontakte aufbauen und konstante leistungen erbringen kann ich nicht mehr und letzteres nur wie unter erschwerten bedingungen. sprich ich kann der beste sein aber ich brauch nochmal extra lange weil wegen den ganzen problemen und erschwertem verständnis.

    das ist ein guter ratschlag padme. ich hab mir selbst überlegt eine weltreise zu machen.ich weiß nur nicht wo ich anfangen und wo ich aufhören soll. ich würde wahrscheinlich auf dem anfang der strecke erliegen noch bevor ich ernsthaft eine große entfernung zurücklegen könnte, respektive das eigentliche ziel der weltreise zu beenden.

    die lebensaufgabe hat eine natürlichen feind in meinen augen > ich weiß nicht wirklich wer ich bin UND was ich will. wurde mir auch schon von einem therapeuten gesagt. den flair vom süden kann ich nachvollziehen.

    ich wurde in einem ähnlichen flair geboren und, sprich "ghetto" wo wirklich leute mit einem revolver rumlaufen. ein runtergekommener block, 1 haustür hängt teilweise, die andere gibts garnicht mehr. die flure sind teilweise stockfinster und das einzige was meistens nicht runtergekommen ist, sind die wohnungen. der rest is wie in der gosse...
    ich würde den flair von cairo so sehen. sprich wie in jemen. mein freund kommt von dort und es ist da sogar noch schlimmer als hier.

    ist der flair den du meinst auch so? oder das gegenteil davon? würde mich gerne interessieren.

    ich weiß. man wird alleine geboren, lebt alleine und stirbt alleine am ende. so das letzte habe ich bisher noch nicht erlebt aber die zwei davor fühlen sich so an.

  4. #44
    Mitglied
    Registriert seit
    Jan 2013
    Beiträge
    313
    Danksagungen
    8

    Standard Re: Tag und Nacht lang Herzklopfen wegen eines Mädchens

    Zitat Zitat von XeroWinGer Beitrag anzeigen
    p3Eq, ich war vorher mal in einer beratungsstelle ganz in der nähe meiner ortschaft, sie meinte auch ich hätte eine persönlichkeitsstörung. hab mich mit meiner hausärztin hingesetzt und etwas darüber geredet und sie meinte es wäre ok da die beraterin auch in einer praxis tätig ist.
    Ein Berater ist nicht zwangsläufig dasselbe wie ein studierter Psychologe. Besonders im Internet versuchen immer wieder einige Leute, Geld als `Psychologie-Berater` zu verdienen, indem sie prinzipiell die Aufgaben eines richtigen Psychologen oder Therapeuten übernehmen, aber dabei keine offizielle Ausbildung für dieses Themengebiet haben. Such also eine `richtige` Praxis auf

    hab es aber trotzdem nicht ernst genommen. wenn ich das gespräch von damals mit dieser niederschrift vergleiche und lese das ich hier widersprüchliche dinge von mir gebe, scheint es eher zu stimmen das ich unter einer persönlichkeitsstörung leide.
    Widersprüche an sich machen keine Persönlichkeitsstörung aus. Wenn ich beispielsweise etwas von meiner Freundin will, aber genau weiß, dass sie deswegen sauer sein würde, und sie deswegen wiederum auch nicht fragen will, ist das auch ein Widerspruch. Deswegen habe ich aber keine Persönlichkeitsstörung, sondern es gibt einfach einen Konflikt von zwei verschiedenen Interessen: Einerseits will ich irgendwas bestimmtes von meiner Freundin und anderseits will ich keinen Streit.
    Das ist jetzt natürlich nur eine beispielhafte Situation, aber du verstehst, worauf ich hinaus will, oder? Nichts anderes wollte ich andeuten, als ich dir deine Widersprüche aufgezählt habe, weil ich vermute, dass bei dir auch einfach zwei verschiedene Interessen kollidieren, wenn es um das Kontakt Aufnehmen mit dieser einen Frau geht.

    ich nahm an das es ein borderline syndrom sei da gewisse kriterien dafür sprechen. auch bei dem asperger syndrom sprechen einige sachen dafür und mein bester meinte das könnte sogar zutreffen. bei der belastungsstörung spricht auch vieles dafür.
    Ja, und laut Internet habe ich auch einen Blinddarmdurchbruch und nur noch vier Finger. Im Internet steht viel und vor allem stehen dort viele unwahrscheinliche Dinge. So ein Vorzeigebeispiel wären da Kopfschmerzen in Kombination mit Nasenbluten. Es könnte Krebs sein, aber die Wahrscheinlichkeit ist größer, dass das Nasenbluten von der trockenen Heizungsluft kommt und die Kopfschmerzen krankheits- oder stressbedingt sind.

    ich hab da niemanden in der familie den ich darauf ansprechen kann weil die fast alle in irgendeiner art und weise die komplexen posttraumatischen beelastungsstörungen bei mir verursachen.
    Für posttraumatische Belastungsstörungen muss erst einmal ein Trauma vorliegen. Und sowas passiert nicht durch einen normalen familären Streit, sondern durch Vergewaltigung, den Anblick von sterbenden Menschen und ähnlich schlimme Ereignisse. Gab es etwas in dieser Richtung in deiner Vergangenheit?

    ich glaub einfach das ich bei streit und stress und negativen sachen zu empfindlich bin. ich kann das aber nicht wirklich kontrollieren.
    auich wenn einige geschehnisse jahre her sind, ich kann sie nicht vergessen und auch nicht vergeben.
    Ich kann mich noch an Situationen erinnern, die ich in meiner `Kinderwagenzeit` aufgenommen habe. Eigentlich dürfte sowas bei normalen Menschen gar nicht der Fall sein, weil in dieser Zeit das Gedächtnis alles andere als ausgeprägt ist. Wenn du Sachen nicht vergessen kannst, ist das nichts schlimmes, sondern normal. Besonders negative und besonders positive Ereignisse bleiben dabei gerne im Kopf hängen.
    Vor relativ genau zwei Jahren und vier Monaten habe ich mich mit einer Freundin gestritten und ich weiß noch heute genau, worum es geht (eigentlich eine Kleinigkeit) und `verzeihe` ihr bis heute nicht (einfach nur, weil ich immer noch anderer Meinung bin und weil sie sich bescheuert verhalten hat und das heute wieder genauso tun würde; nicht weil ich nachtragend wäre). Aber das ist weder Überempfindlichkeit noch ein Trauma. Das einzige ungewöhnliche dabei ist, dass ich die Situation relativ genau einem Zeitraum zuordnen kann, was aber nur daran liegt, dass ich die Situation mit einem anderen Ereignis zu der Zeit verknüpft habe.
    Also mach dir keine Gedanken, wenn du die ein oder andere Sache nicht vergisst - das passiert.

    jeden tag wenn ich aufstehe muss ich in gedanken an kämpfe denken, an blinde wut, es fühlt sich so an als ob ich versuche mich gegen irgendwas aufzulehnen. ich kann es nicht stoppen. ich hab auch immer gezockt weil ich dann nicht alleine war und
    ich denke immer an dieses mädel von früher weil ich so wirklich abschalten konnte von den gedanken. ich konnte ignorieren das ich als außenseiter behandelt wurde in allen klassenstufen
    Den letzten Satz sehe ich als wesentlichen Aspekt, wieso du jetzt so bist, wie du bist. Auch wenn du es vielleicht nicht so sehen magst.
    Menschen brauchen andere Menschen und wenn du nie großartig soziale Kontakte knüpfen konntest, bleibt das Definitiv in deinem Charakter hängen. Daher kann auch eine "blinde Wut", wie du es beschrieben hattest, entstehen. Diese richtet sich gegen andere Menschen - und dann auch wieder nicht, weil du heute vermutlich relativ `normal` behandelt wirst.

    ich versuche die probleme zu lösen und versuch irgendwie auf die leute einzugehen kann es aber nicht weil ich nicht weiß wie ich das signalisieren soll und dann werde ich blöd angemacht von der seite von anonymus. irgendwann will man nicht mehr auf die leute eingehen, auch nicht mehr das problem lösen. man ist dann müde und erschöpft nach jahren.
    Um auf Probleme einzugehen, musst du konkrete Probleme kennen. Du sagst, du hättest eine Persönlichkeitsstörung. Das ist eine recht komplexe Diagnose und die wirst du von dir selbst so nicht treffen können. Auch irgendwelchen Beratern würde ich nicht ausreichend vertrauen, weil diese - wie weiter oben schon gesagt - oftmals nur abzocken wollen. Und erst recht würde ich mir nicht von einer Person aus dem Internet sagen lassen, dass ich gestört wäre und das einfach so glauben. Sowas bedarf professionellen Psychologen und keinen Thread im Gulli. Anonym1ss ist normalerweise recht kompetent, aber ich vermute, sie wusste in diesem Fall nicht viel mit dir anzufangen und hat sich darüber hinaus ein Stück weit bedroht gefühlt, weil sie deine Gedanken nicht durchblicken kann. Ihre Reaktion war also nur menschlich.

    Bevor du nun also wieder Probleme lösen willst, die es möglicherweise gar nicht gibt, solltest du dich weiter selbst reflektieren. Wie sich bestimmte Verhaltensmuster o.Ä. nennen, kann dir dabei ja egal sein. Ob Borderline oder Asperger würde eh nichts daran ändern, wie du dich letztendlich verhältst. Der Unterschied ist aber, dass du direkt nach Symptomen gesucht hast, um etwas Greifbares für dein Verhalten in der Hand zu haben. Dadurch lässt du dir indirekt ja schon wieder vorschreiben, was du eigentlich hast. Mit der Zeit würdest du die anderen Symptome ebenfalls nach und nach feststellen, weil du dich selbst in eine bestimmte Schiene schiebst - nur weil du wissen willst, wer du eigentlich bist und somit eine scheinbar richtige Antwort auf diese Frage bekommst. Wenn ich dir jetzt sagen würde, du sollst alles vergessen, was du über irgendwelche psychischen Krankheiten gelesen hast und ich dich fragen würde, wie du dich selbst eigentlich definierst. Was würdest du antworten? Würdest du deine Schwächen und Stärken kennen? Würdest du dein eigenes Verhalten nachvollziehen können? Wüsstest du, warum dich ein bestimmter Gedanke motivieren und ein anderer Gedanke demotivieren kann?

    es war angenehmer wo ich noch vor monaten einen verdacht auf krebs hatte. da dachte ich mir ich hab im extremfall noch 1 bis 3 jahre und kann da in der zeit was machen bis es vorbei is. dann kam die nachricht das alles ok sei und plötzlich war das einigermaßen angenehme gefühlsklima weg und es hat sich wieder so angefühlt als ob ich jahre weiter leben müsste und dann doch nur als belastung für alle im umfeld wahrgenommen werde. und ich wusste bzw. weiß ja noch nicht einmal wirklich wieso ich als belastend angesehen werde.
    Wirst du überhaupt als belastend angesehen? Oder vermutest du das nur?
    So wie das klingt, was du in dem zitiertem Ausschnitt erzählst, hast du dich in der Zeit, in der man Krebs bei dir vermutet hat, einfach nur selbst so akzeptiert wie du bist. Die Meinung von anderen war dir egal, weil du scheinbar nur noch eine beschränkte Zeit zu leben hattest und zum ersten Mal in deinem Leben hast du es genossen, du selbst zu sein.

    der einzige wo ich mich nicht fürchte mit ihm zu schreiben ist p3Eq. bei dem rest will ich glaube nicht mehr auf irgendwelche kommis eingehen. ich fühl mich dann bei denen wie etwas schlechtes also lass ich es einfach.
    Welcome to the internet. Mach dir keine Gedanken darüber, dass manche Menschen abwertend, respektlos, beleidigend oder unverständnisvoll antworten. Ich will niemandem hier zu nahe treten, aber viele User haben doch ihre ganz eigene, beschränkte Welt - und alles was darüber hinaus geht, ist nicht mehr `normal`. Früher wurde ja auch steif und fest behauptet, die Erde sei eine Scheibe. Und alle, die sich gar nichts anderes vorstellen konnten, haben Andersdenkende ausgestoßen.

    ich bleibe lieber alleine im zimmer und vermeide kontakt mit familie und den ganzen "kumpels" und falschen freunden da draußen in der stadt in der ich wohne und geh gelegentlich mit besten freunden am we raus. sonst vermeide ich alles weils mir bis zum hals hängt mit dem ärger.
    Was für Ärger denn beispielsweise? Gibt es in deiner Familie viel Streit?

    zu leben hat sich fpr mich schon fast erledigt. ich kann sowieso nich wirklich was sagen, in der vergangenheit wurde das alles abwimmelt und fast schon ignoriert und ich solle net so viele gedanken darüber machen oder übertreiben.
    Nein, Gedanken machen ist gut, aber man sollte alles rationalisieren. Alles ist eine Wissenschaft. Na ja, vielleicht mit Ausnahme von Theologie, aber das ist meine persönliche Meinung
    Und wie du etwas auffasst ist dein eigenes Empfinden. Andere haben dir gar nicht vorzuschreiben, ob du dich wegen einem Getränk, das versehentlich auf deine Hose geschüttet wurde, aufregst oder nicht. Das hängt einfach von anderen Emotionen ab und wenn du sowieso schon schlecht gelaunt bist, weil es hier und da Streit und Probleme gibt, ist es doch dein gutes Recht, sauer zu sein. Und wenn es eben nur ein Versehen war.

    Allerdings würde ich in der Tat empfehlen, einfach mal deine Gedanken zu ordnen und die Welt etwas positiver zu sehen. Dann würdest du in der zuletzt genannten Beispielsituation nicht sauer auf die Person sein, die dir eine nasse Hose beschert hat, sondern darüber lachen können. Es hängt von der `Grundeinstellung` ab, die man in solchen Situationen hat. Und diese Grundeinstellung kannst du vermeiden, wenn du primitive Gefühle wie Stolz und Wut bei Streitgesprächen ignorieren kannst, um dann zu einer Lösung zu kommen. Lösungen bei Streit = weniger Streit/Probleme = bessere Laune. Nicht zuletzt hilft es auch, wenn du einfach mal grundlos lächelst. Man hört ja immer wieder "Geist über Materie". Das trifft nicht zwangsweise zu, wenn du dir vorstellst, du würdest fliegen. Aber immerhin für den eigenen Körper und die eigene Psyche gilt das. Wenn man glücklich ist, lächelt man. Und wenn man lange genug lächelt, wird man umgekehrt auch glücklicher. Nichts anderes wird sich bei Hypnose und Suggestion zu Nutze gemacht: Psychische und physische `Objekte` werden miteinander verknüpft.

  5. #45
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Tag und Nacht lang Herzklopfen wegen eines Mädchens

    Ich habe zwar nicht alles gelesen aber ich würde nicht sagen das der TS irgendeine Störung oder sonst was hat.
    Stalken tut er sie ja auch nicht. Ich war auch über Jahre in eine "verknallt" aber im grunde macht man sich da einfach nur was vor.
    Ich kannte meinen schwarm zwar auch schon vorher persönlich und das zu einer Zeit ohne großartig Stress verknüpft mit viel Erfolg und einfach eine rundum glückliche Zeit in der ich dann volle kanone in die eine total verknallt war.
    Über Jahre hinweg idealisiert man sich die Person unbewusst man merkt es gar nicht. Ist klar das man dann noch mehr ins Schwärmen kommt und das Herz höher schlägt.
    Doch eines kann ich garantieren : Wenn das ganze anfängt zu bröckeln tut das verdammt weh.
    Nach Jahren wollte ich sie dann mal wieder treffen und das lief dann auch nach Plan.
    Der Ablauf sah dann etwa so aus:

    - Wieder nach jahren sehen = totaler flash an Glückgefühlen mit Herzklopfen
    - Smalltalk = noch teilweise die rosa Brille auf und daher noch geblendet
    15Minuten später =
    ehmalige Vorstellungen und Realität treffen aufeinander was zu einem crash / Enttäuschung führt und ein Loch hinterlässt

    Ich habe das Mädel nie wieder gesehen und verknüpfe sie nur noch mit dem Erfahrungswert ansonsten ist Gefühlsmäßig nichts mehr da.

  6. #46
    Mitglied Avatar von mp3ToMIDI
    Registriert seit
    Feb 2013
    Beiträge
    46
    Danksagungen
    2

    Standard Re: Tag und Nacht lang Herzklopfen wegen eines Mädchens

    mhh, ich kann ja irgendwie Deine Sehnsüchte verstehen.


    Allerdings mußte mittlerweile mal drüber nachdenken, daß

    a) die alte evtl. mittlerweile gar nicht mehr so gut aussieht




    b) die alte evtl. schon 3 Blagen von 4 verschiedenen Vätern hat und noch einen sucht, der freiwillig Unterhalt zahlt
    c) seit 7 Jahren gibt es youtube ... (oder youporn) - guck mal, ob Du schon aktuelles Filmmaterial von ihr findest
    d) vielleicht wirst Du Freund Nr. 395 auf Facebook
    e) vielleicht hat se sich schon zur Transe umoperieren lassen

    es is bald März ...
    geh mal in die Singlebörsen oder nach draußen, in die Stadtparks, wenn der Schnee weg ist ...

    da findeste mehr Frischobst.


    und realer als jeder schöne Traum ..

    Alles Gute !

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •