Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Mitglied Avatar von Annika_Kremer
    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    4.840
    NewsPresso
    166 (Virtuose)
    Danksagungen
    2

    Standard Eugene Kaspersky fordert Ächtung von "Cyber-Waffen"

    Eugene Kaspersky, Gründer und CEO des IT-Sicherheitsunternehmens Kaspersky Lab, tätigte gegenüber dem IT-Newsportal "heise Security" wieder einmal einige kontroverse Aussagen zum sogenannten Cyberwar. Unter anderem forderte er eine Ächtung von Cyber-Waffen.

    zur News

  2. #2
    Mitglied Avatar von widarr
    Registriert seit
    Apr 2009
    Beiträge
    1.752
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Eugene Kaspersky fordert Ächtung von "Cyber-Waffen"

    Ja, Cyberwaffen sollten geächtet werden, vor allem Software zur DPI und Überwachungssoftware

  3. #3
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Eugene Kaspersky fordert Ächtung von "Cyber-Waffen"

    Genau,und als nächstes werden einfach Viren und ähnliches Verboten,
    somit ist das Internet wieder sicher

    Und wenn Politiker das dann noch aufs Schärfste Verurteil können auch kleinkinder sicher im Internet surfen.

    Aber mal ernst,wie soll das Überwacht werden.
    Das ist Unmöglich,und man sollte meinen das Eugene das wissen sollte.

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2009
    Beiträge
    37
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Eugene Kaspersky fordert Ächtung von "Cyber-Waffen"

    Meine Güte, solche kleingeistigen und kurzsichtigen Aussagen hätte ich unseren Internetausdrucker-Polikern zugetraut.

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    May 2008
    Beiträge
    421
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Eugene Kaspersky fordert Ächtung von "Cyber-Waffen"

    da wo nix antwortet hat keine cyberwaffe der welt ne chance

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    Jan 2010
    Beiträge
    130
    Danksagungen
    2

    Standard Re: Eugene Kaspersky fordert Ächtung von "Cyber-Waffen"

    Zitat Zitat von Meff Beitrag anzeigen
    Genau,und als nächstes werden einfach Viren und ähnliches Verboten...
    ist doch schon verboten

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2009
    Beiträge
    551
    Danksagungen
    6

    Standard Re: Eugene Kaspersky fordert Ächtung von "Cyber-Waffen"

    Zitat Zitat von timteg Beitrag anzeigen
    ist doch schon verboten
    Virus definiert sich ja das es sich selbst weiterverbreitet und in Systemen ohne Zustimmung verankert.

    Das ist natürlich illegal, den selbst Cookies dürfen ja nicht mehr ohne "Erlaubnis" gespeichert werden.


    Aber genau das ist ja der Knackpunkt, Viren einfach zu verbieten ist so eine Sache, das einzige was es bringt ist das man einen Anklagepunkt mehr hat, der dann meist doch irrelevant wird weil er zurücksteht gegen viel schwerwiegendere Punkte der gleichen Sache (sprich das Virus hat schaden angerichtet, dazu musste es selbst verständlich erstmal existieren und sich im System einschleußen).


    Einfach zu sagen "Viren" sind verboten ist also eher Polemik, etwas stimmung machen gegen die bösen Viren, was eh jedem klar ist. Es hat aber schlichtweg keinen Effekt außer dem.

  8. #8
    Mitglied Avatar von kanser
    Registriert seit
    Jun 2008
    Beiträge
    211
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Eugene Kaspersky fordert Ächtung von "Cyber-Waffen"

    Nun so ganz verkehrt macht er das nicht. Die Politiker labern wirres Zeugs und bringen anschießend ihren Willen durch. Jetzt schlägt er mit deren Waffen zurück.

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2009
    Beiträge
    1.857
    Danksagungen
    20

    Standard Re: Eugene Kaspersky fordert Ächtung von "Cyber-Waffen"

    Das letzte mal als ich von dem hörte, forderte er einen Personalausweis fürs Internet zur Anmeldung auf Webseiten.
    Also keine Angst, der macht sowas öfter

  10. #10
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Eugene Kaspersky fordert Ächtung von "Cyber-Waffen"

    Na wenn 'Eugen' schont meint, "wir leben in einer gefährlichen Welt", da lohnt es sich doch, noch einmal auf zwei von Annika zusammengefaßten DeepSec 2012 Vorträgen zu verlinken;> Michael Kemp: 'When I Grow up I want to be a Cyberterrorist' - http://www.gulli.com/news/20367-deep...ist-2012-12-02. - Felix FX Lindner: 'We Came in Peace - They Don't, Hackers vs.CyberWar' - http://www.gulli.com/news/20349-deep...war-2012-11-30. - Ps: Also bei stärkeren IT-Defensiv-Maßnahmen bräuchte man weniger Offensiv-Kräfte, und Konklikte/Kriege beginnen im Glauben an eigene Defensiv-Schwächen; die Mittel, dies zu ändern, sind aber gebunden für Offensiv-Maßnahmen. Bei den Smileys würde gerade ein Symbol gut passen, was sich in den eigenen Schwanz beißt!
    Geändert von mariYo (03. 02. 2013 um 21:26 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •