Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Mitglied Avatar von Annika_Kremer
    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    4.840
    NewsPresso
    166 (Virtuose)
    Danksagungen
    2

    Standard Linux: Probleme mit UEFI auch bei Toshiba und Lenovo

    Nachdem vor Kurzem Berichte über Probleme bei der Nutzung der Linux-Distribution Ubuntu auf einigen Samsung-Laptops Schlagzeilen machten, stellt sich nun zunehmend heraus, dass auch andere Laptop-Hersteller teilweise Probleme mit bestimmten Linux-Treibern haben. Allerdings sind diese nicht so schwerwiegend wie im Fall Samsungs. Ursache ist in allen Fällen die Boot-Schnittstelle UEFI.

    zur News

  2. #2
    Mitglied Avatar von Kent_Brockman
    Registriert seit
    Dec 2011
    Beiträge
    16
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Linux: Probleme mit UEFI auch bei Toshiba und Lenovo

    Dies gehe auf eine "atemberaubende Inkompetenz Toshibas" zurück, so der Linux-Experte.
    Mit dieser durfte ich schon Bekanntschaft schließen.
    Der Qosmio X770 und seine Lüfterkontrolle...
    Default eingestellt regelt scheinbar das OS den Lüfter, dumm nur ohne Treiber kann dieses kaum ein OS und wenn es dies versucht kommt entweder keine Reaktion oder genau das Gegenteil dabei heraus, denn sowas wie Standards gibt bei den Mädels scheinbar nicht.

    Für Windows gibt es sowas wie Treiber, zumindest nennt Toshiba ihre hauseigene Bloatware so, andere Systeme hingegen sehen dabei ziemlich alt aus.
    Anderweitig gibt es ausgelöst durch die Treiber scheinbar eine Option daß der Lappy selbst die Kontrolle darüber ausübt. Jedoch ist wie erwähnt dieses nur möglich, wenn der Treiber diesen Zustand einschaltet.
    Dieser Zustand bleibt dann auch, bis sich das ganze (meist durch eine längere Off-Phase oder durch einen Start von Windows) auf einmal wieder umstellt.


    Schade eigentlich, Toshiba stellt schon nette und/oder billige Kisten her leider sind die Dinger eher halbherzig angepackt und/oder vermarktet worden oder von Anfang an einfach nur Fehlkonstruktionen.

    Finde es ja nett das sie nun so langsam mal Grafikchips verbauen, für die man auch mal Treiber vom offiziellen Hersteller bekommt und man sich nicht mit 10 Jahre alten und nie gewarteten Treibern herumplagen muss.
    Geändert von Kent_Brockman (05. 02. 2013 um 20:26 Uhr)

  3.  
     
     

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •