Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 33
  1. #1
    Mitglied Avatar von Annika_Kremer
    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    4.840
    NewsPresso
    166 (Virtuose)
    Danksagungen
    36

    Standard Anonymous veröffentlicht Daten von US-Bankangestellten

    Aktivisten des Internet-Kollektivs Anonymous veröffentlichten am heutigen Montag persönliche Daten sowie Login-Daten US-amerikanischer Bankangestellter im Internet. Rund 4000 Datensätze sollen auf diesem Wege kompromittiert worden sein. Hintergrund der Angriffe sind offenbar noch immer der Tod des Internet-Aktivisten Aaron Swartz und daraus abgeleitete politische Forderungen.

    zur News

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2001
    Ort
    düsseldorf/guardama
    Beiträge
    2.081
    Danksagungen
    50

    Standard Re: Anonymous veröffentlicht Daten von US-Bankangestellten

    Jetzt ist Anonymous wirklich zu einem Scheißverein verkommen. Was hat die Willkür gegen tausende Menschen mit irgendwelchn kranken unklaren Forderungen zu tun ?

  3. #3
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Anonymous veröffentlicht Daten von US-Bankangestellten

    Und wiedermal haben Unbeteiligte Personen aufgrund dieser Idioten Probleme und Angst wegen ihrer Persönlichen daten.

    Worin liegt der Nutzen solcher Aktionen ?

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2012
    Beiträge
    201
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Anonymous veröffentlicht Daten von US-Bankangestellten

    ich finds schön das inzwischen mehr so denken. vor nem jahr oder nem halben wurde ja alles von den anons bejubelt, egal worums ging.

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    Jan 2013
    Beiträge
    22
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Anonymous veröffentlicht Daten von US-Bankangestellten

    Die wissen aber schon, das sie den Internetphoben nur Munition für mehr Überwachungsgesetze liefern? Dazu noch dieses "Gehackt-worden-Meldegesetz" für die Wirtschaft und die haben in zwei Jahren harte Daten, die es "notwendig" machen das Internet nach ihren Wünschen zu regulieren.

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2009
    Beiträge
    568
    Danksagungen
    19

    Standard Re: Anonymous veröffentlicht Daten von US-Bankangestellten

    Zitat Zitat von Meff Beitrag anzeigen
    Und wiedermal haben Unbeteiligte Personen aufgrund dieser Idioten Probleme und Angst wegen ihrer Persönlichen daten.

    Worin liegt der Nutzen solcher Aktionen ?
    Aufmerksamkeit, etwas "Furcht" in gewissen Branchen erzeugen.

    Ab und zu ist das schon etwas förderlich, natürlich auch desktruktiv.

    Sollte man nicht gut heißen, aber in gewisser Weiße wird eben die ganze "branche" als Ziel gewählt, man erwischt eben deutlich einfacher und eher die schwächsten Teile dieser Branche, als die hohen Tiere, das ist aber auch kaum zu vermeiden.

  7. #7
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Anonymous veröffentlicht Daten von US-Bankangestellten

    Zitat Zitat von ponal Beitrag anzeigen
    ich finds schön das inzwischen mehr so denken. vor nem jahr oder nem halben wurde ja alles von den anons bejubelt, egal worums ging.
    Die Jubler waren eh nur alles bezahlte Shiller (shill) ;-)
    Genauso gab es sie verstärkt bei Wikileaks.
    Was meinst, wie die Meinungen auf Nachrichtenportalen ( Foren und Kommentare ) Beeinflusst wird, eben durch bezahlte Shiller.

    Pures Brainwash überall.

    http://en.wikipedia.org/wiki/Astroturfing
    Geändert von Berina (05. 02. 2013 um 08:30 Uhr)

  8. #8
    Mitglied Avatar von gerechtigkeit0
    Registriert seit
    Oct 2011
    Beiträge
    1.663
    Danksagungen
    25

    Standard Re: Anonymous veröffentlicht Daten von US-Bankangestellten

    Wenn man Kindern unter 16 Jahren den Computer einfach komplett unzugänglich machen würde, gäbe es diese Scriptkiddies des Kollektivs nicht und es würde besser darstehen, bzw. gesellschaftlich so gesehen werden, wie es eigentlich gewünscht wird.

    Wie sehe ich Anonymous?
    Kleine Kinder, die es lustig finden, diverse "Hacks" (zT sind das nicht mal richtige "Hacks") auf größtenteils unbedeutende Institute durchzuführen. Das allerlustigste ist aber, dass sie es als "Gerecht" ansehen und scheinbar nicht weiter verfolgt werden.

    Mal ernsthaft, ihr "echten" Anonymous-Leute da draußen. Wollt ihr, dass man euch so sieht?

  9. #9
    Gesperrt
    Registriert seit
    Jun 2008
    Beiträge
    4.493
    Danksagungen
    22

    Standard Re: Anonymous veröffentlicht Daten von US-Bankangestellten

    Ich glaube, dass es da draußen durchaus vernünftige Anons gibt, mit den richtigen Ansichten und auch Fähigkeiten.
    Aber das was in letzter Zeit abgeht ist einfach nur noch kriminell und gehört hart bestraft. Seine Wut an kleinen Bankangestellten auszulassen ist doch arm und vorpubertär.

    Die "guten" Anons sollten eine eigene Gruppierung gründen, so ein loses Kollektiv funktioniert einfach nicht richtig.

    Ist wie bei den Sprayern. Einige Zaubern richtige Kunstwerke an die Wände und die anderen schreiben nur "Fuck Off Peter"

  10. #10
    Mitglied Avatar von widarr
    Registriert seit
    Apr 2009
    Beiträge
    1.752
    Danksagungen
    10

    Standard Re: Anonymous veröffentlicht Daten von US-Bankangestellten

    Zitat Zitat von Berina Beitrag anzeigen
    Die Jubler waren eh nur alles bezahlte Shiller (shill) ;-)
    Genauso gab es sie verstärkt bei Wikileaks....
    Genauso schauts aus. Dazu kann man nichts mehr sagen, aber die Leute hier sind nicht dumm genug um darauf hereinzufallen.

  11. #11
    Gesperrt
    Registriert seit
    Jun 2008
    Beiträge
    4.493
    Danksagungen
    22

    Standard Re: Anonymous veröffentlicht Daten von US-Bankangestellten

    EDIT: Gleicher Post wie vorhin

  12. #12
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2009
    Beiträge
    568
    Danksagungen
    19

    Standard Re: Anonymous veröffentlicht Daten von US-Bankangestellten

    Zitat Zitat von BIBA92 Beitrag anzeigen
    Ich glaube, dass es da draußen durchaus vernünftige Anons gibt, mit den richtigen Ansichten und auch Fähigkeiten.
    Aber das was in letzter Zeit abgeht ist einfach nur noch kriminell und gehört hart bestraft. Seine Wut an kleinen Bankangestellten auszulassen ist doch arm und vorpubertär.

    Die "guten" Anons sollten eine eigene Gruppierung gründen, so ein loses Kollektiv funktioniert einfach nicht richtig.

    Ist wie bei den Sprayern. Einige Zaubern richtige Kunstwerke an die Wände und die anderen schreiben nur "Fuck Off Peter"
    Wenn meine Wand beschmiert wird ist es jetzt auch nicht wirklich relevant "wie" die beschmiert wurde, das rechtfertigt genau garnichts.


    Klar ist aber, so eine Geschichte wie Ano provozieren ja durchaus das einfach jeder mitmachen kann und seine ganz eigenen Ziele irgendwie damit verfolgt, sei es auch nur planlose Zerstörung.

    Das ist eben der Zwist an "Freiheit" , man lässt den leuten eben auch den Freiraum kompletten bockmist zu machen.

  13. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2012
    Beiträge
    201
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Anonymous veröffentlicht Daten von US-Bankangestellten

    es gibt auch offizielle sprayorte die man besprayen darf! und selbst dort findet man kinderhaften schwachsinn wie den beschriebenen.

  14. #14
    Mitglied Avatar von zig_zag
    Registriert seit
    Mar 2012
    Ort
    Nimmerland
    Beiträge
    117
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Anonymous veröffentlicht Daten von US-Bankangestellten

    Zitat Zitat von ponal Beitrag anzeigen
    es gibt auch offizielle sprayorte die man besprayen darf! und selbst dort findet man kinderhaften schwachsinn wie den beschriebenen.

    .. wenn man nur machen würde was man darf, ändert sich genau: gar nix.

    egal wie man zu anon steht, sie machen was. im gegensatz zu vielen anderen.
    ob das jetzt so ganz zielführend war, wage ich zu bezweifeln; und trotzdem, lieber das als nixtun.
    das kollektiv wird sich schon selbst von den übermütigen trennen, wenn sie es für nötig halten.

  15. #15
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Anonymous veröffentlicht Daten von US-Bankangestellten

    Zitat Zitat von zig_zag Beitrag anzeigen
    ob das jetzt so ganz zielführend war, wage ich zu bezweifeln; und trotzdem, lieber das als nixtun.
    Ja ja, Hauptsache irgendwer macht was.
    Ist es zielführend? Scheiss egal, hauptsache man macht irgendwas!
    Ist es legitim? Scheiss egal, hauptsache man macht irgendwas!
    Ist es etwa kontraproduktiv? Scheiss egal, hauptsache man macht irgendwas!
    Schadet es womöglich Unschuldigen? Scheiss egal, hauptsache man macht irgendwas!

    Tja, die Logik scheint noch Angänger zu haben.

  16. #16
    Mitglied Avatar von zig_zag
    Registriert seit
    Mar 2012
    Ort
    Nimmerland
    Beiträge
    117
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Anonymous veröffentlicht Daten von US-Bankangestellten

    Zitat Zitat von Malicus Beitrag anzeigen
    Ja ja, Hauptsache irgendwer macht was.
    Ist es zielführend? Scheiss egal, hauptsache man macht irgendwas!
    Ist es legitim? Scheiss egal, hauptsache man macht irgendwas!
    Ist es etwa kontraproduktiv? Scheiss egal, hauptsache man macht irgendwas!
    Schadet es womöglich Unschuldigen? Scheiss egal, hauptsache man macht irgendwas!

    Tja, die Logik scheint noch Angänger zu haben.
    .. kommt ja wohl immer darauf an, von welcher seite man es betrachtet.
    zielführend ? man ist im gespräch, das gesetz wird vieleicht geändert.
    kontraproduktiv ? sagt wer ?
    unschuldig ? weiß ich nicht, waren sie unschuldig ?

    scheint mir irgendwie logisch, aber für den klassischen untertanen erschliesst sich das vieleicht nicht so ganz.

    den rest des post´s, der sich auf die nummer bezog, passte wohl nicht so ganz
    in das schmäh konzept.

    .. na ja, wie auch immer °!°
    Geändert von zig_zag (06. 02. 2013 um 01:33 Uhr)

  17. #17
    Mitglied Avatar von Th3b3n
    Registriert seit
    Jan 2008
    Ort
    Malboro-Country
    Beiträge
    1.029
    Danksagungen
    13

    Standard Re: Anonymous veröffentlicht Daten von US-Bankangestellten

    Zitat Zitat von zig_zag Beitrag anzeigen
    zielführend ? man ist im gespräch, das gesetz wird vieleicht geändert.
    "Man ist im Gespräch" ist doch kein logischer Ausgangspunkt hin zu "das Gesetz wird vielleicht geändert". Die Logik hinter dieser ganzen Aktion erschließt sich mir auch nicht so ganz.

  18. #18
    Mitglied Avatar von zig_zag
    Registriert seit
    Mar 2012
    Ort
    Nimmerland
    Beiträge
    117
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Anonymous veröffentlicht Daten von US-Bankangestellten

    .. mir auch nicht. das heisst aber nicht, das sie für jemand anderen nich schlüssig ist.

  19. #19
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Anonymous veröffentlicht Daten von US-Bankangestellten

    Zitat Zitat von zig_zag Beitrag anzeigen
    .. kommt ja wohl immer darauf an, von welcher seite man es betrachtet.
    Irgend ein Spinner wird sich immer finden, der auf der "richtigen " Siete steht, um etwas positives betrachten zu können.

    zielführend ? man ist im gespräch, das gesetz wird vieleicht geändert.
    Wenn sie ins Gespräch kommen wollen, dann könnten sie auch des nächtens nackt mit einem Löffel im Arsch herumlaufen und wie Wölfe heulen. Vielleicht ändert sich dann auch was. Würde zumindest keinen Leuten schaden zufügen.

    kontraproduktiv ? sagt wer ?
    Sagen zumindest einige hier, denen die die Aktionen für entbehrlich halten.
    In der Vergangenheit hats ja auch schon Glanztaten, wie Veröffentlichung von funktionierenden Kinderpornolinks gegeben. Natürlich mit Behinderung der Ermittlungen in diesem Fall, die den Kinderpornokonsumenten gelegen kam. Aber egal, hauptsache man macht was. Stimmts?

    Unschuldig ? weiß ich nicht, waren sie unschuldig ?
    Tja, die Antwort bleiben die Anon Mitglieder schuldig. Auf so Kleinigkeiten legen sie anscheinend keinen Wert. Aber wie du ja sagtest, hauptsache man macht was. Alles andere ist vernachlässigbar.

  20. #20
    Mitglied Avatar von zig_zag
    Registriert seit
    Mar 2012
    Ort
    Nimmerland
    Beiträge
    117
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Anonymous veröffentlicht Daten von US-Bankangestellten

    .. ich sage nicht, das alles legitim ist, was anon auf die beine stellt.
    aber die bewegung ist nun mal da. punkt.
    muß alles in den augen aller denn legitim sein ? ich denke nein.
    das das net damit für alle vieleicht restriktiver wird habe ich an anderer stelle schon geschrieben. aber mal ehrlich, die nummer ist doch dafür kein argument.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •