Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 71
  1. #1
    Gesperrt Avatar von Ghandy
    Registriert seit
    Jun 2006
    Ort
    Wo es mir gefällt!
    Beiträge
    7.171
    NewsPresso
    318 (Phänomen)
    Danksagungen
    30

    Standard movie2k.to, kinox.to, torrent.to & Co. zunehmend professionell

    Die GVU untersuchte erneut 70 auf das deutschsprachige Publikum zugeschnittene Angebote im Web, darunter Streaming-Portale, Blogs und Foren, die urheberrechtlich geschützte Werke anbieten. Die führenden Portale konnten ihr Angebot und ihre Sichtbarkeit weiter ausbauen. Doch nicht nur das: Alle Anbieter zusammen haben laut der GVU-Erhebung über zwei Millionen illegale Filmkopien im Angebot.

    zur News

  2. #21
    Gesperrt
    Registriert seit
    Nov 2011
    Beiträge
    1.865
    Danksagungen
    22

    Standard Re: movie2k.to, kinox.to, torrent.to & Co. zunehmend professionell

    Zitat Zitat von Crackstreetboys Beitrag anzeigen
    Jetzt mal abgesehen von der Illegalität, wie wärs mal damit, sich mit weniger zufrieden zu geben?
    Sag das mal dem Manager, dem Bänker, dem Politiker.

    Zitat Zitat von Crackstreetboys Beitrag anzeigen
    Wieso hunderte Millionen in Filme reinkloppen?
    Wie viele low budget Filme werden tatsächlich großartig?

    Zitat Zitat von Crackstreetboys Beitrag anzeigen
    Wieso Schauspielern 2 stellige Millionenbeträge zahlen? Also in den riesigen Hollywoodblockbustern.
    Weil eine Emma Watson, ein Steven Seagal, ein George Clooney und andere Größen für weniger nicht mal den Arsch von der Couch heben. Das haben die nicht nötig. Aber leider sind Filme mit Max Mustermann aus Buxdehude, der in der dritten Klasse im Schultheater gespielt hat, nicht der Verkaufsschlager, während ein Film mit Persönlichkeiten, auf deren Talent man sich verlassen kann, schon fast ohne Drehbuch zum Blockbuster werden.

    Das durchfließende Kapital ist häufig leider notwendig um gute Filme zu produzieren. Gerade was Schauspieler angeht, ist das Gehalt oft gerechtfertigt. Einerseits, weil sie tatsächlich nach Können bzw. Leistung bezahlt werden und andererseits gerade bei den jüngeren Schauspielern, weil das Film-Business deren Leben zerstört, da finde ich, liegen die Gagen gerade am unteren Rand der Verhandlungsbasis.
    Was die sonstigen Kosten betrifft, schau dir mal an, was eine gute Video-Ausstattung kostet. Da sind Kameras für $100.000 ein Schnäppchen und an so einem Set stehen normal mehr als 2-3 Kameras. Überleg dir also mal, was das ganze Equipment kostet.

    Mit den Milliarden, den sich da irgendwelche Manager in den Arsch stecken, bin ich natürlich auch nicht einverstanden, aber um ehrlich zu sein, da kenne ich nicht mal konkrete Summen. Ob das wirklich so viel oder wie die Filmstudios selbst behaupten so wenig ist, weiß ich nicht.

  3. #22
    Gesperrt Avatar von Zeor
    Registriert seit
    Nov 2012
    Ort
    Brave New World
    Beiträge
    352
    Danksagungen
    0

    Standard Re: movie2k.to, kinox.to, torrent.to & Co. zunehmend professionell

    Django Unchained war ein ziemlich guter Streifen.

    Wieviel dieser wohl eimgenommen hätte ohne Downloads und Streams aus dem Internet?

  4. #23
    Mitglied Avatar von Doolb
    Registriert seit
    Jun 2007
    Beiträge
    99
    Danksagungen
    0

    Standard Re: movie2k.to, kinox.to, torrent.to & Co. zunehmend professionell

    Und wie lautet die Liste der 70 genannten Seiten? Vielleicht ist da ja der ein oder andere Geheimtipp dabei

    Mal ehrlich ich setz mich doch auch nicht für 10-12€ in die geschnittene Version eines Films um mir vor Filmbeginn laut Anzeigetafel trotzdem eine 1/4-Std. oder mehr an Werbung reinzuziehen und von den hinteren Reihen mit Popcorn bespuckt zu werden. Von anderen Tatachen wie den Rucksack beim Betreten des Kinos abgenommen zu bekommen mit der Ausrede man könnte ja abfilmen etc. zu 99% betrifft diese Frechheit des Eingriffs in die Persönlichkeitsrechte solche Leute die sich vielleicht selber was zu Trinken oder was zum Knabbern mit ins Kino nehmen wollen und nicht bereit für eine Cola+Popcorn 10€-aufwärts auszugeben.

    Da lob ich mir doch den eigenen PC der am 47"-TV angeschlossen ist. Da wird man wenigstens auch nicht vom Personal des Kinos während des teuren "Spaßes" des Kinobesuchs mit dem Nachtsichtgerät beobachtet (um angeblich Abfilmen zu verfolgen) während die Freundin auf dem Schoß sitzt!

  5. #24
    Mitglied Avatar von machineH3aD
    Registriert seit
    Oct 2006
    Beiträge
    1.082
    Danksagungen
    148

    Standard Re: movie2k.to, kinox.to, torrent.to & Co. zunehmend professionell

    Bin ich eigentlich der einzige Mensch der noch nie auf movie2k, kino(x).to und wie die alle heißen war? Ich versteh gar nicht was alle mit diesen Seiten haben.

    Wofür gibts denn OCH? Da wird einmal geladen und dann geschaut, ohne gefahr auf buffer- oder internetprobs.

    Kann natürlich auch an meiner mikrigen DSL 5K leitung liegen aber ich kann diesen Seiten nichts abgewinnen.

    Aber der Forderung das die Lobby was am Geschäftsmodell ändern sollten, stimme ich zu 100% zu. Wenn ich überlege das ich Game of Thrones Staffel 2 vor einigen Monaten schon in HD gesehen habe und die erst jetzt im April auf DVD/BD erscheint, ist doch lächerlich. Die sollten die DVD/BD 1 Monat nachdem der Film aus dem Kino ist auf den Markt bringen. Am liebsten noch früher. Dann ein Angebot wo man sich die Filme legal laden könnte, oder die machen selber nen OCH auf, von mir aus auch mit 20€/Monat.

  6. #25
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: movie2k.to, kinox.to, torrent.to & Co. zunehmend professionell

    Seine Werbeflächen hat Torrent.to aktuell an einen Zugangsanbieter zum Usenet vermietet, der einem österreichischen Internetunternehmer zuzurechnen ist. Diesen benannten mehrere der verurteilten kino.to-Verantwortlichen vor Gericht als Hintermann und Finanzier ihres illegalen Portals.

    http://gvu-online.de/25_211_GVU_Anal...Filmkopien.htm
    Könnte die Gulli Redaktion ihren Chef mal darauf ansprechen und eine Statement veröffentlichen? Infos aus erster Hand, sozusagen.

  7. #26
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2006
    Beiträge
    175
    Danksagungen
    0

    Standard Re: movie2k.to, kinox.to, torrent.to & Co. zunehmend professionell

    lol lange nichts mehr von torrent.to gelesen.
    Das waren noch Zeiten (Damaliges Forum)...

  8. #27
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2011
    Beiträge
    99
    Danksagungen
    0

    Standard Re: movie2k.to, kinox.to, torrent.to & Co. zunehmend professionell

    @mariYo: Die Kontrolle hatten sie noch nie. Sei es das abschreiben von Noten oder Büchern, die doppeldecker VHS Rekorder bzw Mikro+Radio bei Kassetten oder eben ctrl+c/v bei mp3s. Letztere kann man mittlerweile immerhin in Online Shops kaufen oder auf youtube hören(ausserhalb Deutschlands). Das ist immerhin ein Ansatz und es gibt die Möglichkeit bzw. eine Alternative zu Gewinn-mindernden-Downloads. Bei Filmen machen sie sich nicht mal die Mühe es zu versuchen und vergessen all das was sie dazu gelernt haben.

    Zitat Zitat von TheOnlyOne6520 Beitrag anzeigen
    Sagen wir die illegalen Streams / Downloads etc. machen einen realistischen "Verlust" von 20% aus (pauschal gesagt) , dann lohnt es sich aber IMMER noch nicht es selbst anzubieten, den dadurch das man es ganz öffentlich selsbt macht, fallen deutlich mehr auf dieses "kostenlose" Angebot zurück, durch das man weniger Umsatz macht.
    Dann wäre es eine Möglichkeit, herauszufinden wieviel die Leute bereit sind zu zahlen. Kinos geben glaube ich 50% an die Industrie ab. Wenn dann noch der Transport und die Produktion von den "Filmrollen" wegfällt, bekommt man mal einen Anfangspreis. Die Filme landen sowieso im Netz. Mit einem eigenen Portal gäbe es wenigstens eine legale Möglichkeit für Leute die den Film unterstüzen wollen aber nicht ins Kino gehen weil es ihnen zu teuer oder durch Handys zu laut ist. Wer in Ruhe und 2D schauen will könnte sich den Film für x€ mieten oder auf die DVD warten. Wer das Ganze in 3D auf grosser Leinwand mit ordentlichem Ton sehen möchte geht ins Kino. Selbst die Besten DRM Massnahmen bringen nichts oder schrecken Käufer ab, siehe PC Spiele. Von demher wird es immer ungewünschte Streams geben.

    Viel entscheidender ist der "Promo" Effekt. [....]
    Spielt natürlich eine grosse Rolle und es wäre für die Produzenten schlecht wenn sie jede Staffel einen neuen Kutcher bräuchten oder Depp in Pirates of the Caribbean ausgetauscht werden müsste. Aber wenn sie den "Stars" klar machen sie zahlen nicht mehr soviel und das 5-6 mal durchziehen, könnte ich mir vorstellen das diese sich doch mit 60% zufrieden geben. Die Unterhaltkosten einer Villa räumen das Konto recht schnell leer. Sollten sie sich dagegen entscheiden gibt es in Hollywood genügend Schauspieler. Vielleicht sind sogar einige Gute dabei die man nicht kennt. Und als Vergleich vielleicht:
    In der 90er Version von "Two and a Half men", "Schrecklich nette Familie", haben die Darsteller ca 50k pro Folge verdient. Die Serie war auch sehr Erfolgreich/Bekannt.
    Daran, das sich Leute einen Film nur wegen der Schauspieler anschauen, hatte ich nicht gedacht. Ich weiss zwar das es stimmt aber kanns leider nicht nachvollziehen. Ist für mich wie ein Buch wegen dem Cover zu kaufen. (ausgenommen besondere Edition wenn man das Buch kennt)

    am Ende werden Gehälter bezahlt die eben im Vergleich dazu stehen was dadurch eingenommen werden kann und "spitzenleute" (seien es manager, Schauspieler, Spitzensportler) werden dann auch überproportional bezahlt, weil es eben keine grenze nach oben gibt und der markt sich genau so extrem reguliert.
    Genau diese Regulierung findet eben nicht statt. Die Gehälter orientieren sich nicht an dem was eingenommen werden kann, sondern es wird auf Wunschvorstellungen bestanden die heute (leider) nicht (mehr) möglich sind. Ich würde auch gerne 1mio pro Monat verdienen aber kein Kunde zahlt mir die Preise die dafür nötig wären. Entweder gebe ich mich mit weniger zufrieden, schliesse den Laden oder finde eine Möglichkeit meinen Gewinn zu steigern. Ok, letzteres machen sie aber mMn auf dem falschen Weg. Deshalb Portal oder Quali senken. Anstatt einer Woche wird nur noch 2 Tage gerendert. "Ihr wollt bessere Quali? Können wir uns nicht leisten. Geht mehr ins Kino oder kauft DVDs/BRs und wir schauen wie es läuft."

    Wenn ich so drüber nachdenk... Die Beste, vielleicht auch einzige, Lösung wäre es, wenn Hollywood ein Jahr Urlaub macht. Alles was noch geplant ist fertig drehen und dann nichts mehr. Die Leute wüssten Filme wieder zu schätzen und der Preis würde neu bestimmt werden. So wie es momentan läuft, verurteilt wegen einer Linksammlung/hochladen von Daten allgemein, kann es mMn nicht weitergehen.

  9. #28
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: movie2k.to, kinox.to, torrent.to & Co. zunehmend professionell

    @Jaukin - die fucked-up story von TPB spricht eine andere Sprache...https://www.youtube.com/watch?featur...v=eTOKXCEwo_8#!. + C.Doctorow via boingboing: http://boingboing.net/2013/02/08/pir...medium=twitter. +++

  10. #29
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: movie2k.to, kinox.to, torrent.to & Co. zunehmend professionell

    Hey ihr Idioten. Anstatt dauernd immer über dasselbe Thema zu lamentieren, checkt doch mal das Filesharing erst das Kino groß macht. Weil wenn der Film gut is, geht mann auch ins Kino. Aber ihr wisst ja, 90 % der Releases, wenn sie mann sich nich vorher schon angeschaut hat, sin müll. Das ist nur die Antwort auf den Mainstream Müll der Content Industrie!vor 10-20 Jahren waren die Filme besser. Kult war dabei..Ja, aber heute??
    Fuck off mann

  11. #30
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2009
    Beiträge
    551
    Danksagungen
    6

    Standard Re: movie2k.to, kinox.to, torrent.to & Co. zunehmend professionell

    Ich glaube die extremen "Gehälter" von Leuten sollten nicht dadurch reguliert werden das man dem Arbeitgeber "vorschreibt" wieviel sie zu zahlen haben.

    Wenn ein brad Pitt seine 10millionen und mehr bekommt für einen Film der dann 100 millionen einfährt hat sich das für die Produzenten immer noch dick gelohnt, die 10 millionen an Brad Pitt waren dann einfach "gerechtfertigt".

    Nimmt man einen anderen Schauspieler und verdient dann "nur" 20 millionen mit seinem Film, weil man keinen Top-Star hat als Promo unterstützung, dann hätte man viel lieber Brad Pitt genommen.


    Einfach zu sagen : "Dann zahlt denen nicht so viel." ist etwas das schlichtweg nicht funktioniert.

    Klar, es wäre am Ende sicherlich machbar das man einfach sagt wir zahlen maximal 1 millionen Gehalt pro Film, mehr ist nicht.

    Das machen aber 10 Filme, jeder zahlt 1 Millionen, wer bekommt den zuschlag ?

    Das macht keiner mit, dann zahlt man dem eben doch 2 millionen und bekommt seinen Star.


    So funktionierts nunmal, ist ja bei Fußball und co. nicht anders, wer den Top-Spieler will muss einfach extrem bezahlen, in der "hoffnung" das es sich am Ende rechnet (und gewinnen rechnet sich, verlieren nicht).

    Manche Fußballer machen auch mehr "Promo" als sie leisten, schaut man sich Backham an, der ist jetzt nicht der mega Fußballer, aber doch gut genug und die Presse schreibt genug darüber das auch das Werbeeinnahmen erzeugt etc. pp.


    Das ist deutlich komplexer so ein Gehalt zusammen zurechnen als ein 9-17 job mit festem Gehalt.

    Eine Qualifikation als top-Schauspieler ist wohl kaum das sie ihre Rolle spielen können, das kann auch fast jeder andere 0815 Schauspieler. Aber der Promo Effekt ist enorm, ein name wie Brad Pitt, bruce Willis (der steht nunmal faktisch für Stirb Langsam, ohne Bruce Willis wäre das ein Sakrileg). Terminator ohne Arnold ist auch sofort extrem mist, manche schauen sich auch die schlechten Teile einfach an weil Arnold dabei ist, der Werbe-Effekt ist riesig.



    Die Lösung für solche Gehälter liegt beim Staat.

    Wenn dir ein gigantisches Einkommen nicht passt, dann versteuere es einfach sehr hoch.

    Blöd dabei ist eben nur das sich so ein reicher mensch im Prinzip aussuchen kann "wo" er/sie steuern zahlt, da wird man eben einfach Russischer Statsbürger und zahlt nur paar einstellige % anstatt 50% und nochmehr.


    Der Gedanke ist schön, aber irgendwo sind die Leute die "Stars" darstellen ihr Geld tatsächlich wert, richtig eingesetzt und in Szene gesetzt. Wirklich gute Filme werden gleich aufgewertet wenn auch wirkliche Stars mitspielen und sind auch gleich erfolgreicher. Da muss man sich eben nichts vormachen, so funktioniert eine Kapitalistische Marktwirtschaft eben auch, die grenzen nach oben sind offen, das was der markt zahlt kann man auch als Gehalt zahlen.

    *Krasser negativ effekt des Kapitalismus ist natürlich das die Schere nach oben und unten sich ziemlich rasant vergrößert und das führt zum Crash wenn nicht eingeschritten wird. Kommunismus ist im Prinzip auch total ok, alle gleich, alle bekommen das gleiche Geld, aber da fehlt der Anreiz für Leistung und der großteil der Leute schafft es dann doch nicht in so einem System zu leben.


    Also egal wie mans macht, am ende muss man einfach Regulieren, aber nicht alle Leute gleichschalten (den das sind sie eben nicht, nicht mal Mann und Frau).



    Eine "zeitliche" Grenze wäre meine ich denkbar.

    Das man wirklich sagt, ein Film ist nach 4 Jahren einfach "frei" zugänglich. Man hat also 4 jahre zeit aus seinem Produkt kohle zu pressen, dann ist es öffentlich und kostenlos.

    Könnte ich mich am ehesten mit anfreunden, wer das aller Neueste will zahlt eben.

  12. #31
    Mitglied Avatar von Rowlf
    Registriert seit
    Feb 2007
    Beiträge
    542
    Danksagungen
    0

    Standard Re: movie2k.to, kinox.to, torrent.to & Co. zunehmend professionell

    Banner für [...] Seitensprung-Agenturen und andere Anbieter dieser Kategorie.
    Oh, wird mal Zeit, die Werbeblocker zu deaktivieren - Restbestände der letzten Viagra-Welle.
    Kino ist keine Alternative.
    Geändert von Rowlf (09. 02. 2013 um 02:20 Uhr)

  13. #32
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: movie2k.to, kinox.to, torrent.to & Co. zunehmend professionell

    Zitat Zitat von kwamakingflo Beitrag anzeigen
    Hey ihr Idioten. Anstatt dauernd immer über dasselbe Thema zu lamentieren, checkt doch mal das Filesharing erst das Kino groß macht.
    Klar, in der Pre-Filesharing Ära ging keiner ins Kino. Erst mit dem Filesharing strömten die Leute in die Säle, nachdem sie das Werk konsumiert haben. Logo, dass man danach gleich ins Kino rennt, wenn man den Film gut fand.

    Weil wenn der Film gut is, geht mann auch ins Kino.
    Wieso? Etwa, weil man das spannende Ende schon kennt und den anderen die Spannung vermiesen kann? Etwa, weil man unbedingt ins Kino fahren will, um dort 8 Euro auszugeben?

    Aber ihr wisst ja, 90 % der Releases, wenn sie mann sich nich vorher schon angeschaut hat, sin müll.
    Und dennoch erfreuen sich die diversen Streamingseiter grosser Beliebtheit. Die Leute scheinen auf Müll zu stehen, solange man ihn für lau bekommt. Wie wäre es sonst erklärbar, dass sich die Leute die miesen Streams reinziehen.

    Zitat Zitat von Rowlf
    Oh, wird mal Zeit, die Werbeblocker zu deaktivieren - Restbestände der letzten Viagra-Welle.
    Waaas? Du willst dem Gulli Besitzer die Butter vom Brot nehmen? Schäm dich.

  14. #33
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2007
    Beiträge
    3.268
    Danksagungen
    0

    Standard Re: movie2k.to, kinox.to, torrent.to & Co. zunehmend professionell

    Zitat Zitat von GulliNews
    Die Organisation bemängelt, dass die Arbeit der Ermittler durch intransparente Strukturen erschwert würde.
    Tja ... intransparente Strukturen ... Verschlüsselung ist für die Organisation sehr sehr Intransparent!
    Klar geht es hier um kriminelle Handlungen!
    Nicht um den normalen User, der seine Daten schützen möchte!
    ... aber geeeenau deeeer ist dann dran, wenn die GVU keine Erfolge nachweisen kann!
    Dann wird sie behaupten, das die private Verschlüsselung was ist?
    Geeenau, zu intransparent und fordert eine Art Hintertür!
    ... den dann auf wundersame Weise (schlampiger Umgang mit Daten) auch bald kriminelle Elemente (Geheimdienste, der Verfassungsschutz/rechte Szene) in die Finger bekommen werden!

    Das "Problem" der GVU ist folgendes, sie verdient Geld mit ihrer Jagt auf Sünder!
    Würden auf einen Schlag alle Portale keine illegalen Contents mehr anbieten, würde die GVU ein eigenes Portal etablieren, damit die "Jagt" weiter gehen und die GVU ihre Daseinsberechtigung belegen kann!
    ... klar kann sie dann die Verantwortlichen nicht "finden" und fordert immer mehr Rechte für ihre "Suche" und weniger Privatsphäre für die Bürger!
    Ferner kann sie ihr operatives Personal reduzieren, die Gewinnspanne erweitern und somit die Ausschüttungen für die Vorstandsgehälter erhöhen!

    Kommt einem bekannt vor? Ja, ist die selbige Taktik, die unsere Regierung mit der Terrorismus anwendet, sie Jagt die "Terroristen" mit immer neuen Gesetzen (Einschnitte in die Grundrechte des Souveräns [Bürger]) und die Gesetzeshüter werden entlassen ...

    Zitat Zitat von GulliNews
    ... finden sich bei den Streaming-Webseiten stattdessen Banner für Online-Poker, Seitensprung-Agenturen und andere Anbieter dieser Kategorie.
    ... Sex sells!

    Zitat Zitat von GulliNews
    Bei Alexa liegt movie2k derzeit trotz der Trojaner-Warnung der GVU in Deutschland auf Platz 22.
    ... wie war das mit dem Apfel im Paradies?
    Jupp, genau ... der Hing Äonen von Zeitabschnitten unbeachtet an diesem Apfelbaum, dann verbot Gott von diesem Apfel zu naschen!
    Somit wurde er für die Dame des Paradieses interessant!
    Wir kennen das von unseren Frauen ... von unseren Kindern, wenn Verbote für eine Sache ausgesprochen werden, werden sie erst richtig interessant!

    Zitat Zitat von GulliNews
    Diese Zeit habe man heute nicht mehr, weil es nur wenige Tage dauert, bis nach oder sogar noch vor einer Premiere Kopien des Streifens millionenfach im Internet zirkulieren.
    ... und das hat mir so manchen Euro gespart, da viele Trailer besser gemacht sind und mehr Tiefgang haben, als der wirkliche Film!

    @kwamakingflo

  15. #34
    Mitglied
    Registriert seit
    Jan 2012
    Beiträge
    15
    Danksagungen
    0

    Standard Re: movie2k.to, kinox.to, torrent.to & Co. zunehmend professionell

    ← fuck 'em all

    Click me

  16. #35
    Mitglied
    Registriert seit
    Jan 2011
    Beiträge
    537
    Danksagungen
    4

    Standard Re: movie2k.to, kinox.to, torrent.to & Co. zunehmend professionell

    Zitat Zitat von Malicus Beitrag anzeigen
    Wieso? Etwa, weil man das spannende Ende schon kennt und den anderen die Spannung vermiesen kann? Etwa, weil man unbedingt ins Kino fahren will, um dort 8 Euro auszugeben?
    Naja ich schaue mir gerne die Filme zuhause auf BlueRay an und gehe ab und zu ins Kino, bei richtig guten Filmen.
    Avengers und ZiemlichBesteFreunde habe ich aber vorher schon in "schlecht" als n Rip gesehen.
    Dann haben michn paar Freunde gefragt ob ich in den Film gehen will und ich bin mitgegangen.
    Weil ich den Film sehr gut fand und wissen wollte wie er den im Kino Wirkt.
    Wurde nicht entteuscht.

    Filme wie Avengers wirken nun mal auf ner großen Leinwand am besten, und mit richtig tollen SurroundSound.
    Das bietet mir nur n Kino, habe leider keine Halle, in der ich mein eigenes HomeKino bauen könnte und auch kein Geld dazu.
    Da geht man auch gerne in ein Film den man vorher schon gesehen hat, besonders bei den Filmen die einem gut gefielen.

    Ich weis nicht wieso einige Leute hier nicht gerne ins Kino gehen.
    Mir sinds die 8€ wert, man hat spaß, geht vor dem Kino irgendwo hin, nach dem Kino nochn Bier trinken.
    Popkorn und Getränke gehen in der Tasche mit ins Kino, bei uns Kontrolliert das niemand.
    Es ist nun mal spaßiger als Zuhause alleine vorm PC-Monitor zu hocken.

  17. #36
    Mitglied Avatar von sagittarius84
    Registriert seit
    Apr 2009
    Ort
    München
    Beiträge
    359
    Danksagungen
    5

    Standard Re: movie2k.to, kinox.to, torrent.to & Co. zunehmend professionell

    Zitat Zitat von Doolb Beitrag anzeigen
    Da lob ich mir doch den eigenen PC der am 47"-TV angeschlossen ist. Da wird man wenigstens auch nicht vom Personal des Kinos während des teuren "Spaßes" des Kinobesuchs mit dem Nachtsichtgerät beobachtet...
    Kim Jong Ils Taktik ftw

    Was gehen euch eigentlich die Millionäre (Hollywood) an? Egal ob diese eine oder 100 Mio. verdienen, sie würden euch nicht mit dem Arsch anschauen.

    Es ist also eine Frage der Moral ... will ichs billig/kostenlos ... oder bin ich fair.

    BTW: Es ist ja jetzt gerade Bundesliga, wieviel Mio. Leute wohl jetzt gerade auf das Sky-Abo verzichten und ihre Lieblingsmannschaft über p2p schauen?

  18. #37
    Gesperrt Avatar von RedlightX
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    Point Hope
    Beiträge
    4.659
    NewsPresso
    3 (Könner)
    Danksagungen
    44

    Standard Re: movie2k.to, kinox.to, torrent.to & Co. zunehmend professionell

    Zitat Zitat von sagittarius84 Beitrag anzeigen
    Was gehen euch eigentlich die Millionäre (Hollywood) an? Egal ob diese eine oder 100 Mio. verdienen, sie würden euch nicht mit dem Arsch anschauen.
    Darum geht es doch nicht

    Es geht darum, dass solche riesigen Gagen u.a. für die zu hohen Kinokosten etc verantwortlich sind. Aus diesem Grund muss man sich nicht wundern, wenn man Zuhause umsonst guckt.

  19. #38
    Mitglied Avatar von six8se7en
    Registriert seit
    May 2007
    Ort
    Zone
    Beiträge
    306
    Danksagungen
    99

    Standard Re: movie2k.to, kinox.to, torrent.to & Co. zunehmend professionell

    Zitat Zitat von sagittarius84 Beitrag anzeigen
    Kim Jong Ils Taktik ftw

    Was gehen euch eigentlich die Millionäre (Hollywood) an? Egal ob diese eine oder 100 Mio. verdienen, sie würden euch nicht mit dem Arsch anschauen.
    Diese Aussage ist sowas von dumm...
    Da war jemand noch nie auf conventions, sonst würdest Du wissen das es völlig anders läuft.

  20. #39
    Gesperrt Avatar von Zeor
    Registriert seit
    Nov 2012
    Ort
    Brave New World
    Beiträge
    352
    Danksagungen
    0

    Standard Re: movie2k.to, kinox.to, torrent.to & Co. zunehmend professionell

    Das lob ich mir

    Spoiler: 






  21. #40
    Mitglied Avatar von don_kanalje
    Registriert seit
    Jul 2007
    Beiträge
    332
    Danksagungen
    1440

    Thumbs down Re: movie2k.to, kinox.to, torrent.to & Co. zunehmend professionell

    Zitat Zitat von Crackstreetboys Beitrag anzeigen
    Jetzt mal abgesehen von der Illegalität, wie wärs mal damit, sich mit weniger zufrieden zu geben?
    Wieso hunderte Millionen in Filme reinkloppen?
    Wieso Schauspielern 2 stellige Millionenbeträge zahlen? Also in den riesigen Hollywoodblockbustern.
    Wieso immer hunderte Millionen gewinn machen wollen?
    Wieso ist überhaupt alles so aufgebläht?

    Vielleicht sollte man sich mal mit weniger zufrieden geben.
    Ja, das Ergebnis ist "Fiction für die Hälfte". Dabei kommen dann Sachen raus wie "Berlin - Tag & Nacht". Soll so das Kino der Zukunft aussehen?!
    Dazu ein erschreckendes Interview mit dem ehem Talkshow-Asi "Franklin" bei DWDL.

    Umso eindrucksvoller wie die Redaktion von NeoParadise darauf reagiert hat http://youtu.be/NlTIQcfvxp4

  22.  
     
     
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •