Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 29 von 29
  1. #1
    gulli:Redaktion
    Registriert seit
    Aug 2011
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    83
    Danksagungen
    5

    Standard EU-Projekt AEROCEPTOR: Drohneneinsatz gegen Fahrzeuge geplant

    Die Europäische Union fördert zur Zeit ein Forschungsprojekt namens AEROCEPTOR mit 3,5 Millionen Euro, das zum Ziel hat, Fahrzeuge mit Hilfe von Drohnen zu stoppen. Die restlichen 1,3 Millionen Euro Kapital kommen von verschiedenen Partnern. Einer dieser Partner ist das israelische Unternehmen IAI, Israel Aerospace Industries, Hersteller der Heron-Aufklärungsdrohne.

    zur News

  2. #21
    Mitglied Avatar von Kangooo
    Registriert seit
    Feb 2012
    Beiträge
    654
    NewsPresso
    2 (Talent)
    Danksagungen
    42

    Standard Re: EU-Projekt AEROCEPTOR: Drohneneinsatz gegen Fahrzeuge geplant

    Zitat Zitat von Novgorod Beitrag anzeigen
    ja, wahnsinns idee.. ein "impuls" auf die "beschleunigungssensoren".. meinst du damit eine wand? *kopf -> tisch*
    Nein, ich dachte da eher an die Signalleitungen der Sensoren. Aber ich weiß nicht inwieweit das technisch möglich wäre, war auch nicht ganz ernst gemeint.

  3. #22
    Wer hat uns verraten? Avatar von Novgorod
    Registriert seit
    Sep 2007
    Ort
    Wer hat uns verkauft
    Beiträge
    2.161
    Danksagungen
    13

    Standard Re: EU-Projekt AEROCEPTOR: Drohneneinsatz gegen Fahrzeuge geplant

    auf diese "signalleitungen" hat man auch mit einer drohne (zum glück) keinen exklusiven zugriff.. ein EMP-angriff löst auf allen möglichen leitungen impulse aus, die die airbag-ECU brutzeln, bevor sie irgendwas macht.. selbst mit einer sehr elegant gewählten signalstärke unterhalb des brutzel-niveaus kann man keinen airbag-befehl auslösen, da die signale auf plausibilität geprüft werden.. dafür müsste man das "gefakte" sensorsignal exakt replizieren (und sonst nichts anlangen)..

    es wäre in jedem fall einfacher, das ausgangssignal zu replizieren, also auf der leitung direkt zur zündladung vom airbag - dafür ist aber sicherlich eine sehr hohe spannung (und/oder strom) oder gar eine bestimmte charakteristik nötig, die sollen ja schließlich auch nicht beim blitzeinschlag auslösen, der einen viel stärkeren EMP verursacht als ne drohne aus hunderten metern entfernung...

  4. #23
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2007
    Beiträge
    3.417
    Danksagungen
    48

    Standard Re: EU-Projekt AEROCEPTOR: Drohneneinsatz gegen Fahrzeuge geplant

    ... deswegen ja der dezente Hinweis auf ein vom Gesetzgeber angeordnetes Soft- und Hardwareupgrade, dass das Lahmlegen per induzierter Pulsfolge ermöglicht!
    Eine Art "Override" kann man sagen ...

  5. #24
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2011
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    44
    Danksagungen
    7

    Standard Re: EU-Projekt AEROCEPTOR: Drohneneinsatz gegen Fahrzeuge geplant

    Ich hab das hier gestern gefunden. Ist das so ein... "Ding"?

    http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=1825605

  6. #25
    Mitglied Avatar von Kangooo
    Registriert seit
    Feb 2012
    Beiträge
    654
    NewsPresso
    2 (Talent)
    Danksagungen
    42

    Standard Re: EU-Projekt AEROCEPTOR: Drohneneinsatz gegen Fahrzeuge geplant

    Zitat Zitat von WomanWithAGun Beitrag anzeigen
    Ich hab das hier gestern gefunden. Ist das so ein... "Ding"?
    Das ist Spielzeug, welches schon benutzt wird.

    Es geht eher um die richtigen Dinger, (man will damit Fahrzeuge stoppen). Die Großen.


    von denen, ich wiederhole erneut, es unser Verteidigunsminister für Geldverschwendung hält, sie unbwaffnet zu kaufen.

    Und wie das legitimiert werden soll?
    Siehe Chris Dorner, USA

  7. #26
    Wer hat uns verraten? Avatar von Novgorod
    Registriert seit
    Sep 2007
    Ort
    Wer hat uns verkauft
    Beiträge
    2.161
    Danksagungen
    13

    Standard Re: EU-Projekt AEROCEPTOR: Drohneneinsatz gegen Fahrzeuge geplant

    Zitat Zitat von Sempralon Beitrag anzeigen
    ... deswegen ja der dezente Hinweis auf ein vom Gesetzgeber angeordnetes Soft- und Hardwareupgrade, dass das Lahmlegen per induzierter Pulsfolge ermöglicht!
    Eine Art "Override" kann man sagen ...
    äh ja.. wenn die legislative sowas überhaupt erlauben würde (was ohne grundgesetzänderung schwierig sein dürfte), dann braucht man dazu keinen EMP o.ä., sondern einen schlichten funkempfänger, der auf ein entsprechendes "verschlüsseltes" signal reagiert (noch einfacher über GSM) - missbrauch natürlich in kauf genommen..
    der vorteil davon erschließt sich mir aber nicht, da praktisch jeder laie so ein system mühelos abschalten kann (so wie den RFID chip im pass) - insbesondere derjenige, der mit seinem auto böse-böses tun will...

    da ist es doch viel einfacher denjenigen von der straße zu rammen - man braucht dafür weder eine gesetzesänderung noch technischen schnickschnack, sondern lediglich ein paar eier..

  8. #27
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2009
    Beiträge
    1.856
    Danksagungen
    42

    Standard Re: EU-Projekt AEROCEPTOR: Drohneneinsatz gegen Fahrzeuge geplant

    Zitat Zitat von Novgorod Beitrag anzeigen
    der vorteil davon erschließt sich mir aber nicht, da praktisch jeder laie so ein system mühelos abschalten kann (so wie den RFID chip im pass) - insbesondere derjenige, der mit seinem auto böse-böses tun will...
    Tja, ist doch genau wie bei der VDS.
    Wer wirklich kriminelles vorhat oder gar einer Terrororganisation angehört wird sicher entsprechend vorsorgen.

    Ich bin mir auch relativ sicher dass die wirklichen Terrororganisation sicherlich einige Ingenieure haben, vor allem im Bereich Elektronik, Chemie, Informatik und Hochbau...
    Nicht jeder "da unten" ist ein ungebildeter Bauer...

  9. #28
    Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2012
    Beiträge
    875
    Danksagungen
    11

    Standard Re: EU-Projekt AEROCEPTOR: Drohneneinsatz gegen Fahrzeuge geplant

    Zitat Zitat von Novgorod Beitrag anzeigen
    äh ja.. wenn die legislative sowas überhaupt erlauben würde (was ohne grundgesetzänderung schwierig sein dürfte)
    Weil der Exekutive solche Gesetze ja auch so wunderbar wichtig sind.
    Wie beim Bundestrojaner, oder oder, ach lassen wir das.
    Hauptsache, wir sind sicher.

    Zitat Zitat von Novgorod Beitrag anzeigen
    der vorteil davon erschließt sich mir aber nicht, da praktisch jeder laie so ein system mühelos abschalten kann (so wie den RFID chip im pass) - insbesondere derjenige, der mit seinem auto böse-böses tun will...
    Das trifft auf so ziemlich alles zu, was den Normalbürger gängelt und eigentlich ja nur zur Sicherheit gedacht ist. Hindert auch keinen der Pseudo-Mächtigen daran, weiterhin unsinnige Forderungen zu stellen und umzusetzen. Für die Sicherheit!
    Mit irgendwas "nützlichem" (zumindest sollen das alle denken) müssen sie ja die bewaffneten Drohnen rechtfertigen und das geht nunmal am besten, indem man sie für zivile Dinge einsetzt. Sicherheit!

  10. #29
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2011
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    44
    Danksagungen
    7

    Standard Re: EU-Projekt AEROCEPTOR: Drohneneinsatz gegen Fahrzeuge geplant

    Zitat Zitat von WomanWithAGun Beitrag anzeigen
    Ich hab das hier gestern gefunden. Ist das so ein... "Ding"?

    http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=1825605
    @Kangoo: Ich finde nicht, dass das wie ein Spielzeug aussieht. Da steht, es ist 2 Meter groß....

  11.  
     
     
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •