Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 108
  1. #1
    Redakteur

    gulli:Redaktion

    Avatar von Julian
    Registriert seit
    Jul 2010
    Ort
    RLP
    Beiträge
    54
    Danksagungen
    12

    Standard Etliche Versandhändler wollen Retouren bald in Rechnung stellen

    Eine neue EU-Richtlinie soll es Online-Händlern erlauben, Rücksendungen auf Kosten der Käufer abzuwickeln. Aus einer Untersuchung der Universität Regensburg geht hervor, dass drei Viertel der Firmen von dieser Möglichkeit Gebrauch machen werden. Lediglich die größten Internet-Shops kündigten an, Retouren auch weiterhin auf Kulanz zu übernehmen.

    zur News

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    Nov 2006
    Beiträge
    112
    NewsPresso
    1 (Talent)
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Etliche Versandhändler wollen Retouren bald in Rechnung stellen

    In diesem Punkt liegt allerdings auch das Problem, das die EU-Richtline indirekt hervorrufen könnte. Schließlich ermöglicht das enorme Kapital der größten Unternehmen, mittels kostenloser Retouren etliche Kunden abzuwerben.
    Das ist bullshit, richtlinie hin oder her, jedes kleine geschäft kan weiterhin returen kostenlos annähmen.
    von daher kann hier von einer benachteiligung nciht die reden sein.

    Sie bekommen jetzt die freie wahl, sie können sich entscheiden ihren service zu verschlechtern müssen es aber nicht.

    David X:

  3. #3
    Mitglied Avatar von Hednar
    Registriert seit
    Apr 2011
    Beiträge
    27
    Danksagungen
    0

    Standard Re: Etliche Versandhändler wollen Retouren bald in Rechnung stellen

    Zitat Zitat von DavidXanatos Beitrag anzeigen
    Das ist bullshit, richtlinie hin oder her, jedes kleine geschäft kan weiterhin returen kostenlos annähmen.
    von daher kann hier von einer benachteiligung nciht die reden sein.

    Sie bekommen jetzt die freie wahl, sie können sich entscheiden ihren service zu verschlechtern müssen es aber nicht.

    David X:

    Von schlechterem Service kann nur bedingt die Rede sein. Es hört sich vielleicht danach an, setzt aber auch vorraus, dass alle Retouren gerechtfertigt seien. Was nicht der Fall ist.

    Aus zuverlässiger Quelle weiss ich, dass vor allem kleinere Betriebe durch die "gute" Serviceleistung von z.B. Amazon leiden. Mittlerweile ist es offenbar Mode einfach irgendwas zu bestellen und bei "nicht gefallen" die Ware (manchmal sogar in absolut unannehmbarem, verschmutzem Zustand) zurückzuschicken. Das ist asoziales Verhalten seitens der Käufer. Und da Amazon nunmal (leider?) einen großen Teil des Online-Handels abdeckt, können sie natürlich die Bedingungen mehr oder minder diktieren. Zum Nachteil kleinerer Zulieferer, die sich dieses wankelmütige, bestell- und retourgeile, asoziale Verhalten nicht leisten können.

    Das ist die andere Seite der Medaille. Die Leute überlegen einfach nicht mehr: Kauf ich mir das nun? Brauche ich es? Habe ich mich ausreichend über das Produkt informiert? Nein - bestellen und retour. Kostet ja nix.

  4. #4
    Gesperrt Avatar von Zeor
    Registriert seit
    Nov 2012
    Ort
    Brave New World
    Beiträge
    352
    Danksagungen
    8

    Standard Re: Etliche Versandhändler wollen Retouren bald in Rechnung stellen

    Zitat Zitat von Hednar Beitrag anzeigen
    Von schlechterem Service kann nur bedingt die Rede sein. Es hört sich vielleicht danach an, setzt aber auch vorraus, dass alle Retouren gerechtfertigt seien. Was nicht der Fall ist.

    Aus zuverlässiger Quelle weiss ich, dass vor allem kleinere Betriebe durch die "gute" Serviceleistung von z.B. Amazon leiden. Mittlerweile ist es offenbar Mode einfach irgendwas zu bestellen und bei "nicht gefallen" die Ware (manchmal sogar in absolut unannehmbarem, verschmutzem Zustand) zurückzuschicken. Das ist asoziales Verhalten seitens der Käufer. Und da Amazon nunmal (leider?) einen großen Teil des Online-Handels abdeckt, können sie natürlich die Bedingungen mehr oder minder diktieren. Zum Nachteil kleinerer Zulieferer, die sich dieses wankelmütige, bestell- und retourgeile, asoziale Verhalten nicht leisten können.

    Das ist die andere Seite der Medaille. Die Leute überlegen einfach nicht mehr: Kauf ich mir das nun? Brauche ich es? Habe ich mich ausreichend über das Produkt informiert? Nein - bestellen und retour. Kostet ja nix.
    Oh ja, da hast du recht

  5. #5
    Mitglied Avatar von Anarchox
    Registriert seit
    Jan 2004
    Ort
    Interwebz
    Beiträge
    736
    Danksagungen
    11

    Standard Re: Etliche Versandhändler wollen Retouren bald in Rechnung stellen

    "Verbraucherschutz-Richtlinie"...? Irgendwie....nicht.
    Immer druff, uff den kleinen Mann, so kennt man die EU

  6. #6
    Mitglied Avatar von awichai
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    1.816
    Danksagungen
    29

    Standard Re: Etliche Versandhändler wollen Retouren bald in Rechnung stellen

    Rücksendungen waren bis dato auch nicht per se kostenlos. Wenn die Ware einen Wert <40 Euro hat, musste man die Rückversand bezahlen.

    Die neue Reglung klingt für mich fair, da Vk und K sich sozusagen die Versandkosten (VK hin, K zurück) teilen.

  7. #7
    Mitglied Avatar von C-H-T
    Registriert seit
    Dec 2007
    Ort
    zuhause
    Beiträge
    1.039
    Danksagungen
    6

    Standard Re: Etliche Versandhändler wollen Retouren bald in Rechnung stellen

    Zitat Zitat von Anarchox Beitrag anzeigen
    "Verbraucherschutz-Richtlinie"...? Irgendwie....nicht.
    Immer druff, uff den kleinen Mann, so kennt man die EU
    Bist irgendwie blöd oder?

    Ich wusste gar nicht das es gesetzlich vorgeschrieben war, ich dachte das wäre generell Kulanz bzw. eine Serviceleistung.
    Ich hab das bisher nie gemacht außer das Produkt war einfach nur billigschrott oder kaputt. Ich finds gut das kleine Firmen nun nicht mehr in der Pflicht stehen das für teurere Waren anbieten zu müssen. Versandhandel ist sowieso ein Markt wo ich nicht auf der Verkäufer Seite stehen möchte. Außer es gibt nur so gute Kunden wie mich die sogar Fingerabdrücke wieder abwischen.
    Warum hier aber der kleine Mann benachteiligt werden soll ist mir schleierhaft. Die einzigen die Benachteiligt werden sind Assis die das System ausnutzen, sich dutzend Artikel bestellen die sie garnicht bezahlen können und dann wieder zurück schicken und ich als argloser Kunde dann ein benutztes Neugerät erhalte was überall Fingerabdrücke oder sogar Kratzer aufweißt. Da kann ich dem Verkäufer nicht mal böse sein.. soll er es verschrotten?


    Schließlich beläuft sich der Preis für eine einzige Rücksendung auf zwischen 10 und 20 Euro
    Das halte ich aber für übertrieben. Selbst ich zahl ja "nur" 6,90€ für eine DHL Sendung. Das Paket zur Post zu bringen ist dann auch meine Aufgabe, wonach deren Arbeitsaufwand nur darin besteht mir den Paketschein zur Verfügung zu stellen.

  8. #8
    Mitglied Avatar von pocab
    Registriert seit
    Jul 2010
    Beiträge
    381
    Danksagungen
    2

    Standard Re: Etliche Versandhändler wollen Retouren bald in Rechnung stellen

    Schönes Geschenk für die Händler.

    Jeder weiss, das das Geld für den Rückversand schon in den Verkaufspreis mit einkalkuliert ist.
    Ich brauche nicht 3 Augen um zu sehen, das die Preise nicht sinken werden.

  9. #9
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Etliche Versandhändler wollen Retouren bald in Rechnung stellen

    sorry, aber ohne weiterführende infos ist die news ihre bezeichnung nicht wert. es ist mir egal ob irgendeine richtlichnie unter umständen von irgendwem angenommen und umgesetzt wird oder nicht. viel wichtiger wäre mir infos zu tatsachen. welche richtlinie, wann und unter umständen tritt sie in kraft, aus welchem grund wurde sie auf den weg gebracht, was steckt dahinter, sinnhaftigkeit oder der böse lobbyismus usw. das was hier in den news steht ist doch nur eine konsequenz die man sich diesbezüglich auch ohne hinweis selber ausmalen kann.

  10. #10
    Mitglied Avatar von awichai
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    1.816
    Danksagungen
    29

    Standard Re: Etliche Versandhändler wollen Retouren bald in Rechnung stellen

    Hier findest du mehr Infos, aber auch nicht wirklich viel.

    http://www.heise.de/resale/artikel/G...t-1786984.html

    EU-Richtlinie 2011/83/EU:
    http://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/...088%3ADE%3APDF

  11. #11
    Gesperrt
    Registriert seit
    Dec 2010
    Beiträge
    285
    Danksagungen
    8

    Standard Re: Etliche Versandhändler wollen Retouren bald in Rechnung stellen

    Das halte ich aber für übertrieben. Selbst ich zahl ja "nur" 6,90€ für eine DHL Sendung.
    Naja die Sendung muss auch ausgepackt und wieder ins Lager etc. ganz so einfach ist das nicht.

  12. #12
    Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2012
    Beiträge
    2.604
    Danksagungen
    101

    Standard Re: Etliche Versandhändler wollen Retouren bald in Rechnung stellen

    Zitat Zitat von Hednar Beitrag anzeigen
    Mittlerweile ist es offenbar Mode einfach irgendwas zu bestellen und bei "nicht gefallen" die Ware (manchmal sogar in absolut unannehmbarem, verschmutzem Zustand) zurückzuschicken. Das ist asoziales Verhalten seitens der Käufer.
    Natürlich ist das assi. Aber ich bin mir ziemlich sicher, dass das Widerrufsrecht keine Schadensersatzansprüche ausschließt.
    Warum also fordern die Online-Händler von solchen asozialen Kunden keinen Schadensersatz?
    Das ist die andere Seite der Medaille. Die Leute überlegen einfach nicht mehr: Kauf ich mir das nun? Brauche ich es? Habe ich mich ausreichend über das Produkt informiert? Nein - bestellen und retour. Kostet ja nix.
    Und das ist ihr gutes Recht. Im Geschäft probierst du die Sachen aus oder an. Im Onlinehandel geht das eben nicht. Dafür ist das Widerrufsrecht gedacht.

    Habe ich das zukünftig nicht mehr, kaufe ich halt nicht mehr online. Oder aber wirklich nur da, wo mir das Recht garantiert wird. Die 76% schneiden sich (zumindest bei mir) ins eigene Fleisch.

  13. #13
    deaktivierter Nutzer
    deaktiviertes Benutzerkonto

    Standard Re: Etliche Versandhändler wollen Retouren bald in Rechnung stellen

    @awichai

    ich danke dir, aber das war und ist ursprünglich nicht mein anliegen gewesen. ich sehe keinen sinn in einer news, dessen zusammenhang man sich ersteinmal selber erarbeiten oder von anderen lesern zukommenlassen muss obwohl der verfasser das in wenigen worten selbst hätte erledigen können und wie ich meine auch müsste, um einem gewissen anspruch zu genügen. vorrauszusetzen das jeder nun schon wei worum es geht, halte ich für nicht richtig.
    Geändert von Erbseneintopf (10. 02. 2013 um 18:15 Uhr)

  14. #14
    Gesperrt
    Registriert seit
    Dec 2010
    Beiträge
    285
    Danksagungen
    8

    Standard Re: Etliche Versandhändler wollen Retouren bald in Rechnung stellen

    Und das ist ihr gutes Recht. Im Geschäft probierst du die Sachen aus oder an. Im Onlinehandel geht das eben nicht. Dafür ist das Widerrufsrecht gedacht.
    Blödsinn. Wenn ich im Geschäft Sachen aus oder an probiere, dann ist das kostenfrei, die Retoure bei Onlinehandel eben nicht, das ist doch der Punkt. Das Widerrufsrecht hat damit nichts zu tun und ist auch nicht dafür gedacht, dass jemand x Artikel in y verschiedenen Farben und/oder z Größen bestellt und nur einen Artikel tatsächlich kauft.

    Ich kann die Händler verstehen, das Vorgehen hier aber nicht. Jene die so agieren, würden bei mir nur einmal einkaufen und nie wieder. Evtl. würde ich solche Bestellung auch im Vorfeld ablehnen. "Ehrliche" Kunden mit zu bestrafen, ist doch der falsche Weg.
    Geändert von HelloWorld (10. 02. 2013 um 18:18 Uhr)

  15. #15
    Mitglied Avatar von awichai
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    1.816
    Danksagungen
    29

    Standard Re: Etliche Versandhändler wollen Retouren bald in Rechnung stellen

    @helloworld

    das widerrufsrecht ist schon dafür da, dass du nicht schlechter gestellt werden sollst als im offline kauf. also im laden kannst du verschiedene grössen anprobieren, daher kannst du dir auch verschiedene grössen im online handel kaufen

  16. #16
    Mitglied Avatar von Loooki
    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    362
    Danksagungen
    1

    Standard Re: Etliche Versandhändler wollen Retouren bald in Rechnung stellen

    Zitat Zitat von pocab Beitrag anzeigen
    Schönes Geschenk für die Händler.

    Jeder weiss, das das Geld für den Rückversand schon in den Verkaufspreis mit einkalkuliert ist.
    Ich brauche nicht 3 Augen um zu sehen, das die Preise nicht sinken werden.
    Auch mein erster Gedanke

  17. #17
    Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2012
    Beiträge
    875
    Danksagungen
    11

    Standard Re: Etliche Versandhändler wollen Retouren bald in Rechnung stellen

    Da stellt man sich doch die Frage, was da im Hintergrund so abgelaufen sein muss, um zu so einer "Verbraucherschutz"-Richtlinie zu führen.
    Diese 10-20 Euro Rücksendekosten habe ich nie richtig verstanden.
    Als ich mal was zurückschickte und die Post mir sagte, das würde den Verkäufer soviel dafür kosten, war ich geschockt. Das lohnt sich nicht nur nicht, sondern bringt die ja noch ins Minus, wenn die meisten Retouren bei knapp über 40 Euro liegen.
    Wenn ich das Paket auf eigene Kosten geschickt hätte, wären es nur 3 oder 4 Euro gewesen.
    Wieso handeln die Firmen nicht sowas wie Rücksenderabatt mit den Zulieferern aus oder lassen einen das auf eigene Kosten zurückschicken und erstatten die Kosten dann?
    Die könnten doch Millionen mit irgendeiner Kompromiss-Lösung sparen...

    Was die ganzen Sachen-Rückschicker angeht, versteh ich den Ärger schon. Aber bei beschädigter Ware wird ja eh ein Schadenersatz vom Einkaufspreis vor der Erstattung abgezogen. Früher gab es auch so kleine Quelle-Läden, die das Ganze für einen abwickelten, war sehr praktisch.
    Ausserdem ist das alles im Kaufpreis mit einberechnet und ich bezweifel stark, dass die Einsparungen an den Kunden weitergeleitet werden.
    Aber ich will als Kunde schon das Recht haben, etwas zurückschicken zu können, was mir nicht gefällt (auch wenn ich es aus Bequemlichkeit bei billigeren Dingen nicht nutze).
    Man kann gerade im Onlinehandel eben nicht darauf vertrauen, dass die Beschreibung stimmt, auch die Bewertungen sind sofern überhaupt vorhanden oft extrem irreführend.
    Man sieht also erst, was man gekauft hat, wenn man es in Händen hält, was gerne von Verkäufern ausgenutzt wird.
    Wenn ich da an den Schrott denke, den man da oft bekommt..da stelle ich mir oft die Frage, ob das Zeug je eine Qualitätskontrolle von Weitem gesehen hat. Navis, Rasierer, Festplatten, usw.
    Ohne kostenlose Rücksendemöglichkeit würde ich nicht online einkaufen.
    Wenn mir etwas wegen mangelnder Beschreibung oder weil mir nicht klar war, was nun die Features genau sind und wie sie sich auswirken, nicht gefällt, sonst aber technisch ok ist, könnte ich es nach der neuen Regelung nicht mehr kostenlos zurücksenden, das wäre scheisse.
    Geändert von Trollolol (10. 02. 2013 um 18:34 Uhr)

  18. #18
    Mitglied Avatar von Anarchox
    Registriert seit
    Jan 2004
    Ort
    Interwebz
    Beiträge
    736
    Danksagungen
    11

    Standard Re: Etliche Versandhändler wollen Retouren bald in Rechnung stellen

    Zitat Zitat von C-H-T Beitrag anzeigen
    Bist irgendwie blöd oder?
    Wenn man blöd ist, weil man sich auf die Seite der Verbraucher schlägt, die sowieso jeden Monat immer und immer weniger in der Tasche haben und die durch immer neue Gesetze, Gebührenerhöhungen und sonstigen Kosten immer öfter abgezockt werden.....

    ...dann bin ich blöd... und ich kann sehr gut damit leben!

  19. #19
    Gesperrt Avatar von RedlightX
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    Point Hope
    Beiträge
    4.659
    NewsPresso
    3 (Könner)
    Danksagungen
    62

    Standard Re: Etliche Versandhändler wollen Retouren bald in Rechnung stellen

    Ich finde die neue Regelung super

    Bei einer berechtigen Reklamation (falsche Ware, defekt etc) bleibt ja alles beim Alten.

    Aber Leute, die sich eine Auswahl bestellen oder nicht wissen, was sie wollen, die werden zukünftig hoffentlich vorher nachdenken.


    Ein Durchschnittsversandhändler zahlt bei einem Gewicht von 1-5 Kilo ~3,00 netto pro Paket. Selbst bei einer Million Sendungen im Jahr wird der Preis nicht wesentlich weniger sein. Vllt 50 Cent.

    Retouren müssen kontrolliert, ggf. neu eingetütet, wieder eingebucht etc werden. Das ist alles Aufwand, der Geld kostet.


    Schickt man ein Paket unfrei zurück, kostet es dem Händler 15,00€
    Diese 15 Euro kann er dem Kunden in Rechnung stellen. Bei einem Warenwert von weniger als 40€ komplett. Und bei einem Warenwert von mehr als 40€ anteilig.

  20. #20
    Gesperrt
    Registriert seit
    Nov 2012
    Beiträge
    1.646
    Danksagungen
    14

    Standard Re: Etliche Versandhändler wollen Retouren bald in Rechnung stellen

    Zitat Zitat von C-H-T Beitrag anzeigen
    ...
    Ich wusste gar nicht das es gesetzlich vorgeschrieben war, ich dachte das wäre generell Kulanz bzw. eine Serviceleistung.
    ..
    gesetzliches Widerrufsrecht.
    googeln was das ist.
    danach am besten bei den Leuten entschuldigen die man als blöd bezeichnet hat, obwohl man selbst einfach keinen Plan hat.

    Ansonsten, solange unser geltendes deutsches Recht zu dem Thema nicht geändert wurde wird auch kein Händler Geld für eine Rücksendung im Rahmen des Widerrufsrechts verlangen können.

Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •